Zweifel plagen mich, ob es der richtige Weg ist...

Dieses Thema im Forum "Bin neu hier und habe schon Fragen" wurde erstellt von Steinsuppe, 3. April 2016.

  1. Steinsuppe

    Steinsuppe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2016
    Beiträge:
    144
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168 cm
    Gewicht:
    106,4 kg
    Zielgewicht:
    78 kg
    Diätart:
    hauptsache runter mit dem Speck
    Hallo in die Runde,
    in die Runde der Fragenden reihe ich mich nun auch mal ein.

    Wie die Überschrift schon sagt, bin ich am Zweifeln ob ich den richtigen Wege gehe. Mein Weg soll eine Ernährungsumstellung sein, möglichst mit dem Verzicht auf KH. Dabei möchte ich noch 26kg abnehmen. "Eigentlich" bin ich mit Atkins gestartet. Muss aber irgendwie gerade feststellen "ganz schön kompliziert und scheinbar ganz alleine auf weiter Flur"

    Zu meiner Person: Weiblich, 39 Jahre, Hausfrau und Mama.

    Die zu mir genommen Fakten:

    Tag. 1 = 30g KH, 20g Zucker, 138g Fett und 173g Proteine

    Tag 2 = 20g KH, 17g Zucker, 241g Fett, 142g Proteine

    Tag 3 = 40g (!!!, kam durch nächtliche Essattacken zustande) KH, 15g Zucker, 174g Fett und 198g Proteine

    Tag 4 = 20g KH, 15g Zucker, 178g Fett, 182g Proteine

    Tag 5 = 21g KH, 13g Zucker, 168g Fett, 177g Proteine

    Nun frage ich mich, ob das Alles zu viel des Gutem ist, ob die Fette to much sind, wie ich die Proteine runter bekomme...?
    Generell ist in absehbarer Zeit ein Kalorienbudget am Tag von ca. 1400kcal angedacht. Das Ganze mit geringen KH, überwiegend Fett und Proteine.
    Ach Mensch, ich bin gerade so durcheinander. Das Einzige was ich weiß und will ist das ich schlank sein möchte.
    Ich habe so Angst, wenn ich jetzt über Wochen so viel Fett und Proteine in mich hineinstopfe, dass ich dann bald aussehe wie ein Bulli *traurig guck*
    Mein Mann wurde Heute Morgen als ich gefrühstückt habe schlecht. 3 Rühreier, mit 6 Streifen Schwarzwälder Schinken, gebrutzelt in 2 TL Schweineschmalz und obendrauf noch 2 EL Olivenöl. Persönlich fand ich es lecker, habe mir aber zeitgleich die Frage gestellt "to much?"
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. peter9999

    peter9999 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2015
    Beiträge:
    463
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wien
    Größe:
    176
    Gewicht:
    81
    Zielgewicht:
    75


    1400kcal ist vlt ein bischen zu wenig. ich hab mit 2500 pro tag angefangen und jetzt nach 1 jahr bin ich auf 2000 runter. ansonsten, hab vertrauen, das funktioniert schon :). hast du bücher gelesen darüber (new atkins oder keto clarity), sonst isses vlt etwas verwirrend.
     
  4. Steinsuppe

    Steinsuppe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2016
    Beiträge:
    144
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168 cm
    Gewicht:
    106,4 kg
    Zielgewicht:
    78 kg
    Diätart:
    hauptsache runter mit dem Speck
    Das ist glaube der Nagel auf den Kopf getroffen. Hab Vielen Dank dafür!
    Ich bin mittlerweile total durch den Wind. Bin total vom Weg ab, und checke nicht mehr was ich essen darf, um abzunehmen.
    Möchte gerne in Erfahrung bringen wieviel Kcal ich essen darf um abzunehmen..... Dabei dürfen es glaub nicht mehr als 20-30% Proteine sein, würde sich bei 20g KH ergeben das ich 65g Fett am Tag essen darf.
    Und da ist der Punkt wo ich nimma klar denken kann...
    Bücher ja, Ketogene Ernährung habe ich durch sowie das akt. Atkins (aber das verwirrt mich noch mehr). Nun bin ich auf Stand, weil ich hier gelesen habe das sehr viele damit sehr gute Erfolge erzielt haben, mich an Kcal zu halten, bei 20g KH zu bleiben. Und das isses wieder..... wieviel kcal inkl der Fette, Proteine und KH, sind bei mir sinnig um einer Abnahme nicht im Wege zu stehn!!!
    Wenn ich die Formel recht im Kopf habe heißt das: 7*104 = +700 = 1428 * 1,7 = 2428kcal Gesamtgrundumsatz. Heißt zum Abnehmen 1428kcal???
     
  5. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.935
    Ort:
    Thüringen
    Du bist 5 Tage dabei und hast die Sinnkrise?

    Relax dich, ob du 1500 oder 2500 zu dir nimmst spielt in der Adaptionsphase eine untergeordnete Rolle.

    Meiner Murter haben wir seinerzeit in der Adaptionsphase erst mal 200g Butter pro Tag verordnet - zusätzlich zur Normalkost.

    Sie hat abgenommen,

    Mach mal 14 Tage so 1500-2500 kCal und lerne mal Butter, Mayo und Hollandaise zu schätzen.

    Das niedrige Protein erleichtert die Umstellung, aber da musst du auf 40-60 runter.

    Wenn du da oben bleibst ist es auch ok, dauert aber halt länger.

    Wenn du der Meinung bist, das nicht ein Leben lang durchziehen zu wollen, brech es ab.
     
    Steinsuppe und Roterdrachen gefällt das.
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Steinsuppe

    Steinsuppe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2016
    Beiträge:
    144
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168 cm
    Gewicht:
    106,4 kg
    Zielgewicht:
    78 kg
    Diätart:
    hauptsache runter mit dem Speck
    Der einzige Grund warum ich es abbrechen würde, wäre weil ich Angst habe dass ich es völlig falsch mache! Drum stelle ich Fragen, damit ich auf dem Weg bleibe, und so erfahren kann wie ich es richtig mache.
    Adipositasphase? Du sprichst von den zwei Wochen der ersten Phase? Die man individuell verlängern kann? Ich habe jetzt schon verschiedene Spielereien in fddb versucht. Es möchte mir nicht gelingen von den Proteinen runterzukommen.
     
  8. Sandydoo

    Sandydoo Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2016
    Beiträge:
    2.154
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Österreich
    Diätart:
    who knows ;)
    Hab ein bisschen Vertrauen und Geduld und stress dich nicht so. In 2 Wochen hast du einen guten Durchblick. Jetzt schon aufzugeben ist zu früh, finde ich, lass dir mal ein wenig Zeit.
     
    Steinsuppe und Roterdrachen gefällt das.
  9. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.935
    Ort:
    Thüringen


    Adaptions - Phase (Anpassungsphase)

    Es dauert 3-6 Monate den Körper (je nachdem wie lange er mit Kohlenhydraten missbraucht wurde) an Fett als primären Brennstoff zu gewöhnen.

    Glaube mir, die Lebensumstellung ist es wert.

    Du bleibst generell dann bei der Hochfett - Protein Ernährung.

    Falls du Protein liebst, wäre ZeroCarb eine denkbare Lebenseinstellung. Principia Carnivora bei Facebook oder Zerocarbzen.com
     
  10. Lysia

    Lysia Neuling

    Registriert seit:
    3. Februar 2016
    Beiträge:
    15
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    166
    Gewicht:
    80.9
    Zielgewicht:
    60
    Diätart:
    Low carb
    Hallo Steinsuppe ! :)

    Was ich jetzt natürlich wirklich toll finde ist das wir exakt die gleichen Ausgangsdaten haben. ich bin 38 Jahre alt (werde diesen Monat 39) und bin auch eine Mama. Ich habe ebenso wie Du mit dem Gewicht von 106kg gestartet. Im Gegenteil zu Dir war ich nicht so fleißig am Anfang und hatte mich nicht wirklich in die Thematik eingelesen. Es war eher zufällig das ich mir sagte "Mensch ich probiere es einfach mal mit low carb".

    In den ersten Wochen habe ich schlichtweg ganz simpel angefangen: Brot , Nudeln und Kartoffel sowie allen Süßkram weglassen. Mit der Zeit habe ich mich eingelesen und habe mir zum Ziel gesetzt nur noch 20g KH pro Tag zu mir zu nehmen. Auf kcal habe ich nicht geachtet. Das gelang mir ganz gut und so wie bei Dir hatte ich anfänglich das schlechte Gewissen. Ich befragte mich ob ich nicht zuviel Fett zu mir nehmen denn in meinem Denken war noch ganz fest verankert: "Zuviel Fett ist einfach nicht gut!" So bin ich dann auf dieses Forum gestoßen und habe mich eingelesen sowie auf zig Seiten im großen Internet.

    Als ich mich hier angemeldet habe dachte ich mir mein Ziel ist es 40kg in einem Jahr abzunehmen. Ein hochgestecktes Ziel und sollte ich es nicht erreichen dann mache ich eben einfach weiter und berichte später wie lange es schlussendlich gedauert hat.

    Kommen wir zu den Fakten was mich betrifft:

    Seid meiner Ernährungsumstellung (Ich will es nicht Diät nennen denn ich werde es 100% beibehalten) fühle ich mich fit und sehr gut.
    Ich bin viel aktiver geworden.
    Ich schlafe durch und ich schlafe gut. (Vorher bin ich öfters in der Nacht aufgewacht)
    Ich verliere stetig Gewicht und ich finde für den Anfang läuft das ganz gut.
    Es macht mir richtig Spaß in der Küche zu stehen und Rezepte die ich hier und da lese auszuprobieren.

    Ich habe kürzlich meinen ersten Kuchen mit Kokosmehl gebacken und es war unglaublich wie lecker dieser schmeckte mit fast keinen KH pro Stück!

    Ich habe mir nie eine Form von low Carb ausgesucht, sprich Atkins oder oder oder .... ich habe einfach gegessen wie ich Lust habe und habe dabei lediglich auf KH geachtet. Jetzt wo ich mich etwas mehr damit auseinander gesetzt habe schaue ich auch auf die kcal. Ich achte darauf nicht unter Grundbedarf zu essen und nutze zur Kontrolle eine App. Ich muss zugeben an manchen Tagen gelingt mir das nicht immer weil ich einfach keinen Hunger mehr am Abend habe. So kann es passieren das ich meine letzte Mahlzeit 15/16 Uhr zu mir nehme aber es geht mir damit sehr gut und es passiert auch nicht täglich.

    Fazit: Ich kann Dir raten bleib dran ! Gib nicht auf ! Und ich bin sicher nach und nach wirst Du mit dieser Ernährungsumstellung Erfolg haben ! Konzentriere Dich nicht zu sehr auf Zahlen außer auf die KH und vor allem: Mach Dich nicht verrückt !

    Viele Liebe Grüße
    Lysia
     
    Wombi, Steinsuppe, Roterdrachen und 3 anderen gefällt das.
  11. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Abbrechen wäre völlig falsch ;)
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Steinsuppe

    Steinsuppe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2016
    Beiträge:
    144
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168 cm
    Gewicht:
    106,4 kg
    Zielgewicht:
    78 kg
    Diätart:
    hauptsache runter mit dem Speck
    Uff, so viel liebe Zusprache und ernste Worte. Das finde ich toll. Vielen Dank an euch alle!
    Das hat mich sehr aufgebaut, und tats. am Aufhören gehindert. :party: Und es ist sooo schön zu wissen "you're never be alone". Danke!!!

    ZeroCarb ist notiert, werde ich mich die Tage mit beschäftigen und auseinander setzen. Zwergenfrau hatte mir glaub auch noch was empfohlen. Da muss ich noch mal "wühlen" gehen, wo ich es finden kann.
    Wie in meinem TB schon erwähnt, hier zu Hause ist grad nen bissi Action angesagt, da meine Kleine krank ist, ergo akt. nicht in den KiGa geht....:think:

    Nun werde ich dran bleiben, erstmal die nächsten Wochen (2?) keine Fette und Proteine zählen, einzig auf 20g KH achten, und mal sehen was passiert. In der zwischenzeit bin ich sicher auch durch ein paar Tagebücher geschwirrt und habe
    mir weitere wichtige Inputs geholt.
    @Lysia : Ja, wunderbar das finde ich auch gut. Dann werde ich mich auch mal deine Fersen klemmen. ;)

    Nunja die 26 Kg sind auch nicht das was ich tats. abnehmen möchte, da würden dann nochmal so etwas 8-10kg dazu kommen. Allerdings wäre es für mich noch entmutigender, zu wissen wieviel da noch zu machen ist...
    Daher erstmal "nur" die 26kg >:) Wobei auch hier, ich in Schritten denke, und ECHT froh bin überhaupt was zu verlieren. Auch bei mir ist es eine Umstellung fürs Leben. Ist schon unglaublich was das ganze Süße Zeugs mit uns macht.
    Und die MACHT habe ich :devil::giggle:
    Merke schon wie ich noch kritischer werde, wenn meine Tochter am Naschen ist.....und sie ist ein ganz zartes Persönchen.

    Bezüglich des Backens stehe ich auch schon in den Startlöchern. Warte auf Zutatenlieferung und auf passende Lektüre dazu (in 8 Wochen zuckerfrei) <== las ich hier auch bei irgend jemanden, das es ein tolles Buch sein soll.
     
    Lysia gefällt das.
  14. Sandydoo

    Sandydoo Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2016
    Beiträge:
    2.154
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Österreich
    Diätart:
    who knows ;)
    Mir hat das Buch gut gefallen, weil viele Tipps drin sind die man gut umsetzen kann. Auch die Rezepte finde ich super.
    Schön dass du da geblieben bist :) Deine Entscheidung mal nur auf die KH zu achten finde ich sehr gut, hat mich gleich mit entspannt. Wenn du dich locker machst, wird gleich was weiter gehen, wirst sehen.
     
    Steinsuppe gefällt das.
  15. Steinsuppe

    Steinsuppe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2016
    Beiträge:
    144
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168 cm
    Gewicht:
    106,4 kg
    Zielgewicht:
    78 kg
    Diätart:
    hauptsache runter mit dem Speck
    Ja genau, bei dir hatte ich das mit dem Buche gelesen. Sehr schön! Freue mich schon sehr drauf und bin ebenso gespannt darauf.
    Es ist doch eine ganze Menge auf die wir achten sollen/können/müssen (wie auch immer), da fand ich den Tipp, ich glaub der war von @tiga , Step by Step, echt sehr hilfreich. Eins nach dem Anderen, und der Feinschliff kommt dann wenn der
    Rest läuft. Sonst bin zu mindestens ich, ganz schnell wieder in der "ich zweifel an dem Ganzen hier Spirale) drin.
    Mal sehen zu welchem Ergebnis ich am Mittwoche (oh das ist ja schon Morgen) komme, dann ist die erste Woche rum.
     
  16. Lysia

    Lysia Neuling

    Registriert seit:
    3. Februar 2016
    Beiträge:
    15
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    166
    Gewicht:
    80.9
    Zielgewicht:
    60
    Diätart:
    Low carb
    Guten Morgen Steinsuppe :),

    Wir haben Mittwoch! Ich bin auf Dein Ergebnis gespannt. Das kritische Auge auf das Kind wenn es mal etwas Schocki oder Gummibärchen nascht kenne ich zu gut. Ich habe den Süßkram dennoch nicht aus meinen Schränken verbannt. Ich gestehe meiner Tochter dies weiterhin zu. Was ich aber beobachten konnte ist das low carb immer mehr Anklang findet auch bei ihr. Bei dem "normalen Essen" fällt es ihr überhaupt nicht auf da sie schon immer gerne Gemüse aß.

    Vor einer Woche am Samstag habe ich ihr Gummibärchen gekauft weil sie Lust darauf hatte. Sie liegen bis heute verschlossen in der Schublade. Warum ? Immer wenn sie danach fragte verneinte ich es nicht sondern bot ihr etwas anderes an.

    "Du kannst Dir gerne Gummibärchen nehmen aber ich mache mir nun Erdbeeren mit Sahne , magst Du auch ?"
    "Ich habe Lust auf Zimtoopsies mit ein paar Beeren und Sahne, magst Du auch?"
    usw usw .....

    Ich möchte ihr das nicht ganz nehmen aus dieser Erfahrung heraus habe ich festgestellt:
    Es ist zwar da aber so lange ich ihr etwas anderes anbiete wird dies immer bevorzugt :) Allerdings muss ich sagen wir sprechen hier auch nicht mehr von einem Kleinkind sondern von einem fast 10jährigen Mädchen :D

    Wie ich schon sagte ich bin gespannt auf Dein Fazit !

    Liebe Grüße
    Lysia
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Bin schön langsam echt verzweifelt. Atkins-Diät-Gruppe 7. April 2015
bin am verzweifeln Erfahrungen 24. November 2014
Immer wieder Zweifel Frust Ecke 18. Juni 2014
Ich verzweifel gerade Frust Ecke 8. Juni 2014
Etwas verzweifelt wegen dem Fett Alles über die Ketose 26. Januar 2014