Zustand der Ketose - warum so unerträglich?

Dieses Thema im Forum "Alles über die Ketose" wurde erstellt von SexyRock, 24. März 2009.

  1. SexyRock

    SexyRock Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2009
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Freilassing
    Ach ja, wie lange hat es gedauert bis du die KH´s nicht vermisst hast?
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. ninette

    ninette Guest



    @Sexyrock: Oh, das mit der Familie kann ich verstehen! War bei mir auch so, aber ehrlich gesagt, war es mir dann auch egal! Ich hab den ersten Thunfisch auch heimlich vertilgt, aber das erste Hühnchen habe ich mit meiner Mutter gegessen, ihr aber vorher gesagt, dass ich keine blöden Kommentare will. Und das hat sie auch respektiert. Nach ca. 1 Woche wusste es mein näheres Umfeld und anstatt mich zu nerven, haben sich alle gefreut, dass es mir dabei so gut geht. Und das mit dem Biofleisch kannst du doch gut vertreten. Ich meine, die nehmen dich doch jetzt anscheinend schon nicht so ernst, wenn sie nur darauf warten, dass du deine "naiven" Vorstellungen aufgibst, oder? Lass dich nicht verunsichern! Es ist dein Leben und deine Gesundheit. Iss das erste Fleisch nur für dich, in Ruhe, schön zubereitet und leg deine ganzen Gedanken für diesen Augenblick ab und dann horch in dich hinein. Tut es dir gut, hast du ein gutes Bauchgefühl? Dann kannst du dich auch den Sticheleien deiner Umwelt stellen, denn du weisst, dass es dir gut tut. Und wenn deine Familie merkt, dass du dich nicht provozieren lässt, hören sie auch ganz schnell wieder damit auf!

    KH habe ich schnell nicht mehr vermisst, aber dass liegt bei mir wohl daran, dass sie mir echt "wehgetan" haben. Da habe ich die direkten Folgen kurz nach dem Essen zu spüren bekommen. Ist bei euch nicht "Unverträglichen" natürlich schwieriger, ihr kriegt die Folgen erst später serviert. Ich könnte mir aber vorstellen, dass sich das bei dir ändert, wenn du wirklich auch wieder Fleisch zu dir nimmst. Hin und wieder habe ich doch mal an was zu naschen gedacht, seit ich Fleisch esse, ist das weg. Und wenn, dann mache ich mir eigenes Marzipan, Pralinen, Kokosmakronen oder Lebkuchen- geht alles auch fast ohne KH!>:)
     
  4. Kleiness

    Kleiness Neuling

    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    20
    Ort:
    NRW
    Hallo!
    Beim Thema KH vermissen fühle ich mich angesprochen :)
    Bevor ich angefangen habe (vor einer Woche) habe ich mmer gesagt, dass ich es ohne meine Kartoffeln und Nudeln und Naschereien nie aushalten könnte. Da aber etwas passieren musste habe ich mich für Atkins entschieden- als "Kalter Entzug" sozusagen. Und ich bin immer noch verwundert, wie wenig ich die KH vermisse. Wenn ich doch mal Appetit bekomme, nehme ich ein Stück fetten Käse. Oder ich mache einen Pfannkuchen aus der Rezepte-Ecke, mit Schokoladen-Eiweißpulver und einem Teelöffel Kakaopulver(ungesüßt natürlich). Ein (koffeinfreier) Kaffee mit einem Löffel Kakao wirkt manchmal auch schon Wunder. Ich denke, es wird immer wieder Momente geben, wo wir KH-Süchtigen schmachten. Aber so ist es nunmal auch bei ehem. Rauchern oder trockenen Alkoholikern.
    Ich sehe es mittlerweile auch wie eine Sucht und es hilft mir, wenn ich mir sage, dass sie nicht gut für meinen Körper und meine Gesundheit ist. Stelle mir dann immer vor, wie viel Willenskraft ehem. Süchtige jeden Tag beweisen, wenn sie in einem Restaurant umgeben sind von Leuten, die Wein oder Bier trinken und sich selbst ein Wasser bestellen. Dann geht es mir ein wenig besser ;)
     
  5. Honeylein

    Honeylein Guest

    Zunächst mal möchte ich auch gerne helfen dass du die Kurve richtig kriegst, nicht nur meckern.

    Aber ganz echt ein Vegetarier ißt nichts was Augen hat und da gehört Fisch nun eindeutig zu.;)

    Du bist halt ein "keinfleischesser, aber kein Vegetarier.

    Soviel vorneweg zu dem gerne mißbrauchten Begriff!

    Aber gerade mit Fisch und Salat ist die Basis doch optimal abzunehmen, da sollte s doch klappen.

    Vielleicht kannst du mal Futterpläne und so ein bischen die Größenordnung von Gewicht und Zielgewicht anführen dann können wir schauen ob sich ein falsches Verhältnis zwischen In und Output ergibt.

    Dann kriegst du das sicher auch auf die reihe wie die meisten anderen hier.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. SexyRock

    SexyRock Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2009
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Freilassing
    Sehr gute Vorstellung...

    Interessant dabei ist dass wir mehr fett essen dürfen / Sollen..auch wegen der Abnahme wegen (müsste mir das nochmal genauer durchlesen, also die Gründe dafür..hab das damals nur kurz überflogen.)
    .. und bei mir bleibt auch durch das fettigere Essen der Jieper weg.


    Danke honeylein!
    Statistik wird schon fleissig geschrieben, also ich mein Tagebuch, ich verlinke das dann mal.
     
  8. SexyRock

    SexyRock Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2009
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Freilassing
    Also was ich bisher gelesen hab, so scheint es so zu sein, dass der Zustand der Ketose, 1. vorübergehend unerträglich ist - vor allem in der Anfangsphase 2. Dann unerträglich sein kann, wenn man wenig Fett zu sich nimmt und deshalb auch Heißhungeranfälle auf die KH´s bekommt ( Wie wir wissen holt sich der Körper hauptsächl. die Energie aus den Kh´s - Glucose- und Fetten, v.a. die letzteren scheint er zu bevorzugen, bzw. ist gesünder) (Aber das wißt ihr alle schon, so wie ich sehe/ hier i. Forum lese) So, da ich (noch) kein Fleisch esse, ausser Fisch, funktioniert das auch mit pflanzlichen Fetten/Ölen und fetten Fischen + Käse? Oder muss die Fettmenge hauptsächlich tierischen Ursprungs sein? Ich meine, vielleicht ist dieses Fett für unseren Körper besser? Vielleicht weiß jemand bescheid. LG!!!! Und schöne Ostern!
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2009
  9. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.583
    Diätart:
    Slow Food


    Du kannst auch käse, quark, pflanzenöle
    und vor allem nüsse essen, vegetarisch

    gemüse mit reichlich gutem öl zubereiten ;)

    fetter fisch frisch und konserve, mayonnaise
     
  10. SexyRock

    SexyRock Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2009
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Freilassing
    Eine Frage habe ich da noch:

    Der Zustand der Ketose ( den ich zwecks Abnehmen u.a.) erreichen will, ist besser mit einer fettbetonten "Diät" zu erreichen, die Eiweiße sollten auch nicht all zu viel verzehrt werden.

    Aber wann wird das Fett , das schon in den Zellen gespeichert ist ( Übergewicht) abgebaut, wenn man fettes Essen bevorzugen soll (Keine KH´S- logisch!) ? Dann wird doch dieses für die Energei hauptsächlich benutzt und nicht das schon übreschüssige.
    Vielleicht kann mir wer weiterhelfen und weiß was ich meine.
     
  11. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.583
    Diätart:
    Slow Food
    das ist eine frage des energieumsatzes

    wenn Du über Deinem grundumsatz aber unter
    Deinem gesamtumsatz isst, nimmst Du ab >:)
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. fussel

    fussel Guest

    Wenn der Körper zu wenig Energie durch Nahrung bekommt, interpretiert er das als (drohende) Hungersnot und beginnt zu sparen. An die Fettreserven geht er freiwillig nur ran, wenn genug von außen reinkommt und es sich somit "ruhig" lebt.

    Eine ketogene Diät muss somit nicht mit Fett überladen sein ,aber geizen darf man damit auch nicht.
     
  14. SexyRock

    SexyRock Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2009
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Freilassing
    Kann denn das überschüssige Fett aus dem Körper also tatsächlich mit fetthaltiger Nahrung , mit Fettmolekülen oder wie sie nun in der chemischen Sprache des Körpers dann genau heißen *smile*, gelöst werden?
    Mich interessiert hier vor allem der chemische Vorgang im Körper durch fetthaltiges Essen (Was die kalorien an sich angeht ist mit klar dass ich zum abnehmen auch mit den kcal nicht übertreiben sollte)
    Aber kann denn das gleiche , also die ABnahme , nicht auch durch KH-haltigem, oder Eiweißhaltigem Essen erreicht werden, wenn gleichzeitig auf die kcal geachtet wird.
    Meine Frage also: Warum funktioniert es mit fetthaltigem essen also besser?
     
  15. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.583
    Diätart:
    Slow Food
    Du vergleichst da äpfel mit birnen >:)

    abnehmen kannst Du mit jeder negativen
    kalorienbilanz

    bei der Ketose wird das depotfett ohne insulin
    abgebaut und ketonkörper als energie verwertet

    der grund dieser diät liegt in der annahme, dass
    die meisten adipösen menschen eine stoffwechselkrankheit,
    hyperglykämie, haben, die damit unter kontrolle
    gehalten wird

    Du solltest Dir vielleicht mal ein buch zulegen, wenn Du
    soviele fragen hast, oder? :cool:
     
  16. SexyRock

    SexyRock Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2009
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Freilassing
    Ich vergleiche gar nichts, meine Frage war, warum es chemisch gesehen, mit der Ketoernährung besser klappt.

    Deine Antwort hat den ganze Tag in meinem Kopf rumgeschwirrt, echt danke für deine netten Worte.
    Da du mich nicht kennst, kannst du auch nicht wissen, dass ich so ziemlich gründlich bin, wenn ich etwas wissen will.
    Ich wohn fast i. Salzburg und da habe ich 2 Bücher aus der Bücherei ( EIns im Inet online gelesen von Felix), die damit etw. zu tun haben gefunden, und auch gelesen. Bei den biochemischen Sachen fand ich nicths zu dem Thema.
    Da steht leider nicht alles was ich wissen will. Und mehr Angebot ist auch nicht da.

    Da ich leider - NOCH- nicht so viel Geld habe um mir Bücher zu kaufen, die mit meinem eigenen Fach nichts zu tun haben, bleibt mir das Internet.

    Ich dachte in diesem Forum kann ich so viele Fragen stellen wie ich will ( DIe noch nicht gestellt wurden)...


    Aber wahrscheinlich hat meine Ausdrucksweise bei der Frage dich auch vermuten lassen, dass ich noch nicht viel darüber gelesen habe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2009
  17. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.583
    Diätart:
    Slow Food
    kauf Dir das hier, da sind alle biochemischen
    grundlagen erklärt, sowie warum diese diätform :shock:

    aha, ebaylink will nicht, also wenn Du den link
    anklickst, gib bei ebay in der leiste "Dr. A. Felix" ein

    "Das Schlankheitskonzept" ist der name des werkes
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2009
  18. fussel

    fussel Guest

    Neutralfett besteht ja aus Glyzerin in 3 Fettsaeuren (gesaettigte und ungesaettigte).
    Diese werden als Energietraeger verwendet ( in Acetyl-CoA und dann in ATP umgewandelt) und koennen bei der Darmpassage nicht alle wieder zu anderen Neutralfett-Molekuelen zusammengebastelt werden, wenn zu wenig Glukose in den Zellen verarbeitet wird (genau das wollen wir ja). Da geht also was verloren durch Ausscheidung.

    Ketonkoerper sind unvollstaendig verbrannte Fettsaeuren und haben selber noch einen Energiegehalt von etwa 4kcal/g. Also "verschwinden" ausgeschiedenen Ketons mal eben aus der Liste der verwertbaren Energietraeger von Nahrung und Koerperfett.

    Unsere Fettdepots sind auch kein Wandschrank, in dem Dinge von vor 10 Jahren unberuehrt und vergessen rumliegen. Jede einzelne Zelle wird staendig umspuelt und genaehrt und der Inhalt verstoffwechselt.
    KH-Mastfett wird auch langsam mit verwendet, aber es ist stoffwechseltraeger als ungesaettigete Fettsaeuren.


    Naja, so in etwa...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. April 2009
  19. SexyRock

    SexyRock Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2009
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Freilassing
    Super fussel!
    Genau so wollt ich es lesen/wissen.
    Ich hoff ich darf hier noch schreiben, wenn ich etw. genaueres gefunden habe, vielleicht interessiert es wen.

    Guter, danke.
     
  20. fussel

    fussel Guest

    Mich interessiert sowas immer.
    :)
     
  21. SexyRock

    SexyRock Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2009
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Freilassing
    Wo ich mich noch nicht angemeldet hab und hier mitgelsen habe, da bist du mir gleich aufgefallen..dass du sehr viel weisst.

    BIn eine die darauf immer achtet....weiß net warum.

    *WissenmachtErotisch* hehe
     
  22. fussel

    fussel Guest

    Mir faellt es leicher, wenn ich verstehe, warum ich etwas tun oder lassen sollte.
    Ich habs nicht so mit "Befehls"befolgung :)

    Wobei ich nicht behaupten moechte, dass ich die Verdauung inzwischen verstehe...
    Je mehr ich darueber lese, um so unbegreiflicher werden viele Dinge fuer Nicht-Biochemiker. Also konzentriere ich mich auf den Zweck und anwendbares Teilwissen vom Ganzen.
     
  23. SexyRock

    SexyRock Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2009
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Freilassing

    Genau!! Deswegen will ich die Details..:rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Ketose-Zustand LowCarb Diät 6. Mai 2009
Wie kann ich den Ketosezustand feststellen? Archiv 26. Juni 2005
Haut Zustand nach Umstellung ??? Bin neu hier und habe schon Fragen 4. Juni 2015
Es war wie in einem Rauschzustand... Alles über die Ketose 28. Dezember 2010
Wie viele KH's verträgt der ketogene Zustand Bin neu hier und habe schon Fragen 20. Januar 2008