3 Wochen Phase I und nix passiert.. jemand ne Idee?

Ketoforum

Help Support Ketoforum:

rtr

Mitglied
Registriert
18. Nov. 2011
Beiträge
7
Reaktionspunkte
0
Ort
Hoch im Norden
Hallo Ketosianer!

Ich weiss gar nicht, wie ich einleiten soll - aber irgendwie wirds schon gehen.

Ich mache jetzt seit knapp drei Wochen Atkins Phase I und habe mich eigentlich auch streng an alle Vorgaben gehalten. EIgentlich schreibe ich deswegen, weil ich das Buch (Die aktuelle Atkins-Diät - von Ärzten optimiert)eher begleitend gelesen habe und nicht ab dem ersten Tag. So habe ich die ersten paar Tage mein Glas frischgepressten O-Saft beibehalten und bin tageweise auch über 100 Gramm Käse gekommen. Ab und an ist da auch Weichkäse bei, allerdings nie mehr als 60 Gramm. Mittlerweile bin ich aber seit zwei WOchen streng in der Vorgabe ohne Ausrutscher - keine Süßigkeiten, kein Brot, keine cornflakes.. eben alles so wie es die Phase I vorsieht.

Ansonsten habe ich bei meinen knapp 1,80 Größe derzeit 25 Kilo Übergewicht, von denen ich in diesen drei Wochen in den ersten zwei Tagen vielleicht 2 Kilo verloren habe (Wasser) - aber das wars bisher. Ich führe Ernährungstagebuch via FDDB, bleibe jeden Tag unter meinen (wohlgemerkt Brutto-)Kohlehydraten von 20 Gramm und nehme täglich immer so an die 1600 Kalorien zu mir. Laut FDDB liegt mein Gesamtumsatz bei knapp 2800 Kalorien, der Wikipedia-Berechnung ("Grundumsatz") nach müsste mein Grundumsatz bei 2100 Kalorien stehen. Das mit den 1600 Kalorien praktiziere ich jetzt seit gut einer WOche, weil ich vorher immer so an die 2200 Kalorien aufgenommen und mich gefragt habe, ob das alles so richtig ist - weil nichts passierte. Atkins hat in der "Neuen Atkins-Diät" beiläufig erwähnt, dass 2000 Kalorien "sogar" eine Abnahme ermöglichten, so man denn nach Atkins isst. Deshalb halte ich 1600 nach wie vor für angebracht, hungern muss ich auch nicht und mir gehts damit gut.

Ich esse wie folgt, wie gesagt keinen einzigen Ausrutscher bislang:

Frühstück
2 Eier, 125g bacon oder Würfelschinken

über den Tag (Bürojob, deshalb vorbereitet und mitgenommen)
2 Wiener Würstchen, Gurke oder Paprika oder Kohlrabi oder römischer Salat (150-250g)

abends
400g Putengeschnetzeltes, anrechnungsfrei gewürzt - gern mit Parmesan angeschmelzt. Alternativ Leberkäse, Putenschnitzel, Cevapcici etc. pp., bis ich meine 1600 aufgefüllt habe.

Dazu hier und da mal ein Stück Hirtenkäse, Scheibe Schinken, Stück Camembert, Bergkäse, Pfefferbeisser und so weiter, dafür reichts immer und auch trotz der 1600.

Meine KH hole ich mir wie vorgegeben großteils aus meinem Gemüse, ich hungere keinen einzigen Tag und nehme zusätzlich wie empfohlen Omega3/ Multivitamin/Mineralpräparate zu mir. Naja.. jeweils eins pro Tag, ich glaube nicht an "Viel hilft viel". Dazu trinke ich 2 Liter stilles Mineralwasser, 1,5l Coke Zero (ich liebe das Zeug) und sicherlich noch einmal 1 bis 1,5 Liter Kaffee (stark, schwarz - Vollautomat for teh win). Der Kaffee schürt meinen Hunger übrigens nicht.

Eventuelle Störfaktoren? Also ehe wir uns ina troubleshooting stürzen: Ich weiss, was Kalorien, Kohlehydrate und gesunder Menschenverstand sind. Will sagen, dass das hier kein Aufruf a la "Hilfe Hilfe, ich bin nicht in der Lage, das Buch umzusetzen" ist. Ich nehme keine versteckten KH zu mir, belüge mich nicht selber und dokumentiere alle meine Lebensmittel wirklich penibel inklusive ständiger Neueintragungen in der FDDB, weil viele ANgaben da einfach veraltet oder falsch sind. Ich bin mit meinen 32 Jahren geistig auch in der Lage, sowas zu verarbeiten und nicht einfach aufzugeben und mich wieder vollzufressen, weil nix klappt - ich bin fest entschlossen und dementsprechend willensstark.

Also.. Störfaktoren. Ich habe Anfang des Jahres wie all die anderen auch mit Ende Feuerwerk die letzte Zigarette geraucht. Bei mir ist es allerdings die letzte geblieben, ich bin jetzt Nichtraucher und seit der Entdeckung der e-Zigarette vor ca. sechs Wochen auch gewillt, das zu bleiben. Mein Nikotinkonsum beschränkt sich auf ca. 15 Züge mit Stufe LOW (ich weiss nicht mal, ob das Atkins-relevant ist?) pro Tag. Das wäre also geschafft! Leider hat mir das 19 Kilo plus gebracht, die ich zu meinen vorher schon überschüssigen sechs Krachern rechnen muss, wenn ich mein Zielgewicht ausrechne. Ich habe seit ich denken kann einen sehr merkwürdigen Stoffwechsel inklusive plötzlicher Zunahme, extremer Abnahme und der meisten Zeit normalem Gewicht. Aber diese Schwankungen sind eben da, auch wenn der Arzt die Schilddrüse mal als Quelle definiert und mal ausschließt, weil die Werte mal stimmen und mal nicht.

Ansonsten sehe ich keine anderen Probleme, was aber nix heissen muss.

Wie gesagt.. seit 28.10. mache ich Phase I, bin in Ketose (Stix am Montag gekauft, Ausschlag mittig bei ++) und nehme trotzdem nicht ab. Ich habe zwar die anfangs verlorenen zwei Kilo nicht wieder draufgepackt, aber dabei kann es sich auch um die tägliche Schwankung gehandelt haben - ich hab mich vorher nicht wirklich bewusst gewogen (ich wusste ja, was mich erwartet!). Seht Ihr unter den vorbenannten Rahmenbedingungen Probleme, die ich mir selber nicht eingestehen mag oder Verbesserungsbedarf? Hat jemand mit ähnlichen Parametern ähnliche Erfahrungen gemacht? Was is da los?

Wie gesagt, ich führe streng Ernährungstagebuch (Android rules) und halte mich auch an Atkins Vorgaben im Buch - ohne Kummer und heimliche Nascherei. Mir gehts gut damit, keine gesundheitlichen Probleme und ich lasse mich jede WOche checken. Meine Blutwerte waren und sind gut, Sport könnte ich machen, hab ich aber grad keinen Nerv drauf. Trotz meines Gewichts hab ich letzte Woche mein Sportabzeichen abgelegt, weil das bei uns im Verein Vorgabe ist. Das geht also nach wie vor, meine Kondition hab ich noch. Gerade deswegen weiss ich auch nicht, was da festsitzt... ich krieg einfach kein Gewicht abgebaut.

Ich hatte jetzt die Tage schon über fettfasten nachgedacht, traue mich da aber nicht so ganz ran.. auch wenn ich da voll in Atkins Profil passe - passiert nämlich nix trotz Ketose und Befolgung aller Vorgaben.

In diesem Sinne ist die Fehlerjagd eröffnet... überrascht mich!
 

Wawa

Neuling
Registriert
17. Nov. 2011
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Ort
NRW
Hallo, an Deiner Stelle würde ich als erstes die Cola (Süßstoff) weglassen und vor allem den vielen Kaffee - Koffein ist nicht erlaubt, es blockiert den Fettabbau, soviel ich weiß. Ich kann es auch nicht ganz lassen, aber ich beschränke mich auf eine Tasse morgens und eine nachmittags. Dazwischen gibts Rooibustee.
Drücke Dir die Daumen
 

guter

Stamm Mitglied
Registriert
14. Aug. 2008
Beiträge
12.135
Reaktionspunkte
741
Diätart
Slow Food
Ansonsten sehe ich keine anderen Probleme, was aber nix heissen muss.
es ist ganz einfach, Du machst kein Atkins :lol:

erstens isst Du fettarm, das ist völlig verkehrt, zweitens
isst Du eine unmenge an verarbeiteten lebensmitteln
anstatt fleisch zu braten

Atkins und mageres putenfleisch? :cool: dicke rippe, bauchfleisch, schweinhaxe, rückenspeck, alles durchwachsene fleisch usw.

In diesem Sinne ist die Fehlerjagd eröffnet... überrascht mich!
das buch hast Du aber gelesen ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Tiponi

Stamm Mitglied
Registriert
15. Aug. 2005
Beiträge
222
Reaktionspunkte
0
Ort
Wien
Hallo,

ich bin jetzt ne knappe Woche dabei und habe 6kg weg - was wahrscheinlich auch nicht richtig ist ...

Ich habe Wurst, Leberkäse etc vermieden und trinke zwar schon Kaffee aber höchst selten - manchmal nur in der Früh und dann mit Obers.

Ich esse in der Früh Speck und Eier z.B. und zu Mittag manchmal Schweinsbraten und grünen Salat - fett halt ... am Abend habe ich dann meist keinen Hunger mehr, weil das Ganze, was ich tagsüber verdrückt habe ja hoch kalorisch ist ... meist nasche ich da nur ein bisschen Käse und Salami-Pralinen ...

Es ist halt schon sehr einseitig - am ersten Tag hatte ich das Gefühl ich müsste meinen gesamten Einkauf vernichten und dann noch was beim Bring-Service bestellen, hab auch tatsächlich fast ein ganzes Hähnchen gegessen .... das reduziert sich, also bei mir zumindest es ist weniger geworden ...

Ist jetzt vllt nicht die große HIlfe für dich, aber ich fange auch erst an (hab früher mal LOGI gemacht)
 

Bengelchen

Stamm Mitglied
Registriert
16. Mai 2011
Beiträge
1.266
Reaktionspunkte
4
Ort
NRW
Hatte jetzt 2 Monate Stillstand und beschlossen, 1 Woche absolut streng Atkins Phase I zu machen. Also nur Eier, Speck, Nach möglichkeit fettes Fleisch und fetter Fisch. Hab die ganze Woche auf Gemüse, Salat, Käse und auf verarbeitete Lebensmittel verzichtet. Jetzt läufts wieder.
Kann mich Guter nur anschließen. Wenns nicht läuft, erstmal all die Dinge weglassen, die ich beschrieben habe. Wenns dann läuft, kannst du vorsichtig, das ein oder andere zufügen.
Wünsch dir viel Erfolg.
 

rtr

Mitglied
Registriert
18. Nov. 2011
Beiträge
7
Reaktionspunkte
0
Ort
Hoch im Norden
Vielen Dank für die Antworten bis hierher!

Ja, ich habe das Buch gelesen - allerdings ist der Fettaspekt dort nicht sehr ausführlich beschrieben und mein Fett-Eiweissverhältnis ist ja trotzdem bei ca. 65-30 pro Tag und bezogen auf den Brennwert. Das liegt voll im Rahmen und ähnelt Bengelchens Fressbuchwerten, wenn ich mal durchrechne. Was mach ich bloß falsch, guter?

Pute steht in der "aktuellen Diät" sogar in den Speiseplänen oft drin, also na klar Pute und Atkins. Mit den verarbeiteten Lebensmitteln hast Du sicherlich recht, auch wenns keine Unmengen sind. Dann muss mich meine Bedenken wohl über Bord werfen..mehr als 150g Fett wollte ich nämlich pro Tag nicht zu mir nehmen.

Kaffee hemmt garnix, sondern fördert höchstens das Hungergefühl. So schreibts Atkins und die beiden Autoren meines Buches schließen sich da an. Da das bei mir nicht der Fall ist, erachte ich das als in Ordnung. Die Coke werde ich reduzieren müssen, das sehe ich absolut ein.

Der Kalorienumsatz ist okay soweit? Oder bin ich zu tief unterm Grundumsatz?
 
Zuletzt bearbeitet:

guter

Stamm Mitglied
Registriert
14. Aug. 2008
Beiträge
12.135
Reaktionspunkte
741
Diätart
Slow Food
Du kannst Deinen fortschritt doch einfach mit den ketosesticks
überprüfen, bist Du in ketose, dann läuft es richtig ;)
 

rtr

Mitglied
Registriert
18. Nov. 2011
Beiträge
7
Reaktionspunkte
0
Ort
Hoch im Norden
Nimms mir bitte nicht übel, aber jetzt muss ich Dir ne Frage stellen:

Hast Du meinen post überhaupt komplett gelesen?

Steht da alles drin und wenns so einfach wäre, müsste ich nicht fragen. In Ketose BIN ich (++, also auch merklich), passiert aber trotzdem nix.

Bezüglich Deines Fleischtipps hab ich vorhin mal an der Fleischtheke geschaut, aber leider kejnen großartigen Unterschied feststellen können. Pute hat 2g Fett auf 100g, Schwein je nach Teil zwischen 3g und 8g. Anfreunden könnte ich mich mit Gulasch.. das hat aber auch nur 4g auf 100, also pro Portion macht das 5g mehr Fett am Tag. Das kann doch nicht das einzige Problem sein, oder? Den Rest Fett mach ich tagsüber ja mit den anderen Lebensmitteln und beim anbraten benutz ich schon Butter, auch morgens für die Eier zum auffetten. Hmmmmmm..
 

Bengelchen

Stamm Mitglied
Registriert
16. Mai 2011
Beiträge
1.266
Reaktionspunkte
4
Ort
NRW
Du hast zwar geschrieben, dass du 180cm groß bist, aber nicht dein genaues Gewicht. Wenn ich von 80Kg Normalgewicht bei deiner Größe ausgehen würde und 25Kg zugebe, komme ich auf über 100Kg. Da sind 1600 Kcal täglich deutlich zu wenig.
Hier mal eine Formel, die du als Richtwert nehmen kannst.

Berechnung des Grund- u. Gesamtumsatzes


Formel für Männer
(kg bedeutet das aktuelle Gewicht!)

(10 x kg) + 900 = Grundumsatz x Faktor = Gesamtumsatz

Faktor z.B.:
1,4 überwiegend sitzend (Bürosesselpupser)
1,7 mäßig aktiv (Hausfrauen, Freizeitsportler)
2,0 aktiv (eher für Bauarbeiter)

Für mich ißt du eindeutig viel zu wenig, deshalb funktioniert es nicht.
Wenn du Hähnchen ißt, dann mit ordrntlich Mayo oder Kräuterbutter.
Bauchfleisch hat auch ordentlich Fett und Kalorien, außerdem frisch durchgedrehtes , gem. Hach vom Metzger, z.B. mit Fetakäse.
Probier einfach mal viel mehr Fleisch zu essen und richtig ordentlich aufzufetten. Dann läufts bestimmt.
 

guter

Stamm Mitglied
Registriert
14. Aug. 2008
Beiträge
12.135
Reaktionspunkte
741
Diätart
Slow Food
ah ja, ganz zuletzt ketose, ja dann ist es sehr wahrscheinlich das zu wenige fett ;)

das was ich geschrieben habe, hat das 10fache an fett, nicht 2 oder 3 gramm :cool:

schweinshaxe, dicke rippe, bauchspeck, krustenbraten, rippchen usw.

Du musst über 2000 kcal kommen bei ~15 g KH, das heisst Du kannst bis ca. 150 g fett am tag essen, rest protein/KH

wenn Du satt in ketose bist und dann wirklich nichts abnimmst, bedeutet das, das Dein stoffwechsel eingeschlafen ist

kannst Du mal Dein profil ausfüllen, dann kann man besser rechnen ;)
 

rtr

Mitglied
Registriert
18. Nov. 2011
Beiträge
7
Reaktionspunkte
0
Ort
Hoch im Norden
Und genau da hab ich ein Problem..rechne grad durch. Ich komme mit meinem 1600er Schnitt auf Fettwerte von 110-140 Gramm pro Tag. Das liegt nur knapp unter den 150 Gramm und drüber komm ich da auf jeden Fall, wenn ich jetzt noch fetter esse. Profil hab ich grad ergänzt, lagst ganz gut Bengelchen. ;)

Kann nicht zu wenig Fett sein, wenn wir denn alle richtig rechnen. Großes Manko für mich ist die fehlende Angabe des Protein/Fettverhältnisses in Phase I, zumindest in der "aktuellen Diät" steht das nirgends beschrieben. Meins steht wie gesagt lt. FDDB auf meinen Gesamthaushalt berechnet bei 65 Fett, 30 Protein, 5 KH.

@ Bengelchen

Bitte vollständig lesen.. Grundumsatz steht doch schon oben. Sind bei mir gut 2100 Kalorien. Ich würd ja mit Schweineschwartenchips oder Macadamias auffüllen wollen, dürfte aber beides Tabu sein in Phase 1.
 

Bengelchen

Stamm Mitglied
Registriert
16. Mai 2011
Beiträge
1.266
Reaktionspunkte
4
Ort
NRW
Ja, aber du hast da einen kleinen Denkfehler in deiner Rechnung ! Du sollst NICHT unter deinem Grundumsatz essen, sonder ca. 300-500 KCal unter deinem Leistungsumsatz ! Du müsstest also mind 2600 und auch schonmal 2900 essen ! Das ist der Knackpunkt bei dir. Dadurch dass du die ganze Zeit viel zu wenig gegesen hast, ist dein Stoffwechsel runtergefahren. Deshalb tut sich auch nicht !

An Fett und Eiweiss solltest du am Ende des Tages in Gramm etwa gleich haben. Konnte bei mir persönlich noch keinen Unterschied im Abnahmeergebnis feststellen, wenn ich mal mit dem Ein, oder Anderen höher lag. Mach dir mal keine Sorgen um zuviel EW. Hab meinen Hausarzt gefragt, der versicherte mir, dass ein Nierengesunder locker bis zu 2g pro Kg zu sich nehmen darf. Fetthöhe spielt bei Atkins eigentlich auch keine Rolle. Ich liege oft bei 160g.
 

rtr

Mitglied
Registriert
18. Nov. 2011
Beiträge
7
Reaktionspunkte
0
Ort
Hoch im Norden
Das war kein Denkfehler, sondern einleitende FRAGE. ;)

Ok, also doch mehr essen. Dann schraub ich auf 2000-2200 hoch..mein Leistungsumsatz liegt bei 2900 kcal. Mehr krieg ich aber auch gar nicht runter, wenn ich ehrlich bin. Wird so schon schwer genug! Weisst Du,wie das mit Macadamias und den Schwarten ist? Logisch seh ich nix dagegen sprechen, durchforste diesbezüglich grad "die neue", da "die aktuelle" dann doch vieles anders macht, wie ich feststellen musste.
 
Zuletzt bearbeitet:

JBC08

Stamm Mitglied
Registriert
19. Jan. 2009
Beiträge
1.193
Reaktionspunkte
14
Ich habe gerade in meinen alten Plänen nachgeschaut wie viele Kalorien ich am Tag aufgenommen habe. Ich habe zwischen 1700 und 2500 Kalorien aufgenommen.
Im Durchschnitt habe ich im Februar 2009 am Tag 2095 Kalorien, 164,5g Fett, 58g KH und 81,4g Eiweiß aufgenommen.
Viele Leute nehmen wesentlich mehr Eiweiß auf. Es ist wohl auch nicht schlimm. Wichtig ist nur, dass man wenigstens 130-140g Fett am Tag erreicht. Mehr ist auch erlaubt.

Ich habe mir Deine Beiträge komplett durchgelesen, und bei dem was du so ißt komme ich wenn ich zusammen zähle höchstens auf 120g Fett am Tag??? Aber auf keinen Fall auf 150, außer du ißt jede Menge Pfefferbeißer und Handkäse...

Würdest Du am Tag 150g Fett aufnehmen würde dies alleine schon 1350 Kalorien ergeben. Zusammen mit dem Eiweiß wärest du bei 1750-1800 Kalorien...


Zu dem Zeitpunkt an dem Du nicht abgenommen hast, obwohl Du genug Kalorien und Fett gegessen hast, kann man einige Vermutungen anstellen.
Vielleicht hat Dein Körper an Fett abgenommen, aber gleichzeitig stark an Gewebe aufgebaut, sodass Du die Abnahme nicht bemerkt hast. Dafür könnte man z.B. den Bauchumfang messen, statt nur auf die Waage zu gehen.
Vielleicht hat tatsächlich der Cola- oder Kaffeekonsum die Abnahme behindert. Solche Fälle gab es hier im Forum schon einige, auch Käse soll bei einigen Leuten einer Abnahme im Weg gestanden haben...
Bleib dran, iß mindestens 2100 Kalorien am Tag und teste was Dir hilft. Anders geht es nicht. Viel Erfolg ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Bengelchen

Stamm Mitglied
Registriert
16. Mai 2011
Beiträge
1.266
Reaktionspunkte
4
Ort
NRW
Würde dir wirklich einen Neustart mit Phse I empfehlen.
Nüsse sind erst in Phase II erlaubt.
Wenn du z.B. zum Frühstück 3-4 Rühreier mit Speckwürfelchen ist kommst du mit der Butter zum braten schon auf 400-600 Kcal.
Mittags 300g Schweinenacken mit viel Kräuterbutter, dazu Salat oder Gemüse mit reichlich gutem Öl.

Zwischendurch mal ein hartgek. Ei mit Mayo oder Stück Käse.
Abends wieder Fleisch oder dickes Omlett mit Mayo+ Salat mit viel Öl.
Da schaffst du locker die Kalorien die du sollst.
 

rtr

Mitglied
Registriert
18. Nov. 2011
Beiträge
7
Reaktionspunkte
0
Ort
Hoch im Norden
Naja, ich bin doch noch in PI.

60g KH pro Tag kann ich mir übrigens nicht leisten - das war mit Mitte 20 allerdings noch anders. Ich werd nochmal in mich gehen müssen und wenigstens versuchen, mich auf Fleisch, Geflügel und Eier zu beschränken. Allerdings mag ich Gemüse, kann ich nicht komplett weglassen. Ich trau der chose noch nicht so ganz..
 

JBC08

Stamm Mitglied
Registriert
19. Jan. 2009
Beiträge
1.193
Reaktionspunkte
14
Gemüse ist echt kein Problem, daran brauchst Du nicht zu sparen, wenn Du es magst und (ohne Allergien) verträgst. Nur Obst enthält halt massig KH.
Mitlerweile esse ich auch nur noch bis zu 30g KH am Tag. Wüsste nicht wie ich 60g bekommen sollte, da ich in Maßen auf hochprozentige Schokolade umgestellt habe und an Obst höchstens eine kleine Banane esse. Und Wein trinke ich wenn auch nur in geringen Mengen...
Aber mit 60g KH habe ich auch super abgenommen (immerhin 5kg jeden Monat bis zum Idealgewicht). Ich habe mich halt nicht nach Atkins sondern nach Wolfgang Lutz gerichtet.
Aber das kann man machen wie man möchte. Viele denken durch Atkins, dass man nur mit Ketose abnehmen könne. Das ist aber nicht wahr. Es genügt bei den meisten Menschen bereits die KHs drastisch einzuschränken auf maximal 70g-100g am Tag. Was nicht so gut ist, ist der ständige Wechsel rein raus aus der Ketose. Das muss ich meinem Bruder auch nochmal klarmachen. :D
 

Bengelchen

Stamm Mitglied
Registriert
16. Mai 2011
Beiträge
1.266
Reaktionspunkte
4
Ort
NRW
Du brauchst ja auch gar nicht auf Gemüse zu verzichten. Atkins erlaubt auch in Phase I 100g Gemüse zu einer Mahlzeit und zu der Nächsten 100g Salat.
Das reicht doch schonmal für den Anfang. So wenig ist das nun auch nicht.
 
B

balbC

Guest
bei mir hat sich 10 wochen lang nichts getan...
manchmal ist es eben wie verhext....

geldult!
 

Neueste Beiträge

Oben