Vegan und Ketogen?

Dieses Thema im Forum "Vorstellen" wurde erstellt von Bursbeli, 23. April 2014.

  1. flo

    flo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    1.967
    Medien:
    12
    Alben:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Diätart:
    vegetarisch ketogen
    AW: Vegan und Ketogen?

    zum Birkensaft: meines Wissens besteht die Süßkraft aus ca. 6% Zucker, und zwar ein Gemisch aus Saccharose und Invertzucker, wegen letzterem man ihn zwar Eindicken kann, aber nur durch Umkehrosmose kristallin bekommt.
    Saccharose und Invertzucker sind natürlich Ketose-feindlich, weil's ganz normaler Zucker ist.
    Beim Birkensaft gibt es die Urban Legend, dass er die Süßkraft aus Xylitol, einem mehrwertigen Alkohol, bezieht.
    Xylitol wird auch Birkenzucker genannt, weil Xylitol ursprünglich aus Birkenrinde gewonnen wurde, heute aus Maisabfall.
    In Birkenrinde sind aber nur in Kleinstmengen Xylitol vorhanden, so dass für eine Tüte Xylit Unmengen von Birke umgesetzt werden müssen. Auch in Birkensaft ist der nur in Spuren Xylitol vorhanden und hat damit keinen spürbaren Anteil an der Süßkraft.
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. atkins veggie

    atkins veggie Neuling

    Registriert seit:
    14. April 2014
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Westerwald


    AW: Vegan und Ketogen?

    Du Flo, ich meinte keinen Birkenzucker, sondern Sirup aus Birkensaft- das machen wir selbst und funzt gut. Wir verwenden dafür den reinen Saft und der ist auch nicht so süß wie kristallines Xylit. Aber es reicht uns absolut aus, da wir unsere "Süße" normal aus Obst und Sirups (Agave, Ahorn) holen. Wir verwenden schon lange keinen Zucker oder Zuckeraustauschstoffe mehr. :D Vielleicht empfinden wir deshalb auch, wenn wir außerhalb speisen, vieles als extrem süß.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Mai 2014
  4. flo

    flo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    1.967
    Medien:
    12
    Alben:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Diätart:
    vegetarisch ketogen
    AW: Vegan und Ketogen?

    Genau, den meinte ich auch. Birkensaft besteht aus Zucker, "Birkenzucker" aus Xylit.
     
  5. Bernstein1950

    Bernstein1950 Neuling

    Registriert seit:
    26. Oktober 2015
    Beiträge:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Falls die Frage hier deplaziert erscheint, kann man sie eventuell in ein besseres Forum verschieben? Meine Suche brachte mich hierher.

    Wie kann ich Sojamilch selbst herstellen, die NICHT bitter schmeckt?

    Hallo, ich habe verschiedene Versuche hinter mir, Sojamilch aus weißen Sojabohnen herzustellen.

    Mein bisheriges Verfahren:

    100g Sojabohnen mit kochendem Wasserübergießen, eine halbe Stunde stehen lassen, Wasser abgießen
    Die Sojabohnen erneut mit kochendem Wasser übergießen, über Nacht stehen lassen
    Am nächsten Morgen Wasser erneut abgießen, mit einem halben Liter erneut auffüllen, im Hochleistungsmixer 2 Minuten mixen
    mit einem weiteren halben Liter auffüllen, in Topf füllen, unter Rühren vorsichtig zum Kochen bringen, um ein Überkochen zu vermeiden
    40 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren
    durch ein Sieb gießen, in das man ein weißes Tuch (Ich nehme ein Herrentaschentuch) gelegt hat
    abtropfen und abkühlen lassen, ggf. durch Drehen des Tuches die Flüssigkeit schneller herausdrücken
    Die Masse, die übrig bleibt, heißt Okara und kann in Gerichten verwendet werden, z. B. bei veganer Bolognese
    Die Milch ggf. mit Salz würzen, in den Kühlschrank stellen

    Ich habe verschiedene Sojabohnen probiert: Rapunzel und Davert aus dem Bioladen, kanadische aus dem Asialaden
    und Augenbohnen vom Biohof Lex. In allen Fällen schmeckt die Milch bitter. Hat jemand eine Ahnung, was ich falsch mache?

    Viele Grüße und Dank im Voraus

    Ulla
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Mausal

    Mausal Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    946
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weißwurstäquator
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    ~ 61 kg
    Zielgewicht:
    60 - 62 kg
    Diätart:
    Gewicht halten, ca. 2000 kcal
  8. Bernstein1950

    Bernstein1950 Neuling

    Registriert seit:
    26. Oktober 2015
    Beiträge:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Danke für Deine rasche Antwort, Mausal. Mit dem kalten Wasser hatte ich es zuerst auch gemacht, aber da ich in einer der vielen Anleitungen, die ich Netz fand, las, dass man mit dem kochenden Wasser die Bohnen besser entbittern könne, habe ich dann mit kochendem Wasser weitergemacht. Ich habe auch eine Version gemacht, in der ich das Okara aus dem rohen Sojapüree gewonnen habe, aber mit dem selben Ergebnis. Den von Dir geposteten link werde ich demnächst studieren.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Vegan ketogen - ein Selbstversuch Statistik / Tagebücher 31. Mai 2016
Vegan Ketogen Erfahrungen 31. Dezember 2015
ketogen vegan? sport? metformin? Alles über die Ketose 24. März 2015
Vegetarisch/Vegan Ketogen und glücklich :) Vorstellen 14. April 2014
30 kg müssen weg - kaputte Schilddrüse und Veganerin - dennoch ketogen ernähren? Vorstellen 6. März 2012