Welche Lebensmittel essen, die mein tägliches Fettbedarf decken?

Dieses Thema im Forum "Bin neu hier und habe schon Fragen" wurde erstellt von Stranger, 16. April 2014.

  1. Stranger

    Stranger Neuling

    Registriert seit:
    16. April 2014
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Com,

    ich bin jetzt dabei mit der Atkins Diät anzufangen und weiß schon, dass ich mich nur von Eiweiß und Fett ernähren soll. Für den täglichen Eiweißbedarf kann ich ja jegliche Art von Fleisch essen, doch was soll ich essen um meinen täglichen Fettbedarf zu decken?

    Ich würde auch noch gerne wissen, ob es OK ist, jeden Tag das Gleiche zu essen, auch wenn es genug Eiweiß und Fett beinhaltet.

    Und sind alle Arten von Würstchen (z.B. Bockwurst, Bratwurst, Salami) auch in Ordnung in der Diät? Oder ist etwas Falsches an ihnen dran? So weit ich weiß, bestehen die ja fast nur aus Fett.

    Ich würde mich sehr über eure Antworten freuen!
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.427
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc


    AW: Welche Lebensmittel essen, die mein tägliches Fettbedarf decken?

    Alles viel zu allgemein gesehen.
    Fleisch ist nicht nur Eiweiß und Wurst ist nicht nur Fett.
    Eine normale Bratwurst besteht etwa zu einem Drittel aus Fett und zu 1/6 aus Eiweiß.
    Rindersteak hat zwar 22 % Eiweiß und nur 3 % Fett, aber nach dem Braten sind es dann meist schon 5% Fett.
    Ein schön durchwachsenes Nackensteak vom Schwein enthält etwa 18 % Eiweiß und 12 % Fett
    Rührei mit Speck enthält in etwa so viel Eiweiß wie Fett
    usw.

    Du kannst zwar jeden Tag das Gleiche essen, aber wirklich gesund oder gar toll ist das vermutlich nicht. Warum sollte man auch jeden Tag genau die gleichen Sachen essen?
    Beim Frühstück sehe ich das ja noch halbwegs ein. Wenn man noch nicht wach ist, geht es mehr um das ob, als um das was ;)
    Versuch es doch mal mit ganz normalem Essen, bei dem du nur die KHs weglässt.
    Wenn du früher Fleisch mit Gemüse und einer "Sättigungsbeilage" gegessen hast, wird in Zukunft eben einfach das Gemüse so gelassen und das Fleisch erhöht, da ja die KHs wegfallen.

    Das ist ja alles keine Wissenschaft. Ich habe mit 2/3 Eiweiß in etwa so gut abgenommen, wie mit 2/3 Fett
     
  4. Stranger

    Stranger Neuling

    Registriert seit:
    16. April 2014
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Niedersachsen
    AW: Welche Lebensmittel essen, die mein tägliches Fettbedarf decken?

    Das Problem ist, dass ich micht mit dem Kochen nicht wirklich auskenne und somit nicht so viele Gerichte zubereiten kann, es sei denn die Rezepte werden so einfach wie möglich erklärt.
    Und wie sieht es aus mit tiefgekühlten Hähnchenbrustfilets oder Cordon Bleu Hähnchen? Sind die denn erlaubt in der Diät?
    Und was ist denn nun mit Fettreichen Lebensmitteln? Welche könnte ich täglich essen?
     
  5. sprinti

    sprinti Neuling

    Registriert seit:
    20. Februar 2014
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Bayern
    AW: Welche Lebensmittel essen, die mein tägliches Fettbedarf decken?

    Die Cordon bleu Hähnchen lässt du mal besser, in der Panade verstecken sich allerhand KH.
    Bei Tiefgekühltem einfach nachschauen, auf der Packung sind die Angaben von Fett, Eiweiß und KH.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Stranger

    Stranger Neuling

    Registriert seit:
    16. April 2014
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Niedersachsen
  8. sprinti

    sprinti Neuling

    Registriert seit:
    20. Februar 2014
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Bayern
    AW: Welche Lebensmittel essen, die mein tägliches Fettbedarf decken?

    Ich würde eher Olivenöl zum Braten nehmen, weil Butter verbrennt leicht und Kokosöl ist auch nicht so hoch erhitzbar.
    Zum braten tut es eigentlich auch das günstige Pflanzenöl, das hochwertige Öl gibst du dir dann besser über den Salat.
     
  9. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.427
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc


    AW: Welche Lebensmittel essen, die mein tägliches Fettbedarf decken?

    fddb kennst du ja schon. Da kannst du praktisch alles nachschlagen.

    Du kannst nicht kochen?
    Du musst es nur versuchen.
    Bratwurst kann man grillen oder in der Pfanne braten.
    Mit Nackensteaks sieht es genau so aus. Da kannst du auch ruhig die bereits gewürzten kaufen und sie dir auf den Grill hauen.
    Rindersteak kostet ein wenig mehr und wird am besten, wenn man es nicht zu lange, aber dafür so heiß wie möglich brät.
    Im Grunde unterscheiden sich die Fleischsorten nur wenig in der Zubereitung, das lernst du aber nur durch üben.

    Rühreier sind auch gaaanz einfach. Speck in die Pfanne und bei mittlerer Hitze anbraten (ich nehme Schmalz, aber Speiseöl geht auch), Eier mit etwas Pfeffer und Schnittlauch (gibts gefriergetrocknet im Glas) mit ner Gabel verquirlen und über den Speck geben, wenn dieser knusprig wird.
    Ab und zu wenden, bis es anfängt leicht zu bräunen.

    Hartkäse kannst du in geringen Mengen auch essen.
     
  10. Stranger

    Stranger Neuling

    Registriert seit:
    16. April 2014
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Niedersachsen
    AW: Welche Lebensmittel essen, die mein tägliches Fettbedarf decken?

    Das heißt also, dass Bratwürstchen akzeptabel sind in der Diät? Mir wurde immer gesagt, dass sie "Dickmacher" wären.
    Normalerweise hab ich die Bratwürstchen immer im Ofen zubereitet.
    Und wie sieht's mit den anderen Wurstarten aus? Sind die alle auch akzeptabel?
    Ich kannte fddb vorher eigentlich nicht, ich hab den Link nur durch Google gefunden ;) Sind die Nährwerte aller Lebensmittel auf der Seite denn akkurat?
    Übrigens, was könnte ich denn zur Schule essen, um weiterhin in der Diät zu bleiben?
     
  11. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.427
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    AW: Welche Lebensmittel essen, die mein tägliches Fettbedarf decken?

    Die Werte bei fddb sind hinreichend genau, bzw. nicht schlechter als aus anderen Quellen.

    Wenn du nur Bratwurst essen würdest, wären das vermutlich zu viele Kalorien und deshalb würdest du nicht abnehmen.
    Grundsätzlich ist richtiges Fleisch besser als Wurst, aber Wurst ist schon nicht schlecht.

    Was du zur Schule mitnehmen kannst oder willst, liegt natürlich bei dir.
    Ich nehme morgens Rühreier mit Speck mit zur Arbeit und im Schreibtisch habe ich praktisch immer Landjäger, Cabanossi oder Pfefferbeisser. Damit komme ich über den Tag und am Abend gibt es dann was richtiges
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Stranger

    Stranger Neuling

    Registriert seit:
    16. April 2014
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Niedersachsen
    AW: Welche Lebensmittel essen, die mein tägliches Fettbedarf decken?

    Ich weiß nur nicht was ich zur Schule mitnehmen soll, da es auch kalt schmecken sollte und mir so schon Rezepte für alltägliches Essen mangeln.
     
  14. Stranger

    Stranger Neuling

    Registriert seit:
    16. April 2014
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Niedersachsen
    AW: Welche Lebensmittel essen, die mein tägliches Fettbedarf decken?

    Noch eine Frage an dich tiga, welchen Speck kaufst du denn und aus welchem Geschäft?
     
  15. Dany2712

    Dany2712 Rockerin Moderator

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    8.371
    Medien:
    43
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Größe:
    162 cm
    Gewicht:
    bei Start 2010: 70kg
    Zielgewicht:
    60kg
    Diätart:
    LowCarb
    AW: Welche Lebensmittel essen, die mein tägliches Fettbedarf decken?

    Hi Stranger,

    für die Grundlagen und zum besseren Verständnis wäre ein Buch sehr hilfreich.
    Die gibts sehr günstig gebraucht bei amazon und co. oder man leiht sie aus der örtlichen Bibliothek.

    Für die REzepte haben wir hier im Forum eine sehr schöne und mittlerweile sehr reichhaltige Rezepteecke. Einfach mal stöbern, da wirst Du garantiert fündig. ;)
     
    wisgard gefällt das.
  16. flo

    flo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    1.967
    Medien:
    12
    Alben:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Diätart:
    vegetarisch ketogen
    AW: Welche Lebensmittel essen, die mein tägliches Fettbedarf decken?

    günstiges Pflanzenöl würd ich beim Braten ganz meiden.
    Die enthalte alle ungesättigte Fettsäuren, die sich beim Erhitzen über 130° kontinuierlich zu Transfetten wandeln, die wir ja nicht wollen.
    Kokosfett hat fast keine ungesättigten, da passiert das nicht. Zwar hat die enthaltene Laurinsäure einen recht niedrigen Rauchpunkt, aber da merkt man wenigstens, dass sich was verändert.
     
    wisgard gefällt das.
  17. Moppelpopp

    Moppelpopp Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    671
    Ort:
    Bayern
    AW: Welche Lebensmittel essen, die mein tägliches Fettbedarf decken?

    Kochen musst du eigentlich nicht können. Ein Stück Fleisch in die Pfanne werfen reicht... ;-)
    Nein, Spaß beiseite. Einfach drauf los. Das lernt man durch probieren.
    Wenn du glaubst, dass du zu wenig Fett isst, leg 1-2 Scheiben fetten Käse aufs gebratene Fleisch.
    4 fertige Burgerpatties z. B. gibts frisch bei Lidl. Da einfach knusprige Baconstreifen und Käse drauf. Etwas Feldsalat mit Rapskernöl, Essig, Salz, Spritzer Süßstoff und Wasser anmachen und du bist pappsatt.
    Oder Ofenkäse mit Hähnchenbruststücken oder Garnelen dippen. Auch lecker und einfach.
    Ein schönes Lachsfilet anbraten und Blattspinat mit etwas Sahne und Knoblauch ist auch einfach gemacht.

    Zum Braten nehm ich Butterschmalz oder Rapsöl. Aber von dem billigen 90Cent Plempel würd ich abraten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. April 2014
  18. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.427
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    AW: Welche Lebensmittel essen, die mein tägliches Fettbedarf decken?

    Ich nehme den günstigen Speck von Aldi oder Lidl, aber im Grunde ist das auch egal.

    Sachen die man auch kalt essen kann? Was kann man denn nicht kalt essen?
    Mach dir Frikadellen, die sind kalt auf jeden Fall lecker. Ich mag auch kaltes Rührei.
    Dann natürlich die ganzen Würste, man kann wohl fast jede Wurst kalt essen
     
    wisgard gefällt das.
  19. Moppelpopp

    Moppelpopp Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    671
    Ort:
    Bayern
    AW: Welche Lebensmittel essen, die mein tägliches Fettbedarf decken?

    Kalt essen? Hmmm, wenn wir jetzt alles aufzählen, sitzen wir hier ne weile...
    Eier, Wurst, Käse, Leberkäse, russische Eier (Dotter mit Majo und Salz verrühren und wieder in die Eihälften schmieren), Bifi,Babybel, verschiedene Nüsse, Fleischsalat (selbst machen am besten), Fisch.....
    um nur ein paar zu nennen. Ich liebe auch kalte Steaks oder Chicken Wings.
    kauf dir beim Imbiss ein halbes Huhn und iss die Haut gleich. Den Restkann man wunderbar kalt essen oder abzupfen und mit MMajo einen Hähnchensalat machen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. April 2014
  20. Stranger

    Stranger Neuling

    Registriert seit:
    16. April 2014
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Niedersachsen
    AW: Welche Lebensmittel essen, die mein tägliches Fettbedarf decken?

    Okay, ich danke euch für eure Hilfe :)

    Übrigens Moppelpopp, ich hab' gelesen, dass Rapsöl ungesund sein soll, man sollte am besten Kokosöl, Olivenöl, Butter oder Butterschmalz zum braten verwenden.
    Info hier: http://www.urgeschmack.de/die-paleo-diaet-im-detail/#pflanzenfett (Ich hoffe es ist erlaubt das zu verlinken)
     
  21. Moppelpopp

    Moppelpopp Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    671
    Ort:
    Bayern
    AW: Welche Lebensmittel essen, die mein tägliches Fettbedarf decken?

    http://gesuender-abnehmen.com/abnehmen/rapskernoel-gesundheit.html

    Das ganz billige Pflanzenöl aus Raps ist wie geschrieben bestimmt sehr ungesund. Ich meinte das Rapskernöl. Wie Olivenöl kalt gepresst...
    Olivenöl nehm ich ungern für Fleisch, weil es bitter wird, wenns zu heiß wird.
    Für Salate hab ich auch noch gutrs Walnssöl...
    Kokosöl nehm ich für Hühnchen, weil es mir für anderes Fleisch zu süß schmeckt...
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. April 2014
  22. flo

    flo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    1.967
    Medien:
    12
    Alben:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Diätart:
    vegetarisch ketogen
    AW: Welche Lebensmittel essen, die mein tägliches Fettbedarf decken?

    Ich denke, man kann da nicht mit Schwarz-Weiss-Denken rangehen, gesund, ungesund.
    Billiges Rapsöl ist sicherlich nicht pauschal ungesund. Allerdings schmeckt es meist einfach scheußlich.
    Von kaltgepresstem Öl wird in der Kinderernährung abgeraten, da es zwar mehr Vitalstoffe (essentielle Fettsäuren und Vitamine) enthält, jedoch mehr Schwebestoffe mit Keimresten und möglichen Schadstoffen enthält, ggf. auch mehr Peroxiden, die die Raffinade entfernt (Peroxide entstehen aber bei Lagerung wieder -> muss frisch verwendet werden).
    Bei den Keimresten ist natürlich vor allem das Argument, dass sie sich Babys dabei mehr Allergene einfangen.

    Und man muss bedenken: Die Forderung einer höheren Menge von Vitalstoffen durch Kaltpressung kommt aus der extrem Fettarmen Ernährung:
    bei dem bissel Fett, was da der Körper bekommt, muss natürlich drauf geachtet werden, dass die lebenswichtigen Mengen an Vitalstoffen noch zugeführt werden. Dagegen sind höhere Schadstoffmengen irrelevant, da ja sehr wenig davon gegessen wird.
    Bei HighFat kehrt sich dieses Argument natürlich um: Öl-Vitalstoffe in rauhen Mengen, aber Schadstoffe will jeder niedrig halten.

    Bitteres Olivenöl ist eine Frage der Sorte: das Bio Planete von Moog kann man auch so trinken, die von Bertolli sind auch ganz OK. Im Urlaub hatten wir eins von Edeka (immerhin 8€/Liter, war die bessere der beiden Edeka-Sorten), das schmeckte so fürchterlich, das brannte echt im Hals. Mangels Alternative dann doch noch zum Braten verwendet - nach dem Erhitzen ging der Geschmack dann.

    Rapsöl zum Braten ist so eine Sache: die "gesunden" Omegas führen beim Erhitzen über 130° ihr Eigenleben und wandeln sich mit der Zeit zu Transfetten. Deswegen brat ich eher mit Kokosfett an, aber eher sparsam eingesetzt, und gegen Ende des Bratvorganges, wenn das Fett in der Pfanne aufgebraucht ist, füll ich mit Raps- oder Olivenöl nach. Dadurch ist das Öl an der Oberfläche und gibt den Geschmack, aber die Omegas sind recht kurz der Hitze ausgesetzt.
     
  23. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.427
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    AW: Welche Lebensmittel essen, die mein tägliches Fettbedarf decken?

    Man sollte nun auch nicht gleich den Fehler begehen, von 0 auf 100 wechseln zu wollen.
    Wenn man am Anfang nach Rezepten sucht, gilt es doch erst mal diese zu erkunden. Wenn man darin dann sicher ist, kann man an Verbesserungen arbeiten.
    In meinen Augen ist es unnötig bei der Umstellung gleich auf die tollsten (und teuersten) Zutaten zu setzen. Es ist ja auch nicht so, dass einen die normalen Lebensmittel umbringen oder direkt krank machen (auch wenn das von bereits kranken Leuten oft anders gesehen wird. Sie haben dabei vermutlich die stille Hoffnung, dass sie etwas an ihrem Zustand ändern können und nicht eine grundlegende Disposition die Hauptursache für die Erkrankung ist).

    Ich bin der Überzeugung, dass basic food absolut ausreicht um sich gesund zu ernähren
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Welche Lebensmittel zum Trekking ? Lebensmittel 14. Mai 2017
Welche lebensmittel zum Bauch füllen in der Umstellung? Alles über die Ketose 1. März 2017
Welche Lebensmittel haben wenig Kohlenhydrate ? Umfragen 6. Februar 2016
mit welchem Lebensmitteln besonders gut abnehmen ? Erfahrungen 25. August 2014
Welche Lebensmittel hab ihr immer da? Lebensmittel 23. April 2014