Zimt als Blutzuckerhemmer? Förderlich für ketogene Ernährung?

Dieses Thema im Forum "Lebensmittel" wurde erstellt von Schwob, 15. September 2017.

  1. Schwob

    Schwob Neuling

    Registriert seit:
    10. September 2017
    Beiträge:
    20
    Geschlecht:
    männlich
    Zimt soll ja bekanntlich den Blutzucker senken. (Mit Studien untermauert und so ... ganz seriös usw...)


    Mich würde interessieren, ob man die erlaubte Menge von 20g Kohlenhydraten pro Tag (bei Ketogener Ernährung) durch die Einnahme von Zimt erhöhen könnte.
    Sprich: Mit mehr Kohlenhydraten in die Ketose.

    Aber auch mal einfach ganz Allgemein gefragt. Inwiefern hat Zimt seinen Platz in einer Ketogenen Ernährung. Förderlich? Hinderlich?

    weiß einer mehr?
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.418
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc


    Wir verwenden Zimt, weil er lecker ist.
    Ich glaube aber nicht, dass damit besondere Wirkungen verbunden sind.

    Warum willst du mehr KH in deiner Nahrung?
     
  4. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    902
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Ich dachte das wäre eigentlich für dich geklärt mit dem Blutzucker und der Ketose?
    Wenn du da Bedenken hast, es nicht verstehst oder anderer Meinung bist, dann kannst du doch gerne nochmal nachfragen, anstatt quasi die gleiche Frage nochmal zu stellen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. September 2017
  5. Schwob

    Schwob Neuling

    Registriert seit:
    10. September 2017
    Beiträge:
    20
    Geschlecht:
    männlich
    Letzendlich sind aus der ursprünglichen Atkins diät etliche lowcarb varianten entstanden. Mit zunehmender Erkenntnis versteht sich.
    Es ist noch nicht allzu lang her dass man weiß, dass Zimt unter anderem den Blutzucker senkt. Für eine Kohlenhydratarme Ernährungsweise eine entscheidende Erkenntnis.
    Es geht weniger um meine Kohlenhydratmenge sondern viel mehr um eine Erleichterung (vlt. Optimierung oder Weiterentwicklung) einer bestehenden Diät. (nach dem Motto: "Über den Tellerrand schauen")

    Mich hätte es interessiert ob sich Ernährungswissenschaftler in Bezug auf eine Ketogene Ernährung bereits mit dem Thema "Zimt" beschäftigt haben.
    Nun wo ist diese Frage angebrachter als hier?
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Schwob

    Schwob Neuling

    Registriert seit:
    10. September 2017
    Beiträge:
    20
    Geschlecht:
    männlich
    http://www.bankhofer-gesundheitstipps.de/zimt-therapie-senkt-blutzuckerspiegel.html

    Zitat aus dem Artikel:


    "Zimtkapseln senken die Blutzuckerwerte
    Die Studie in Pakistan hat ergeben: Probanden, die an Diabetes Typ 2 litten und täglich bis zu 6 Gramm Zimt in Kapselform nach dem Essen einnahmen, hatten innerhalb einiger Wochen bereits im Durchschnitt 20 Prozent niedrigere Blutzuckerwerte als jene der Kontrollgruppe, die keinen Zimt verabreicht bekamen."
     
    Ummsabi gefällt das.
  8. Schwob

    Schwob Neuling

    Registriert seit:
    10. September 2017
    Beiträge:
    20
    Geschlecht:
    männlich
    ne ne war gut Verständlich. Danke.

    Mir geht's bei dem aktuellen Thema tatsächlich um den Zimt selber. Ist Wahnsinn was der leistet. Ist sicher schon vor mir einer auf die Idee gekommen den in eine Ketogene Ernährung einzubauen. Ich wollte nur wissen ob hier einer weis, ob darüber was bekannt ist.
     
  9. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    902
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto


    Dann muss ich aber auch nochmal wieder fragen:

    Dein Blutzucker war "normal". Was bringt dir ein niedriger Blutzuckerspiegel, was erhoffst du dir davon? Das Thema scheint dir irgendwie sehr wichtig zu sein.

    Ketose ist ein Mechanismus des Körpers mit Glukosemangel umzugehen.
    Der Körper braucht immer Glukose, einen Großteil, schätzungsweise ca 70% kann das Gehirn aus Ketonen an Energie beziehen.
    Den Rest gibts durch den Blutzucker. Das was der Körper braucht an Glukose kann er sich selber herstellen. Vielleicht sind deine 90mg/dl genau das was dein Körper braucht und worauf er sich einstellt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. September 2017
  10. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.871
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Ich hab das Gefühl er möchte mehr KH essen und den Blutzucker mit Zimt senken so das die Ketose nicht gestört wird.

    Andere machen das ohne Zimt und es nennt sich LowCarb :)

    @Schwob hast du denn schon mal wie üblich bei Aktins 2 deine persönliche kritische KH-Menge herausgefunden ?
    Manche von uns vertragen problemlos 40, 50, 60 oder mehr g KH am Tag ohne das es die Ketose stört. Manche hauen aber auch 25g schon raus.
    Muss man also selbst ausprobieren.

    Die 20g die Atkins zum Start vorgibt ist ja nicht dein Maximum, diese 20g sorgen nur am Anfang dafür das du auch definitiv in die Ketose kommst.
    Wie viele KH du persönlich wirklich verträgst ohne das es dich aus der Ketose schießt musst du selbst ermitteln.
    Du isst jede Woche 5g KH mehr und wirst ja merken wann du nicht mehr abnimmst oder es dich aus der Ketose haut.
    Beides führt über kurz oder lang zum Erfolg. Keiner zwingt dich ketogen zu leben.

    Dazu sollte man aber noch erwähnen das das Gehirn nicht von Anfang an zu ca. 70% mit Ketonen läuft.
    Es adaptiert sich wie der Rest des Körpers mit der Zeit. Seine 90mg/dl können aktuell genau das sein was sein Gehirn aktuell benötigt und könnte natürlich je besser er adaptiert wird auch sinken weil das Gehirn immer weniger Glucose benötigt. Ob das mit Cheatdays allerdings auch klappt bleibt für mich ne offene Frage.
     
  11. Schwob

    Schwob Neuling

    Registriert seit:
    10. September 2017
    Beiträge:
    20
    Geschlecht:
    männlich
    Danke für die Beiträge.
    Es soll hier aber wirklich nicht um meine Blutzuckerwerte gehen. Dafür ist vlt. mein erstes Thema besser geeignet.

    Mich Interessiert hier tatsächlich viel mehr der Zimt als mögliches Nahrungsergänzungsmittel für eine Ketogene Ernährung. Darüber scheint es noch keine bekannte Literatur zu geben aber vlt. fortgeschrittene Theorien oder Berichte von Ernährungswissenschaftlern etc.
    Ich wiederhol mich gerade etwas. Bin grad schwer am überlegen ob ich einen zweiten Account erstellen soll um unabhängig von meinem ersten Thema über das Aktuelle Thema reden zu können.
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.579
    Diätart:
    Slow Food
    es gibt kein einzelnes Nahrungsmittel, daß eine spezielle Wirkung
    entfaltet und schon gar nicht auf Dauer
    alles gilt nur für die gesamte Ernährungskonzeption → wenn Du
    zum Beispiel den Blutzucker senken willst → auf Dauer, wird das
    nicht nur durch ketogene Ernährung mit Zimt gelingen → Zimt
    interagiert mit vielen anderen Wirkstoffen und bei ungünstigen
    Kombinationen wird jeder Erfolg sofort vernichtet
    da rede ich noch nicht einmal von ungünstigen Stoffwechselvorraussetzungen
    oder von Allergien etc.
     
  14. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.871
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Was leider gegen die Forenregeln verstößt. Lass dich also von keinem Moderator erwischen. Ups zuspät. :)
     
    Dany2712 gefällt das.
  15. Mummy

    Mummy Neuling

    Registriert seit:
    16. September 2017
    Beiträge:
    6
    Geschlecht:
    weiblich
    Zimt ist einfach lecker, meine Mutter mach immer Zimt in ihren Kaffee auch der Meinung das er den Blutzucker senkt, hab ich aber jetzt nicht gedacht das es so gut ist.
     
    Schwob gefällt das.
  16. ginTonnix

    ginTonnix Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    männlich
    Name:
    Volker
    Größe:
    187
    Gewicht:
    92
    Zielgewicht:
    87
    Diätart:
    ketogen
    Darum streut man wahrscheinlich auch auf Grießbrei Zucker und Zimt. Vielleicht macht das die zu erwartende Insulinspitze ein bisschen flacher.
    Ich finde es ziemlich sinnlos bis mutig, solche Haus-Mittelchen anzuwenden, um einen Wert zu manipulieren, den der Körper selbst reguliert.
     
  17. Schwob

    Schwob Neuling

    Registriert seit:
    10. September 2017
    Beiträge:
    20
    Geschlecht:
    männlich
    in etwa so sinnlos bis mutig den Körper in die Ketose zu zwingen?
    Ebenso wie in dem einen Fall dem Körper ausschließlich Fett und Eiweiße zugeführt werden, damit dieser mit der Ausschüttung von Keton Körpern reagiert, führt man dem Körper im anderen Fall ein Gewürz zu damit dieser den Kohlenhydratabbau fördert und den Blutzucker senkt.
     
  18. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    902
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Insulin spritzen, senkt auch massiv den Blutzucker.
    So hat man mal bewiesen das Ketone das Gehirn versorgen. Mit Insulin den Blutzucker bei Leuten in Ketose so weit gesenkt das es eigentlich tödlich ist/ zum Koma führt. Die Leute hatten aber keine Einschränkungen und waren voll ansprechbar. Ethisch etwas fragwürdig...
     
  19. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.579
    Diätart:
    Slow Food
    ich denke mal, solange keiner schreibt, was er hören will,
    ist das alles uninteressante Mühe hier :cool:
     
    Schwob, tiga und söckchen gefällt das.
  20. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.871
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Dann machs doch einfach und berichte. Erst ein Tütchen Haribo und danach direkt 50g Zimt.
    Mal sehn wie der Blutzucker reagiert oder ob du es überlebst :)
    Alternativ kannste nem Diabetiker auch sein Insulin abkaufen und dir das reinziehn.
    Dann kannste sogar noch viel mehr KH futtern :)
    Mach einfach was du denkst, mir isses egal.
     
    söckchen gefällt das.
  21. Schwob

    Schwob Neuling

    Registriert seit:
    10. September 2017
    Beiträge:
    20
    Geschlecht:
    männlich
    Ok. In der Ketose Insulin Spritzen bis es zu Koma führt = ethisch fragwürdig.
    Check.

    Jetzt wieder zum Thema...

    Ist Zimt in einer Ketogenen Ernährung sinnvoll? Wenn ja wieso? wenn nein wieso?

    Dachte eigentlich dass das Thema ausführlich genug beschrieben wurde. Frag mich grad wie ich es sonst hätte formulieren können damit es nicht zu Missverständnissen kommt.
     
  22. Schwob

    Schwob Neuling

    Registriert seit:
    10. September 2017
    Beiträge:
    20
    Geschlecht:
    männlich
    Ja interessant wäre zum Beispiel wenn sich jemand zu Zimt als Nahrungsergänzung äußert.
    Ich weiß es klingt verrückt aber es soll ja Themen geben da spricht man tatsächlich über das Thema.
    Utopisch nicht wahr? ...
     
  23. Schwob

    Schwob Neuling

    Registriert seit:
    10. September 2017
    Beiträge:
    20
    Geschlecht:
    männlich
    Mir geht's grad um Zimt. Wieso sollte ich nem Diabetiker sein Insulin abkaufen?

    Mir scheint, es war zu viel verlangt auf das Thema einzugehen.
    Bitte Thementitel und Folgeerklärungen lesen. Als Moderator müsstest du das kennen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Grapefruit Saft und Zimt im Kaffee Lebensmittel 31. Oktober 2017
Keto Zimtbombe! "Falscher Milchreis" Süßspeisen 19. Juni 2015
Mandelmus-Pancakes mit Zimtbirnen (ab Phase 2) Süßspeisen 9. Februar 2015
Sojamilch mit Zimt - mhhh Getränke 27. Februar 2012
quarkspeise mit zimt Süßspeisen 25. Juni 2011