Zu hoher Cholesterinwert. Esse ich zuviel schlechtes Fett?

Dieses Thema im Forum "Frust Ecke" wurde erstellt von Ramiro, 6. Juli 2017.

  1. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.204
    Ort:
    Thüringen

    Nein, deine Gründe interessieren mich absolut nicht, auch diese Antwort zeigt mir klar, wohin die Reise geht, und wie du gestrickt bist. Auch an deiner Person habe ich keinerlei Interesse.
    Ich belehre dich nicht, ich gebe dir nur die Anfänge, an denen du später dich langhangeln kannst, wenn du mit Cortison und MTX die Schmerzen nicht mehr im Griff hast und jede Bewegung weh tut.
    Eigentlich nur aus Mitleid, eigentlich schade für die Zeit.
    Ich habe zu deinem Suchtverhalten dir zwei Bücher angegeben, die vielen Anderen geholfen haben.
    Warum "Nachbasteln" schief geht kannst du auf "Reddit" bei Hunderten nachvollziehen, auch mit ausführlichen Antworten und Beiträgen.
    Dass meine Meinung richtig ist habe ich nirgendwo geschrieben, aber lies dir mal deine Antworten und deinen Tonfall durch, du weisst doch eh schon Alles und Alles besser?
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. söckchen

    söckchen Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2016
    Beiträge:
    2.278
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Yvette
    Größe:
    1.60
    Gewicht:
    86,7 am 01.03.2018
    Zielgewicht:
    Normal-/Wohlfühlgewicht
    Diätart:
    Normalkost ohne Zucker und Weißmehl
    Mondschein88, ich finde es erstaunlich, wie Du hier Forenmitglieder, die Dich mit fundiertem Wissen versorgen, abbügelst und niedermachst.

    Du kennst alles und Du weißt alles besser, also solltest Du deinen Weg eben nach Deinen Vorstellungen gehen. Dir anhand jahrelanger Erfahrung Ratschläge zu geben, ist reiner Zeitverlust.
     
    runningmaus gefällt das.
  4. Mondschein88

    Mondschein88 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2017
    Beiträge:
    31
    Geschlecht:
    weiblich


    Du solltest dir alles durchlesen und nicht nur die Hälfte! Erst behauptet Tiga ich soll schön Eier, Speck und fettes Fleisch essen, dann kommt Michael und behauptet ich soll fettes Fleisch und Eier weglassen! Wem sollen diese Tipps helfen?

    Dann heißt es plötzlich ich soll das künstliche Zeug weglassen obwohl ich schon geschrieben habe, dass es nicht künstlich ist und von mir selbst produziert wird. Ich koche und backe alles selber!

    Dann erkläre ich mich warum ich Ersatzprodukte gesucht habe und dass es jetzt super funktioniert, steht auch schon Michael wieder auf der Matte um mir zu erklären, ich wäre in der Diät noch nicht angekommen! Der Typ scheint Hellseher zu sein, anders erklärt sich mir die Aussage nicht!

    Welche Ratschläge sollte ich denn annehmen? Den Ratschlag von Fleisch und Eier essen oder der Ratschlag das weg zu lassen? Oder doch den Ratschlag mir keine KH-armen Produkte selbst zu kochen/backen? Also wenn das die tollen Ratschläge sein sollen, die die zwei nach jahrelanger Ausübung der Ketonen oder Low Carb Ernährung drauf haben, dann ist es wirklich eine Zeitverschwendung, mir das mitzuteilen!

    Beide User wollen nicht zuhören oder sind in ihren Ansichten so festgefahren, dass ihre Meinung die einzig richtige ist! Tiga hat nicht mal verstanden, dass ich Intervallfasten 20/4 mit Law Carb verbinde, sonst hätte er nicht geschrieben, dass die Uhrzeit völlig egal ist wann man isst, sprich er wollte es nicht verstehen oder er hält mich für selten dämlich!

     
  5. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.204
    Ort:
    Thüringen

    Ich habe nirgendwo geschrieben du sollst Speck und Fleisch weglassen?!?

    Ich schrieb Fettes Rindfleisch und Eier, daraus sollte deine Ernährung bestehen. vielleicht liest du es nochmal, so stand es da wörtlich.
    Backen, Mandelmehle etc sind am Anfang in der Rheumabehsndlung nicht möglich.
    Pflanzliche Lebensmittel muss man messen, was geht, kleine Mengen (39-100g) Blattspinat und grüner Salat waren möglich. Selbst Gewürze muss man testen,

    Warum Proteinlimitierung (nicht Protein weglassen) notwendig ist und auf welche Menge in der Behandlung rheumatisvher Erkrankungen hat mit der Ausscheidungskonkurrenz harnpflichtiger Substanzen zu tuen.
    Du benötigst anfänglich andere Kalorienzahlen und einen noch höheren Fettanteil in der Nahrung, wobei hier Fettauswahl auch wichtig ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2017
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Dany2712

    Dany2712 Rockerin Moderator

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    8.730
    Medien:
    43
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Größe:
    162 cm
    Gewicht:
    bei Start 2010: 70kg
    Zielgewicht:
    60kg
    Diätart:
    LowCarb
    Der Trick liegt am richtigen LESEN! ;)
    Das Wörtchen Außer bedeutet eben, alles andere weglassen und Fleisch und Eier essen.

    Somit haben tiga und Michael62 das selbe empfohlen und sich nicht widersprochen!

    Und als Mod muss ich schon anmerken, dass Dein Ton stellenweise aggressiv ist. Wir sehen das bei Neulingen nicht allzu gerne, wie Du sicherlich nachvollziehen kannst. ;)
     
    SonjaLena gefällt das.
  8. Mondschein88

    Mondschein88 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2017
    Beiträge:
    31
    Geschlecht:
    weiblich

    Aggressiv? Eigentlich nicht, war nur ein klein wenig angepisst, weil es mir vorkam als würde ich mit einer Wand reden, da ich ständig das selbe geschrieben habe und jeder es ignoriert hat, weil es gerade nicht zu seiner persönlichen Meinung gepasst hat oder wegen was auch immer! Na ja egal, ich habe die beiden jetzt blockiert und schon ist das Thema für mich erledigt! ;-)
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. söckchen

    söckchen Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2016
    Beiträge:
    2.278
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Yvette
    Größe:
    1.60
    Gewicht:
    86,7 am 01.03.2018
    Zielgewicht:
    Normal-/Wohlfühlgewicht
    Diätart:
    Normalkost ohne Zucker und Weißmehl


    Sag mal, hast Du immer noch nicht verstanden, dass DU diejenige bist, bei der Lesen und das Gelesene verstehen nicht geklappt hat?
    Nochmal ganz klar und deutlich: der Rat ist:
    ernähre Dich erst mal ausschließlich von fettem (Rind-)fleisch und Eiern. Sonst nichts. KEIN selbstgemachtes Brot, kein Käse, keine Nudeln oder sonstwas aus Naturprodukten als Ersatz. Fettes Fleisch und Eier.

    Mondschein88, ich empfinde Deinen Tonfall hier als dermaßen ätzend, dass ich Dich für mich sperre. Du machst das schon richtig. Du brauchst hier niemanden von uns. Gutes Gelingen.
     
  11. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.138
    Diätart:
    Slow Food
    nochmal zun Titel des threads → es gibt kein schlechtes
    Fett, außer es ist ranzig
    es gibt auch kein zuviel an Fett, es sei denn, es kommt
    wieder da `raus, wo man es `reingetan hat
     
    SonjaLena gefällt das.
  12. Laxx

    Laxx Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    1.176
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    im Bezug auf die Themenüberschrift: vielleicht statt fettem Fleisch besser Fleisch + Olivenöl
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2017
    Mondschein88 gefällt das.
  13. Mondschein88

    Mondschein88 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2017
    Beiträge:
    31
    Geschlecht:
    weiblich
    [​IMG][​IMG]
    Soll man nicht die Transferfette meiden? Also das sind ausgehärteten Pflanzenfette wie Margarine z.B! Ich blicke bei denen ganzen Fetten und Ölen eh nicht mehr durch, weil jeder was anderes behauptet. Habe mir vor ein paar Wochen kaltgepresstes Rapsöl gekauft, vorgestern musste ich dann lesen dass es schlecht ist, allerdings habe ich jetzt vergessen wegen was es schlecht sein soll, muss ich noch mal nachschauen! Irgendwie ist momentan alles ziemlich verwirrend für mich! :-(
     
  14. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    15.137
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    74
    Diätart:
    SlowFood
    Es ist ziemlich verwirrend, das macht es so kompliziert und auch das Reden darüber. ;)
    Transfette sind definitiv schlecht, der Rest naja, es gibt Hinweise für/gegen so ziemlich alles, ich bin das Studienlesen ein wenig über........... keine Transfette, den Rest in Maßen, möglichst bio/glücklich. :)
     
    SonjaLena und Mondschein88 gefällt das.
  15. Laxx

    Laxx Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    1.176
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Wenn du hier bei 10:48min in die Grafik schaust:

    gelb, je mehr desto besser -einfach ungesättigte Fettsäuren
    blau, je mehr desto schlechter -mehrfach ungesättigte Fettsäuren, Omega 6, wenn aber ordentlich orange (Omega 3 ) dabei ist, dann gehts wohl
    rot, von der Genetik abhängig ob schlechter oder nicht -gesättigte FS
    bei der Übersetzung hilft google..

    Rapsöl ist glaube ich ganz gut.
     
    Mondschein88 gefällt das.
  16. Mondschein88

    Mondschein88 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2017
    Beiträge:
    31
    Geschlecht:
    weiblich

    Ich auch und trotzdem, bleibt man irgendwie immer wieder beim Lesen hängen! *lach*
    Ja ich handhabe das so wie du, ein bisschen von allem, in den Salat Olivenöl, zu dem Gemüse etwas Butter, angebraten wird mit Butterschmalz. Bei Huhn verwende ich gerne Sesam- oder Erdnussöl, finde das passt irgendwie gut zusammen, in den Salat gebe ich auch ab und zu Walnussöl oder Avocadoöl statt dem Olivenöl!
     

    Anhänge:

    PerditaX gefällt das.
  17. Mondschein88

    Mondschein88 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2017
    Beiträge:
    31
    Geschlecht:
    weiblich
    Sieht ihr die Anhänge von mir oder sehe die nur ich? Sie sind eigentlich für Mayestic, nur sehe ich die irgendwie nicht beim verfassen, erst wenn ich etwas schreibe und veröffentliche, sehe ich dann plötzlich im Post die Bilder! Alles sehr verwirrend für mich! :-(
     
  18. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.204
    Ort:
    Thüringen
    Da Sie ja nun meine Beiträge nicht mehr mitliest, kann ich ja mal offen reden.

    Wir haben drei Heilungen rheumatischer schwerer Erkrankungen bezwecken dürfen.
    Zwei sind mit der proteinlimitierenden Ketogenen Diöt vor sich gegangen, mit der Ausleitung des Fastens über Fett/Keto und Führen der Ketonwerte im Blut zwischen 1-2 mmol.
    Ketone in dem Bereich wirken antiimflammatorisch.
    Schmerzmittel, Cortison und MTX konnten ausgeschlichen werden, die Bewegungen waren komplett wieder schmerzfrei.
    Die andere funktionierende war die proteinlimitierte Diät nach Fissler.
    Sie nimmt noch MTX prophylaktisch auf Rat des Rheumatologen aber kein Cortison mehr und ist schmerzfrei.

    Wenn ich an einer schweren Krankheit leide (man muss nur mal in einer Rheumaambulanz gewesen sein) dann würde ich nach jedem Strohalm greifen und Menschen, die Lösungswege gefunden haben, nicht abbürsten, sondern ganz genau hinterfragen.

    Die Problematik des rheumatischen Formenkreises baut sich teilweise um die Archonidonsäure auf.

    Warum können Menschen auf einmal mit Archonidonsäure umgehen, sobald hohe Ketonwerte da sind? Wir vermuten, dass durch die fehlende Ausscheidungskonkurrenz der Nierenwege diese effizienter abgebaut werden kann. Der Grund, warum auch in Ketose bei hohen Harnsäurewerten keine Gicht auftritt.

    Die Fastenphase eröffnet die ketogene Stoffwechsellage, die Fettausleitung adaptiert die Mitochondrien und durch die Proteinlimitierung kann die Archonidonsäure in dem Level gehalten werden, der unkritisch zu sein scheint.
    Die Emtzündungswerte fallen dann schnell.

    Mit der Alternative, der Fisseler Methode wird die Kohlehydratzufuhr und Kalorienzufuhr stark limitiert und parallel die Proteinzufuhr extrem limitiert.
    Es wird ebenfalls an der Archonidonsäure angesetzt.

    Ich schreibe dies, falls jemand mal den Thread per Zufall in Google findet und sichnweiter belesen will.

    Voraussetzung ist komplett disziplinierte Ernährung über etwa ein Jahr, danach scheinen "Ausrutscher" eher unkritisch. Wenn sie die Regel werden geht es aber wieder in die Schmerzen.

    Nicht Alle wollen den Weg mit Cortison und dem Chemotherapeutikum MTX gehen. Da gibt es viele Nebenwirkungen, die man nicht sieht.
    Ab einem Punkt helfen auch die gesteigerten Cortison Gaben und Chemotherapeutika nicht mehr.
     
    SonjaLena und söckchen gefällt das.
  19. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    7.526
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    102 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food - keto - if
    Ich habe es gelesen. Halte dich nicht für selten dämlich.
    Intervallfasten halte ich aber für Unsinn. Das hatte ich zwar nicht so explizit geäußert, denn bis jetzt habe ich mich noch um einen halbwegs respektvollen Umgangston bemüht.
    Was dann aber wohl eher daran liegt, dass du diese Vorschläge nicht annimmst, weil sie dir nicht in den Kram passen.
    Wenn man Fragen stellt kann es vorkommen, dass man Antworten erhält, die einem nicht passen. Wenn man damit nicht zurecht kommt, sollte man evtl. einfach keine Fragen stellen.
     
    SonjaLena, Michael62 und söckchen gefällt das.
  20. Mayestic

    Mayestic Stamm Mitglied Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    3.424
    Diätart:
    McDonalds, Haribo und Alkohol.
    Also ich als Mod sehe die Anhänge. Ob andere User sie sehn weiß ich nicht. :)

    Was den Umgangston angeht @Mondschein88
    Tiga und Michael sind vielleicht nicht die nettesten hier und vor allem Michael hat mich anfangs auch ziemlich rund gemacht. Ich kann dir nur raten dich mal drauf einzulassen, du hast nix zu verlieren.
    Die beiden haben aber halt jede Menge Erfahrung, man muss sie ja nicht gleich heiraten. :p
    Sie geben ihr Wissen welches meist aus eigener Erfahrung kommt weiter und das halt so unschön wie die Wahrheit nun mal sein kann. Etwas böses will dir aber niemand. Es geht hier halt manchmal rau zu.

    Ich teile zwar nicht alle Meinungen, sind mir teilweise zu extrem aber ich sitzte mMn auch nicht so in der Patsche wie du. Versuchs einfach mal konsequent ein paar Monate und schau wie es bei dir wirkt. Es hat bei denen geklappt, was nicht heißt das es automatisch auch bei dir klappt aber einen Versuch wäre es wert.

    Keiner hier will dir was verkaufen, keiner verdient an dir, höchstens du selbst.
    Probier es aus, wenn es klappt, super, wenn nicht, nichts verloren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2017
    runningmaus gefällt das.
  21. Mayestic

    Mayestic Stamm Mitglied Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    3.424
    Diätart:
    McDonalds, Haribo und Alkohol.
    @Mondschein88

    Zu deinen Anhängen. Zu wenig Fett bzw zu viel Eiweiß.
    Du hast 96g Fett, 14g KH und 123g Eiweiß zu dir genommen.
    2250 Kcal Tagesbedarf hast du angegeben und bist 330 Kcal darunter.
     
    Mondschein88 gefällt das.
  22. Mondschein88

    Mondschein88 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2017
    Beiträge:
    31
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich habe beide auf ignorieren stehen, gleich viel angenehmer! ;-)

    Jupp ich hatte Wildlachs, den esse ich ja nicht täglich der hat viel Eiweiß bzw Protein! Ist das schlecht wenn man mehr Eiweiß als Fett am Tag zu sich nimmt?

    Ne die Kcal habe nicht ich angegeben, sondern das berechnen die anhand meiner Daten! Ich war leider noch nie ein guter Esser.... ich weiß das hört sich anhand meiner Kilos und meiner Fettleber komisch an, aber dem ist leider so, deswegen kann mir auch kein normaler Arzt helfen, denn die raten immer, den Fleischverzehr drastisch zu senken, und zu dem Zweitpunkt habe ich alle 2 Wochen mal Fleisch gegessen! Dann kommt Süßes weglassen und die Softdrinks, nur gibt es da bei mir nichts wegzulassen, denn Süßes esse ich nicht und ansonsten trinke ich Tee, Kaffee und Wasser natürlich alles ohne Zucker, denn Zucker haben wir schon seit über 20 Jahren keinen mehr im Haus. Alkohol trinke ich natürlich auch keinen und nein nicht mal an Silvester! ;-)

    Zurück zum wichtigen: Muss ich immer mehr Fett wie Proteine zu mir nehmen?
    Muss ich nicht nur auf die Kohlenhydratwert achten, sondern auch auf den Proteinwert pro Tag?
     
  23. Laxx

    Laxx Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    1.176
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    kommt drauf an.
    Eiweiß ist eigentlich ein ziemlicher Fixwert Abhängig vom Bedarf, Versorgung der Muskeln und so.
    Dh je mehr Kalorien du isst, desto mehr Fett im Verhältnis.
    Wenn du nur wenig ist, brauchst du trotzdem den Protein Grundbedarf, damit isst du dann im Verhältnis mehr Protein
    Denke 125g ist schon oberes Limit, denke 80g reichen auch.

    hier kannst du deinen ungefähren Bedarf schätzen lassen, dafür musst auch auch dein % Körperfett schätzen. https://keto-calculator.ankerl.com/
    Wahrscheinlich nicht sehr genau, aber vielleicht gut als Richtwert.
     
    Mondschein88 gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Hoher Cholesterinwert LowCarb Diät 25. November 2005
Hoher Puls Frust Ecke 23. November 2017
Mehr Protein = höhere Gluconeogenese? Alles über die Ketose 2. Juni 2017
Hoher 8 mmol/L Ketonwert Alles über die Ketose 28. April 2017
Hoher Insulin Index = schlecht für ketogene Ernährung? Erfahrungen 27. Mai 2014