Wirklich wirklich (fast) nichts Süßes bei Ketogener Diät?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen" wurde erstellt von Naschkatze74, 25. Mai 2015.

  1. Naschkatze74

    Naschkatze74 Neuling

    Registriert seit:
    24. Mai 2015
    Beiträge:
    11
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Frankfurt
    Größe:
    181
    Gewicht:
    79
    Zielgewicht:
    67
    Diätart:
    Ketogen
    Ihr Lieben,

    ich habe eine Frage an die erfolgreichen Ketarier: muss man zum Abnehmen wirklich wirklich auf Süßes verzichten? Mir fällt das sehr schwer, ich liebe Süßes einfach total. Ich meine damit natürlich Keto-Süßspeisen, etwa ein Pudding aus Butter, MCT-Öl, 1 Tl Inulin und 1 Tl Xanathan, dazu ein paar Flaw-Drops, etwas Flüssigsüße, evtl. reines Kakaopulver dazu. Oder Mandelkuchen aus Ei, Mandeln und Backpulver und etwas Süße. Wobei ich inzwischen schon viel weniger Süß esse als früher.

    Ich weiß, ich muss es letztlich selber ausprobieren, aber wie sind Eure Erfahrungen?
    Danke und liebe Grüße!
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc


    Ein klares JEIN ;)

    Jegliche Form von Gebäck, auch echtes LowCarb-Gebäck mit Zuckeraustauschstoffen und ohne Getreide führt bei mir zu einem sprunghaften Gewichtsanstieg.

    Mal ein kleiner Spritzer Flüssigsüßstoff in einer fettreichen Nachspeise scheint aber ohne erkennbare Folgen zu sein.

    Am Anfang sollte man aber wohl besser komplett darauf verzichten, denn es geht nicht nur um den KH-Verzicht, sondern auch darum die Sucht nach süßem zu überwinden
     
  4. Naschkatze74

    Naschkatze74 Neuling

    Registriert seit:
    24. Mai 2015
    Beiträge:
    11
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Frankfurt
    Größe:
    181
    Gewicht:
    79
    Zielgewicht:
    67
    Diätart:
    Ketogen
    Lieber Tiga,

    vielen Dank- auch, wenn ich Deine Antwort schon befürchtet hatte
    :( ;)
     
  5. Banshee

    Banshee Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    11.188
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Braunschweig
    Name:
    Ine
    Größe:
    165
    Gewicht:
    47 kg
    Zielgewicht:
    hab ich nicht
    Diätart:
    Wohlfühlessen
    :rofl: Genau so ist es!
    Im Gegensatz zu Tiga vertrage ich LC-Süßgedöns ohne Probleme, Heißhunger oder Gewichtsschwankungen.
    Allerdings habe ich auch anfangs lange darauf verzichtet und mich tatsächlich nur von Fleisch, Fisch, Eiern, guten Ölen, Butter, wenig Käse und wenig Gemüse ernährt.
    Erst langsam habe ich dann Nüsse, Mandeln, Milchprodukte etc. wieder eingeführt.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Muddl

    Muddl Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2006
    Beiträge:
    948
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Hamburg
    Größe:
    165
    Gewicht:
    siehe Ticker
    Zielgewicht:
    vorerst 75 kg - später dann 68 kg
    Diätart:
    Atkins-Phase 2
    Hallo Naschkatze,

    ich mache mir gern mal mit Götterspeisen-Gelatine oder mit einfacher Gelatine plus z.B. Kokosmilch (achtung, da gibt es große Unterschiede in der KH-Menge) und Erytritol (Sukrin) süße Nachspeisen (max.125 ml). Das hat mir geholfen, nicht nach anderen verbotenen Süßigkeiten zu greifen. Klar, ist es besser ohne Süßstoffe, aber für den "Notfall" finde ich es okay. Eine eigene Eismaschine von Unold verhilft mir zu KH-armen Eis im Sommer.


    Ich habe bei dir aber insgesamt den Eindruck, du windest dich noch ein wenig mit der Low Carb Ernährung. So richtig stehst du noch nicht dahinter und erlaubst dir mit viel zu viel "Ausreden" oft genug Ausnahmen. Das ist ein Factum, mit dem du arbeiten solltest. Du kennst deine Schwächen am besten. Schreibe sie auf und dann mache dir einen Plan, oder viele Pläne, wie du diesen Schwächen begegnen kannst. Mir persönlich hat Vorkochen geholfen. Ich stehe jedes Wochenende in der Küche und koche meine Speisen vor. Dazu gibt es auch mal ein Dessert (siehe oben), insbesondere, wenn das Essen würzig war. Ich nehme mir als Snack ein hart gekochtes Ei, 23 Mandeln (=20 gr) oder Salami-Sticks mit. Ausserdem trinke ich viel Wasser oder Tees (ungesüßt). Ich führe penibel Buch auf fddb.info über meine Speisen und habe somit alles im Griff. Tue ich das nicht, dann komme ich sehr schnell von meinem Weg ab. Und noch etwas: ich habe für mich beschlossen, dass es KEINE AUSNAHMEN geben wird: kein noch so kleines Gummibärchen oder TicTac kommt mir über die Lippen - kein noch so kleines Krümelchen Kekse, die mir meine lieben Kollegen manchmal anbieten. Ich sagt dann immer zu dem Anbietenden: "Wenn DAS der seelige Dr. Atkins sähe, dann würde er sich im Grabe umdrehen, und das will ich ihm auf keinen Fall an tun! :)" Das hilft mir auch sehr gut, auf Kurs zu bleiben. Auch wichtig: Bitte kein schlechtes Gewissen!!! Du bist nur dir allein Rechenschaft schuldig. Sei liebevoll zu dir. Es gibt kein Gesetz, das Menschen verbietet Fehler zu machen oder auch mal zu scheitern. Das ist das Leben und dies zu erfahren, sind wir hier.


    Liebe Grüße!
    Muddl
     
  8. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Ich esse sogar manchmal Schokolade :eek:
    Also ein Stück einer Schokolade mit mindestens 85% Kakao und das nicht jeden Monat und auch nur, wenn ich mehrere Tage am Stück vernünftig war und nur im Bereich um die 10 g KH gegessen habe. Nur dann sind die etwa 2 g KH für mich OK.
    Das ist praktisch eine Alternative zum abendlichen Rotwein. Meist ziehe ich dann aber doch den Rotwein vor :D
     
  9. Banshee

    Banshee Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    11.188
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Braunschweig
    Name:
    Ine
    Größe:
    165
    Gewicht:
    47 kg
    Zielgewicht:
    hab ich nicht
    Diätart:
    Wohlfühlessen


    Tiga, jetzt stürzt aber gerade mein Weltbild ein! :rofl:
     
  10. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.938
    Ort:
    Thüringen
    Ich muss mich mal outen, momentan esse ich jeden Tag Nüsse und Schokolade, sogar die letzten Tage jeden Tag Pudding.

    Alles im Rahmen der Makros und der 20g unterbringbar.

    Ich mache Pudding zwischenzeitlich ohne Zucker oder Süssstoff.

    Einfach kokosmilch, Eigelb, Mandeln geschrotet, Buttervannilin flüssig, Kakaopulver entölt.

    Lecker.
     
  11. Naschkatze74

    Naschkatze74 Neuling

    Registriert seit:
    24. Mai 2015
    Beiträge:
    11
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Frankfurt
    Größe:
    181
    Gewicht:
    79
    Zielgewicht:
    67
    Diätart:
    Ketogen
    Ihr Lieben, danke für Eure Antworten. Ich werde mich ab heute daran halten, nur als Ausnahme Mandelkuchen, aber nur bei Besuch oder Einladungen. Auch wenn es weh tut, aber sich dick fühlen tut ja auch weh.

    Michael, an Deine Antwort muss ich noch eine Frage anschließen: muss ich in jedem Falle Kalorien zählen? Das ist ja etwas, was ich nicht wirklich mag, ich bin da über die Jahre geschädigt.

    Und noch eine (Glaubens-) Frage: wieviel Gramm Eiweiß nehmt Ihr zu Euch? Ich mache auch Krafttraining, um den Körperfettanteil zu senken.

    Michael, danke für das Rezept, wenn ich dann wieder etwas Süßes esse, werde ich es ausprobieren : ))
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Hallo Kätzchen,

    die kcal. musst du nicht unbedingt zählen. Es ist zwar kein zusätzlicher Aufwand, aber es geht auch ohne.
    Der Eiweißgehalt sollte nicht höher als der Fettgehalt sein. Besser ist deutlich darunter.
    Mach dir keine Sorgen um die Eiweißmenge. Es ist eher zu viel als zu wenig.

    Für ein genaues Monitoring der Nahrungszusammensetzung empfiehlt sich ein Konto bei fddb. Dort kannst du auch dein Gewicht mit angeben und es gibt die Anhaltswerte zur Energiemenge
     
    Jula gefällt das.
  14. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.938
    Ort:
    Thüringen
    Also, du musst gar nix.

    Aber ohne FDDB.INFO kann man sich so brutal verschätzen, ich habe es LIEBEN gelernt und in den Tagesablauf eingebaut.

    Süss?


    Ich bin nun viele Monate Ketoadaptiert ohne Cheatdays/Meals und Süss schmecken Dinge, die würdest Du gar nicht als süss empfinden.
    Der Körper und der Geschmacksnerv ist sehr anpassungsfähig.

    Vergiss es, mit Cheatdays, gelegentlichen Brötchen, kuchen etc zu denken.

    Erst wenn sich deine Darmflora komplett umgestellt hat, dann willst Du auch nur noch das, was deine Darmbakterien dir vorgeben.
    Du bist da ferngesteuert, auch wenn es die wenigsten wissen.

    Protein

    VIEL WENIGER SELBST IM MUSKELAUFBAU als du denkst.

    0,4-0,8g/kg Körpergewicht an Normaltagen, 1,2 maximal an Trainingstagen.

    Ich liege zwis hen 0,6 und 1,5 im Mittel eher bei 0,7 die 1,5 sind seltener.

    Rechne einfach mal aus, wieviel Muskelmasse Du pro Jahr aufbauen kannst, und dann rechne das mal auf Gramm/Tag runter.
    Ist erschreckend wenig und ein grossteil des katabolen Prozesses wird recycelt.

    Wenn Du nun zuviel Protein nimmst, baut der Körper überflüssiges und Schadeiweiss nicht ab.

    Du möchtest aber ei n gutes Bindegewebe - also MODERATES Protein und viel Fett.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2015
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Müssen die Säcke denn wirklich überall Zucker mit reinmischen?? Frust Ecke 6. März 2017
Sind tierische Eiweiße wirklich schädlich? Wissenschaft 29. März 2016
20 KH sind wirklich viel Atkins-Diät-Gruppe 15. Juli 2015
Nichts schmeckt mir! ...wirklich gute Rezepte gesucht Frust Ecke 28. Mai 2015
Nicht wirklich neu... Vorstellen 3. März 2015