Zu hoher Cholesterinwert. Esse ich zuviel schlechtes Fett?

Dieses Thema im Forum "Frust Ecke" wurde erstellt von Ramiro, 6. Juli 2017.

  1. Mayestic

    Mayestic Stamm Mitglied Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    3.424
    Diätart:
    McDonalds, Haribo und Alkohol.
    Vitamin K wäre bei mir aber ne ganz doofe Idee :)
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Laxx

    Laxx Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    1.176
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Die Frage ist was für Daten. Standardfrage: randomisierte kontrollierte klinische Studien? Oder epidemiologische Studien die zu 80% falsch liegen?
     
  4. söckchen

    söckchen Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2016
    Beiträge:
    2.278
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Yvette
    Größe:
    1.60
    Gewicht:
    86,7 am 01.03.2018
    Zielgewicht:
    Normal-/Wohlfühlgewicht
    Diätart:
    Normalkost ohne Zucker und Weißmehl

    Why?
     
  5. Chris05

    Chris05 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2017
    Beiträge:
    325
    Geschlecht:
    weiblich
    Name:
    Christina
    Größe:
    1,68
    Gewicht:
    Start 89,0 im Moment 75,6
    Zielgewicht:
    65,0
    Diätart:
    Keto

    Bei mir haben sich einige Baustellen mit der Einnahme von Vitamin D und K aufgelöst.
    Ich habe aber ca. ein halbes Jahr ca. 20.000 Einheiten am Tag genommen, weniger hatte keine Wirkung bei mir.
    Mein gemessener Wert ging gegen 0.
    Jetzt fast 1/2 Jahre ohne Vitamin D habe ich immerhin noch einen Wert von 43.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    15.137
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    74
    Diätart:
    SlowFood
    Ersteres. Die Bücher von Worm haben eine andere Qualität als der Durchschnitt.
     
    runningmaus gefällt das.
  8. Laxx

    Laxx Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    1.176
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Kannst du mir ein paar der Studien nennen, die zeigen das es gegen Krebs hilft oder verhindert o.ä.?

    Ich habe mal kurz bei pubmed geschaut und da sah das nicht unbedingt so aus das das so klar wäre.
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. Mayestic

    Mayestic Stamm Mitglied Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    3.424
    Diätart:
    McDonalds, Haribo und Alkohol.


    Es hilft nicht gegen Krebs, es sollte die Schäden vermindern die der Krebs im Knochen verursacht.
    Der Krebs hat dem Knochen das Kalzium entzogen also wurde sie mit Vitamin D und Kalzium zugeknallt.
    Aber wie gesagt, hat gefühlt nicht geklappt.
    Ihre Schmerzen wurden immer mehr, die Wirbel immer bruchiger, sie musste dann eine Art Korsett tragen.

    Vitamin K ist der Gegenspieler von Marcumar.

    Bei meinem Pradaxa was ich nun nehme nicht soooo schlimm aber ich soll nicht zu viel Vitamin K zu mir nehmen.
    Deswegen trinke ich jetzt noch ne Weile gS und schau dann mal was das bewirkt.
     
  11. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    15.137
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    74
    Diätart:
    SlowFood
    Wenn du dich näher damit beschäftigen willst, schau mal im Logi-Form, da werden immer wieder neue Sachen gepostet.
     
  12. Laxx

    Laxx Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    1.176
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    wenn ich da nach "vitamin d" suche, ist der letzte Eintrag von 2011.
    Vitamin d3, dann jemand der von einem Mangel erzählt, danach der nächste Eintrag von 2015...und alles Diskussionen, keine Studien.
    du meinst doch: http://forum.nicolai-worm.de
    Zumindest ist das das was google bei der Suche nach logi forum ausspuckt.
    In den news sind die einzigen Einträge von 2006 und so.
    Guck ich vielleicht falsch?

    Wenn ich da bei news und den Studien dort stöbere, dann kann ich aber nur mit dem Kopf schütteln.

    Einmal: news "Low-Carbohydrate Score mit erhöhter Sterblichkeit assoziiert"
    Da schreibt er dann mit großem Tamtam wie schlecht Beobachtungsstudien sind, keine Aussagekraft, man braucht randomisierte kontrollierte Studien.

    Dann aktuellere "news": Die sensationelle PURE Studie heute endlich erschienen! ,"Je höher der Konsum von Kohlenhydraten, desto höher die Gesamtsterblichkeit!" usw
    Dabei erwähnt er diesmal nicht das die Studie quasi "Müll" ist?
    Das in der Studie gefunden wurde das High Carb Konsum -> geringeres Einkommen -> Mangelernährung, schlechtere medizinische Vorsorgung (hmm könnte das was mit Sterblichkeit zu tun haben) bleibt auch unerwähnt.

    "Most study participants located in low-income countries subsisted almost entirely on carbohydrates, “especially from refined sources.” In Bangladesh for example, the authors list white rice as the top contributor of not only carbohydrates, but also protein and total fat. A ‘poverty diet,’[..]."


    Mir scheint das man ihm nicht unbedingt all zu sehr vertrauen sollte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2017
  13. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    15.137
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    74
    Diätart:
    SlowFood
    ich habe eine Zeit lang immer in diesem Thread mitgelesen, auf dem neusten Stand bin ich da aber nicht.
     
  14. söckchen

    söckchen Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2016
    Beiträge:
    2.278
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Yvette
    Größe:
    1.60
    Gewicht:
    86,7 am 01.03.2018
    Zielgewicht:
    Normal-/Wohlfühlgewicht
    Diätart:
    Normalkost ohne Zucker und Weißmehl
    Der Begriff 'nicht zu viel' ist sehr dehnbar. Mein zartes Körperchen speichert auch im Hochsommer kein Vit D. Ich nehme durchgehend (wenn ich nicht gerade mal wieder alles, was Supplemente betrifft, aus meinen Hirnwindungen verbannt habe) Dekristol 20.000, und davon 2 Stück. Plus einer Vit K. Bin im Zug und werde mal zuhause nachsehen, wie die freiverkäufliche Vit K dosiert ist. Ich lese immer wieder, dass das D ohne K nicht richtig aufgenommen wird.
     
  15. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.204
    Ort:
    Thüringen
    Esst Dorschleber, enthält alles Wichtige.
     
    SonjaLena und wisgard gefällt das.
  16. söckchen

    söckchen Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2016
    Beiträge:
    2.278
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Yvette
    Größe:
    1.60
    Gewicht:
    86,7 am 01.03.2018
    Zielgewicht:
    Normal-/Wohlfühlgewicht
    Diätart:
    Normalkost ohne Zucker und Weißmehl
    Dorschleber für Leutz mit nen Gemüt wie n Fleischerhund. Anders gesagt: Die Geschmäcker sind halt recht verschieden. Irgendjemand berichtete mal hier begeistert von der Dorschleber, kannte ich nicht und hab sie probiert. Der Lebertran in meiner Kindheit war auch nicht schlechter...
     
  17. Mondschein88

    Mondschein88 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2017
    Beiträge:
    31
    Geschlecht:
    weiblich

    Mich plagt seit einiger Zeit (Jahre) ein extremer Juckreiz am Rücken, der durch nichts gelindert werden konnte! Ich war insgesamt bei 4 Hautärzten und keiner von denen konnte mir helfen! Vor ca 8 Monaten habe ich in einem Arztbericht gelesen, dass Vitamin D Mangel extremen Juckreiz verursachen kann. Da ich seit einiger Zeit, durch mein Übergewicht bedingt nicht mehr wirklich draußen war, konnte das für mich auf jeden Fall zutreffen. Ich habe also vor ca 5 Monaten begonnen jeden Tag eine 4.000 Einheit Vitamin D3 in Verbindung mit K2 und Omega 3 zu nehmen. Nun bin ich seit ca 3 Wochen beschwerdefrei, kein Jucken mehr, gar nichts mehr, deswegen wollte ich auch bei dem letzten Bluttest, dass mein Vitamin D getestet wird. Den Spaß muss man ja selbst zahlen, kostet um die 30 Euro, aber nun weiß ich, dass die Präparate helfen und ich bin endlich diesen extrem fiesen Juckreiz weg!
     
    SonjaLena und PerditaX gefällt das.
  18. Mayestic

    Mayestic Stamm Mitglied Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    3.424
    Diätart:
    McDonalds, Haribo und Alkohol.
    Du hast recht es ist teuer aber wenn einen iwas wirklich stört nimmt man das aus meiner Sicht gerne in Kauf.
    Es ist halt einfach so das das was du von der Krankenkasse umsonst bekommst meistens nicht viel wert ist.
    Nicht wenn es nur um Vorsorge geht. Wenn natürlich was akutes ist und du liegst im Krankenhaus dann ist plötzliche alles umsonst.
    Die halten halt das System am laufen :) Was wäre denn wenn nur noch wirklich kranke Menschen in die Krankenhäuser gehn würden ?
    Ich hab mich schon darauf eingestellt das ich 1x im Jahr alles testen lasse, scheiß egal was es kostet.
    Weil ich bin derjenige der am Ende die Arschkarte zieht.
    Krebs z.B. wird meistens nicht wirklich früh genug erkannt.
    Gäbe es einen wirksamen Schnelltest für Krebs würde ich mir den wohl jedes Halbjahr reinziehn.
     
    Mondschein88 gefällt das.
  19. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.204
    Ort:
    Thüringen
    Man gewöhnt sich dran. Den Lebertran meiner Grossmutter habe ich ja auch runterbekommen.

    Ganz fein schmeckt aber Kalbsleber roh leicht gesalzen.

    Hühnerleber und Herzen kurz gebraten mit ein paar Zwiebelringen ist auch ganz nett.
     
  20. Mondschein88

    Mondschein88 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2017
    Beiträge:
    31
    Geschlecht:
    weiblich
    Lach..... nicht nur du! :D
     
  21. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    515
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC
    ....bisher....

    kann man ja nun nicht alle tausenden von vorhandenen Tests alle immer machen :( ....


    Irgendwann kann man einfach wie bei Startrek einen Scan durchführen und hat die Diagnose..... einfach so *wusch* ... ;)
     
  22. Mayestic

    Mayestic Stamm Mitglied Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    3.424
    Diätart:
    McDonalds, Haribo und Alkohol.

    Man kann sich an alles gewöhnen.
    Wenn du mal ins Gulag kommst und die dir nur Wasser und Reis servieren und du denen sagst das bekommt dir aber nicht und du hättest lieber Fleisch, lachen sie dich aus und du wirst dich als Fleischfresser, halt an den Reis gewöhnen müssen, egal ob deinem Darm das gefällt oder nicht :)

    Man kann sich an alles gewöhnen aber man muss es nicht wenn kein richtiger Zwang besteht.

    Also ich werde wohl niemals im Leben bewusst Dorschleber essen.
    Und roh esse ich sowieso absichtlich kein Fleisch. Ich finde blutiges Rumpsteak, Tartar und dergleichen schon ewig total eklig.
    Deswegen mag ich auch doppelt kein Sushi. Es ist Fisch und er ist roh. Geht doppelt gar nicht.

    Aber wer weiß, wenn Kim Jong-Un die Welt in den Zombiekrieg führt und ein Feuer zu viel Aufmerksamkeit erregen würde, vielleicht sitzt ich dann auch iwann an der Mosel, angel mir nachts meinen Fisch und fresse ihn roh.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Hoher Cholesterinwert LowCarb Diät 25. November 2005
Hoher Puls Frust Ecke 23. November 2017
Mehr Protein = höhere Gluconeogenese? Alles über die Ketose 2. Juni 2017
Hoher 8 mmol/L Ketonwert Alles über die Ketose 28. April 2017
Hoher Insulin Index = schlecht für ketogene Ernährung? Erfahrungen 27. Mai 2014