Wuchtbrumme auf Abwegen

Dieses Thema im Forum "Statistik / Tagebücher" wurde erstellt von Mayestic, 27. Januar 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.441
    Ort:
    Thüringen
    Du bemerkst eine Gewichtszunahme, kommst aber mit den Carbs klar, und kannst dir nicht vorstellen ohne Carbs zu leben, wirst "vielleicht' mal wieder ne Paleo oder Keto - Phase einlegen.
    Muss das Creatinin sein...

    Ja Klar !
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.997
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    61,5
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Hallo Mirco :)

    Das Video ist echt beeindruckend, aber eine Sache stört mich da ganz schon. Die meisten Übungen werden mit Schwung ausgeführt. Soll das so sein? Ich habe immer gelernt, das man beim Kraftsport möglichst ohne Schwung zu holen die Gewichte bewegen soll. Man schafft zwar nicht so viel, aber dafür ist das Verletzungsrisiko nicht so hoch und man soll evektiver Trainieren. Oder wurde mir da immer was falsches erklärt?
     
  4. Mayestic

    Mayestic Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    3.437
    Diätart:
    McDonalds, Haribo und Alkohol.

    Kraftsport und Crossfit unterscheiden sich halt.
    Es geht im Crossfit auch nur bedingt darum möglichst hohe Gewichte zu stemmen.
    Während der offiziellen Wettkämpfe sind die Gewichte sowieso nach Geschlecht getrennt und für alle sonst gleich.
    Während des Trainings werden natürlich die Gewichte hochgeschraubt, weil es dann im Wettkampf "leichter" erscheint.
    Ein weiterer Unterschied ist zum Kraftsport wohl auch die Zeit.
    Im Crossfit geht viel auf Zeit, ein ewiger Kampf gegen die Uhr, je mehr Wiederholungen in der vorgegebenen Zeit desto besser.
    Im Crossfit werden die Gewichte eigentlich auch nur "hochgezogen" und dann fallen gelassen. Meistens die Negativbewegung komplett ausgelassen, kostet zu viel Kraft.

    Jetzt aktuell z.B. 18.1

    Das waren für die Jungs

    14 Kalorien rudern am Gerät. Es ging nur um diese 14 Kalorien, nicht wie man sie erreicht.
    Die Empfehlung der Judges war dann beim rudern auf die Arme/Schultern zu verzichten, möglichst nur aus den Beinen heraus zu rudern denn die Arme/Schultern brauchte man danach für die 8x Toes to bar und die 10 dumpbell hang, clean and jerks.
    Normalerweise benutzt man beim rudern aber natürlich die Arme und Schultern.
    Deswegen da muss man immer unterscheiden zwischen Training und Wettkampf.

    Schön das auch du es mal verstanden hast :)
    Ansonsten musste ich die Nacht ständig pullern und hab 2 KG verloren.
    Wieso ich nun die letzten Tage so viel Wasser eingelagert habe ist dann mal wieder unklar.
    Das ich durchs Creatine zunehme ist klar, ist ja auch so gewollt, mehr Wasser in den Muskeln.
    Ich weiß nur nicht wie viel ich zunehmen werde, iwann sind die Creatine-Speicher ja auch mal voll.
    Mal sehn ob ich merke wann das der Fall ist. Ich befürchte eher das ich mal wieder nix merken werde.

    Ansonsten hast du alles ganz gut verstanden.
    Keto ist langfristig nix für mich, nur zum abnehmen aber ich hab ja auch nicht deinen Darm.
    Eine Frage beschäftigt mich schon ne ganze Weile. Hast du dir deinen Darm mit deinen Ernährungsexperimenten in der Vergangenheit eigentlich selbst so zerschossen oder ist das einfach nur Pech ?
    Das einzig gute an Keto ist aus meiner Sicht der nicht so drohende Kontrollverlust.
    Wenn alle KH als pöse eingestuft werden ist das wesentlich leichter für mich als wenn man nur bestimmte KH zu meiden hat.
    Die wahre Prüfung fürs Leben wird dann für mich sein bestimmte KH zu vermeiden, bisher mache ich da aber ne jämmerliche Figur.
    Paleo oder Keto ? Puh, keine Ahnung ehrlich gesagt. Keto zum abnehmen, JA. Paleo oder ein LC zum halten ? Ich sags mal so "Ich hoffe es".
     
  5. Mayestic

    Mayestic Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    3.437
    Diätart:
    McDonalds, Haribo und Alkohol.

    Bin mal eben das 18.1 Leaderboard durchgegangen. Irre was da manche leisten.
    Da haben wir z.B. Rodrigo Dominguez, 62 Jahre alt, Architekt, 7-facher Vater und seit 34 Jahren verheiratet.
    Der hat im 18.1 exakt 373 Wiederholungen geschafft, ist seit 5 Jahren nun immer der 1. Platzierte Ü60 Athlet von Südamerika / Lateinamerika / Chile.
    https://games.crossfit.com/athlete/213470

    Die 373 sind interessant weil das ist bei uns grade die Höchstleistung in unserer Boxx.
    Nur das der Kerl bei uns 22 Jahre alt ist und mehrmals am Tag trainiert.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.441
    Ort:
    Thüringen

    Genau das ist mein Punkt.

    Kraftsport - Konzentration ind Focus auf den Muskel und dann gezielte Grenzbelastung

    Mit 20 - ok, aber Ü40 ramponiert man sich ein Gelenk oder eine Sehne schnell
     
  8. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.441
    Ort:
    Thüringen
    Das ist ja genau das, was ich kritisiere.

    Es geht nicht um gute Ausführung oder Qualität, sondern um "so schnell wie möglich, soviel wie möglich".

    Das ist natürlich ein Ansatz den man gehen kann, aber er hat halt einiges an Problematiken, die man sehen muss.

    Mirco, ich weiss, dass du immer Alles besser weisst und Alles besser kannst, das ist dein Naturell.
    Ich weise dich doch immer mal mur auf Kleinigkeiten hin, an denen du in den Spiegel schauen könntest.

    Als kch dir ursprünglich als Erstes Kraftsport und Studio empfohlen hatte, hast Du die Treadteile von Dir gelöscht und "Beleidigte Leberwurst" gespielt, und nun schau mal wo du heute bist.
    Kannst stolz sein, aber war damals der Hinweis falsch?

    Jetzt hast du Dich am Knie verletzt, ich weise darauf hin, dass ich das mit dynamischen Übungen auch hinter mir habe, dass vielleicht dynamische Übungen noch nicht ideal sind - ok?
    Na ja, reden wir halt in einem Jahr mal wieder...

    Meine Sehne macht heute noch nach knapp einem Jahr leichte Probleme.

    Einmal beschädigen - monatelang ausheilen.

    Worin soll ein Körperbildender Effekt bestehen, 14kCal so schnell wie möglich zu "verbrauchen"?


    Mein Darm ist zwischenzeitlich wieder perfekt - jedenfalls nach den Ergebnissen der letzten Darmspiegelung.
    Worauf spielst du an?


    Mirco, wenn du deinen eigenen Text liest, und mal in den Spiegel schaust, dann fühlst du doch, wo bei Dir die Musik spielt.
    Es geht nicht um mich.
    Ich bin heute morgen auf 105cm und geschätzten 19% kfa, 56er Hosen passen locker, 54 er sind "ok", ich gehe jetzt runter bis 10-12% und dann baue ich wieder Gewicht auf. Alles im Plan.

    Ich habe nicht so komplizierte Ziele.

    Ende des Jahres möchte ich 5x5 Klimmies machen können, langsam und kontrolliert. Und der kfa soll zwischen 12 und 18% liegen, ausser ich entschliesse mich, das Hautstraffungsprogramm noch mal extensiv zu machen.

    Es geht doch um Dich.

    Ich weiss, dass ich Kohlehydratuntauglich bin, hab ich dir doch schon geschrieben.

    Ich kann weder EIN Gummibärchen essen oder EIN Stück Schockolade oder EINEN Keks.

    Bei mir endet das dann wie mit dem Kung Fu Panda in der Küche.

    Pflanzenkohlehydrate bekommen mir im Darm nicht, vielleicht ist es das was du meintest, aber ich gehe davon aus, Kohl bläht bei Dir auch.

    Du schreibst, dass du auf Kohlehydrate nicht verzichten möchtest, dass es aber eine grosse Schwierigkeit sein wird ein Leben lang auf "bestimmte" Kohlehydrate zu verzichten.

    Merkst du, wie absurd diese Argumentation ist?

    Wenn Kohlehydrate etwas "Gutes" sind, dann nimm sie. Sie geben dir mehr Trainingskraft, es ist völlig egal ob du Dextrose vorm Training mimmst, Müsli, Vollkorn oder -wie wir es früher bekamen- Milky Way (Karamelisierter Zuckerschaum mit Milchschokoladeüberzug.

    Es kommt nur auf die Memge an.

    Weisst du wie wir Kadertraining machen durften?

    Aerob 2-3 km Schwimmen nüchtern.
    Intervalltraining 100er Zielpuls
    (Du schwimmst 50m ünerwiegend anaerob, d.h. "all out" bis Grenzpuls. dann schaust du auf die grosse Sekundenuhr zählst Pulsschläge 10 Sekunden lang. Sobald es weniger als 17 sind, tief Luft holen, Bahn zurück "All out")
    Das im Wechsel, bis du dich am Beckenrand nicht mehr hochziehen kannst.
    Dann bist du unterzuckert.
    Dafür gibt es EIN MilkyWay.

    Das hat 16g Kohlehydrate 91 kCal 21g Gewicht

    oder EIN Dextro Energen.

    Danach hat das Frieren und Zittern aufgehört.


    Das sind die Kohlehydrate.

    Nun nimm dir mal ne Portion Nudeln oder Pommes oder Kartoffelbrei.
    Und les noch mal langsam, wieviel wir trainiert haben um das Glykogen rauszubekommen.

    Bodybuilder nehmen EIN Dextro oder 5 Gummibärchen vorm Training bei der "Timed Ketogenic Diet".

    Die Kohlehydratsucht endet IMMER so, dass es zu einem Pfund Nudeln im Kochwasser führt oder zu mehreren Stücken Kuchen, einer Packung Lakritz, Schokolade oder Gummibärchen.
    Ich kenne, wie beim Rauchen niemanden, der das wirklich komtrolliert in den Griff bekommen hat.

    Vielleicht liest du einmal das hier und erinnerst dich mal zurück?
    Vielleicht kannst Du ja auch Anderen hilfreiche Tips geben, dann erkennst du Dich auch besser selber.

    https://www.team-andro.com/phpBB3/einstieg-ins-bodybuilding-mit-starkem-uebergewicht-t387117.html
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. Mayestic

    Mayestic Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    3.437
    Diätart:
    McDonalds, Haribo und Alkohol.


    Nein, das stimmt so nicht nur siehst du es aus der Sicht eines Kraftsportlers.
    Die gute Ausführung ist Pflicht sonst heißt es "no rep" und wird nicht gezählt.
    Es gibt ganz klare und sehr enge Regeln die eingehalten werden müssen aber Crossfit ist halt kein starres Gewichtheben.

    Wir haben 2x die Woche klassisches Gewichtheben im Wochenplan, ich mach da aber nicht mit, die anderen kennen aber die Unterschiede.
    Es ist auch heiß begehrt, die zweites Stunde gibts erst seit diesem Jahr.
    Trainiert werden wir dann vom Cheftrainer der Kylltalgewichtheber.
    Beides hat Gemeinsamkeiten aber auch große Unterschiede.

    Und ich muss das noch mal erläutern, trainiert wird meistens klassisch aber im Crossfit Wettkampf gibt es andere Regeln.

    Wir sind also Zwillinge im Geiste, kein Wunder das wir nicht harmonieren, wollen wir beide immer recht haben und am Ende haben wir beide wohl unrecht.

    Letztendlich kann ich nicht sagen woran es lag. Es wird halt stark dahingehend tendiert das es die Walking Lunges mit Gewicht waren. Ich mach die einfach in naher Zukunft wieder mit weniger Gewicht oder ohne.
    Aufs Gewicht kommts ja nicht an, besser die Ausfallschritte perfekt ausgeführt und das ohne Gewicht also schlecht ausgeführt mit Gewicht und dann evtl verletzt.

    Es geht nicht um einen körperbildenden Effekt. Das ist eine einfache Wettkampfdisziplin.
    Das wäre so blöd wie zu fragen wo denn der körperbildene Effekt ist im Gewichtheben bei einem Wettkampf einmalig 400 KG zu heben ?
    Das macht keinen Sinn, bei dieser einmaligen Aktion. Trainiert wird immer anders als im Wettkampf Leistung absolviert.
    Die meisten hier rudern auch gerne mal ihre 14-15 KM in der Stunde ohne Pause. Selbst im WoD läuft es meistens auf 100 Kalorien zum warm machen hinaus.
    Oder gestern z.B. hatten die WoD´ler

    2000 m rudern
    50 Lunges
    50 Wallballs
    1000 m rudern
    30 Lunges
    30 Wallballs
    500 m rudern
    10 Lunges
    10 Wallballs

    Die Zeiten liegen so zwischen 20 und 28 Minuten.

    Gut das ich nicht dabei war, die Lunges und die Wallballs hätten mich gekillt.
    Dazu gabs heute schon in unserer WhatsApp-Gruppe Bilder von Wackelpudding, denn so fühlen sich die Beine der meisten die gestern dabei waren, heute an.

    Ja, das Verletzungsrisiko im Crossfit ist hoch wenn man es übertreibt und vor allem jetzt grade während der Open Games seh ich die Leute extremst loslegen.
    Ich weiß schon warum ich nicht dran teilnehme, mir fehlt einfach dieses Wettkampf-Gen. Viele sind auch während der Woche "krank", haben Muskelkater ohne Ende und kurieren sich bis Samstag aus.
    Dementsprechend leer ist es aktuell in den Kursen bzw ich bin in der Open-Box auch mal alleine, was sonst eher nicht der Fall ist.

    Das du evtl selbst Schuld daran trägst das dein Darm so verrückt spielt. Rutschst du doch auch von einem extrem ist andere.

    Ja, das ist bei mir ähnlich. Aber ich weiß nicht ob es das besser macht generell auf alles zu verzichten.
    Die eigentliche Aufgabe sollte es sein sich eben doch maßregeln zu können.
    Da ist der konsequente Verzicht oftmals der einfachere Weg.
    Aber ich sehe es halt im Umfeld in der Boxx, die futtern alle KH aber sie machen auch viel Sport.

    Ich hab halt Jahre lang viel gefuttert und keinen Sport gemacht.
    Ich hoffe einfach das ich mein Gewicht langfristig halten kann wenn ich mehr Sport mache und diverse KH einschränke oder am besten drauf verzichte.

    Bei mir bläht alles was grün ist. Aber mein Darm gewöhnt sich tatsächlich nach einer Weile dran und die Blähungen werden weniger.
    Ich hatte gestern 150g Erbsen und heute Blasorchester.
    Das ist ähnlich wie mit dem generellem Durchfall bei Ketose, mit den Monaten wird es besser oder sagen wir weniger beschissen.
    Zum Start der Ketose rastet mein Darm immer total aus.

    Sehe ich nicht als absurd. Mit Gemüse hab ich keinerlei Probleme, wohl aber mit Zucker und Mehl, teilweise auch mit Milch.
    Ich trinke aber gerne Milch obwohl ich weiß das mein Magen in einem von vier Fällen durchdreht.
    Ich trinke sie weitaus weniger als damals, damals lebte ich von Milch. Mehrere Liter am Tag, kein Problem.
    Heute nehm ich fast für alles Mandelmilch oder Kokosmilch als Sahneersatz.
    Das liegt aber scheinbar auch am Molkeprotein, ich bin ja mehr als nur allergisch gegen Whey. Casein hingegen klappt meistens ganz gut.

    Finde ich nicht richtig, das es nur auf die Menge ankommt. Milky Way verbuche ich unter Rotze. Wenn ich schreibe das ich heute mal wieder Rotze gefuttert habe dann war das iwas in der Form.
    Dextrose hat man mir auch hier im Forum empfohlen, das hatte iwas mit Leberspeicher und Muskelspeicher zu tun. Dextrose soll sich wohl im Muskel einlagern, andere KH auch eher in der Leber.
    TKD hab ich erst seit kurzem aufm Plan weil Sofi mich danach gefragt hatte. Kannte ich tatsächlich bis vor ein paar Wochen noch nicht.
    Aktuell fahre ich eigentlich ganz gut mit meinem Bio-Hafer. Den quetsche ich selbst, lass ihn über Nacht in Mandelmilch einweichen und futtere ihn morgens mit TK-Beeren zum Frühstück.
    Das wäre für mich im Idealfall neben einem grünen Smoothie aktuell mein ideales Frühstück. Abends eher nicht zu gebrauchen.

    Tja, hier müsste ich mal nachbessern. Ich achte überhaupt nicht auf meinen Puls. Niemals, auch nicht beim Radfahren.
    Schwimmen war ich schon lange nicht mehr. Dafür bin ich mir immer noch zu eitel. Save the Whales.

    Den Vergleich mit dem rauchen hab ich nicht kappiert. Ist für mich generell ungesund auch wenn manche 100 Jahre alt werden und deren Körper von Krebs nix wissen will.
    Ich kenne viele, vor allem in den letzten Jahren, die haben aufgehört mit rauchen, sind weiterhin umgeben von Rauchern und denen wird oftmals heute kotzübel wenn sie Zigarettenrauch riechen.

    Lakritz ist bei mir echt ein Problem aber es muss ein ganz bestimmtes sein. Wenn es das nicht gibt, will ich es nicht denn Lakritz ist nicht gleich Lakritz.
    Es gibt viel Lakritz das mir absolut nicht schmeckt. Lakritze bekomme ich wenn ich darüber nachdenke schon seit meiner Kindheit.
    Das muss was zu tun haben mit dem lösen von Schleim, war mein Asthma doch in der Kindheit ein großes Thema. Selbst in unserer Luftkur auf Sylt oder Bad Kreuznach bekamen wir ständig Lakritz oder Anisbonbons.
    DAS ist der Geschmack auf den ich total geprägt bin. Ich hoffe ja mal das ich iwann ne zuckerfreie Alternative finde die kein Chaos im Darm anrichtet wie bei Stevia oder Erythrit. Vielleicht ja mit der Mönchsfrucht :)
     
  11. Mayestic

    Mayestic Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    3.437
    Diätart:
    McDonalds, Haribo und Alkohol.
    Und so sah das dann am Samstag bei uns aus.
    Es haben auch viele mitgemacht die die Übungen nicht so ausführen können wie es verlangt wurde, einfach zum Spaß.
    Toes to Bar sind halt echt ein Problem für viele :) daher werden dann nur die Beine angezogen.

     
  12. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.441
    Ort:
    Thüringen
    Musste ich mich auch in einem anderen Board belehren lassen, Crossfit hat auch niedrige WDH Elemente.

    Ich bleibe jedoch dabei, dass "dynamische" Sportarten für ältere Menschen, die dick waren, eher gefährlocher sind.



    Nein, Mirco, das unterscheidet uns.
    Ich möchte nicht "Recht haben", ich möchte etwas, was funktioniert, am Ende ist mir das völlig Schnurzpiepegal, warum es funktioniert, auch wenn ich es gerne verstehe.

    Wenn ich "Recht hätte", hätte "Abnehmen mit Sport" funktionieren müssen, "Weightwatchers" funktionieren müssen, "vegetarisch" funktionieren müssen, auch da dachte ich "es wäre richtig".

    Nein, ich will nicht "Recht" haben, das ist wie damals mit der AfD Diskussion.

    Auch da ging es mir nicht um "Recht haben" sondern nur darum, dass halt viel Unfug verbreitet wird, der so gar nicht in den Wahlprogrammen der ganzen Parteien stand.

    Genauso sehe ich inzwischen, welcher Unfug um Gemüse/Antioxidantien was weiss der Geier gemacht wird, wäjrend die entscheidenden Baustellen bei stark übergewichtigen andere sind.

    "Funktionieren" kann bei dem Einen "Cola weglassen" sein, ein Anderer muss vielleicht sein ganzes Leben umkrempeln.


    Mit dem "Rechthaben" ist das so eine Sache.

    Wenn ich zB dir empfehle, dich selber um deine Finanzangelegenheiten zu kümmern und dies nicht den "Bankfachberatern" zu überlassen, meinst du ich tue das aus "Besserwisserei" oder einfach nur, um dich vor Erfahrungen zu bewahren, die wir (leider) schon hinter uns haben?
    Was sollte ich davon haben?

    Genau so ist es mit anderen Dingen.

    Wenn ich einen Rat gebe, musst du ihn doch nicht annehmen.





    Du schreibst es selber.

    Warum soltest Du einen Sport machen mit Verletzungsrisiko (ausser du magst den Sport)


    Ist wie mit meiner Nachbarin.
    Die kann Carbs ohne Ende futtern.

    Das heisst aber leider nicht, dass ich das auch kann.

    Ich habe es mit "weniger Rauchen" und schrittweise entwöhnen auch oft probiert.

    Bei mir geht es nicht.

    Wie oft soll ich es dann noch probieren? Ich weiss genau, wenn ich den ersten Suchttrigfer nehme, dass es dann entgleist, also lasse ich die Finger davon.
    Was um Himmels willen ist denn an einem Stück Torte oder Süsskram oder Junk so geil sein?

    Ich kann inzwischen mit "All you can eat Buffet", "Brunch" und Pizza/Döner und Co umgehen, auch Restaurantessen sind für mich kein Problem mehr, aber ich nehme damit zu, aber nicht mehr so sprungweise wie zu "Carbzeiten".

    Ich kann den Darm heute problemlos adaptieren. Aber auf Gemüse adaptiert er nicht.
    Auf Carbs ja, auf Gemüse nicht.


    Hafer ist wie jedes ander Kohlehydrat, Brot etc nur Zucker.

    Wenn du ihn eine Zeit im Mund kaust und einspeichelst ist er pappsüss wie Auszugszucker.

    Klar - aber kannst genauso karamelisierte Mandeln nehmen.



    Der Vvergleich mit dem Rauchen bezieht sich auf die Abhängigkeit von Carbs.
     
  13. Mayestic

    Mayestic Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    3.437
    Diätart:
    McDonalds, Haribo und Alkohol.
    Naja nenne mit nen Sport bei dem man sich nicht verletzen kann ?
    Schach vielleicht ? E-Sport fällt flach, da weiß ich das man sich verletzen kann. Sehnenscheidenentzündung :)
    Minigolf ? Hmm naja es sei denn die Bälle fliegen heute tief :)

    Ich weiß nicht wie oft ich mich mit dem Rad schon auf die Fresse gelegt hab, inklusive gebrochener Knochen.
    Ich fahre immer noch Rad. Wenn auch nicht so oft.

    "Mögen" ist auch das falsche Wort. Ich könnte mir ein Leben auch ohne Sport vorstellen.
    Sollen die Muckis doch von alleine einfach so wachsen :) Wäre das der Fall würd ich keinen Finger rühren.
    Es ist nur Mittel zum Zweck.
     
  14. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.441
    Ort:
    Thüringen
    Wenn es dir nur auf die Muskeln ankommt müsstest du keinen Sport machen.

    Ist halt erwas ungesund.
     
  15. Mayestic

    Mayestic Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    3.437
    Diätart:
    McDonalds, Haribo und Alkohol.
    Ach YOLO :)

    Ne, also ich würde es eher als allgemeine Fitness benennen.
    Weit entfernt vom Profi.
    Ich befürchte einfach das meine Asien-Reise. körperlich grenzwertig sein könnte.
    Ich hab ja nicht vor einen All-Inclusive-Urlaub zu machen und von Touristen-Ghetto zu Touristen-Ghetto zu hüpfen.
    Hostels werden es wohl sein, wobei mich das noch Überwindung kosten wird aber ich möchte Kontakte und nicht alleine bleiben, leichtes Gepäck und öffentliche Verkehrsmittel.
    Ab und zu mal ein Hotel, ist aber auch nicht verkehrt. Vor allem zum ankommen und akklimatisieren oder bei ner Erkältung.
    Außerdem will ich die landestypische Küche probieren, zumindest das was ich runter bekomme. KH sind mir während der Reise dann auch egal.
    Abwiegen kann ich sowieso nix. Ich muss also iwie lernen mich etwas maßregeln zu können was Kalorien angeht.
    Es spricht natürlich nichts dagegen auch während des Urlaubs ins Crossfit zu gehn. Crossfit gibts ja mittlerweile überall und da kann man sich immer für ein paar Tage "einkaufen".

    Zum Thema Grünzeug hab ichs heute wieder übertrieben.
    Ich hab doch glatt nen ganzen Chinakohl gefressen :)
    Ich will am Samstag fürs 18.2 einen Yum-Yum-Salat machen und musste den natürlich vorher testen, ob er mir auch gelingt bzw ob mir das Rezept schmeckt.
    Jetzt weiß ich das es etwas wenig Dressing ist und etwas wenig Säure für meinen Geschmack.
    Das ändere ich am Samstag ab. Ich werde auch Zucker am Samstag verwenden, den musste ich aber heute erst mal kaufen, sowas hat man ja nicht im Haus.

    Nun war der aber derart lecker das ich die ganzen 6 Portionen gefuttert habe.
    Die 3 EL Erythrit tun nun mit dem 800g Kohl ihr bestes um mir eine angenehme Nacht zu ermöglichen *hehe*
    Gut das ich Single bin, sonst wäre ich es nach dieser Nacht sicherlich.


    [​IMG]

    Bissle wenig Protein würd ich sagen :) Vielleicht knall ich das nächstes Mal nochn Pfund Fleisch rein.
    Sättigung geht stark in Richtung 100% was aber bei 6 Portionen kein Wunder sein sollte.
     
    Sorah gefällt das.
  16. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.441
    Ort:
    Thüringen
    Es gibt Asia Bodybuilder oder Crossfit - Camps , das könnte auch ganz lustig sein.
     
  17. Mayestic

    Mayestic Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    3.437
    Diätart:
    McDonalds, Haribo und Alkohol.
    Ja, ich weiß. Ich hatte mich da schon mal bzgl. Thailand informiert.
    In Hua Hin gibts z.B. palapon.com
    Aber wie gesagt es gibt sie in jeder Stadt.
    Ein Camp ist mir evtl zu teuer aber ein Drop-In wäre sicher nicht verkehrt.

    In China hatte ich auch einige interessante Camps gefunden, durchaus auch bezahlbar wenn man mehrere Monat bleiben möchte.
    Aber China ist ja erstmal gestrichen.
     
  18. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.441
    Ort:
    Thüringen
    Warum? Chinesinen sind sehr offen und es ist aktuell das Land in dem man am schnellsten Milliardär werden kann...
     
  19. Mayestic

    Mayestic Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    3.437
    Diätart:
    McDonalds, Haribo und Alkohol.
    Naja es hat iwas von Urlaub in der DDR. Polizeistaat, der alles wissen will.
    Vielleicht nicht so schlimm wie Nordkorea, man kann schon noch alleine ohne "Aufpasser" durchs Land aber mir ist das zu viel Planung.
    Alles vorher buchen, bestätigen lassen, bei der Einreise vorlegen und hoffen das sie einen rein lassen wenn man sagt man möchte das ganze Land bereisen oder zumindest einige Regionen weil überall darf man ja nicht hin.
    Ich will mich treiben lassen, ich werde erst vor Ort von Orten hören die interessant erscheinen und es wäre schon noch ein gewisses Risiko vorhanden dann einfach auf gut Glück dorthin zu reisen und von der eigentlichen Reiseroute abzuweichen. Von meinem ehemaligem Personaltrainer der ja 15 Jahre dort gelebt hat und dort seine Frau kennen gelernt hat hört man halt sehr viel gutes aber man sieht auch die Schattenseiten. Vieles ist auf Gruppenreisen ausgelegt und weniger auf Individualisten. Selbst auf die chinesische Mauer soll mal nicht so leicht drauf kommen als Einzelperson und vorher wird man natürlich wie in vielen anderen Ländern auch erst mal durch Souvenirläden geschickt und erst wenn man dort genug gekauft hat lassen sie einen auf die Mauer. Das man mit den Souvenirs dann am Zoll Probleme bekommen kann ist den Verkäufern ja egal :)
    Ne also China ist was für später. Aktuell eher uninteressant.

    Was mir das bringen soll das dort aktuell Milliardäre im Akkord produziert werden weiß ich aber nicht :)
     
  20. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.441
    Ort:
    Thüringen
    Du hast falsches China-Bild.

    Klar, brauchst Chinesin, kannst du vorher engagieren.

    Wenn du arbeiten willst mach ich Dir Kontaktvorschlag.
     
  21. Mayestic

    Mayestic Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    3.437
    Diätart:
    McDonalds, Haribo und Alkohol.
    Ach je hier bewegen wir uns aber wieder auf dünnem Eis.
    Da du Chinesin sagst suggeriert mir das ich soll mir ne Chinesin kaufen, ähm, sie sich in meine inneren Werte verlieben soll und wir dann heiraten und dann in China arbeiten ?
    Du schießt etwas zu weit übers Ziel hinaus. Ich will da nur Urlaub machen und mehr nicht.
    Ich bin nicht geschaffen für die Ehe, befürchte ich.
    Ich kenne mittlerweile genug Kerle mit Frauen aus Thailand oder den Philippinen.
    Mag ja für Kerle wie mich der einzige Weg zu sein, ist aber leider nicht mein Ding.

    Ansonsten grade gelesen das die Fitnessindustrie wieder was neues erfunden hat.
    Ob es wirklich neu ist weiß ich nicht, es ist für mich neu :)

    Vergesst HIIT, jetzt gibt es ja HIPT :) natürlich im Crossfit. *Lalalalalala*

    https://www.fitbook.de/fitness/warum-hipt-der-perfekte-mix-aus-kraft-und-ausdauer-ist

    Ob die Studien die dort verlinkt sind was taugen weiß ich nicht.
     
  22. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.441
    Ort:
    Thüringen
    Du hast ein so monostrukturelles Weltbild, Mirco.

    Wenn du in dem Land "alleine" unterwegs sein willst benötigst du eine Chinesin.

    Keiner sagt, dass du sie bumsen sollst, heiraten oder Kinder machen sollst.

    Du brauchst sie als Dolmetscherin und für die Netzwerke mit denen du dich bewegst und für vieles mehr.

    Kostet Geld. Keine Liebe.
    Wenn du eine "Gruppenveranstaltung" machst, hat nur jemand Anderes diese Chinesin für dich gebucht und legt die Kosten um.

    Wenn du lange im Land bleiben willst, kann man Arbeiten (in Grenzen) organisieren.

    Wenn Du dich körperlich entspannen willst gibt es Massageeinrichtungen. Da kannst du dich massieren lassen -oder was auch immer.
    Da kannst du sogar mit Dolmetscherin und/oder Ehefrau hingehen, das ist da kulturell ganz anders als hier.

    Dir wird nie etwas "aufgedrängt" werden.
     
  23. Mayestic

    Mayestic Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    3.437
    Diätart:
    McDonalds, Haribo und Alkohol.
    Naja das was du meintest war mir dann schon bekannt.
    Das gleiche Spiel haben sie beim Personaltrainer abgezogen.
    Da er uns seine Frau unterschiedliche Nachnamen haben kam sie offiziell als Dolmetscher mit.
    Die chinesischen Verhandlungspartner haben sich sicher gefühlt in seiner Gegenwart und vor seinen Augen auf Chinesisch bzw Mandarin oder was auch immer über ihn gelästert und haben seiner Frau sogar angeboten ihn gemeinsam abzuzocken. :) So ist das eben wenn man dort ein Geschäft eröffnen will als Ausländer.
    Das ist aber generell in Asien so, als Langnase bezahlst du überall mehr wenn du es nicht weißt.
    Aber hey, das machen wir hier in Deutschland auch, da kostet eine Taxifahrt in Berlin auch mal das dreifache weil der Fahrer nicht den kürzesten Weg nimmt.
    Jeder zieht jeden über den Tisch.
    Das wird tatsächlich noch ne Herausforderung denn ich kann nicht feilschen.
    Wenns mir zu teuer ist geh ich einfach anstatt zu verhandeln. Entweder ich lerne das noch oder ich zahl drauf :)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Wuchtbrumme auf Abwegen Statistik / Tagebücher - Ohne Kommentare 7. März 2018
Kisu auf Abwegen Statistik / Tagebücher 5. Oktober 2009
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.