Was sagen die Ärzte ?

Dieses Thema im Forum "Umfragen" wurde erstellt von Franzl, 25. Oktober 2007.

  1. safari

    safari Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2007
    Beiträge:
    33
    hey,

    der BBC Bericht den kidimisa gerade rausgesucht hat ist ziemlich interessant.
    es geht auch um expertenmeinungen und andere ärztestudien,
    und darum dass man bis jetzt keine ungünstigen nebenwirkungen der ernährungsweise gefunden hat.
    kannst ihn auch deiner familie zeigen. vielleicht motiviert das.
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Franzl

    Franzl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.451
    Ort:
    Gau-Weinheim


    Hallo Safari,
    Danke für den Tip, werd ich mir raussuchen.
     
  4. cindi590

    cindi590 Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    279
    Ort:
    neben Stuttgart
    ich habs meinem doc erst garnicht erzählt
    denn
    fragste ihn wie soll ich mich ernähren um abzunehmen kommt lowfat

    mein sohn hat erfolgreich mit lowfat fast 40 kilo übergewicht erstanden und das bereits mit 9 jahren!!!!!!!
    alle ärzte die wir konsultiert haben waren der meinung "dieser isst heimlich" ^^
    klar mit 9 und darunter hat man ja auch massig taschengeld um sich heimlich mit futter einzudecken *rofl*
    untersuchung wurde garnicht erst gemacht
    ich hab mir dann hilfe beim jugendamt geholt
    welches meinen sohn kennen lernen sollte samt seinen essgewohnheiten
    wurde auch gemacht
    ende vom lied
    am essen kann es keinesfalls liegen
    super !!!
    ich war am ende mit meinem latein-.-
    mein sohn hast von baby an fett und meidete davon was geht
    wieder zu ärzten gerannt mit der netten dame vom jugendamt
    denn mich schien keiner ernst zunehmen :(
    einen einzigen haben wir gefunden der bereit war ein paar untersuchungen anzustellen
    wirklich erschreckend!!!!
    ich sah mein kind bereits tot unter der erde liegen wenn nicht endlich was passierte .......
    ich hab mich halb verrückt gegoogelt was es sein könnte
    und irgendwann wurde ich dann auch fündig
    in einem lowcarb forum um genau zu sein hier (guckt ma aufs anmeldedatum *gg*)
    seither gebe ich nichts mehr auf die ärzte (die sehr überrascht sind wenn mein kleiner dann dochmal zu einem muss)

    ok dieser hat wohl eine form von diabetes denn wie ich und dann auch die ärzte festgestellt haben reagiert er mit einem wahnsinns blutzucker auf kohlehydrate ohne 2er diabetiker zu sein
    nach 3 jahren hat er nun meist unterzucker ich dank dieser ernährung übrigens auch (nach dem essen zwischen 50+60)
    aber ihm geht es gut und er ist glücklich
    braucht keinerlei medikamente
    und neuerdings hat er jetzt auch so fast
    sein normalgewicht

    also was ein arzt zu dieser ernährung sagt das juckt mich ma überhaupt nicht mehr ^^
     
  5. Franzl

    Franzl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.451
    Ort:
    Gau-Weinheim
    Hallo Cindi590,
    es isr erschreckend, was Du so schreibst.
    Ich habe (leider) solche Geschichten erwartet, als ich dieses Thema eingestellt hab.
    Habe gerade gestern eine Mail von einem (stark übergewichtigen) Freund erhalten. Da er auch seine Essengewohnheiten auf KH-arm umgestellt hat, seine Blutwerte jedoch zu hoch sind, meinte der Arzt wortwörtlich: KH haben kaum Einfluß auf die Blutzuckerwerte.
    Mit solch einer Aussage hat der sich doch selbst disqualifiziert.
    Man müßte den Ärzten schon fast unterstellen, daß Sie Ihre Kundschaft für dumm und unterbelichtet halten.
    Kein Wunder, daß immer mal wieder "Hochstapler" als Götter in weiß, Monate, ja sogar Jahre in diesem Job bestehen können.
    Gerade wegen der Ignoranz dieser Leute ist dieses Forum so wichtig !
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. cindi590

    cindi590 Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    279
    Ort:
    neben Stuttgart
    genau so habe ich mich gefühlt
    und dazu angst gehabt
    weil wer sein kind so "aufbläst" ^^
    ich hatte wirklich angst um den kleinen und auch angst das sie ihn mir irgendwann wegnehmen und auch deshalb das jugendamt eingeschaltet bevor wirklich noch was schlimmes passiert
    wenigstens hatte ich so zeugen und die ärzte dann auch das gefühl "nicht die mutter is dumm"
     
  8. safari

    safari Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2007
    Beiträge:
    33
    hey cindi,

    find es echt genial, dass du deinem sohn so geholfen hast! ;)
    ist ja wirklich nicht einfach bei so viel fehlinformation.
    lg
    safari
     
  9. Honeylein

    Honeylein Guest



    Ich spreche bei Ärzten immer von LOGI, das kennen die meisten und Dr. Worm ist bekannt.

    Er hat auch zum Diabetes Typ 2 eine sehr informative Broschüre geschrieben.

    Mein Arzt freut sich weil ich keinerlei Medikamente brauche.

    Da ich chronisch krank bin (;)) ist das Budget wohl etwas höher als für Normalos und er kann damit jemand anderem ders braucht mehr verschreiben.

    Ich gehe immer nur zur Blutabnahme und bekomme Lymphdrainage und er findet es Klasse dass ich alles mit Ernährung und Bewegung selber in Griff habe.
     
  10. Franzl

    Franzl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.451
    Ort:
    Gau-Weinheim
    muss ich mir unbedingt besorgen !
     
  11. Joey

    Joey Keto-Agentin Moderator

    Registriert seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.738
    Medien:
    4
    Alben:
    1
    @ Franzl: Was ich dir auch sehr ans Herz legen kann ist das Buch "Syndrom X" von Nikolai Worm, das ist wirklich klasse geschrieben und verweist auch auf ganz viele Studien. Schau mal hier:
    Link removed
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Maid

    Maid Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    12.634
    Medien:
    75
    Ort:
    MC Pomm
    Mein Arzt findet eine fettarme Diät besser. Die Ärztin (auch in der gleichen Praxis) hat uns zu unseren top-Blutwerten gratuliert und uns empfohlen weiter zu machen.
    Vielleicht liegt es daran dass der Arzt älter ist als die Ärztin?
    Mit einem Arzt über Atkins zu debattieren bringt nichts, aber zu sagen man ernährt sich überwiegend(!) KH arm, das hören sie gerne!
     
  14. Kraft_zwerg

    Kraft_zwerg Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    34
    Medien:
    4
    Ort:
    Land Brandenburg
    @maid
    Sorry aber genau da sehe ich Handlungsbedarf, wenn du schon mit super Blutwerten aufwarten kannst, dann sag den Ärzten doch, woran es liegt; nur so werden sie vielleicht mal nachdenken und ggf. die eingefahrene Meinung ändern. Ich bin das Risiko einfach eingegangen, hätte auch schief gehen können, aber mein Argument waren auch die verbesserten (super) Blutwerte, mit welchen Argumenten will sich da ein Arzt dagegenstellen?
     
  15. Franzl

    Franzl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.451
    Ort:
    Gau-Weinheim
    Da mag das Alter sicher auch eine Rolle spielen, aber Ärzte sind doch Menschen wie wir alle und manchen sin eben nunmal oberflächlich.
     
  16. Franzl

    Franzl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.451
    Ort:
    Gau-Weinheim
    ist ja grundsätzlich richtig, aber da müssen sehr viele "Kunden" den Arzt mit guten Blutbildern überzeugen. Und wenn mal ein schlechter Wert dabei ist?
    Wird doch sofort wieder auf die "Fehlernährung" geschoben.
    Leider arugumentieren die meißten Ärzte nicht, sondern erschlagen Dich mit ihrem "Fachwissen".;)
     
  17. Maid

    Maid Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    12.634
    Medien:
    75
    Ort:
    MC Pomm
    @Kraftzwerg: Ich habe es aufgegeben, dieser Arzt ist wirklich nur ein Landarzt!
    @Franz:Ich schau mich schon nach einem Neuen um! Also nach nem neuen Arzt! *kicher*
     
  18. Franzl

    Franzl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.451
    Ort:
    Gau-Weinheim
    Gut, daß Du das noch rechtzeitig korrigiert hast. :titanic:
     
  19. Speckstein

    Speckstein Guest

    Ich sagte meinem Doc das ich meine Ernährung komplett umgestellt habe und aus diesem Grunde mal einen Blutcheck haben wolle...

    Er fragte nicht mal was ich nun esse:( Komisch! Ich hätte es Ihm sogar verraten!:lol: :lol: :lol:


    Er meinte dann nur, das die Werte bestens seien und ich wohl Ernährungstechnisch alles richtig mache!!!
    Na bitte ...was will ich mehr??? Das reicht mir um beruhigt zu sein...und ich war sehr skeptisch!!!!:rolleyes:
    Liebe Grüße von Kerstin
     
  20. Franzl

    Franzl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.451
    Ort:
    Gau-Weinheim
    Liebe Kerstin,
    zu Deinen Blutwerten gratuliere ich Dir, zu Deinem Arzt eher nicht. :essen:
     
  21. Speckstein

    Speckstein Guest

    Ja Franzl.... Ich kam auch ins grübeln.... Wenn ich mal ernsthaftkrank würde....ginge ich woanders hin...
    Solange es nur kleine Wehwehchen sind ist Er gut.... Denke ich...
     
  22. Franzl

    Franzl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.451
    Ort:
    Gau-Weinheim
    Ja, den Hausarzt zu wechseln kann manchmal wie eine Scheidung sein.
    Alte Gewohnheiten ablegen und was Neues probieren, warum eigentlich nicht ? ;)
     
  23. kritzel

    kritzel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    11.346
    Medien:
    91
    Alben:
    6
    Ort:
    Niedersachsen/Wiehengebirge
    Bin gerade hier rein gestolpert.
    Also Frazl ich habe das schon zigmal geschrieben, dass mein Diabetologe total mit meiner Ernährung nach Atkins einverstanden ist. In seiner Schwerpunktpraxis werden sonst die Diabetiker auch alle auf LowCarb umgestellt. Ich bin seine einzige Patientin die Atkins macht.

    Zu einer früheren Frage von dir wie man Diabetes feststellt, kann ich dir nur sagen, das ein Glukosetolleranztest gemacht wird. Da bekommt man nüchtern eine hochdosierte Traubenzuckerlösung und dann wird stündlich Blut aus Fingerkuppe oder Ohrläppchen abgenommen um den Blutzuckerwert zu ermitteln. Und je nach dem wie der Wert sinkt kann man dann feststellen ob du ausreichend Insulin produzierst oder nicht.

    Ich halte auch nichts davon mit Diabetes zum Hausarzt zu gehen, die haben nach meiner Meinung und auch nach meinen Erfahrungen keine Ahnung!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
wollt mal "Moin" sagen Vorstellen 26. April 2015
Ich weiß garnicht was ich sagen soll... Vorstellen 10. November 2014
Sockenfutter - was soll man dazu schon sagen? Statistik / Tagebücher - Ohne Kommentare 1. Juni 2014
Auch mal "Hallo"sagen Vorstellen 26. Januar 2014
Ja was soll ich sagen, ich bin die Neue Vorstellen 28. Dezember 2013