Weihnachten

Dieses Thema im Forum "Backwaren" wurde erstellt von Moppelpopp, 6. Dezember 2014.

  1. Moppelpopp

    Moppelpopp Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    671
    Ort:
    Bayern
    Den Anhang 5326 betrachten
    Mandelplätzchen

    100 g weiche Butter
    2 Eier
    6 Tropfen Bittermandel Aroma
    Süßstoff nach Geschmack
    150 g gemahlene Mandeln
    50 g gehackte Mandeln

    Butter mit Eiern und Bittermandel Aroma cremig rühren, dann Süßstoff und Mandeln hinzu und zu einer homogenen Masse verarbeiten. Mit 2 Teelöffeln kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad ca. 10 min goldbraun backen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2014
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Moppelpopp

    Moppelpopp Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    671
    Ort:
    Bayern


    AW: Weihnachten

    Den Anhang 5327 betrachten

    Zimtsterne

    3 Eiweiß
    150 g Erythrit Puderzucker (z. B. Xucker)
    350 g gemahlene Mandeln
    1 TL Zimt
    2 Tropfen Bittermandel Aroma

    Eiweiß steif schlagen, das gesiebte Erythrit esslöffelweise dazugeben. Etwa 5 EL der Eischneemasse beiseite stellen.
    Die Mandeln mit Zimt und Bittermandel Aroma vermischen und vorsichtig unter den Eischnee heben. 30 min. kühl stellen.
    Zwischen Klarsichtfolie oder einer Backmatte ca. 0,5 cm dick ausrollen. Wenn der Teig zu sehr klebt, kann man die Arbeitsfläche mit gemahlenen Mandeln bbestreuen.
    Sterne ausstechen, aufs Backpapier legen und mit der restlichen Eischneemasse bestreichen.
    Bei 120 Grad ca. 25 min backen
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2014
  4. Moppelpopp

    Moppelpopp Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    671
    Ort:
    Bayern
    AW: Weihnachten

    Den Anhang 5329 betrachten

    Chocolate Chip Cookie

    200 g Mandelmehl
    100 g weiche Butter
    70 g neutrales Eiweißpulver
    3 Eier
    1 / 2 TL Natron
    1 Prise Salz
    Süßstoff
    200 g Zuckerfreie Zartbitterschokolade gehackt

    Alle Zutaten zu einem cremigen Teig rühren, auf Backpapier kleine Häufchen setzen und bei 180 Grad ca. 20 min backen

    Nachtrag: Ich hab sie mit Schoko-Eiweisspulver und etwas Butter-Vanille-Backaroma gemacht, und mit Ritter Sport Edelbitter 73% Schokolade, sehr lecker
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Dezember 2014
  5. Coffeetogo

    Coffeetogo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    7.330
    Medien:
    6
    Ort:
    München
    AW: Weihnachten

    Jaaaa Zimtsterne! Vielen Dank :) Ich muss mir ein paar Plätzchen backen, um vor Mutters Plätzchen gefeit zu sein, wenn ich zu den Eltern fahre!
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Moppelpopp

    Moppelpopp Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    671
    Ort:
    Bayern
    AW: Weihnachten

    Den Anhang 5331 betrachten

    Spitzbuben

    Mark von 1 Vanilleschote
    6 Eigelbe
    240 g Xylit
    400g Mandelmus
    1 Msp Backpulver

    200g Zuckerfreie Marmelade (Johannisbeere oder nach Belieben)
    Etwas Puderxylit


    Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten und eine Kugel formen.
    30 min kühl stellen.
    Teig zwischen Folie ausrollen, Spitzbuben (Blumen) ausstechen, jedes 2. mit einem kleinen Loch in der Mitte, bei 170 Grad ca. 10 min goldbraun backen.
    Mit Marmelade zusammen kleben und mit Puderxylit bestreuen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Dezember 2014
  8. stolli

    stolli Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2012
    Beiträge:
    9.958
    Medien:
    14
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bayern
    Größe:
    1,68cm
    Gewicht:
    88kg
    Zielgewicht:
    70kg
    Diätart:
    Weight Watchers
    AW: Weihnachten

    Die Mandelplätzchen sind gerade im Ofen !

    stolli
     
  9. bebepepe

    bebepepe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    1.729


    AW: Weihnachten

    Mandelplätzchen schmecken gut. Ich habe 40 g Xylit und etwas Stevia genommen. Meine sind klein und rund, wie Husarenkrapfen, in die Mitte habe ich je 1 Macadamianuss gedrückt. Die Nüsse sind knusprig, der Teig weich wie Makronen.
     
  10. bebepepe

    bebepepe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    1.729
    AW: Weihnachten

    http://www.chefkoch.de/rezepte/262081102300400/Brotlaibe.html

    Brotleibe
    3 Eigelb
    200 g Puderzucker
    250 g Nüsse oder Mandeln, gemahlen
    200 g Schokolade, gerieben
    1 TL Zimt
    3 EL Mehl
    2 EL Likör (Kirschlikör o.ä.)
    3 Eiweiß (Schnee)

    Masse in der angegebenen Reihenfolge vermengen, ca. 1 halbe Stunde im Kühlschrank rasten lassen. Mit einem Kaffeelöffel kleine Mengen abstechen und in Staubzucker wälzen.
    Die Kugeln auf ein Blech setzen und bei 150 Grad ca. 15 Minuten backen. Sie gehen schön auf und sehen dann wie kleine Brotlaibe aus.

    Letztes Jahr habe ich sie konventionell gebacken, dieses Jahr habe ich Varlhona Kouvertüre zuckerfrei und werde sie mit Xylit und Schnaps backen.
     
  11. Moppelpopp

    Moppelpopp Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    671
    Ort:
    Bayern
    AW: Weihnachten

    Klingt sehr lecker.... Werd ich testen
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Coffeetogo

    Coffeetogo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    7.330
    Medien:
    6
    Ort:
    München
    AW: Weihnachten

    Die Spitzbuben haben wir probiert. Sie schmecken unglaublich gut, richtig nach Marzipan durch das Mandelmus. Leider war der Teig aber zu weich, so dass sie im Ofen etwas zerlaufen sind und jetzt aussehen, als hätten Betrunkene sie gemacht :rotfl:

    Vielleicht hatten wir ja zu große Eier, das nächse Mal geb ich einfach 1-2 TL Kokosmehl dazu. Einen TL Johannisbrotkernmehl hab ich übrigens dazu gegeben, das macht das Ausstechen einfacher. Auf jeden Fall produzier ich davon nächste Woche nochmal nen Schwung, die werden meinem Papa schmecken!
     
  14. blumblum

    blumblum Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2014
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Fürth
    AW: Weihnachten

    Edit by Kidimisa
    Das Rezept "Weihnachtlicher Apfel-Streusel-Kuchen" (ein Beitrag über diesem)
    wurde gelöscht, da es sich um ein normales Rezept mit Mehl und Zucker handelt.
    In keiner Weise low-carb-tauglich.


    In der Form etwas abkühlen lassen. Dann aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben. >:)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Dezember 2014
  15. ka tze

    ka tze Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2014
    Beiträge:
    1.308
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Duisburg
    Größe:
    1,67
    Gewicht:
    58
    Zielgewicht:
    52
    Diätart:
    LC mit ketogenem Einschlag
    AW: Weihnachten

    der apfelkuchen klingt lecker, ist aber leider sowas von nicht LC *lach*

    die mandelkekse hab ich gestern und die spitzbuben heute gebacken. erstere sind superlecker, zweitere hab ich nur mit der hälfte der zutaten gemacht (ich war schlichtweg zu geizig soviel mandelmus zu kaufen ;) ein glas mit 250g (alnatura) 7,75€ :shock: sehr exklusive kekse *lach* ). sie sind bissl dunkel geworden, weil ich zu spät auf die uhr geschaut hab, aber dennoch sehr sehr lecker :)
    morgen probier ich die schokocookies aus :)
     
  16. Coffeetogo

    Coffeetogo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    7.330
    Medien:
    6
    Ort:
    München
    AW: Weihnachten

    Ich hab die Spitzbuben nochmal in abgewandelter Form gemacht: Einfach als Taler mit Orangenöl und dunklen Schokoladenstreifen überzogen. Dabei ist mir aufgefallen, dass es einen riesigen Unterschied macht, ob man weißes oder normales Mandelmus macht. Mit weißem Mandelmus sieht man keinen Unterschied zu normalen Spitzbuben und sie schmecken nach Marzipan. Mit normalem Mandelmus werden die Plätzchen dunkler und eher nussig.

    Ich empfehle also weißes Mandelmus, auch wenn es dann echt teure Plätzchen werden. Aber so isst man weniger davon ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Straßenbauers "Neustart" nach Weihnachten Statistik / Tagebücher 26. Dezember 2016
Was macht ihr zu Weihnachten? Umfragen 15. Dezember 2015
Weihnachten u. Silvester vorbei - Was sagt eure Waage Atkins-Diät-Gruppe 4. Januar 2013
Weihnachten Atkins-Diät-Gruppe 13. Dezember 2012
Eierpunsch, Kuchen und Weihnachten bei der Familie Bin neu hier und habe schon Fragen 21. November 2011