Zugenommen - nix anders gemacht?!

Dieses Thema im Forum "Frust Ecke" wurde erstellt von Stadtneurotikerin, 20. September 2007.

  1. Stadtneurotikerin

    Stadtneurotikerin Neuling

    Registriert seit:
    20. September 2007
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Rheinland
    Hallo zusammen,

    ich habe mich soeben durch sämtliche Frustthreads gewälzt und muss nun auch mal eure Expertenmeinung zu meiner Situation einholen. Ich hoffe, jemand weiß Rat, denn der Blick auf die Waage heute morgen hat mich schon mächtig verärgert.

    Ich lebe seit Anfang des Jahres ohne KHs. Habe zu Beginn sieben Kilo abgenommen (von 65 auf 58 . Brote, Nudeln, Kartoffeln usw. habe ich bis auf wenige Ausnahmen, die ich an einer Hand abzählen kann, nicht mehr angerührt. Zum einen wundert es mich, dass ich nie unter 58 kg gkommen bin, da mein Zielgewicht eigentlich 55 kg waren und zum anderen, was viel "dramatischer" ist, esse ich nicht anders und wiege auf einmal wieder 61 kg. Ich mache 3-4 mal die Woche Sport (Crosstrainer, Yoga, Geräte, Kurse, Klettern, Reiten). Ich bin Vegetarierin, esse aber Fisch.

    Ein typischer Tag bei mir sieht so aus:

    Frühstück:
    2 hart gekochte Eier mit ein paar Tröpfchen Soja-Soße
    oder Rührei

    entkoffinierter Kaffee mit einem Schuss Milch

    Mittag:
    Salat mit Thunfisch/Tofu
    oder Tomate & Mozzarella

    Snack:
    2/3 Möhren

    Abends:
    Omlett mit bissl Gemüse oder Käse
    oder Lachs oder anderes Fischfilet mit Gemüse
    oder Grillkäse mit Tomaten
    oder Bauernsalat

    Ich weiß nicht, was los sein könnte!
    Ketosticks habe ich in letzter Zeit nicht benutzt, aber wenn ich
    zunehme, kann ich ja wohl kaum in der Ketose sein. Merkwürdig finde ich auch, dass ich sowieso nie unter 58 kg komme. Außerdem mache ich doch auch Sport... Ihr seht, ich weiß mir keinen Rat. Ihr vielleicht?

    Schöne Grüße
    Stadtneurotikerin
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Dallas

    Dallas Motivationsvorturnerin Moderator

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    18.950
    Medien:
    9
    Ort:
    Bad Neuenahr


    Tja, so kann dir hier niemand helfen!

    Wie groß bist du? Wie alt? Welche Mengen ißt du genau?

    Im übrigen muss man nicht in Ketose sein um abzunehmen bzw. kann man auch in Ketose gut zunehmen. Wenn das Atkins sein soll (Soll es?), dann sind die Möhren schon mal sehr ungünstig.
     
  4. fussel

    fussel Guest

    Bei längerem Defizit spart der Körper, d.h. er verbraucht weniger, als er eigentlich sollte.
    Stoffwechselsenkung halt.
    Außerdem braucht man mit jedem verlorenen kg weniger Nahrung, das betrifft Grund- und Gesamtumsatz - nur, die Repeptoren im Körper stellen sich kaum bis gar nicht um. Wenn man also immer gleich viel isst, wird man dann wieder zunehmen!
    Deshalb ist es leichter, das Gewicht zu halten, als abzunehmen.

    Letztendlich ist das Gewicht nicht auschlaggebend, man sollte sich am Körperfettanteil orientieren.
    Bei viel oder intensiverem Sport könnte durchaus 1kg Muskelmasse hinzu gekommen sein, was ja ein positiver Gewichtszuwachs ist.
     
  5. Stadtneurotikerin

    Stadtneurotikerin Neuling

    Registriert seit:
    20. September 2007
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Rheinland
    Danke schon mal, dass Du Dich meiner annimmst!

    Ich bin 173 cm groß und 26 Jahre alt. Es soll in der Tat Atkins sein.
    Zu den Möhren: die sind roh und zwar sind es diese ganz kleinen Mini-Möhren.

    Ich esse insgesamt wirklich wenig. z.B. einen Mozzarella mit 5 Kirschtömaten oder einen Mini-Romana-Salat mit einer Dose Thuna.
    3 kleine Bio Eier verquirle ich zum Rührei. Lachs esse ich einen, manchmal auch zwei mit 150 g Gemüse. Aber oft esse ich abens auch nur noch eine Scheibe Käse oder trinke einen kh-armen Eiweiß Drink.

    Gibt es denn einen Trick, wie ich meinen Stoffwechsel wieder aktivieren kann? Mache ich Atkins vielleicht zu lange und mein Körper ist zu sehr dran gewöhnt???

    Was kann ich denn jetzt machen? Noch mehr Sport??? Weniger essen? Dann sinkt der Gesamtumsatz doch weiter? Hilfeee!

    Merci für Eure Hilfe
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. September 2007
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. fussel

    fussel Guest

    ESSEN, und zwar soviel, dass der Körper aus der Sparfunktion= Notzeit herauskommt und sich alles normalisiert.


    PS: WARUM willst du dich bei 1,73m auf 55kg runterdiäten? Das übersteigt mein Verständnis
    :confused:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. September 2007
  8. Dallas

    Dallas Motivationsvorturnerin Moderator

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    18.950
    Medien:
    9
    Ort:
    Bad Neuenahr
    Essen - erstmal. Allerdings schriebt Atkins immer wieder das man mit seiner Diät nur bis zum für den Körper idealen Gewicht kommt. Bei deiner Größe sind 58 kg nicht besonders viel. Kann sein das dein Körper am Ziel angekommen ist - ob dir das gefällt oder nicht.

    Weiter gehts dann nur mit Hungern, aber dazu wird dir hier niemand guten Gewissens raten. Du mußt es ausprobieren.
     
  9. Stadtneurotikerin

    Stadtneurotikerin Neuling

    Registriert seit:
    20. September 2007
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Rheinland


    Wenn ihr mich sehen könntet, würdet ihr nie sagen, dass ich zu dünn bin. Mit 58 kg fühle ich mich auf jeden Fall super. Ich habe nur schon mal 55 kg gewogen und da war wenigstens mein Bauch weg, den ich von meiner Mutter geerbt habe. Der nervt schon ziemlich.
    Vielleicht ist 58 ja wirklich das Gewicht, bei dem es nicht mehr weiter geht. Ich will ja auch nicht hungern. Das könnte ich gar nicht. Dafür esse ich viel zu gerne. Aber man muss doch jedem auch ein persönliches Wohlfühlgewicht einräumen. Und wirklich: Ich bin nicht zu dünn. Mir bekommt es insgesamt besser auf KH zu verzichten. Ich brauche nicht mehr so viel Schlaf wie früher und habe keinen Heißhunger auf irgendwas. Außerdem esse ja auch... Und genau deshlab habe ich mich gefragt, ob ich an meine Ernährung noch mal was drehen muss?! Mein Gewicht zu halten, fällt mir auf jeden Fall wirklich nicht soo leicht... Da ess ich den einen Tag mal was, oder trinke 1 x nen Latte Machiato und am anderen Tag zeigt die Waage ein kg mehr an. Das nervt, weil es ein andauernder Kampf und Krampf ist!

    Vielen Dank auf jeden Fall für die Tipps!
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. September 2007
  10. Dallas

    Dallas Motivationsvorturnerin Moderator

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    18.950
    Medien:
    9
    Ort:
    Bad Neuenahr
    Wie alt warst du mit 55 kg?

    Dazu kommt, das der Stoffwechsel mit steigendem Alter langsamer läuft (bereits ab ca. 20 Jahren) und man schlicht umso älter man wird - umso weniger Kalorien verbraucht.

    Wenn dazu noch eine ererbte Problemzone kommt, ist man manchmal leider an der Grenze des machbaren angekommen.

    Hast du mal gezielt am Bauch gearbeitet? In einem Studio vielleicht?
     
  11. Stadtneurotikerin

    Stadtneurotikerin Neuling

    Registriert seit:
    20. September 2007
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Rheinland
    Mit Anfang 20 habe ich 55 kg gewogen. Wenn ich die 58kg konstant halten könnte, wäre es auch schon gut... Mit dem Gewicht fühle ich mich super. Aber 61 kg gehen echt gar nicht. Und: Natürlich mache ich gezielt Bauchübungen. Aber das ist wirklich die schlechteste Problemzone überhaupt, weil man sie am schwersten wegtrainieren kann. Na egal. Lese mich gerade in die Anabole Diät ein. Vielleicht hilft mir dieser Weg mit nem Ladetag ja?!
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Dallas

    Dallas Motivationsvorturnerin Moderator

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    18.950
    Medien:
    9
    Ort:
    Bad Neuenahr
    Versuch es ruhig, zumindest pusht das den Stoffwechsel.

    Wegtrainieren kann man leider das Fett nirgendwo. Wo ein Körper wann abnimmt, entscheidet er leider Gottes ganz allein ;)
    Du kannst nur das Gewebe festigen, mehr bleibt nicht - es sein denn du legst dich unters Messer.
     
  14. celine

    celine Neuling

    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    1
    Du könntest aber auch eine Nahrungsmittelallergie haben, z.B. auf Milcheiweiß!

    Manche Menschen reagieren auf bestimmte Nahrungsmittel mit einer Gewichts-
    zunahme ( Tomate, Milch, Getreide usw. ).
    Vielleicht achtest Du einfach mal darauf, bei welchem Lebensmittel Du sehr viel in kurzer Zeit zunimmst?

    Liebe Grüße,

    Celine
     
  15. Florian

    Florian Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    182
    Ort:
    S-A
    Wenn du 3-4 mal die Woche Sport machst, kann doch auch sein das deine Muskelmasse zugenommen hat und du deshalb mehr wiegst.
    Hast du so eine Waage wo man das messen kann ? Obwohl diese auch nicht so verläßlich sind.

    LG Kerstin
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Phase I und schon zugenommen:-( Frust Ecke 18. April 2013
dauer ketose + fettfasten + sport : und trotzdem ZUGENOMMEN, wozu der ganze scheiss.. Frust Ecke 27. März 2013
1 kg zugenommen :-( Frust Ecke 21. Juli 2011
ich habe von gestern auf heut zugenommen! Bin neu hier und habe schon Fragen 7. Juni 2011
4 Wochen Ätkins und zugenommen Bin neu hier und habe schon Fragen 14. März 2011