Vom Heilfasten direkt zur ketogenen Ernährung?

Dieses Thema im Forum "Bin neu hier und habe schon Fragen" wurde erstellt von Nessi3738, 3. November 2016.

  1. Nessi3738

    Nessi3738 Neuling

    Registriert seit:
    3. November 2016
    Beiträge:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    1.74 m
    Gewicht:
    73.7 Kg
    Zielgewicht:
    63 Kg
    Diätart:
    Ketogen
    Hallo ihr Lieben,

    Ich bin neu hier in diesem Forum und recherchiere seit ein paar Tagen im Internet zu dem o.g. Thema, finde aber keine wirklich zufriedenstellenden Antworten. :think: Deshalb wende ich mich nun hilfesuchend an euch :)

    Zu meiner Person:
    Ich bin 29 Jahre alt, weiblich, 1,74 m groß und wiege aktuell 73.7 Kg.
    Ich hab gerade eine 8 tägige Heilfastenkur gemacht, bei der ich mit 78.8 Kg gestartet bin und bei 73.0 Kg endete. Kein schlechtes Ergebnis finde ich :clap: ich habe im Anschluss 3 leichte Aufbautage gemacht mit rohem Gemüse, etwas Naturjoghurt und Gemüsesuppe, in denen ich die 73 Kg gehalten habe. Normalerweise nimmt man ja 1 - 2 Kg wieder zu, wegen leerem Darm etc, aber ich habe gleich versucht dem mit viel Sport entgegenzuwirken.

    Nun ist mein Plan, dass ich das als Einstieg in die ketogene Ernährung mit max. 20g KH am Tag nutze. Ich habe nun gestern den ersten Tag wieder normal und ketogen gegessen und hatte heute 1 Kg mehr auf der Waage. Ich schiebe das aktuell noch auf Wassereinlagerungen und Darmfüllung etc, habe aber Angst, dass ich trotzdem weiter zunehme.:think:

    Meine Frage an euch ist nun, ob dieser Übergang eigentlich so nahtlos funktioniert (der Körper ist ja nun schon in der Ketose) und wenn ja, wielange dieser Stillstand ca anhalten wird und ab wann ich damit rechnen kann weiter abzunehmen. 63 Kg sind mein Zielgewicht, es müssen also noch 10 Kg runter :nod:

    Freue mich auf eure Antworten :party:
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.944
    Ort:
    Thüringen


    Die Vorgehensweise , die ich mache, ist etwas anders.

    Fasten, ca.4-30 Tage, je nach Laune, dabei ykraftsport nicht vergessen, dann Aufbau mit Ei, Rinderhack, kein Gemüse.

    Du könntest auch mal überlegen, ob eine Änderung des Körperaufbaus mit etwas mehr Muskulatur nicht besser aussieht, als ein reines 63 kg Ziel.
     
  4. wisgard

    wisgard Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2016
    Beiträge:
    367
    Geschlecht:
    weiblich
    Kan man, wenn man fastet, wenigstens seinen morgentlichen Matchatee trinken? Wenn ja, mit oder ohne Sahne und Kokosfett?
     
  5. Nessi3738

    Nessi3738 Neuling

    Registriert seit:
    3. November 2016
    Beiträge:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    1.74 m
    Gewicht:
    73.7 Kg
    Zielgewicht:
    63 Kg
    Diätart:
    Ketogen
    @wisgard
    Beim Heilfasten habe ich nur Wasser und ungesüßten Kräutertee zu mir genommen. Sahne und Kokosfett sind eigentlich erlaubt, weil der Darm dadurch wieder arbeiten muss.

    @Michael62
    Ich mache viel Sport, eine gute Mischung aus Kraft und Ausdauer und natürlich will ich sportlich schlank sein und nicht abgemagert. Das war aber nicht meine Frage..
     
    wisgard gefällt das.
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Boejchen

    Boejchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2016
    Beiträge:
    173
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Breitenbach
    Name:
    Klaus
    Größe:
    174
    Gewicht:
    90
    Zielgewicht:
    80
    Diätart:
    Ketogene Ernährung / Intermittierendes Fasten.
    Matchatee ist kein Thema. Aber (eigentlich im Sinne der Definition) weder mit Sahne noch Butter, Öl etc. was den Übergang in die Ketose angeht, ist das vielleicht noch nicht ganz ausgestanden. Je nach dem wieviele KH vorher "normal" waren, kann die Umstellung wohl bis zu 4 Wochen dauern, bis man Fett adaptiert ist. Sport verkürzt diese Zeit aber ziemlich sicher. Das eine Kilo zunahme würd mich kalt lassen. Ausser dem Darmvolumen kann das auch durch die typische Ungenauigkeit der Waage, etwas mehr Salz Konsum, viel trinken, mehr Sport als sonst und damit mehr aufgepumpte Muskeln verursacht werden. Die Waage ist ein tückisch Ding :). Am besten wenn überhaupt ein mal pro Woche zur gleichen Zeit unter möglichst gleichen Bedingungen messen. Besser ist aber auf jeden Fall den Hüftumfang un Tailienumfang messen. Den das gibt "Annähernd" mehr information her.
     
    Nessi3738 gefällt das.
  8. peter9999

    peter9999 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2015
    Beiträge:
    463
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wien
    Größe:
    176
    Gewicht:
    81
    Zielgewicht:
    75
    vom fasten zu lchf ist super. aber aufpassen mit dem fett. also zb wenn ich fasten breche und gleich etwas sehr olivenölartiges esse, gehts dahin mit dem bristol-schnellzug.. eher salat, fleisch etc.
     
    Nessi3738 gefällt das.
  9. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.425
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc


    Heilfasten? Das ist doch diese weitestgehend nutzneutrale Aktion bei der die Leute "self stoned" sind und meinen dass diese Gefühle wirklich mit einer Verbesserung des Gesundheitszustandes zusammenhängen.
    Es spricht aber nichts dagegen, wenn man danach eine ketogene Ernährung beginnt
     
    zuchtperle und runningmaus gefällt das.
  10. peter9999

    peter9999 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2015
    Beiträge:
    463
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wien
    Größe:
    176
    Gewicht:
    81
    Zielgewicht:
    75
    "self stoned" ;) klingt gut, aber urlaub würd ich deswegen nicht nehmen
     
  11. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.944
    Ort:
    Thüringen

    Wollte dir nicht zu nahe treten.

    Ausdauer und Krafttraining sind im Fasten komplett anders zu bewerten.

    Literaturtips: Lyle Mc Donald : Stubborn Fat Protokol und Ultimate Diet 2.0

    Beim Fasten muss man sehr genau wissen, was man erreichen will. Je nachdem geht man dann unterschiedlich vor.

    Frauen bauen wegen dem Östrogenspiegel leicht Muskel ab und leicht Fett auf. Der Muskelerhalt ist das A+O für Frauen in Diät.

    Das Ganze ist dann auch noch in hohem Masse von Insulin und Hormonspiegel und Körperfett % abhängig.

    Wenn Du nicht aus gesundheitlichen Gründen fastest, ist PSMF effektiver für Frauen.
     
    Nessi3738 gefällt das.
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.944
    Ort:
    Thüringen
    Nein, Tiga.

    Heil- Fasten kommt nicht vom Seelenheil sondern von der Heilung des Körpers.

    Wenn du Fettadaptiert bist gibt es auch keine Marienerscheinungen, da das Gehirn sauber über Ketone versorgt wird.

    Fasten initiiert aber Zellreinigungs und Heilungsprozesse, sogar die zelluläre DNA stellt sich um.

    Deswegen macht es schon Sinn ab und zu mal zu fasten.

    Für das Selfstoning gibt es genügend Pflanzen und Pilzarten.
     
    zuchtperle gefällt das.
  14. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    904
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Tiga, bei deinen Kommentaren zum Fasten hier und anderswo denke ich öfter "...ja und früher dachte man die Erde wäre eine Scheibe" ;)
    Hast du da schlechte Erfahrungen gemacht oder wie kommt das?

    Das "Selfstoned" habe ich als ein etwas unnatürliches Aufgekratztsein erlebt, wenn man nichts isst, aber der Körper stark erwartet das da jetzt wie gewohnt was kommt. Man könnte es vllt auch "ein bisschen verrückt vor Hunger" nennen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. November 2016
  15. Nessi3738

    Nessi3738 Neuling

    Registriert seit:
    3. November 2016
    Beiträge:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    1.74 m
    Gewicht:
    73.7 Kg
    Zielgewicht:
    63 Kg
    Diätart:
    Ketogen
    @wisgard @Boejchen Da habe ich ausversehen das Wort "nicht" weggelassen. Natürlich sind Sahne und co nicht erlaubt beim Heilfasten.:shake:

    Ansonsten vielen Dank für eure Antworten, die waren in der Tat hilfreich. Ich werde das Forum noch etwas durchstöbern nach Tips & Tricks, um das ganze so angenehm wie möglich zu gestalten,
    bin aber mit eurem positiven Feedback höchst motiviert so weiterzumachen. :nod:
     
  16. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.425
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Das mit der erde und der Scheibe denke ich auch immer wenn ich die Leute übers Fasten reden höre ;)
     
  17. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    904
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Von irgendwelchen Fastenkuren usw halte ich nix, was aber daran liegen kann das ich darüber so gut wie nix weiß.
    Aber die temporäre Kalorienrestriktion zumindest beim IF hat nachweislich sehr viele positive Aspekte.

    So wie ich das gelesen habe ist auch dies beim IF vorteilhafter. Die Kalorienrestriktion führt zur Einleitung der Autophagozytose, also den Abbau von beschädigten Proteinen, ungenutzten und beschädigten Immunzellen usw, aber erst durch die Kalorienaufnahme werden wieder die Aufbauprozesse eingeleitet für frische Leukozyten usw, bzw das gibt das "Signal" zur Regeneration.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. November 2016
  18. Mausal

    Mausal Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    946
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weißwurstäquator
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    ~ 61 kg
    Zielgewicht:
    60 - 62 kg
    Diätart:
    Gewicht halten, ca. 2000 kcal
    Ich find die Aussage "sogar die zelluläre DNA stellt sich um" eher fragwürdig. Was soll sich da denn umstellen?
     
  19. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.944
    Ort:
    Thüringen
    Das ist nicht fragwürdig sondern wissentschaftlich erforscht.
    Darauf basieren aktuelle Krebstherapien.

    Im Arte Film "Fasten" gibt es dazu eine Abschnitt.

    Die DNA Sequenz eines Menschen ist nach dreitägigem oder längerem Fasten eine andere. Scheinbar ist die DNA doch nicht so fest wie bisher gedacht.
     
  20. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    904
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Das sich die DNA Sequenz ändert glaube ich kaum, ehr an epigenetische Veränderungen der Genaktivitäten.
     
  21. Mausal

    Mausal Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    946
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weißwurstäquator
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    ~ 61 kg
    Zielgewicht:
    60 - 62 kg
    Diätart:
    Gewicht halten, ca. 2000 kcal
    Michael62 schau dir den Film besser nochmal an. Da hast du etwas falsch verstanden. Die DNA-Sequenz wird durch das Fasten nicht verändert - wenn das passieren würde, wäre das sogar höchst gefährlich (!), denn Veränderungen in der DNA-Sequenz sind ein Grund warum Krebs überhaupt erst entstehen kann. Das einzige was sich in den Zellen ändert ist die Genexpression. Das ist auch nicht verwunderlich, weil beim Fasten der Blutzuckerspiegel sinkt und die Zellen sich auf die Verwendung von Ketonkörpern als Brennstoff vorbereiten und anpassen müssen. Dafür müssen neue Enzyme und Proteine exprimiert werden, die unter Glucose-Verbrennung nicht benötigt werden.
     
  22. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.944
    Ort:
    Thüringen
    Da bin ich zu wenig Genetiker, ich hatte das so in Erinnerung, wenn du es im Detail besser weisst, danke für den Hinweis.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Fühle mich mit Keto aber auch mit Heilfasten und 10in2 sehr schlecht Bin neu hier und habe schon Fragen 19. März 2017
Umstellung von Heilfasten auf Ketogen Umfragen 18. März 2014
Atkins nach 5 Tage Heilfasten (Buchinger) Atkins-Diät-Gruppe 16. November 2013
Heilfasten Diät & Abnehmen Methoden die NICHT LowCarb sind 5. November 2011
Heilfasten als Vorschalttage??? Erfahrungen 8. Januar 2008