Viele Grüße aus der geographischen Mitte von Deutschland

Dieses Thema im Forum "Vorstellen" wurde erstellt von Siggi99330, 23. November 2004.

  1. Siggi99330

    Siggi99330 Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    312
    Hallo Leute,

    nachdem ich nun lange Zeit ketogen bin und mich auch schon ab und an in anderen LC-Foren rumgetrieben habe, wollte ich mal neugierig sein, wie es hier läuft und ob es evtl. Synergien und gemeinsame Interessen bei LC gibt. Was gibt es zu mir zu sagen? Mein Beweggrund für die LC sind meine familiären Anlagen, die mir ein statistisches Mittel (aus Eltern und Geschwistern) von über 130 Kilo bei 1,70 m sichern. Ich muß auch ketogen bleiben, weil bei mir der Jojo so groß ist, daß ich nichtketogen fast so schnell zunehme wie ein gutes Hausschwein (Man geht in der Landwirtschaft von bis zu einem Pfund aus) - sagt meine Frau.
    Ich betreibe einen gemeinnützigen Verein für ketogene Ernährung (DKSV e.V.) seit 1998, helfe Leuten, die LC längerfristig durchzuhalten wollen in Seminaren und beschäftige mich forschungsmäßig mit Stoffwechseltests und der freie-Radikal-Messung zwecks Nutzen für die LC. Ich finde das Forum sehr ansprechend und bin gespannt auf neue Ideen.

    MFG Siggi


    Editiert wegen Entfernung der Benachrichtigungs-Funktion
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. steroh

    steroh Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    1.071
    Ort:
    Dortmund


    hallo siggi

    da haben wir ja einen echten experten hier in der runde...ich begrüsse dich ganz herzlich...vielleicht schreibst du mal ein wenig was du schon abgenommen hast. Über berichte über den Stoffwechsel freuen wir uns natürlich genauso..

    liebe grüsse

    steroh
     
  4. gambler110

    gambler110 Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    252
    Hallo auch von mir. Ist immer ein Gewinn einen langjährigen Experten an unserer Seite zu haben.
     
  5. isa-maus

    isa-maus Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    102
    hallo siggi

    herzlich willkommen hier in der runde. es würde mich auch sehr interessieren, wie lange du dich schon mit ketogener ernährung befasst und wie du dich dabei fühlst. ich selbst bin erst seit gut 4 wochen dabei und lerne täglich neues. dabei entstehen natürlich viele unsicherheiten, zweifel und fragen. schade, dass ich nicht in deutschland wohne, sonst würde ich glatt in deinen verein eintreten.

    also, viel spass im forum und liebe grüsse
    isa
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Redharlekin

    Redharlekin Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2004
    Beiträge:
    51
    hallo nach thüringen

    bin auch neu hier

    viel erfolg
     
  8. Siggi99330

    Siggi99330 Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    312
    Hallo Steron, Gambler 110, Isa-maus und Redharlekin,

    vielen Dank für die Willkommensgrüße bzw. Vorschußlorbeeren. Ich bin zwar schon seit ca. 1992 dabei, aber teilweise mit unterschiedlichem Erfolg. Gestartet bin in mit 110 bei 1,70m und mit reinem Atkins nach der alten Variante von 1972 und einem total scheußlichen Pulver mit dem Namen "Kaffee-schlank" Man sollte den durch Zusätzen (Eiweiß)veredelten Kaffee trinken, dazu Atkins machen und dann schlank werden. Irgendwann bin ich auf den Trichter gekommen, daß die geschäftstüchtigen Verkäufer mich damit vera. hatten und es auch nur mit Atkins ging. Es waren phantastische Erfolge bis zu meinem früheren Idealgewicht von 63 Kilo. Leider hielt das alles nicht so lange und die Pausen nach Atkins wurden immer kürzer, um das Gewicht zu halten. Ich sah zu dieser Zeit auch wie eine Leiche im Gesicht aus. Es ist eben auch nicht nur bei Frauen ungerecht mit der Gewichtsverteilung - unten immer noch Bäuchlein und im Gesicht nur Knochen. Das Gewicht ging nach 2 Jahren immer weiter nach oben und das Durchhalten wurde auch immer schlechter. Mir war klar, daß es irgendeine Lösung geben mußte, sonst wäre ich in kurzer Zeit wieder über meinem Ausgangsgewicht bis in Richtung 130 gegangen und bei meinem fam. Risiken (MI, CA, paVK) konnte ich mir das überhaupt nicht erlauben. Eine nette Kollegin, die bei ähnlichen Bedingungen wie ich angefangen und die gleichen Durchhalte-Probleme hatte, hat dann tatsächlich ihr Kampfgewicht 135 erreicht, nachdem ich sie aus den Augen verlor. Mist! Eine ganze Atkins-Gruppe in Dresden ist mir vollkommen zusammengebrochen deswegen - noch mehr Mist! Aus den Beobachtungen an uns, in Dresden und einer Mini-Beobachtungsstudie an Ärzten als Versuchskarnickel wurde klar, daß man durch die ketogene Diät (und anderen Diäten auch) ungewollt eine psychische Dysbalanz noch verstärkt, die zu den unerwünschten Freßattacken und auch Krankheiten führen kann. Es geht dabei um eine Endorphin-Bilanz, die man irgendwie ausgleichen sollte, um sich diätmäßig im Griff zu behalten. Seitdem geht es halbwegs und ich halte meine 84-87 Kilo Wohlfühlgewicht so halbwegs im Rahmen.
    Allerdings mußte ich sehr schmerzhaft feststellen, daß das Durchhalten häufig gar nicht so im Interesse von Fachleuten und auch vielen Forenbetreibern ist, weil dann ein gesunder Mensch ja keine Pillen und auch keine Eiweißpulver.. mehr braucht. Deshalb habe ich mir viele Feinde auf diesem Sektor bis hin zu Forenrausschmissen gemacht und bin jetzt vorsichtig und lese mehr als ich schreiben werde. Wer allerdings ähnliche Probleme haben sollte, der kann sich gern bei uns auf der Website informieren.
    Unser Ketarier-Verein (wir nennen uns so wegen "Ket" von "ketogen" und "arier" in Analogie zu den "Vegetariern") war ursprünglich gegründet, um den Mitgliedern durch gegenseitige Unterstützung und Hilfe das Leben zu erleichtern, Treffen zu organisieren und evtl. versprengten LC-Gruppen einen Dachverein zu geben, damit Lowcarb-Ernährung eine Lobby in Deutschland bekommt. Leider ist dieses Konzept nicht aufgegangen, da einige Forenbetreiber regelrecht Angst vor diesem Verein (und um ihren Einfluß) haben und ihn exzessiv in die Sekte-Ecke drängen. So dümpelt er zur Zeit vor sich hin - Schade. Aber es ist eben eine Frage, ob man von den Massen ungewollte Dinge weiterhin machen oder tote Pferde lieber schlachten sollte???
    Also habe ich mich neuen Aufgaben zugewandt und kümmere mich mehr um gesundheitliche Aspekte von Langzeit-Lowcarb - deswegen auch die Verwendung verschiedenster Meßmethoden, insbesondere der freien Radikale, dazu. Es gibt viel zu beachten.

    MFG Siggi
     
  9. Pitchi

    Pitchi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    3.219


    Na sowas....erstmal auch von mir ein herzlich Willkommen.
    Hier wirst du ganz bestimmt nicht rausgeschmissen....sind eine nette "kleine" Runde :wink:

    Hab mit Interesse dein Posting gelesen....da hast du ja schon einiges mitgemacht. Kann mir gar nicht vorstellen das Forenbetreiber so einen Wind machen....na sind halt nicht alle so nett wie unser Toddy :mrgreen:
     
  10. Siggi99330

    Siggi99330 Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    312
    @ Pitchi,

    Dein Wort in Gottes Ohren.

    MFG Siggi
     
  11. Redharlekin

    Redharlekin Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2004
    Beiträge:
    51
    das hört sich ja nicht so rosig an.

    es gibt eben diese und jene foren.
    aber die meisten sind nunmal auf € angewiesen, betreiben nebenbei ein forenshop oder beziehen beiträge von den forenmitgliedern. das man aber "schlanke" mitglieder rauswirft ist mir allerdings neu.
    das man atkins in ger nicht hoffähig machen kann, liegt aber allerdings an mehreren faktoren:
    1. unser medizinisches team, kaum ein arzt kennt sich mit atkins, bzw. lc so aus wie manches forenmitglied (eigenerfahrungen!)
    2. wird es von der presse, erst neulich in fitforfun (strunz-sender) derart in den dreck gezogen, das man als normal sterblicher nur abwinken kann
    3. wird sich die lobby der großen firmen, wie nestleè, du darfst, becel.... nicht die butter vom brot nehmen lassen
    4. die medikamentenlobby, meinst du das bayer sich darum bemüht, das alle mit erhöhtem cholesterin sich nach atkins ernähren??? ich glaube nicht, die werden alles daran setzen, das sich diese form nicht ausbreitet
    5. was ist mit deutschlands dümmsten showmaster, wenn ich das kann, können sie das auch harry weinfurth mit seinem slimfast
    6. apotheken, die hätten doch deutlich weniger umsatz
    7. krankenkassen, wer wagt schon so einen vorstoß?? wenn es eine kasse machen würde, und würde wegen irgendwelchen nebenerscheinungen, und sei es nur schwindel oder die sog. atkinsgrippe ein erkranktes mkitglied bekommen, würden die doch keinen fuß mehr auf den boden bekommen.
    8 unsere lieben ernährungswissenschaftler, wie in dem beitrag von fitforfun, der im spot sein neues buch zeigte und atkins als dummheit des jahrhunderts bezeichnete. die wollen ihre bücher verkaufen.

    es geht nicht um uns, die gesund und fit werden wollen, es geht um die, die immer mehr €€€€€€€ haben wollen.

    es ist eben ein schweinestaat.
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Siggi99330

    Siggi99330 Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    312
    Wir nennen die Ökotrop.. deshalb gern Ökodoofologen. Smile.

    Das hast du sicher in vielen Recht. Allerdings hast du bevorzugt die äußeren Faktoren genannt. Die inneren (daß die Anwender keine o.g. Lobby haben, zerstritten sind und auch die Risiken bei der Anwendung von Atkins an sich) hast du vergessen. Mit den Kassen und der Pharma und einigen Süßkramherstellern habe ich mich auch schon oft und lange rumgeärgert - keiner gibt da Pfründe freiwillig ab.

    MFG Siggi
     
  14. Pitchi

    Pitchi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    3.219
    Aber trotz allem ist Atkins auch hier bei uns auf dem Vormarsch....hab mir letztens wieder Keto Stix aus der Apotheke geholt und da fragte die Verkäuferin ob ich auch Atkins mache....laut ihrer Aussage werden es täglich mehr die sich auch in der Apotheke nach geeigneten Nahrungsergänzungen etc. erkundigen.
     
  15. Redharlekin

    Redharlekin Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2004
    Beiträge:
    51
    dachverband hin, dachverband her,

    für was brauchen wir soetwas????

    den größten dachverband in ger, dem bundestag streiten die jeden tag auf's neue, dazu hätte ich ehrlich gesagt null bock, oder auch keine lust.

    die foren sind genau das, was wir brauchen, haben die richtige größe und zergehen nicht in der bürokratie und verwaltung.
    kleine foren sind flexibler, anpassungsfähiger und vor allem selbstständig, was mit einem dachverband nicht möglich wär.
    schau dir die ganzen dachverbände doch einmal an.
    ob igm, verdi.... alles zerstritten, da fehlt der nötige blick für die realität,
    das sind alles nur saure gurken.
     
  16. Redharlekin

    Redharlekin Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2004
    Beiträge:
    51
    @pitchi

    du sprichst von einer apotheke,

    wir sprechen hier von GERMANY .
    lc mag zwar in der, oder auch mehreren apo's auf dem vormarsch sein, aber es wird von alles seiten geblockt. in amiland geht lc rapide zurück, und dieser rückzug macht sich hier auch schon breit. rede mal nicht alles schöner als es ist.
    es gibt auch viele, die mit lc abgenommen haben, dann aber wieder "normal" gegessen haben und fetter wurden als vorher, das sind die paradebeispiele der atkinsgegner, und die findest du weltweit. deshalb warnen auch alle vor atkins.
    und sobald du obst oder gemüse isst gilst du in deren augen nicht mehr als lowcarbler.
    lowcarb liegt auf dem sterbebett, ein aufschwung ist nicht in sicht.
     
  17. Siggi99330

    Siggi99330 Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    312
    ich muß leider Redharlekin Recht geben in Bezug auf die lage in DT. Durch die "Verwässerung" der Aktins-Diät ist auch bei vielen der Mißerfolg auf lange Zeit vorprogrammiert. Die Natur läßt sich eben nicht so einfach verschei.. und unsere Leber ist ziemlich lernfähig. Wenn jemand eine funktionierde Diät-Variante so abwandelt, daß sie den Wünschen der Anwender (möglichst nix oder nur wenig ändern) und denen der Verkäufer (einfach herzustellende Massenprodukte mit wenig Änderung bei bestehenden Technologien) gerecht wird, dann besteht schon das Risiko, daß die Wirkdauer dann begrenzt ist. Das fing bei der Neuschreibung der Atkins-Diät durch seine "Erben" an, wo man häufig feststellen muß, daß eine Teil der Anfänger mit 20 Gramm KH/Tag gar nicht erst in die Ketose kommen, sich wundern wenn nix läuft und die Nebenwirkungen mega sind. Das geht mit Herrn Dr. Agatson weiter - was ist dort von den Atkins-Prinzipien noch übrig geblieben? Da kann ich es doch gleich auf lange Sicht sein lassen, wenn ich in Phase 4 wieder normal zuschlage, hohe Insulinspiegel incl. Freßlust bekomme. Dann ist alles wieder futsch, was ich mir in Phase eins erarbeitet habe. Dazu noch der auf Sparmodus umgestellte Stoffwechsel und du hast den besten Jojo der Welt. So dumm sind die Amis nun auch wieder nicht, daß sich das nicht rumspricht. Dort gehts einfach und prakmatisch darum "It works" oder "forget ist".

    Wegen dem Verband: Wenn du schon Beispiele anführst, dann bedenke, wie viel die von dir geschmähten Gewerkschaften in den letzten Jahren an sozialen Errungenschaften gerettet haben. Wenn es nach dem Willen der Bosse ginge, dann sähe es ziemlich mies aus mit vielen. Der Arbeitgeberverband schenkt keinem was umsonst. Die sind nämlich gut organisiert. Auch in der Politk: Trotz der dummen Rumeierei hat unser Land doch die längste Friedensperiode samt Basis-Demokratie zu verzeichnen. Ohne große Parteien wäre hier sicher Anarchie und/oder Diktatur.
    Bei LC dachte ich z.B. daran, Ärzten zu helfen, die sich mit LC öffentlich identifizieren und dann von ihren eigenen Verbänden und der Pharma geächtet werden. Das ist ein wichtiger Grund, warum sich da so wenige damit identifzieren. Auch kann ein Verein Mitglieder an geeignete Ärzte leiten, kann legal Abmahnungen an totale Lügen bei Veröffentlichungen gegen LC verteilen. Da überlegen es sich die Leute von fitforfun und DGE dreimal, ob sie gequirlte Sch. laut Schimanki unter die Massen streuen, weil es ihr Geld kostet.

    Wenn du als Vertreter einer größeren Organisation bei Medien, bei Kassen, bei Politikern.. vorsprichst, dann ist das was ganz anderes, als wenn Mr. Kleinpopel aus Klein-Pusemuckel sich meldet - Ablage P. Auch die großen Ernährungspäpste und die DGE, DDG.. lachen sich tot über Foren und Einzelpersonen bzw. ignorieren sie. Eine Organisation läßt sich nicht so leicht ignorieren. Smile.
    Ein Forum ist zwar eine feine Sache, aber es gibt keine größeren Rechtsverbindlichkeiten, du kannst nichts von der Steuer absetzen, bist juristisch nicht handlungsfähig wie ein gemeinnütziger Verein.. - es gibt viele Vorteile gegenüber einem Forum.

    MFG Siggi
     
  18. Pitchi

    Pitchi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    3.219
    Also ehrlich gesagt is es mir auch völlig schnuppe ob Atkins nun anerkannt ist oder nicht.....solange mir meine Waage sagt das es abwärts geht und es mir dabei blendend geht kann mir ruhig jeder sagen wie schlecht das ist.....einzig der Erfolg zählt. Diäten die von allen Seiten anerkannt sind hab ich schon zu genüge gemacht....und was hat es gebracht? Nix!

    Diäten helfen auf Dauer eh nur wenn man seine Eßgewohnheiten komplett umstellt....sobal man wieder so ißt wie vorher kommt bei jeder Diät der Jojo und schlägt zurück.

    Eßgewohnheiten umstellen und mehr Bewegung.....alles andere hilft vielleicht für ein paar Monate und um lästige Pfunde loszuwerden aber ganz sicher nicht für die Ewigkeit.
     
  19. Siggi99330

    Siggi99330 Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    312
    Zitat:"Eßgewohnheiten umstellen und mehr Bewegung.....alles andere hilft vielleicht für ein paar Monate und um lästige Pfunde loszuwerden aber ganz sicher nicht für die Ewigkeit. " das kannst du Dir einrahmen lassen, weils gut ist.
    Das kleine Problem - auch bei der Keto/LC gibt es Fallstricke, die man erst zu sehen bekommt, wenn die Schlinge schon ziemlich fest zugezogen ist und man zappelt.

    MFG Siggi
     
  20. Pitchi

    Pitchi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    3.219
    Tja, die perfekt Diät gibts ja leider nicht.....am besten wäre immer noch gar nicht erst zuzunehmen, aber ich glaub den Zeitpunkt hab ich verpasst :wink:

    Ein Kumpel von mir hat seit Mai 40kg abgenommen....mit FdH, hab ich auch schonmal probiert aber mein Heißhunger ist quasi legendär....da fall ich früher oder später immer um. Daher ist Atkins für mich bisher die beste Wahl, keine Freßattacke seit 10 Wochen. Wie das allerdings in 2-3 Monaten oder in 1 Jahr aussieht kann man vorher ja nie wissen.

    Was genau meinst du denn mit "Fallstricke"? Wäre gut zu wissen....vielleicht kann man dann dem einen oder anderen Strick ausweichen :wink:
     
  21. Redharlekin

    Redharlekin Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2004
    Beiträge:
    51
    @siggi
    ich gebe dir größtenteils auch recht, aber haben uns die gewerkschaften nicht auch in den ruin getrieben?????
    immer mehr geld für immer weniger wochenarbeitsstunden???? denk mal an vw! warum stehen die so blöd da, oder mb, opel, um nur einige zu nennen, oder karstadt-quelle... alles gewerkschaftsbedingt ruiniert. was die gewerkschaften aufgebaut haben kostet uns jetzt jede menge geld und jede menge arbeitsplätze.
    und schau dir doch die bosse der gewerkschaften an, leute von uns, die sich mal eben in hannover ein herrenhaus für einige millionen € kaufen.
    bei einem dachverband, wo dann auch mitgliederbeiträge fällig wären, wäre das der gleiche mist!
    und nochmal, ich bin der meinung, das man in foren besser aufgehoben ist als in einem verband. für was brauchen wir das???????
    das ist so überflüssig wie ein kropf
    rechtsgrundlagen? wofür??
    wir tauschen nur erfahrungen aus!
    hier schreibt keiner ein rezept oder eine verordnung
    und wenn du mit irgendwem knatsch hast, kümmern sich die admins schon darum, das sind deine richter!
    schönen abend
     
  22. Siggi99330

    Siggi99330 Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    312
    O.K. - eigentlich habt ihr ja alle Recht: Wozu für andere den sogenannten A. aufreißen? Den dummem Gen-Fehler stelle ich leider immer wieder bei mir fest - Entschuldigung.

    Das Problem bei den Organisationen wäre z.B. schon die Mitgliederbeiträge. Bloß womit willst du das nötigste (Porto für Anfragen, Werbung, Anwaltunterstützung, Netz-Flaterate, Druckerpapier bezahlen, wenn keiner was einzahlt? Bei den Produkten wie Süßkram oder Medikamente zahlen das die Hersteller aus der Portokasse. Womit soll man sich sonst finanzieren? Wir als Ketarier-Verein machen das, indem wir unser jahrelang erprobtes ketogenes Bäcker-Brot/Brötchen auch an andere Interessierte aus Deutschland und Österreich vertreiben - reicht aber nicht hinten und vorn.

    Fallstricke? Z.B. eine zu laxe Herangehensweise sorgt meist dafür, daß man irgendwann immer schwerer in die Ketose kommt und es ganz aufgibt. Zu häufige Wechsel schmälern den Erfolg bei den Lipidwerten...

    MFG Siggi
     
  23. isa-maus

    isa-maus Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    102
    gueten morgen siggi

    ich fand deinen beitrag sehr interessant und freue mich auf weitere inputs von dir.

    lg
    isa
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
viele Grüße vom Schaf Vorstellen 24. August 2013
Hallo und viele Grüße an das Super-Forum Vorstellen 15. August 2012
Viele Grüße aus dem schönen Warnemünde Vorstellen 21. April 2005
nochmal: Viele Grüße aus dem hohen Norden ;-) Vorstellen 29. März 2005
Viele Grüße aus dem hohen Norden :) Vorstellen 29. März 2005