Warum nehme ich nicht weiter ab?

Dieses Thema im Forum "Bin neu hier und habe schon Fragen" wurde erstellt von LederMaffay, 15. Juni 2007.

  1. LederMaffay

    LederMaffay Neuling

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    22
    Ort:
    NRW
    Hi ekr,

    ja, hört sich gut an.
    Aber eine Frage habe ich noch (sry) - hast du bei den Plateaus irgendwas besonderes gemacht oder die Zeit einfach nur ausgesessen und stur weitergemacht bis die Pfunde purzelten?

    Ansonsten - Glückwunsch das es bei dir so gut geklappt hat. 15 Kilo runter sind schon einiges und da gehört viel Disziplin zu (nicht nur beim essen, sondern auch beim regelmässigen Sport)
    Achja - und du bist für mich sowas wie ein Beweis, dass es auch mit Ü30 noch klappen kann ordentlich abzunehmen (hab da einen Freund, der behauptet hartnäckig, dass die Rettungsringe in dem Alter permanent sind...) - danke dafür!

    lG
    LederMaffay
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Dallas

    Dallas Motivationsvorturnerin Moderator

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    18.950
    Medien:
    9
    Ort:
    Bad Neuenahr


    Wenn das so wäre, hätte ich mich ja gleich aufhängen können ;) Ist wohl eher eine Ausrede - damit man nicht anfangen muss...:cool:
     
  4. Honeylein

    Honeylein Guest

    Hey ich bin kurz U50 und nehme noch ab.

    Da hätte ich aber was gegen wenn das nicht mehr möglich wäre.

    Es ist sicher nicht so einfach wie bei jüngeren aber das gleichen wir mit einer gewissen Hartnäckigkeit aus, gell Claudi??:rotfl:
     
  5. LederMaffay

    LederMaffay Neuling

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    22
    Ort:
    NRW
    Hallo ihr zwei,

    boah Dallas - du hast wirklich 51 Kilo abgenommen? Das ist mal wirklich beachtlich, vor allem wenn ich selbst schon seit Jahren an 5 Kilo rumknabber und es einfach nicht packe.

    War jetzt am Wochenede auf einem Jungesellenabschied und hab da wieder die ganzen Leute aus Schulzeiten getroffen (alle so um die 35 Jahre alt) - und die haben alle, durch die Bank, ordentlich zugelegt. Und lustigerweise kam das Thema dann irgendwann auf (nichtmals von mir angeleiert) - es ist bei den meisten so, dass sie von den Kilos nicht mehr runterkommen und es aufs Alter schieben (ich weiss aber auch nicht genau, wie ernst die das versucht haben)
    Jedenfalls scheint das Thema "abnehmen" inzwischen selbst bei Männern en vogue zu sein :)
    Und mit der Altersfrage - ich glaubs ja selbst nicht, bzw. will mir selbst beweisen, dass es möglich ist und gebe da auch nicht einfach auf.

    Übrigens: Besser als jede Diät ist eine Chemotherapie - mein Vater hat Krebs und wurde jetzt 1,5 Wochen im Krankenhaus bestrahlt+CT und hat 5 Kilo verloren (ist vlt ein bisschen geschmacklos das überhaupt zu vergleichen, aber irgendwie hat mich das zum nachdenken gebracht, wieviel einfacher es doch sein könnte, wenn natürlich auch sehr sehr ungesund)

    lG
    LM
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. sabine07

    sabine07 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2007
    Beiträge:
    6.149
    Medien:
    154
    Ort:
    Bremen
    kann ich auch nur unterschreiben, hab ich nämlich auch immer gedacht das es schwieriger wird wenn man älter ist, schnick schnack.............

    gelassenheit und hartnäckigkeit ist ne gut kombi [​IMG]
     
  8. Honeylein

    Honeylein Guest

    Ja super und gleichzeitig hat man das Geld für teures enthaaren gespart.

    Aber keine Angst das abnehmen geht nur zuerst so runter danach kommt durch das Cortison bei der Chemo ordentlich was drauf und die Betrahlung macht auch fett.

    Mir wurde ein Stück von meinem Körper abgeschnitten, darf ich das auch als Abnahme zählen???:rotfl:
     
  9. LederMaffay

    LederMaffay Neuling

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    22
    Ort:
    NRW


    :mrgreen:

    Man kann sich ja als gesunder Mensch einfach mal bestrahlen lassen und aufs Cortison anschliessend verzichten - et voila: Strandfigur

    Die Frage ist wohl rethorisch gemeint, aber wenn du mal drüber nachdenkst: Schönheitschirurgen machen bei ner Fettabsaugung im Grunde auch nichts anderes, als Körperteile abschneiden/absaugen.
    Für Leute die jahrelang diszipliniert Sport treiben und auf die Ernährung achten ist eine OP natürlich der nackte Hohn (auch für mich) - war nur mal ein Denkansatz :)
     
  10. Honeylein

    Honeylein Guest

    Nein ich meinte die Frage so ernst wie du das mit der Chemo.

    Gehts Deinem Vater denn wieder besser?
     
  11. LederMaffay

    LederMaffay Neuling

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    22
    Ort:
    NRW
    Nee, das fängt gerade erst alles an. Also noch gehts ihm einigermassen gut, aber das wird nicht so bleiben. Aber danke der Nachfrage.

    Wie gehts dir denn mit deinem fehlenden Körperteil? Da du w bist nehme ich mal an es geht um Brustkrebs, richtig? (Ist zwar hier kein Gesundheitsforum, aber wat solls)

    Gruß
    Leder
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Dallas

    Dallas Motivationsvorturnerin Moderator

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    18.950
    Medien:
    9
    Ort:
    Bad Neuenahr
    In einem haben deine Altersgenossen recht - umso älter man wird, umso leichter nimmt man bei unveränderten Bedingungen zu. Das liegt daran, das ab ca. 25 Jahren der Grundumsatz langsam sinkt. Auch neigen Menschen natürlich dazu ab diesem Alter weniger Sport zu machen (Beruf, Familie = weniger Zeit) und beides zusammen führt zwangsläufig zur Zunahme, wenn man nicht gegensteuert.

    Aber dazu müßte man sein Leben ändern - Ernährungsgewohnheiten sind allerdings sehr anhänglich ;)

    :mm:
     
  14. Honeylein

    Honeylein Guest

    Mir gehts jetzt gut und irgendwie habe ich mich dran gewöhnt, ist ja nur ein halber "titt-ab" und nur eingeweihte sehen es durch ein T-shirt (ist die Unterseite und gut operiert).

    Schlimmer waren die Nachwirkungen von chemo und Bestrahlung, da kann man echt zum Krüppel bei werden, auf was das alles Einfluß hat.

    ist halt nicht jeder Mensch gleich und Chemos sind auch in allen varianten möglich.

    Gesund leben und naturheilkundliche Hilfe ist schon mal superwichtig.

    Was hat Dein Vater den für eine Hummerart;)?
     
  15. Honeylein

    Honeylein Guest

    In dem vortrag estern abend sagte der Arzt, dass bis 33 ungefähr der GU 100% ist und dann bis um die 50 15% weniger und danach nochmal 10% weniger pro 10 Jahre ungefähr.

    Das müßte man dann weniger essen und nimmt nicht zu.

    Außerdem sagte er einen schönen Satz:

    Der menschliche Körper ist bewegungspflichtig!
     
  16. LederMaffay

    LederMaffay Neuling

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    22
    Ort:
    NRW
    "Weniger Sport" ist ja schon eine veränderte Bedingung und dann ist es auch logisch, dass man zunimmt. Ich treibe aber weit mehr Sport als in meinen 20ern und kann mein Gewicht gerade mal halten.
    Und ich finde die Ernährungsgewohnheiten zu ändern ehrlich gesagt noch am einfachsten (aber das mag bei anderen, Bsp: "Frauen und Süssigkeiten", sicher ganz anders aussehen)

    Was bei mir aber sein könnte: Ist schon 8 Jahre her - damals habe ich ein halbes Jahr in Indien gearbeitet und in dieser Zeit ca. 10 Kilo unfreiwillig abgenommen (war dann auf 65 Kilo) - die haben eben fast nur Gemüsegerichte, wenn auch sehr lecker, aber da ist nix drin.
    Wieder in Deutschland schnellte mein Gewicht auf 89kg (die damalige Freundin konnte zu allem Überfluss auch noch gut kochen...)
    Ich denke mal, mein Körper hat den Indienaufenthalt als eine Art Hungersnot interpretiert und ist seitdem irgendwie drauf aus, besonders viel Fett zu speichern - und das sogar noch nach etlichen Jahren 8[



    Bewegungspflicht ist eine treffende Formulierung. Hatte auch mal einen Artikel dazu gelesen, dass man schon allein durch regelmässige Bewegung den meisten Krankheiten vorbeugen kann.
    Aber das mit dem veränderten Grundumsatz erscheint mir sehr wenig. Wenn man mit 33 Jahren noch immer 100% hat, dann dürften eigentlich nicht soviele 35-Jährige übergewichtig sein (bei konstanten Bedingungen) - und ich kenne eigentlich kaum einen, der dünner geworden ist, ganz im Gegenteil.

    Das ist schön zu hören. Ist wahrscheinlich dann früh erkannt worden. Hauptsache da kommt nichts mehr nach und du musst das nicht alles nochmal durchmachen - wobei natürlich gerade die Brüste einer Frau ein sehr heikles Thema sein können fürs Selbstwertgefühl.

    Mein Vater hat Kehlkopf-Schalentiere und wird in der Uniklinik in Essen behandelt (die mit dem Spendenskandal) - hoffe die machen den Job da anständig, als Aussenstehender kann man nur beten.
    Zum "Krüppel" haben sie ihn schon vorher gemacht (es mussten gesunde Zähne gezogen werden, damit der Kiefer möglichst wenig Schaden nimmt bei der Bestrahlung)
    Aber du hast da wohl Recht - nicht der Krebs selbst macht einen fertig (der ist ja relativ schnell weggestrahlt), sondern die Behandlung selbst.

    Ist jetzt irgendwie Offtopic, aber wo wir gerade beim Thema sind...was hat dir von den naturheilkundlichen Methoden am Besten geholfen, wenn ich fragen darf? Und man hört auch immer, dass die eigene positive Einstellung extrem wichtig ist. Mein Vater bagatellisiert das Ganze immer noch. Ist sicher besser als Panikmache aber ob das wirklich das Beste ist...

    lG
    Leder
     
  17. ekr

    ekr Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    225
    Ne, nix besonderes gemacht.

    Mag sein, aber in jedem Fall (bei mir) *viel* weniger Disziplin als bei den Hunger-Diäten mit kcal-zählen.

    Jo, den habe ich mit ca. 30 wieder für mich entdeckt, nachdem ich mit ca. 17-30 gar nix gemacht hatte. :)

    Ähm, 31 ist ja noch sooo jung, oder? Fühle mich jedenfalls noch nicht erwachsen. :)
     
  18. Honeylein

    Honeylein Guest

    Das ist ja ein langes Posting.

    Wenn Du länger vegan oder vegetarisch gegessen hast wie in Indien kanns es sein dass Du da Stoffwechsleteschnich aus dem Tritt bist.

    ging mir ähnlich, ich hab mich vegan hochgegessen.

    Ich bin Hummertechnisch ausgewildert da im April genau 5 Jahre um waren.

    Das war schon heftig 3 Karzinome beidseitig und im dritten Stage, daher auch die volle Ladung von allem .

    für mich nur das beste:rolleyes:

    Dein Vater muß selber wollen wenn er alternativ was tun möchte, sonst bringt es nichts.

    Ich war übrigens in Düsseldorf-Gerresheim in der Seneologie bei Prof Audretsch.

    Ein Bekannter ist dort Chef der Strahlenklinik.

    Letzendlich bin ich aber 3 Monate täglich nach Heidelberg getuckert zum bestrahlen.

    Ich wünsche Deinem Vater dass er das richtige für sich findet.

    Meine Therapien (alternativ) waren nach Dr Hulda clark, Wobe Mucos, Thymuvocal, Faktor AF10, diverse Homöopathika, Ernährungsberatung nur so kurz angerissen.

    Ich hatte Seitenlange Therapiepläne, das würde mein Mann niemals machen wenn ihm sowas passiert.

    Daher...man muß es einsehen dann kann man was tun.

    Ich habe aber festgestellt dass KH durchaus an Krebsgeschehen beteiligt sind.
     
  19. Warsteinerin

    Warsteinerin Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2007
    Beiträge:
    114
    *lol* hey das war rein freundschaftlich gemeint *g* ich bin verh. ^^

    und schlecht aussehen tu ich glaube ich auch nicht *g*

    Du bist ein sympathischer Typ -wenn ich das mal so sagen darf =) Bist echt nett!!!!
    Das bin ich >:)...die da unten ^^

     
  20. Warsteinerin

    Warsteinerin Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2007
    Beiträge:
    114
    @LederMaffay: das mit deinem dad tut mir leid ...

    Mein papa hatte ein Rachen-karzinom! 7 Mon. gekämpft / Bestrahlungen und Chemotherapie ...er hat es nicht geschafft! Vor 2 mon ist er verstorben!:( das macht mich unendlich traurig und ich hoffe und drücke alle meine daumen ,das es deinem vater besser ergeht ...(ich hoffe das klingt jetzt nicht doof)

    Ich denke mal du weisst schon was ich dir damit sagen will!

    Aber eins muss ich doch mal zu Bestrahlung und Chemo sagen ... das ist Teufelswerkzeug aber...ohne dieses jenes .....wäre er nie soweit gekommen!

    Gruss wari
     
  21. LederMaffay

    LederMaffay Neuling

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    22
    Ort:
    NRW
    Also bei dir auch - gut zu wissen.
    Das passt ja gut ins Atkins-Konzept: Längere Zeit zuwenig Fleisch/Protein/Fett und der Körper verlernt die Fettverbrennung (oder lernt "besser" Fett zu speichern)

    Ok, das ist ja schon länger her dann und wenn du Glück hast, kommt da auch nichts mehr wieder. Besser ein Ende mit Schrecken...
    Drück dir die Daumen, dass es das war.

    Da hast du Recht - wenn der Wille nicht da ist, gewisse Dinge auszuprobieren, dann bringt das meistens auch nicht viel. Die Therapie für meinen Vater hat ja noch gar nicht angefangen (ist ja erst nach der CT usw. ) aber da kommt noch einiges auf ihn zu, was er wohl noch gar nicht richtig realisiert hat.
    Aber du meinst Kohlenhydrate sind am Krebsgeschehen beteiligt? Das höre ich zum ersten mal, aber könnte schon möglich sein.


    Das tut mir leid. Und es klingt natürlich nicht doof. Ich muss mich ja selbst an den Gedanken gewöhnen, dass mein Vater bald nicht mehr da sein könnte und merke jetzt schon wie schlimm das ist (und das obwohl wir nie das beste Verhältnis hatten, und es das eigentlich noch schlimmer macht)
    Ich fühle da wirklich mit dir und danke fürs beide Daumen drücken.

    Schade,
    und ich sah uns beide im Geiste schon vorm Traualtar...
    Aber gut, dann eben "nur" Freunde.
    Damit du siehst was dir da gerade entgangen ist, hier noch ein Bild meiner Visage (und ich hoffe, dir gehts jetzt richtig dreckig) :mrgreen:
     
  22. Honeylein

    Honeylein Guest

    Hihi sollte ich meinen "alten" mal gegen zwei junge eintauschen, dann bist du sicher im Gespräch..:rotfl:

    Es gibt zum Thema Krebsernährung, verscheidene ansätze, die Antroposophen (da stehe ich nicht so drauf zu vollkornsockenmäßig) essen nur Grünzeug was im hellen wächst, keine wurzeln, Pilze algen ect.... die Makrobiotiker essen Algen und Miso (was beides nachweislich gut gegen Strahlenschäden schützt, falls Dein vateer Misosuppe mag, die könnte er täglich essen) und die Öl-Eiweiß-Diät nach Johanna Budwig.

    Da gibt Quark, Leinöl ect, müßtest du mal googeln.

    Ist während der Chemo aber schwieirg, das einzige was ich damals essen konnte waren Nudeln mit einer kalten Pampe aus Tomaten, Petersilie, Olivenöl Parmesan und Zitronensaft.

    Lance Armstrong schrieb mal er konnte nur Berge von Marmeladegefüllten Krapfen essen.

    Mein Lieblingsbuch ist von Halima neumann "Stopt Krebs, Aids und MS"

    Die Frau hat einen unheilbaren austherapierten krebs damit geheilt und es ist viel interessantes was man unterbringen kann.

    auch wenn man nicht gleich alles annehmen möchte.
     
  23. Joey

    Joey Keto-Agentin Moderator

    Registriert seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.738
    Medien:
    4
    Alben:
    1
    Hier mal ein Link zu KH+Krebs von der Josef Stocker Seite
    http://josef-stocker.de/gesund4.htm

    Könnt ihr euch ja mal ansehen...
    Gehört habe ich diesen Zusammenhang schon öfter.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Ich bin seit 3 Wochen in Ketose und nehme nicht ab - was läuft falsch? Alles über die Ketose 17. Mai 2015
ich nehme nicht ab Frust Ecke 5. März 2015
Abnehmen würde mich nicht stören Vorstellen 26. Januar 2015
Nehme einfach nicht ab! HILFE! Frust Ecke 5. Juli 2014
Mit viel Fett nehme ich ab, aber nur mit Eiweiß nicht Bin neu hier und habe schon Fragen 26. Juni 2014