1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Die Fett-Weg-Garanie: So legst du den inneren Schweinehund an die Leine!
    Hier zum kostenlosen Webinar anmelden

Xenical / Chitosan als Fettbinder - Sinnvoll???

Dieses Thema im Forum "Nahrungsergänzungen & Supplemente" wurde erstellt von Knabbermaus71, 24. Oktober 2004.

  1. Knabbermaus71

    Knabbermaus71 Neuling

    Registriert seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    15
    Sind Fettbinder für die Atkins-Diät sinnvoll oder sogar gefährlich?

    Oder sind sie etwa Hilfreich und fördern die Abnahme?
     
  2. KH Killer

    KH Killer Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2004
    Beiträge:
    128


    gefährlich wahrscheinlich nicht unbedingt,aber da die Energieversorgung des Körpers bei Atkins durch Fett und nicht wie sonst durch Kohlenhydrate bereitgestellt wird wäre es unsinnig Substanzen zu nehmen die einen das Fett wieder unverdaut auscheiden lasen!
     
  3. jumisau

    jumisau Neuling

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    13
    bin seit 3 wochen bei atkins dabei. bin von 90 auf 82 runter. nun nehme ich seit zwei tagen xenical. keine ahnung was passiert. aber soweit ich weis bindet xenical nur 30 % des fetts. mit dem rest des fetts kann atkins doch immer noch wirken. oder sehe ich das falsche. hat jemand erfahrungen?
     
  4. Orca

    Orca Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2005
    Beiträge:
    882
    Medien:
    3
    Ort:
    Herzogenaurach


    sind dir 8 kilo in 3 wochen zu wenig ?
    das du dir noch unbedingt pillen reinhaun musst, wieviel willst du den pro woche schaffen ? 10 kilo ?
     
  5. Karanera

    Karanera Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2005
    Beiträge:
    546
    Carbblocker.. Fettblocker.. gibbet eigentlich auch Eiweissblocker? Wozu soll überhaupt noch was verdaut werden?
    Wozu auch? Ich möchte doch den ganzen Tag essen und am besten dennoch 20kg in einer Woche abnehmen. *kopfschüttel*
    Davon mal abgesehen finde ich bei der Atkins-Ernährungsumstellung den Fettfaktor mit am wichtigsten.
    lg Mone
     
  6. Toddy

    Thorsten Beyer Abnehm Coach

    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    2.024
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nienburg
    Diätart:
    Meine :-)
    Möchtest Du wissen, warum ein Verzicht auf Kalorien Deinen Körper in den Energiesparmodus schaltet?
    Und warum Du dadruch jeden Tag weniger Energie verbrauchst und so letztendlich den JoJo-Effekt auslöst und bald mehr zunimmst, als Du vorher abgenommen hast?

    Möchtest Du wissen warum Light und 0,1% Fett Produkte dazu führen, das Du immer und immer mehr zunimmst?
    Und ob es tatsächlich Getränke oder Produkte gibt, die Dir beim Abnehmen helfen können?

    Möchtest Du wissen, warum Du jeden Tag mindesten 30 Gramm gesunde Fette brauchst, um überhaupt Körperfett verbrennen zu können? Und um welche Fette es sich dabei handelt?

    Möchtest Du wissen, warum Faserstoffe, auch Ballaststoffe genannt, dafür sorgen, dass Du Tag für Tag mehr Fette verbrennst? Und warum Du im Durchschnitt täglich nur 10 statt der empfohlenen 30 Gramm aufnimmst?

    Möchtest Du wissen, warum Kraftsport beim Abnehmen weitaus effektiver ist als Ausdauersport?
    Und warum es gar nicht so anstrengend ist, wie Du es Dir vielleicht vorstellst?

    Möchtest Du wissen, warum Du ein Ziel haben musst, um Dein Traumgewicht zu erreichen?
    Und wie Du Dir dieses perfekt erstellst und tief in Dein Unterbewusstsein programmierst?

    Möchtest du dieses und noch vieles mehr zum Thema Abnehmen und gesunde Ernährung wissen?

    Dann schaue Dir jetzt mein Video Coaching "Schlankes-Wissen" an -> Klick HIER!
     
  7. Sommerregen

    Sommerregen Guest

    Aber aber...hör ich da so einen ironischen Unterton Mone und Bernd!? Weiß garnicht was ihr habt...die Kilos waren ja auch mit nem Fingerschnippen über Nacht auf den Rippen! Wieso sollte man sie dann nicht mit nem Fingerschnippen und ner Pille über Nacht wieder wegzaubern? Also wenn ich das Geld für sowas hätte...



    .
    ..würde ich mir wohl doch lieber etwas anderes davon kaufen. ;)

    :mrgreen:
     
  8. Orca

    Orca Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2005
    Beiträge:
    882
    Medien:
    3
    Ort:
    Herzogenaurach
    richtig,
    ein schönes 500gramm rindersteak :D
     
  9. jumisau

    jumisau Neuling

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    13
    warum wird man eigentlcih in diesem forum immer komisch angemacht, wenn man was machen will, das nicht ganz konform ist. ich trinke gerne alkohol und schmeise mir ab sofort pillen ein. ich bin 29 Jahre werde im okt 30 und will nochmal alles in meinem letzen sommer in den 20´s rausholen. falls ich mit den pillen icht mehr abnehme, höre ich auf. im übrigen bin ich erst zufrieden, wenn ich 76 Kilo wiege. wie ich dahinkomme ist mir egal. wenn ich da bin überlege ich mir wie ich sie halte.
     
  10. Sommerregen

    Sommerregen Guest

    @ jumisau

    Eigentlich wollte ich Dir in einem langen Text antworten, habe ihn aber gelöscht.
    Nur frage ich mich wie Du auf "nicht konform" kommst. Atkins hat Regeln aufgestellt und das nicht ohne Grund. Aber egal...

    Mit einer Cola und Gummibärchen Diät kann man im übrigen auch Abnehmen. Koste es was es wolle. ;)
     
  11. die wilde

    die wilde Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.292
    @ jumisau,
    ist mir ganz neu, dass man ab 30 nicht mehr lebt sondern nur noch existiert. :kratz: Oder wie meinst deine obige Aussage?

    Mein "Selbsttest" sagt: man lebt super, wenn man sich vor dem 30. nicht kaputt macht. :wink:

    Schönen Gruß von einer Ausnahme, die auch mit 41 das Leben genießt!
     
  12. jumisau

    jumisau Neuling

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    13
    hi petra,
    ich werde mit 30 entscheiden,ob ich mich mit der Zahl anfreunden kann. umso wichtiger ist mir dann aber meine Optik. i

    mit nichtkonform meine ich: Pillen, Alkohohl, Frauen bzw. Männer und Eitelkeit. Diese Themen treffen hier meistens nicht auf viel Verständnis. Dabei liegen diese Themen doch so nahe beieinander. Warum wollen wir denn hier alle abnehmen?
    wollen wir das nicht alle ganz schnell?
    wie viele von euch trinken gerne über den durst?
    Wie viele von Euch machen Atkins um dem anderen geschlecht zu gefallen?
    Wer von Euch ist seit der abnahme nicht ein wenig eitler geworden und sieht stolz in den spiegel?
    mfg i
     
  13. AlittleSunflower

    AlittleSunflower Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    212
    hallo jumisau...
    na ja deine aussage ist ja echt seltsam denn auch ich (baujahr 1962) fühle mich noch pudelwohl ... ich bin zwar zu dick aber da mache ich ja nun was dran ... das leben fängt doch erst mit 30j an oder ehr mit 40j da sind die kinder groß und du kannst machen was du willst ... na ja schade das du so denkst
    grüße petra
     
  14. Karanera

    Karanera Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2005
    Beiträge:
    546
    Mir gings wohl nicht so ums Alter jumisau.. ich kann das sogar nachvollziehen. Was ich aber nicht nachvollziehen kann ist, dass du dem Körper den Grundpfeiler der Atkinsdiät entziehst. Denn auf Fett beruht das Prinzip.
     
  15. bluuuhmuuun

    bluuuhmuuun Guest

    Ich weiß gar nicht was ihr habt, Xenical ist richtig gut!

    Hat mir mehrere unterhaltsame Stunden auf dem Klo eingebracht, vorausgesetzt ich habe es noch bis zum Klo geschafft.

    Wenn ich so clever war und die Pillen mehrmals in der Woche nahm, wehrte sich mein Körper mit ´nem kleinen grippalen Infekt. Weil ja durch Xenical, all diese überflüssigen, fettlöslichen Vitamine, vom Körper nicht mehr verarbeitet werden konnten.

    Und das beste daran! Ich habe nicht ein Gramm abegenommen!

    Also ein Medikament, was ich jedem empfehlen würde!

    </Ironie aus>
     
  16. Karanera

    Karanera Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2005
    Beiträge:
    546
    *lach*
    *nu hab ich mich beim trinken verschluckt*
     
  17. Sommerregen

    Sommerregen Guest

    Und was ist mit Deiner Gesundheit? Die Personen die unter Herz- Kreislauferkrankungen leiden werden immer jünger.


    Pillen? Warum? Nur das Du evtl. 1 kg mehr abnehmen könntest? Wechselwirkungen unter KH armer Ernährung?? :shock:

    Und das Du sagst, hier könne man nicht über Frauen, Männer und Eitelkeit disskutieren, verstehe ich ehrlich gesagt nicht.
    Gibst Du uns bitte links zu Beispielen? Danke


    Zum Thema Alkohol äußere ich mich hier zum letzten Mal, da ich auch gemerkt habe das es wirklich niemanden interessiert.
    Alkohol bewirkt eine Belastung der Leber und Nieren.
    Hierdurch können Probleme wie z.B.Hyperurikämie entstehen, d.h. eine Erhöhung der Harnsäurekonzentration im Blut. Erhöhte Harnsäurewerte enstehen durch eine erhöhte Harnsäureproduktion und durch eine verminderte Ausscheidungsrate. Steigt der HSspiegel werden Gicht oder Nierensteine begünstigt. Beide nicht besonders angenehm und man bleibt auch nach einer erfolgreichen Therapie immer vorgeschädigt.
    Das sind Schulmedizinische Erkenntnisse unter einer KH reichen Ernährung.
    Logisch Atkins ist KH arm, aber Ketonkörper (die im übrigen auch bei der Verstoffwechselung von Alkohol gebildet werden) hemmen eine Harnsäureausscheidung über die Nieren.
    Die Leber und die Nieren erledigen bei der Atkins Diät die Hauptstoffwechselvorgänge... durch Alk und andere ungünstige Faktoren kommt es dann zur Überforderung dieser Organe.
    Es wird mit Sicherheit auch auf die Regelmäßigkeit und das Ausmaß des Alkoholkonsums ankommen, aber so wie Du es beschreibst klingt es nach regelmäßigem "über den Durst trinken".
    Neben dem Harnsäureproblem enstehen weitere durch den gestörten Leber Stoffwechsel. Fettleber oder Hyperlipidämie als Beispiel.

    Im Endeffekt muss jeder für sich selbst entscheiden was und wie er es macht. Nur denken viele nicht nach, das jeder einen individuellen Stoffwechsel mit total unterschiedlichen Vorerkrankungen hat. Jeder reagiert anders auf bestimmte Nahrungsmittel. Beim einen gehts gut mit Alk, der andere bekommt Gicht. Ob KH reiche oder KH arme Kost.
     
  18. die wilde

    die wilde Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.292
    Im Hashi-Forum habe ich folgenden (älteren) Beitrag gefunden:

    Doch Nebenwirkungen - Xenical

    Hallo Gaby,
    da gibt es so einiges, nicht nur die bekannten Durchfälle bei Nichteinhalten der fettarmen Diät, sondern auch Inkontinenz etc.. Hier mal Beispiele.
    Grüsse Gabi
    *) Orlistat, z.B. Xenical®
    at 6/2001: schlecht verträglich, zweifelhafter Nutzen
    Bittere Pillen: Nebenwirkungen: Stuhldrang, Blähungen, Verdacht auf Brustkrebs, in den USA nicht zugelassen
    Quelle:
    http://aerzte-gegen-tierversuche.ti.../de/spezielles/risikomedikamente.php4#Xenical
    *) ölige Stühle und ungewollte Fett- und Faecesdurchtritte (Inkontinenz) in Kauf genommen werden.
    *) Eine weitere ernst zu nehmende Nebenwirkung ist die Behinderung der Aufnahme wichtiger fettlöslicher Stoffe, wie zum Beispiel fettlöslicher Vitamine. Durch die verminderte Fettaufnahme geht leider auch ein Teil dieser lebenswichtigen Stoffe verloren. (In einer Studie konnte gezeigt werden, dass die Vitamin E- Aufnahme durch Xenical nur 43% betrug).
    *) dass der Wirkstoff nicht sehr wählerisch ist, so hemmt er nicht nur die Pankreaslipase, sondern auch Enzyme, die lebenswichtige Funktionen im Körper entfalten.
    *) dass Xenical auch den Cholesterinspiegel im Blut senkt. Was den Gewichtsverlust betrifft, ist Jubel jedoch fehl am Platz. Nach einem Jahr Behandlung hatten vierzig Prozent der Patienten ein Zehntel oder mehr ihres Gewicht verloren - vorausgesetzt, die Frauen und Männer füllten ihre Teller nach Vorschrift des Arztes und mieden das Sofa.
    Im zweiten Jahr passierte, was die Diätspezialisten den Jojo-Effekt nennen: Teile des mühsam abgerungenen Gewichts schlugen bei drei Vierteln der Patienten wieder zu Buche. Ein Viertel konnte das Gewicht halten oder gar noch mehr senken. Damit die Fettschichten sich nicht wieder breit machen können, hat Roche bei der US-Zulassungsbehörde eine unbefristigte Therapie mit Xenical beantragt, wie Carsten Thiel, internationaler Productmanager von Roche, sagt.


    Außerdem wir in einem weiteren Thread darauf hingewiesen, dass in Neuseeland im Beipackzettel auf Brustkrebs als mögliche Nebenwirkung hingewiesen wird.
     
  19. superfliege

    superfliege Neuling

    Registriert seit:
    7. August 2005
    Beiträge:
    1
    Das ganze ist komplett sinnlos. Bei Atkins nimmt man naturgemaess mehr Fette zu sich als bei normaler Ernaehrung. Fuer Xenical muesste man sich fettarm ernaehren (kombiniert mit Atkins laeuft das auf Nulldiaet hinaus). Wenn man es bei Atkins trotzdem nimmt, wird man sich in die Hose machen, weil das gebundene Fett unter Druck nicht vom Schliessmuskel gehalten wird. (Hat ein Vorposter sehr anschaulich beschrieben). Abgesehen davon dass man eh leicht ein Vitamindefizit hat, und mit Xenical auch noch ein Grossteil der fettloeslichen Vitamine unverdaut ausgescheiden werden.
     
  20. Cori

    Cori Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2005
    Beiträge:
    77
    @jumisau
    Ich habe schon meine Bedenken, wenn Du schreibst dass du zur Diät, mit der Du jetzt toll abgenommen hast, noch Xenical isst. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das a)gesund ist und b)von Dauer. Dass Du gerne schnell abnehmen möchtest kann ich verstehen. Ob die Pillen für die Atkinsdiät nicht eher kontraproduktiv wirken weiss ich natürlich nicht. Ich würd einfach keine Medikamente nehmen wenn ich nicht müsste. Dein Körper dankt es Dir sicher. Du nimmst ja toll ab ohne sie. Mach doch ohne weiter.

    Liebe Grüsse
    Cori
     
  21. flame

    flame Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2005
    Beiträge:
    390
    Ort:
    berlin
    huhu knabbermaus,

    mach dir nix aus dem leicht ironischen unterton der antworten *lach
    also, ganz im ernst, bei atkins geht es doch, wenn ich mich nicht irre, unter anderem darum, daß genug fett zugeführt wird, um dem körper zu zeigen, er kriegt genug, er kann auf fettverbrennung umstellen.
    ich habe mich auch schon nach fettburnern umgesehen und festgestellt, daß man da ganz genau nachlesen sollte. denn manche fettburner sind keine burner, sondern blocker. und fettblocker halte ich persönlich höchstens bei einer low fat ernährung sinnvoll, nicht aber bei low carb.
    man mag mich berichtigen, wenn ich mich irre ;)

    liebe grüße
    flame
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Xenical Archiv 25. März 2008
KH-arm plus Xenical ??? Atkins Diät 16. Mai 2004
Chitosan Ernährungs Glossar 20. Februar 2005

Diese Seite empfehlen