Vitamin D - Nicolai Worm „Heilkraft D“

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft" wurde erstellt von logi21, 28. Juni 2009.

  1. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.138
    Diätart:
    Slow Food
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2012
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Annä

    Annä Guest

    guter, was supplementierst Du alles?
     
  4. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.138
    Diätart:
    Slow Food

    wenn ich zuhause bin fast gar nichts,
    auf reisen multivitamin/multimineral

    allgemein essen wir so, das alles ausgewogen ist,
    extra nur so dinge wie kürbiskerne, leinsamen
     
  5. yvstol

    yvstol Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    3.260
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    söckchen
    Größe:
    163
    Gewicht:
    91,2 am 26.11.2016
    Zielgewicht:
    85
    Diätart:
    weitestgehend LC

    Mit meiner Mangelverdauung nach Magenbypass-OP darf ich ja min. 2 x jährlich ne sehr große Bestimmung meiner Blut- und Vitaminwerte machen lassen. Gestern hab ich mir die Ergebnisse vom Blutabzapfen im März geholt.

    Im Vit. D-Bereich war ich immer grottenschlecht; da half nicht mal Dekristol 20000 (von denen ich eine lange Weile 2 Kapseln täglich einnahm, ohne dass sich meine Werte wesentlich verbesserten). Seit gut 2 Monaten sind die Dekristol alle. Nun hab ich eine neue Ärztin mit einem anderen Labor, und ich lese die Werte und kann es nicht glauben:

    25-Hydroxy-Vitamin-D3 i. S. (LC-MS/MS) 35,4 Mükrogramm/l (normal: 30-50)
    1,25-Dihydroxy-Vitamin-D3 i. S. °(RIA) 121 pg/ml (normal 20-63)

    DD sind bei erhöhten Werten zu beachten:
    • Therapie mit Vit. D-Präparaten
    • Wachstum
    • Hypothyreose
    • primärer Hyperparathyreoidismus
    • Sarkoidose
    • Rachitis Typ 2
    • Lymphome mit Hypercalcämie
    • Walker-Karzimom

    Empfehlung der Ärztin: keine weiter Supplementierung mit D3.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. kidimisa

    kidimisa Hausmeisterin Moderator

    Registriert seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    9.553
    Medien:
    418
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Moers
    Größe:
    1,55
    Das liegt dann wohl an der Unwissenheit von
    Arzt und Labor, wie mit der Blutprobe umzugehen
    ist, wenn auf D3 getestet werden soll.
    Ich glaub Worm schreibt das auch in seinem Buch,
    hab es nicht gelesen.
     
  8. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    15.223
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    74
    Diätart:
    SlowFood
    Stimmt, ich hab's gelesen. Vitamin D Bestimmung ist in D noch nicht so verbreitet, manche Labore sind da wohl überfordert.
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. The Queen

    The Queen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2009
    Beiträge:
    1.447
    Ort:
    Odenwald


    AW: Vitamin D - Nicolai Worm „Heilkraft D“

    Ich habe eine für mich kostenpflichtige Blutuntersuchung machen lassen,und Zink, Selen und D Spiegel bestimmen zu lassen.
    wohlgemerkt ich befand mich da schon 4 Wochen in der Supplementierung.

    Calcidiol 37,5 (mangel) 75-250 ist normal
    Selen 1,3 normal
    Zink 14,5 normal

    Ich nehme seit März 2000IU D seit Mai 600 IU Selen und 30 Zink.

    "Wo wollen sie denn einen Vitaminmangel haben?" fragte mich der Arzt als ich nach der Untersuchung fragte:rolleyes:
     
  11. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    27.686
    AW: Vitamin D - Nicolai Worm „Heilkraft D“

    push
     
  12. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    15.223
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    74
    Diätart:
    SlowFood
    in einem anderen Thread kam das Thema auf - push
     
  13. Gloria34

    Gloria34 Neuling

    Registriert seit:
    5. September 2017
    Beiträge:
    9
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich nehme immer zu Beginn Herbst Vitamin D bis zum Frühling. Seit ich es einnehme und das sind jetzt schon ein paar Jahre gehören meine Winterdepressionen der Vergangenheit an, ob es jetzt davon kommt weiß ich nicht. Aber mir geht es sehr gut, auch habe ich gemerkt das ich nicht mehr extrem Haare verliere und mehr Energie habe.
     
    PerditaX gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Ketopause wegen Vitaminmangel Erfahrungen 3. Oktober 2017
Vitamin B Alles über die Ketose 21. Juli 2016
Merke ich es, wenn mir etwas fehlt (Vitamine/Mineralien) ? Nahrungsergänzungen & Supplemente 29. Februar 2016
Vitamin Kapseln Nahrungsergänzungen & Supplemente 8. Januar 2016
Vitamin D Mangel - Theorien? Atkins Diät 18. Dezember 2015