Übergang in die normale Ernährung

Dieses Thema im Forum "Freu Ecke" wurde erstellt von thommyyy, 25. Mai 2017.

  1. thommyyy

    thommyyy Neuling

    Registriert seit:
    25. Mai 2017
    Beiträge:
    6
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo,

    Zu mir: 28Jahre, 178cm groß, Gewicht 75Kg (vor der Diät 80Kg), KFA ca 12%

    ich habe nun 7 Wochen eine anabole Diät durchgezogen. 6Tage maximal 2700Kcal mit 30g Carbs. und Samstags 1x Cheatday.
    Ich bin ganz zufrieden da ich zügig mein Wunschgewicht erreicht habe. (Vermute mal durch Wasserverlust und etwas Fett) [​IMG]

    Nun möchte ich wieder auf meine normale Ernährung umsteigen.
    Mein Kollege der diese Diät schon öfters durchgeführt hat und schon einige Jahre am Eisen ist, sagte das ich meine Carbs die ersten 1-2 Wochen teilweise erhöhen sollte und meine Kcal auf 3000-3100 steigern kann.

    Ich habe bisher leider noch keine genaue Richtung "nach der Keto" gefunden, daher bitte ich euch um Hilfe oder Ratschläge.

    Hier meine Idee:
    3000 Kcal - 3100Kcal (Erhaltungskalorien)
    1. Woche ~100g KH, 15% /// ~80g Fett , 25% /// 450g Eiweiß , 60%
    2. Woche ~150g KH, 20% /// ~80g Fett , 25% /// 410g Eiweiß , 55%

    Nach den 2 Wochen sollte sich der Körper wieder an den Kohlenhydraten angepasst haben, sodass ich anschließend normal weiter essen kann.

    ab der 3. Woche
    Normale Ernährung wäre dann bei mir:
    3000kcal
    230g Kohlenhydrathe - 30%
    350g Eiweiß - 45%
    80g Fett - 25%.

    Liebe Grüße
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc


    Grundlegender Denkfehler.

    Wenn du wieder in deine frühere Ernährung wechselst, wirst du auch wieder die alten Probleme bekommen, nur geht es jetzt vermutlich schneller.
     
  4. thommyyy

    thommyyy Neuling

    Registriert seit:
    25. Mai 2017
    Beiträge:
    6
    Geschlecht:
    männlich
    Es muss doch eine Möglichkeit geben von der no carb diät auf die low fat Ernährung zu gehen und das Gewicht + Körperfettanteil zu halten?!
     
  5. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Natürlich gibt es da Wege. Aber einfach wird das nicht.

    LowFat ist für dich eine "normale Ernährung"? Mein Beileid.

    Wo liegt der größte Nachteil einer HighCarb-Ernährung? Man ist den starken Schwankungen im Blutzucker- und Insulinspiegel unterworfen. Das bedeutet praktisch zwangsläufig viel Hunger.
    Wenn man dann dazu noch das schmackhafte, fetthaltige Essen gewöhnt ist, wird einem der fade LowFat-Kram kaum schmecken. Auf Dauer wirst du sehr auf den Energiegehalt der Nahrung achten müssen.

    Ich lebe seit etwa einem Jahr auch nicht mehr streng ketogen, aber ich meide nach wie vor Zucker und Mehlprodukte so wie Kartoffeln und andere stark KH-haltige Gemüse. Meine Ernährung kann man als klassisches LowCarb bezeichnen. In Ketose bin ich immer mal wieder für 2-3 Tage, aber es ist mir nicht mehr so wichtig. Da ich mich innerhalb der Jahre daran gewöhnt habe, gibt es auch kaum Anzeichen für eine Umstellung
     
    Arivel, Sofi und Aniketo gefällt das.
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. thommyyy

    thommyyy Neuling

    Registriert seit:
    25. Mai 2017
    Beiträge:
    6
    Geschlecht:
    männlich
    Hey, danke für deine Antwort. Natürlich ist diese low fat Variante keine "normale Ernährung". Ich möchte einfach nur eine Richtlinie wo ich nun in den nächsten Sommermonaten "normal" Essen kann ohne dabei mein Körperfettanteil sowie an Gewicht zunehme.

    Lg
     
  8. wisgard

    wisgard Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2016
    Beiträge:
    367
    Geschlecht:
    weiblich
    WARUM willst du das denn?
    Du kannst doch auch den Sommerüber statt low fat low carb/high fat essen, ohne dir was verkneifen zu müssen. Ich habe für mich beschlossen, das auch zu tun. Also nicht streng ketogen, dafür gibts bald viel zu viele lecker Sachen aus meinem Garten, aber low carb. Wir haben den Garten extra so angelegt, daß für mich auch jede Menge dabei ist. Viele verschiedene Beeren, viel grünes Blattgemüse, Radischen, Gurken,Tomaten, Kürbis, Auberginen, von den Kartoffeln werde ich sicher auch ein paar wenige essen ... sogar eine "Unkrautecke" haben wir, weil ich gerne Wildkräuter esse.

    Welche KHs sind dir denn so wichtig, daß du auf low fat umstellen willst?
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2017
    Arivel gefällt das.
  9. wisgard

    wisgard Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2016
    Beiträge:
    367
    Geschlecht:
    weiblich


    Du kannst doch "normal" essen. Laß einfach Getreide, Zucker und allen Fertigfraß weg.
     
    ginTonnix gefällt das.
  10. thommyyy

    thommyyy Neuling

    Registriert seit:
    25. Mai 2017
    Beiträge:
    6
    Geschlecht:
    männlich
    Ich hatte bisher Samstags immer einen Cheatday eingelegt. Der soll auch bestehen bleiben. Ich esse einfach zu gerne Reis Nudeln & auch Vollkornbrot. Die Keto Diät wollte ich wirklich nur mal testen um nach der Massephase meinen Kfa und um das Gewicht wieder zu stabilisieren.

    Einigen Youtubevideos konnte ich entnehmen das man einfach seine 1g Fat & 2-2,2g Ew pro Kg zu sich nehmen sollte und rest Kh. Natürlich nicht direkt nach der Keto sondern langsam heran tasten.

    Ich hatte gedacht das diese Meinung hier jemand bestätigen kann
     
    wisgard gefällt das.
  11. wisgard

    wisgard Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2016
    Beiträge:
    367
    Geschlecht:
    weiblich
    Das kannst du natürlich tun. Aber erfahrungsgemäß tritt bei den meisten genau dann der Jojo-Effekt ein.
    Ich habe Diabetes Typ2 und habe früher regelmäßig Zucker gemessen. Da kann ich anhand meiner Blutzuckerwerte genau sehen, wie bei einer solchen Ernährung der Zucker hoch und runter schnippst. Du wirst wieder mehr Hunger haben, KHs essen und fleißig Insulin ausschütten. Insulin ist dafür da, Energie, die nicht benötigt wird, als Fett einzulagern.
    Das nächste Problem ist die Fehlernährung. Du hast Hunger, ißt KHs (Nudeln, Reis, Zucker usw.), was aber nicht das ist, was dein Körper braucht. Also schreit er nach mehr und du ißt wieder das Falsche. Ein Teufelskreis. Extra scherschwerend kommt dazu das Insulin.

    Ganz ehrlich, du KANNST dich so ernähren, wie du es dir so vorgestellt hast. Aber glaube mir, in Bezug aufs Gewicht halten und Gewicht reduzieren ist das der schwierigere Weg.
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. thommyyy

    thommyyy Neuling

    Registriert seit:
    25. Mai 2017
    Beiträge:
    6
    Geschlecht:
    männlich
    Na gut, das Hungergefühl zu unterdrücken ist nicht das schwierige. Ich habe es nun 7 Wochen in einer Keto ausgehalten wo ich zwischendurch echt aufgeben wollte und keine Lust mehr auf das fettreiche Essen hatte. Um den Insulinausschuss in Waage zu halten wollte ich mich ja auch 2 Wochen langsam an den Carbs heran tasten und nicht gleich 200 - 300g rein hauen. 1. Woche 100g 2. 150g und dann etwas steigern.

    LG
     
  14. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Es ist im Grunde egal.
    Da du ja nur kurz und mit Unterbrechungen in Ketose warst, kannst du auch direkt wieder mit HighCarb anfangen.
    Wenn du merken solltest, dass das so nicht taugt, kannst du ja wieder zu LowCarb wechseln.

    Cheat-Days sind übrigens nur eins: reiner Selbstbeschiss.
     
    Linea, runningmaus und wisgard gefällt das.
  15. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.878
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    @thommyyy

    Nach vielen Monaten ketogener Ernährung muss ich zwar sagen das auch ich heute immer noch sehr gerne KH esse aber ich finde das es gar nicht so wahnsinnig viel KH sein müssen.
    Ich kann auch morgens, mittags und abends ne große Portion Gemüsepfanne futtern und hab bei weitem noch nicht die 100g KH voll.

    Versuchs doch erst mal mit 50g KH, lass weiterhin Brot, Kartoffeln, Reis und Nudeln etc weg oder esse nur kleine Portionen.
    Knall dir den Teller vegetarisch vollmit Gemüse wenn du magst oder nimm hochwertige KH die den Blutzuckerspiegel nicht durch die Decke gehn lassen.
    Ganz einfaches LowCarb eben mit immer noch festen Regeln und dem Verzicht von Einfachzucker und Co.
    Esse weiterhin clean, also keine verarbeiteten Lebensmittel und wenig Chemie.

    Vielleicht ersparst du es dir dann damit in nem Jahr wieder 7 Wochen keto zu machen weil die Kilos zu schnell wieder drauf kamen.
     
    wisgard gefällt das.
  16. LeonC36

    LeonC36 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2015
    Beiträge:
    66
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    178
    Gewicht:
    102
    Zielgewicht:
    86,6
    Diätart:
    Ketogen
    Total daneben, viel zu viele Kalorien und viel zu viel Protein!

    Was machst Du beruflich? Betreibst Du regelmäßig einen Leistungssport?
     
  17. pamida01

    pamida01 Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2017
    Beiträge:
    50
    Geschlecht:
    weiblich
    Also ich ernähre mich jetzt seit gut 4 Monaten nur ketogen. Mir geht es wunderbar habe 14 Kilo abgenommen und bin sehr zufrieden. Ich hoffe mein Stoffwechsel ist ketoadaptiert und somit in der Lage den Stoffwechsel zwischen Gluckose und Fett möglichst schnell zu wechseln. Am Weeked waren wir eingeladen und ich habe nicht auf die KH geachtet. Wahrscheinlich bin ich raus aus der Ketose....meinem Gewicht hat es keine Veränderung abverlangt..Mein Ziel ist das Gewicht zu halten. Ich esse was ich möchte aber achte weiterhin auf die KH was nicht heisst dass es ab und an Ausnahmen gibt. Dein Eiweissgehalt ist enorm hoch sehe ich. Wie kommst du auf solche Werte?
     
  18. LeonC36

    LeonC36 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2015
    Beiträge:
    66
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    178
    Gewicht:
    102
    Zielgewicht:
    86,6
    Diätart:
    Ketogen
    Marketing der Supplementindustrie in den letzten 20.Jahren. ;)

    Teurer Durchlaufposten.
     
    pamida01 gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
phase 1 zu phase 2 übergang - kh-craving? Atkins Diät 25. April 2015
Probleme beim Übergang von LC nach AD? Atkins Diät 21. März 2014
Ich muss das Handtuch werfen, wie mache ich den Übergang Erfahrungen 6. August 2009
Angst vor Übergang zur Phase II Bin neu hier und habe schon Fragen 11. Oktober 2008
Übergang Phase 1 - Phase 2 Atkins-Diät-Gruppe 28. Juni 2007