Was ist Ketose ?

Dieses Thema im Forum "Alles über die Ketose" wurde erstellt von Toddy, 30. März 2004.

  1. Toddy

    Toddy Schlankes-Wissen.com Moderator

    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    2.044
    Medien:
    8
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nienburg
    Größe:
    169
    Gewicht:
    75
    Zielgewicht:
    Halten
    Diätart:
    Freestyle LC
    Was ist Ketose?

    Normalerweise verwendet der Körper für die Energiebereitstellung Kohlenhydrate. Nimmt man nun mit der täglichen Ernährung zu viele Kohlenhydrate auf passiert folgendes. Die überschüssigen Kohlenhydrate werden zu Fett umgewandelt und in die Speicher des Körpers eingelagert. Und das selbst wenn man nur geringe Mengen zu viel davon isst.

    Dabei entsteht sogenannte "Insulin-Hunger-Spirale".

    Der Körper schüttet für den Transport der Kohlenhydrate ein Hormon der Bauchspeicheldrüse aus: Insulin.
    Das ausgeschüttete Insulin verhindert sofort die Verbrennung von Fetten für den Energiestoffwechsel. Weiterhin sorgt es dafür das die aufgenommenen Kohlenhydrate zu Fett umgewandelt und abgespeichert werden.
    Das Problem ist, dass immer etwas mehr Insulin ausgeschüttet wird als überhaupt Verwendung im Körper findet. So werden sofort alle Kohlenhydrate verarbeitet und es bleibt noch etwas Insulin über.
    Der Körper "Unterzuckert" und das übrige Insulin sucht nach weiteren Kohlenhydraten um seine Aufgabe zu erfüllen.
    Aufgrund dieser Abläufe versucht der Körper noch mehr Kohlenhydrate zu bekommen und erzeugt ein Hungergefühl. Trotzdem also vor kurzem das zuviel an Kohlenhydraten als Fett eingelagert wurde, es aber durch das übrige Insulins im Körper nicht verbrannt werden kann entsteht die "Insulin-Hunger-Spirale".

    Jetzt kommt die Ketose ins Spiel.
    Durch den drastischen Verzicht auf Kohlenhydraten aller Art (Zucker, Mehl, Reis, Nudeln, Kartoffeln, uvm.) wird diese Spirale unterbrochen.

    Werden keine Kohlenhydrate mehr zugeführt, muss der Körper sich eine andere Energiequelle suchen: Die Fette !!!
    Für die Muskeln eine sehr gute Energiequelle für das Gehirn leider nicht.
    Das Gehirn ist das einzige Organ des Körpers das keine Fette verwerten kann. Da es nun keine Kohlenhydrate mehr gibt wandelt der Körper Fette in Ketonkörper um.
    Das nennt man Ketose.
    Mit dieser Alternative kann das Gehirn, so wird vermutet, sogar besser arbeiten als mit Zucker.

    Weiter geht´s mit dem Zusamenhang von Insulin und Glucagon.
     
  2. Toddy

    Thorsten Beyer Abnehm Coach

    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    2.024
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nienburg
    Diätart:
    Meine :-)
    Kennst du schon Slim-Yoga? Damit kannst du wirklich entspannt abnehmen!
     
  3. Toddy

    Toddy Schlankes-Wissen.com Moderator

    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    2.044
    Medien:
    8
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nienburg
    Größe:
    169
    Gewicht:
    75
    Zielgewicht:
    Halten
    Diätart:
    Freestyle LC


    Insulin <> Glucagon

    Insulin <> Glucagon

    Aufgenommenen Kohlenhydrate werde vom Körper in Glucose umgewandelt.
    Glucose ist die Abbaustufe der Kohlenhydrate die im Körper zur Energiegewinnung herangezogen werden kann.
    Die Glucose die momentan im Körper nicht zur Energiegewinnung benutzt werden kann, wird in Glykogen umgewandelt. Hierbei werden zwei Molekühle Glucose zu einem Molekühl Glycogen. Und in die Glycogenspeicher ( Muskeln und Leber ) des Körpers eingelagert. Der Gesamtspeicher des Körpers für Glycogen ist ca. 500 Gramm. Alles was zusätzlich an Glycogen im Körper vorhanden ist wird durch das ausgeschüttete Insulin in die Fettzellen eingelagert.
    Gleichzeitig verhindert Insulin, dass der Körper Fette zur Verbrennung heranzieht,
    da ja die Speicherform der Kohlenhydrate ( Glycogen ) zur Verfügung steht.

    Jedes Hormon hat einen Gegenspieler.
    Beim Insulin ist es Glucagon.
    Dieses Hormon ist dafür verantwortlich Fette aus ihren Speichern zu transportieren und dem Körper zur Energiegewinnung zur Verfügung zu stellen.

    Insulin = Glycogen wird in den Fettzellen gespeichert

    Glucagon = Fette werden in Glycogen umgewandelt und dem Körper zur Energiebereitstellung zugeführt.

    Beide Hormone sind als „Gegenspieler“ zu sehen.
    Werden Kohlenhydrate aufgenommen und Insulin ausgeschüttet, wird Glucygon reduziert und so die Fettverbrennung abgeschaltet.
    Werden keine Kohlenhydrate aufgenommen kann das im Körper vorhandene Glucagon dafür sorgen das Fette zum Energiestoffwechsel verwendet werden können.

    Bei einer kohlenhydratreichen Ernährung ist das Glucagon kaum vorhanden,
    da bei jeder Nahrungsaufnahme durch die Kohlenhydrate Insulin ausgeschüttet wird.
    Dadurch wird die Freisetzung von Körperfett zur Energiebereitstellung unterdrückt.
    Nur in Zeiten kohlenhydratarmer Ernährung kommt es aufgrund des Anstieges von Glucaogn zu einer erhöhten Körperfettverbrennung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Dezember 2012
  4. Toddy

    Toddy Schlankes-Wissen.com Moderator

    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    2.044
    Medien:
    8
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nienburg
    Größe:
    169
    Gewicht:
    75
    Zielgewicht:
    Halten
    Diätart:
    Freestyle LC
    Positive Aspekte der Ketogenen Diät

    Positive Aspekte der Ketogenen Diät

    Du hast weniger Hunger!
    Ketonkörper haben eine hungerstillende Wirkung.
    Anfangs hast du sicher noch Appetit auf Kohlehydrate, was sich allerdings schon nach kurzer Zeit einstellt.

    Du hast bessere Cholesterinwerte!
    Ja es ist wahr das "schlechte" Cholesterin LDL sinkt und das "gute" Cholesterin HDL kommt auf einen optimalen Wert.

    Du bekomst bessere Blutzuckerwerte!
    Da du keine Kohlenhydrate isst die den Insulinspiegen ungünstig beeinflussen. Die Ketonkörper halten den Blutzuckerspiegel konstant im optimalen Bereich.

    Du hast eine positive Auswirkung auf deine Hormonelle Lage!
    Dein Insulin sinkt und dein Glucagon-Spiegel steigt.
    Weiterhin wirkt sich die Diät positiv auf deine Wachstomshormone STH und Testosteron aus.

    Diese Liste ist sicherlich noch unvollständig

    Toddy
     
  5. Toddy

    Toddy Schlankes-Wissen.com Moderator

    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    2.044
    Medien:
    8
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nienburg
    Größe:
    169
    Gewicht:
    75
    Zielgewicht:
    Halten
    Diätart:
    Freestyle LC
    Schau dir mal 50 Tipps, damit die Hose rutscht! an. Ist nicht umsonst Bestseller!
    Negative Auswirkungen auf den Körper

    Der Körper verliert Wasser!
    Ja, der Speicherort für Kohlehydrate im Körpers, ist die Muskulatur und die Leber. An jedes Gramm KH sind ca. 2,5 g Waser gebunden.
    Verbraucht der Körper jetzt die KH Reserven das Muskulatur, geht auch gleichzeitig das daran gebundene Wasser verloren.
    Dies begründet auch den starken Gewichtsverlust in den ersten Tagen der Diät. Die Kohlenhydratdepots im Körper betragen ca. 500 g.
    Also ist mit einem Wasserverlust von fast 2 Litern zu rechnen.
    Ausreichedes trinken sorgt dafür das der Körper sein richtiges Milieu wieder herstellen kann.

    Der Körper baut Muskeln ab!
    Wie oben beschrieben handelt es sich nicht um Muskeln sondern um die Energiespeicher der Muskeln die verloren gehen.
    Und das ist hauptsächlich Wasser.

    Ketonkörper übersäuern deinen Körper!
    Ketonkörper sind sauer. Die Menge an Ketonkörpern im Blut während der Ketose ist aber ungefährlich. Sollte der Anteil an Ketonkörpern im Blut zu hoch steigen, schüttet der Körper Insulin aus, was die weitere Produktion stoppt.

    Und was hast du noch schlimmes über die Ketogene Ernährung gehört ???

    Toddy
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Mai 2006
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. steroh

    steroh Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    1.071
    Ort:
    Dortmund
    Hallo

    bin neu hier und muss sagen das was sich schreibt hört sich echt gut an und klingt nach deinen Beschreibungen logisch...da ich schon seid vielen Jahren versuche Kilos abzunehmen bin ich sehr kritisch gewissen Diäten gegenüber...jedoch wie gesagt das was du schreibst klingt schlüssig...werd mich hier mal weiter durchlesen und mal gucken was ich noch so erfahre

    Gruss

    Steroh
     
  8. Zitter

    Zitter Guest

    was denkst du eigentlich darüber, ist Ketose eigentlich wiklich das A und O, ich meine z.b. dr Lutz ist da andrer ansicht, und räht zu 6BE am tag, damit ist man aber nicht mehr in Ketose,...
     
  9. Toddy

    Toddy Schlankes-Wissen.com Moderator

    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    2.044
    Medien:
    8
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nienburg
    Größe:
    169
    Gewicht:
    75
    Zielgewicht:
    Halten
    Diätart:
    Freestyle LC
    TIPP: Low Carb Pasta & Nudeln, Backzutaten, Müsli und Carb-Blocker findest du im Low-Carb-Shop!

    hmmm, ich nehme vor und nach dem Sport auch KH zu mir so 50 - 75 gramm.
    Bin deswegen wahrscheinlich nicht in der Ketose aber abgenommen habe ich trotzdem.
    Am Anfang ist es wichtig den Stoffwechsel umzuschalten, also auf alle KH zu verzichten und dann langsam die Aufnahme steigern und schauen wie der Körper sich verhält

    Toddy
     
  10. Zitter

    Zitter Guest

    also ich lebe jetzt seit 7 woche, KH arm, ich war oft in Ketose, manchmal bin ich auch rausgefallen. ich möchte nur wissen was es mir bringt, Ich meine, das hunger gefühl sollte doch auch mit 60g KH nicht allzu groß sein

    (ich persönlich zähle keine KH, halte mich nur an die grundregeln,... ich wiege jetzt 113 KG, und habe in 7 wochen 13,5 KG abgenommen!).

    wie gesagt, ich weiß nicht, genau ob ich jetzt in Ketose bin, stellen sich die positiven effeckte wie weniger schlaf, keine müdichkeit mehr, usw,...
    erst in Ketose ein, oder auch bei KH armer ernährung ?

    wie gesagt, ich lese gerade lutz leben ohne brot, was ich sehr intressant, und wissenschaftlich fundiert finde, atkins dagegen finde ich wissenschaftlich betrachtet nicht so informativ, und so fundiert,...
    irgentwie neige ich dazu dem Lutz mehr glauben zu schenken,....
    und der ist ja gegen Ketose.

    Der körper stellt sich doch auch schon bei 6 BE (nach lutz) auf Ketose um, wobei ein teil er energie dann immer noch von den KH kommt,....
     
  11. mein Mann sagt ...

    mein Mann sagt ... Neuling

    Registriert seit:
    26. April 2004
    Beiträge:
    5
    Wenn du wissenschaftliche Dokumentationen verstehst, Herzlichen Glückwunsch. Nicht jeder der abnehemen will ist Ernährungsexperte. So wie Atkins es erklärt verstehen es auch Menschen die es einfach nur essen können und sich freuen wenn sie abnehmen. Wer mehr davon versteht begreift sogar noch was passiert. Und ich weis nicht ob Dr Lutz die gleichen Heilungserfolge vorweisen kann wie Atkins.
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. bluemchen

    bluemchen Neuling

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    27
    Es ist wie verhext: Ich bin in Ketose, nehme aber nicht mehr ab. Ich habe in 2 Wochen fast 4 kg abgenommen, dann wieder etwas zugenommen und nun steht mein Gewicht trotz Ketose. Wahrscheinlich sollte ich Sport machen, aber das finde ich so langweilig. Meist spiele ich abends mit meinem Sohn und bringe ihn ins Bett und danach habe ich echt keine Lust mehr. Alternative: Um 6:00 aufstehen und eine Runde Laufen - aber ist das wirklich eine Alternative?
    Zwei Dinge sind mir nicht klar:
    - Braucht man etwas gegen das Sauer fahren des Organismus?
    - Wieso soll mein Körper Körperfett verbrennen, wenn er doch genügend über die Nahrung bekommt? Es ist ja das Schöne an Atkins, dass man nicht hungern muss, also esse ich auch gut...
    Wer weiss darauf eine Antwort?
     
    Dietgirl gefällt das.
  14. Toddy

    Toddy Schlankes-Wissen.com Moderator

    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    2.044
    Medien:
    8
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nienburg
    Größe:
    169
    Gewicht:
    75
    Zielgewicht:
    Halten
    Diätart:
    Freestyle LC
    Also Sport solltest du auf jeden Fall machen um deinen Stoffwechsel hoch zu bringen.
    Suche mal hier im Forum nach "HIIT" mit dem Training bist du in 20 min. fertig und es heizt deinen Stoffwechsel richtig an.

    Gegen das Sauerfahren such mal nach "Nemabas", da habe ich nen Link zur Seite des Herstellers gepostet.

    Dein Körper wird nicht genug Fett über die Nahrung bekomen,
    weil du ja wie bei jeder anderen Diät ein Kalorien Defizit einhalten solltest.

    Also 4 Tage ca. 500 kcal unter deinem Bedarf und dann ein Tag etwas über deinem Tagesbedarf, damit der Stoffwechsel nicht runterfährt.

    Das mit dem Essen bis man satt ist finde ich nicht ganz so toll ausgedrückt... ein gewisses Defizit muss nunmal sein!

    Falls du noch Fragen hast oder ich etwas genauer erklären soll immer raus damit ;-)
     
  15. Zitter

    Zitter Guest

    @toddy
    ich denke es kommt auch darauf an in welcher gewichtsklasse man abnehmen will, in meiner z.b. (n ganzes stück über 100), ist es meines erachtens nicht nötig kalorien mit LC zu zählen, ich habs auf jeden fall nicht gemacht, und ich kann mir kauf vorstellen das ich in der ganzen zeit ein so riesiges Kaloriendefizieht hatte, um 17 kg in 12 Wochen abzunehmen,... wenn ich da nur an meine Nussorgien denke :roll:
    eswegen bin ich sicher das an LC mehr drann ist als nur, "kaloriendefizit", das kann ich mit jeder 0815 diät machen,...

    allerdings wenn ma in der 70kg klasse noch abnehmen will, kommt man an der kalorienzählerrei nicht vorbei,...


    Sauerfahren
    ????
    was
     
  16. bluemchen

    bluemchen Neuling

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    27
    Hi Toddy und Zitter (sorry für die Spassfelge),
    vielen Dank für Eure Info und dabei trifft sie genau den Kern. Ich habe Atkins so verstanden, dass es KEINE Beschränkung der Kalorienaufnahme gibt. Der Punkt ist nur, das eben KEINE oder so WENIG KH dabei sind, dass Fett verbrannt werden muss, weil eben KH fehlen. SO weit so gut.
    Nun sehe ich eben aber nicht ein, warum Körperfett verbrannt werden soll, wenn doch Nahrungsfett zur Verfügung steht. Das ginge nur, wenn Körperfett sich leichter aufspalten ließe als Nahrungsfett (ist ja denkbar, wenn der ANsatz stimmt, das Körperfett aus überzähligen KH entstanden ist..., aber ist nicht Fett=Fett?).

    Und wenn ich die enormen Abnehmerfolge sehe, z.B. Zitter oder der 35- kg-Abnehmer (booh, äih!), dann frage ich mich tatsächlich, ob derartige Erfolge nicht doch irgendwie 'Anderes' Fett sind als bei den 'ich will von 70 auf 65 kg'-Mädels! Siehe die Hilferufe in den Foren!.

    Nun könnte ja jeder sagen, der einmal übergewichtige Amerikaner gesehen hat (dagegen sind wir ja geradezu Nichtexistent! unfassbare Dimensionen und Kleidergrößen): Deswegen klappt es da drüben so fantastisch! Es ist mit Atkins eben einfacher von BMI 40 auf 30 zu kommen als von 30 auf 25. Aber ein Bekannter erzählte mir (bei vergleichbarer Größe und Gewicht wie bei mir), dass es bei ihm auch so gut geklappt hat; im Ernst, der sieht mit 2 m und 102 kg richtig gut aus!

    @Zitter. Dieser 2 m -Typ erzählte mir, dass er vom Fleisch und Fett buchstäglich 'sauer' wurde, also der Urintest erhebliche Säure darstellte. Und das entsprach auch seiner Stimmung, er war immerzu etwas aufgeregt, ging schnell hoch, hatte Krach mit seiner Frau und sagte auch von sich selber, dass er irgendwie keine gutes Nervenkostüm habe. Er hat dann Bullrich's Aktiv genommen. Ich spüre auch eine 'gewisse Ungeduld', bin etwas gespannter als sonst und werde auch mal die Nemabas von Toddy versuchen. Bei Bullrich's geht es um Calcium, Magnesium Kalium etc., die den Basenhaushalt (als Gegenspiegel von Säuren) ausgleichen. Hab' ich schon mal probiert; war besser als vorher (Teststreifen liegen bei).
     
  17. Toddy

    Toddy Schlankes-Wissen.com Moderator

    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    2.044
    Medien:
    8
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nienburg
    Größe:
    169
    Gewicht:
    75
    Zielgewicht:
    Halten
    Diätart:
    Freestyle LC
    Hoi Blümchen,

    der Trick ist ja der mit den Hormonen: Insulin <> Glucagon (siehe ganz oben) Kein Insulin keine Fetteinlagerung.
    Weiterhin müsstest du bei einem Kalorienbedarf von 2500 pro Tag 277 Gramm Fett essen um deinem Körper das zu geben was er bräuchte, damit er nicht an seine Reserven geht.
    Ganz schön viel oder ? Daher kommt das Defizit :)
    Was meinste ??? Ist das die Erläärung die du gesucht hast ?
     
  18. bluemchen

    bluemchen Neuling

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    27
    Joi, ich glaube schon. Das bekomme ich mit Steaks und Spiegeleierm nur schwerlich hin. Und ich dachte, dass Fett die höchste Energiedichte hat. Also weiter; heute und morgen wegen Feierns etwas sündigen und dann wieder strenger leben. Mal wieder vielen Dank!!!!!!!!!!!!!!!
    Im Ergebnis bleibt man beim Essen also unter dem Verbrauch an Energie; funktioniert wie jede andere Diät auch. Jetzt versteh' ich das auch aus dem BBC-Bericht über Atkins. Dort hiess es am Ende auch, dass in einer (dänischen?) Studie herauskam, dass weniger Kalorien den Diät-Erfolg auch bei Atkins ausmachen.
    Nur wer glaubt an wenig Kalorien, wenn er morgens Spiegeleier mit Speck, mittags zwei Putensteaks und abends Fisch mit Salat verdrückt...
     
  19. Zitter

    Zitter Guest

    es sind nicht nur das weniger an kalorien, der körper schraubt in gegensatz zu anderen diäten seinen grundumsatz nicht zurück !
    außerdem verändert sich dein hormon haushalt usw,...

    zu den hilferufen den 65kg mädels wie du schreibst, will ich nur sagen Lutz z.b. beschreibt fälle, die sehr sehr mager waren (40kg), und mit LC einiges an gewicht (und muskelmasse) zugelegt habe. fazit für mich mit lc stellt sich der körper auf ein gesundes gewicht ein, eine model hunger figur wird man damit aber nicht erreichen.
    Hat hier noch jemand ne meinung zu, evtel zum zunehmen unter LC ?
     
  20. bluemchen

    bluemchen Neuling

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    27
    Das ist ganz interessant: Ich habe mal Trennkost gemacht, hat auch gut geklappt. Dabei habe ich eigentlich nach Atkins gegessen, weil mich die KH-Mahlzeiten nicht so reizten wie die Eiweiss-Mahlzeiten. Von einer Bekannten, die untergewichtig war, erfuhr ich, dass sie mit Trennkost zugenommen hatte. Scheint also etwas dran zu sein ...

    Rein atavistisch macht das ja auch Sinn. Unsere Steinzeitvorfahren haben entweder gejagt, dann gab es halt Fleisch. Oder es gab -vielleicht 6 Wochen im Jahr! - Früchte und Beeren.

    Bauern wurden die Menschen erst sehr viel später - und da überwog wohl auch lange die Viehhaltung, bevor Felder gerodet und bestellt wurden. So gesehen stellt sich die Frage, was wohl dem Menschen angepasster ist, oder ?
     
  21. bluemchen

    bluemchen Neuling

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    27
    jetzt mach ich mir wahrscheinlich viele Freunde, wenn ich auf ein anderes Forum hinweise. Dort ist ein Artikel aus der New York Times hinweise http://www.lowcarbfun.de/ Dort findest Du unter dem Link links 'Artikel' den leider schlecht übersetzten Beitrag aus der NYT. Lesenswert!
     
    happyfly gefällt das.
  22. Toddy

    Toddy Schlankes-Wissen.com Moderator

    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    2.044
    Medien:
    8
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nienburg
    Größe:
    169
    Gewicht:
    75
    Zielgewicht:
    Halten
    Diätart:
    Freestyle LC
    am besten gleich den ganzen Link hier reinstellen,
    damit man nicht so lange suchen muss.
    Im Lowcarbforum kann man sich sonst sehr schnell verlaufen :)
     
  23. bluemchen

    bluemchen Neuling

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    27
    ... das mag sein, Toddy, aber der Artikel ist in Lowcarbfun und nicht lowcarbforum. Ersteres ist ,glaube ich, ein US-Paar, das sich den Spaß gemacht hat, den Artikel zu übersetzen. Lesenswert ist er aber wirklich allemal. Es gibt dort aber keine Adresse für den Artikel, sondern Du musst Dich durchklicken....
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Ähm....ständig (!) Durchfall und morgens aus der Ketose... Bin neu hier und habe schon Fragen Sonntag um 08:01 Uhr
Ketose und Stoffwechsel Atkins Diät 4. August 2016
Nachtschweiß durch Ketose? Erfahrungen 28. Juli 2016
mehr Ausdauer, aber weniger Kraft in Ketose Frust Ecke 10. Juli 2016
Fragen zur Ketose und Kopfschmerzen Bin neu hier und habe schon Fragen 2. Juni 2016