Anfängerfragen :)

Dieses Thema im Forum "Alles über die Ketose" wurde erstellt von marcel259, 26. August 2020.

  1. marcel259

    marcel259 Neuling

    Registriert seit:
    26. August 2020
    Beiträge:
    4
    Geschlecht:
    männlich
    Hey,

    Ich bin der Marcel und 26 Jahre alt und mache seit 1 1/2 Jahren Krafttraining und gehe gelegentlich joggen.
    Ernähre mich momentan low carb und bin über das Thema Ketose gestolpert da es doch sehr gut zum definieren sein soll.
    Daher dachte ich mir ich probiere das mal aus, mal gucken wie lange muss eh eig nur 2-3 kg höchstens abnehmen und wollte dann wieder aufbauen, aber selbst das geht ja in Ketose, daher alles sehr interessant.
    Wiege grad 77 kg auf 175, deshalb will ich auch nur bisschen abnehmen damit man ein sixpack sieht hehe ;P
    Achja momentan ernähre ich mich lowcarb und habe damit auch Erfolge erzielt hinsichtlich Fettabbau tatsächlich letztes Jahr auch Diät gemacht mit viel carbs aber extrem viel gelaufen und da konnt ich auch abnehmen aber ich denke mit schlechtem Muskel/Fett abbau verhältnis.

    Meine Fragen:
    1. Ich esse momentan morgens immer 250 Gr magerquark das wären schon 10 gr Kohlenhydrate, das wäre ja schon extrem viel für eine Mahlzeit. Wenn ich unter 20 gr KH bleiben will, vorallem wenn ich mittags eine avocado esse die auch so circa 13,5 gr KH hat.
    Das geht also anscheinend nicht.
    Nun las ich speisequark 40% ist in ordnung der hat aber auch schon 8gr KH, das heißt ne avocado zur Hähnchen mit Haut oder schweinenackensteal mittags würde dann dort auch ausfallen wa?

    2. Sind fertig marinierte Sachen eig in Ordnung?

    3. Darf es auch mehr als 20 Gr KH pro tag sein wenn ich z.b. noch ein kleinen Löffel Leinöl in den Quark kipp?
    Einfach damit der Unterschied im Verhältnis von Fett zu KH größer wird oder sind diese 20 Gr fest für optimale Ketose egal wie groß und klein? :p Kann ich mir iwie nicht vorstellen.

    4. Sind Eier mit Mayo zum Frühstück okay? oder ist in mayo dann doch zuviel zucker auf ein schlag dass ich eher Nüsse oder Bacon dazu essen sollte?

    5. Mir sind 2 Formeln unter die Ohren gekommen einmal, E+KH<F = gut,
    und Fett / (E+KH) = über 1,2 = gut oder unter 1,2 schlecht.
    Rechne ich da mit kcal oder in gramm? wahrscheinlich in kcal oder? weil die 2. Formel hab ich in einem Video gesehen, der hat mit gramm gerechnet und ich war doch verwundert.

    5. Man sagt ja das Verhältnis sollte optimaler weise circa 70% Fett/25%Eiweis/5%KH oder eher weniger KH naja, was ich mich frage funktioniert das ganze auch bei weniger fett also so 55%fett/40%Eiweiss/5%KH also kalorienmäßig gesehen nicht gramm.

    6. Wie lange dauert es circa bis die Ketose startet?
    Ein paar Tage? oder kann man das pauschal nicht sagen.
    Werde wohl in 2-3 Tagen ernährung auch so umstellen dass ich unter 20 Gr KH pro tage komme momentan bin ich so circa bei 30-50 Gr. Habe mir auch schon Ketostixx gekauft werde die wohl direkt an dem Tag wo ich das anfange richtig zu machen mit 20 Gr KH direkt testen und gucken wie viele Tage es bei mir brauch.

    So das wars erstmal an Fragen vielen dank schonmal ;P

    Vielen Dank schonmal für die Antworten
    Grüße gehen raus :)
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.817
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    113 kg
    Zielgewicht:
    100 kg
    Diätart:
    real food - keto
    Magerquark ist Abfall, nimm Sahnequark
    Bei den Avocados solltest du die Sorte "Hass" nehmen, das sind die mit der narbigen Haut. Bei dieser Sorte liegt der KH-Anteil bei etwa 0,4%.
    Hähnchen mit Haut ist zwar besser als ohne, aber eigentlich ist Geflügel doch Fleisch für Anfänger. Nimm doch ein schön durchwachsenen Nackensteak vom Schwein. :)

    Mariniere dein Fleisch selber, dann weißt du auch was drin ist.

    Die 20 g KH/Tag sind fix. Es ist aber auch kein Problem deutlich drunter zu bleiben.

    Wenn du deine Mayo selber anrührst, ist da auch kein Zucker drin. Eier mit Mayo sind nicht schlecht. Ich mag aber lieber in Schmalz gebratene Eier mit Speck.

    Beide Formeln sind viel zu kompliziert. KH unter 20 g/Tag und mehr Fett als Eiweiß. Kcal? Uninteresant.

    Warum erst in 2-3 Tagen starten? Mach es gleich, dann kannst du in 2-3 Tagen schon in Ketose sein. Der Rest wird sich ergeben.

    Schade um das Geld für die Ketostixx. Das ist eher rausgeworfenes Geld
     
    Grobi112 gefällt das.
  4. marcel259

    marcel259 Neuling

    Registriert seit:
    26. August 2020
    Beiträge:
    4
    Geschlecht:
    männlich

    Hey,

    Vielen Dank für die schnelle Antwort :)
    Hab gestern gedacht ich wäre über 20 Gr KH, meine Tracking app zeigte 29gr an.
    Also wohl fast richtig, dann würde ich stutzig mit der Avocado dass die so wenig KH hat, dann fiel mir auf dass ich nicht die Hass Avocado getrackt hab,
    die ich tatsächlich sogar gekauft habe. Nunja im Endeffekt war ich gestern über den Tag dann bei genau 17 gr KH was ja schon gut ist.
    Kcal uninteressant sagst du?
    hm weil hatte mehr Eiweiß als fett konsumiert soll heißen
    in gramm =
    KH = 17 gr
    Fette = 146 gr
    Eiweiß = 163 gr
    in gramm also mehr Eiweiß als Fett

    In Kcal umgerechnet aber also in % angegeben:
    KH = 3%
    Fette = 64%
    Eiweiß = 33 %



    Wäre das nicht sogar in Ordnung?
    Falls interessant es waren gestern dann insgesamt 2.100 kcal.
    Vlt nicht optimal um ne Diät zu starten wenn man als meist sitzender Mensch 2170 zumindest laut App Verbraucht.
    Aber war gestern noch 2 Std Krafttraining inkl. 15 min Laufen das hat es dann safe eh wieder Richtung Defizit gekickt hehe.

    Und was ich mich auch frage Magerquark mit Leinöl und Leinsamen sollte gemischt doch auch klar gehen, oder?
    Hab halt noch ein hier xD
    Speisequark 40 % ist aber auch schon gekauft der enthält aber wenn ich morgens 250 Gr davon esse auch schon 9 gr Kohlenhydrate.
    Da hab ich die Vermutung Quark generell ist ja eher supoptimal wenn eine Mahlzeit schon die Hälfte meiner Kohlenhydrate besitzt die ich über den Tag essen sollte.
    Gehen 9 gr KH in einer Mahlzeit klar ?
    Sonst nehme ich einfach diesen griechischen Joghurt da ist die Packung kleiner, >.< sind ja aber auch KH drinne leider.
    Aber weniger.

    Oder sollte ich dann (also vom Sahnequark) einfach minimal weniger essen dazu aber dann noch Eier mit Bacon als Ausgleich?

    Also zur Übersicht.
    1. Frage
    Sind mehr Fett als Eiweiß in kcal in Ordnung selbst wenn die Gramm Zahl vom Eiweiß minimal höher ist?
    2. Kicken mich 9-13 Gr Kohlenhydrate in einer Mahlzeit auf einen Schlag direkt aus der Ketose oder verhindern dass diese erst überhaupt an dem Tag starten kann?
    (Selbst bei täglich viel Sport) ?

    Jetzt auch schonmal vielen Dank
    Bin voll hyped da es für mich ein Experiment sein wird ob dass den bei mir auch so gut klappt und ob und wie eine mögliche Keto grippe bei mir einschlägt hehe
    Grüße gehen raus
     
  5. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.817
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    113 kg
    Zielgewicht:
    100 kg
    Diätart:
    real food - keto

    2100 kcal am Tag sind Prima -- für kleine Mädchen. Als Kerl ist das reichlich knapp, vor allem dann, wenn noch Sport hinzu kommt.

    Wenn es minimal mehr Eiweiß als Fett ist, wird dir deshalb nicht direkt der Hintern abfallen, aber es ist nicht optimal.
    KH gering halten ist die Devise. Ob sich die 20 g nun auf eine oder zwei Mahlzeiten verteilen ist wurscht. Natürlich ist es nicht sinnvoll, den ganzen Tag KHs zu meiden und dann am Abend Zucker zu lutschen.

    Milchprodukte sind grundsätzlich problematisch. Milch ist nun mal Mastfutter für Kälber. Das klappt auch beim Menschen. Gut gereifter Käse hat aber z.B. keine KH und gibt es bei mir oft als abendlichen Snack
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. NupharLutea

    NupharLutea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2013
    Beiträge:
    1.607
    Medien:
    1
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    173
    Gewicht:
    153 --> 69,5
    Zielgewicht:
    Ziel erreicht, in zwei Jahren 83kg abgenommen, jetzt: Gewicht halten
    Diätart:
    Keto
    Ich nutze auch oft Sahnequark, für Nudeln, Gnocci, Cheesecake, etc. Aber eben nicht pur. Wenn ich solche Milchprodukte pur esse, nehme ich entweder selbstgemachtes Joghurt (das hat 0 KH) oder Creme Fraiche, gerne auch ClottedCream, wenn ich welche im Britenshop bekomme
    Ich esse mehr Fett als Protein, aber in Gramm, nicht in Prozent. Das ist ja das ganze Geheimnis: KH<20g, F>KH+P. Alles immer in Gramm. Wenn man mal mit Protein drüber ist, ist das kein Beinbruch, aber im Wochenschnitt gesehen sollte es schon passen.
    Ich glaube kaum, dass dich 13g KH in einer Mahlzeit aus der Ketose werfen. Du isst ja auch nicht nur KH.
     
  8. marcel259

    marcel259 Neuling

    Registriert seit:
    26. August 2020
    Beiträge:
    4
    Geschlecht:
    männlich
    @tiga Hm ja Naja es soll ja aber auch bisl knapp sein, zumindest so 500 kcal unter verbrauch da ich grad vorhabe ein wenig zu definieren und nicht im Aufbau bin und so ein bisl minimales Restfett loswerden möchte.
    Damit eben das Sixpack leicht sichtbar.
    Denn zunehmen soll ja auch in Ketose funktionieren habe ich gehört.
    Das möchte ich ja tunlichst vermeiden, vorerst jedenfalls.

    Mit Sport liegt dann mein Kcal verbrauch inkl Erhaltungssatz wohl so bei 2600 plus minus 150.
    Da ich bis auf meine Fitnessstudio gänge ansonsten ein sehr entspannt lebender Mensch bin und ein Job hab der Hauptsächlich im Sitzen ausgeführt wird. Sollte ich wohl grad wenn ich noch bisl abnehmen will ja die kcal nicht extrem steigern oder nicht?

    Also vor 2 Monaten hab ich noch so 3000kcal bei einer Ernährung mit viel Reis, hähnchen und Magerquark hauptsachlich hab ich zwar auch ein paar Kilo aufgebaut aber hab auch echt bisl Fett angesetzt.
    Deshalb denk ich mir bei insgesammt 2000kcal fahr ich noch ein sehr gesundes Defizit, bzw mache mir da grad sogar eher Sorgen garnicht so richtig abzunehmen >.<
    Aber mal schauen, habe auch gelesen man kann Ketogen viel mehr Essen?
    Bzw sogar leute essen deutlich im kcal überschuss und nehmen ab.
    Kann das sein oder ist das ne Fehlinformation?
    Also wenn ich echt immer esse bis ich komplett satt bin sprenge ich auch wieder die 3000kcal das ist sicher. Aber dann werd ich ja wohl nicht abnehmen können ^^ :p

    @NupharLutea Ja werde vlt auf etwas anderes ausweichen statt morgens mein Quark zu essen, ma schauen hehe.
    Gibt ja sonst genug Alternativen, Eier gehen aufjdnfall immer mit Bacon oderso.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. August 2020
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.817
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    113 kg
    Zielgewicht:
    100 kg
    Diätart:
    real food - keto


    500 kcal sollte eher das maximale Defizit sein. Mit viel Training ist das aber auf Dauer eher schwer.
    An normalen Tagen sollte das Defizit aber eher geringer ausfallen.

    Grundsätzlich gilt immer: Wenn man mehr aufnimmt, als man verbraucht, nimmt man zu. Diese Aussage ist zwar absolut richtig, aber genau so nutzlos.

    1. Aufnahme heißt nicht gleich verzehr. Hier spielt die Umsetzung mit rein.
    2. Alle Formeln für die Berechnung des Verbrauchs haben eins gemeinsam: das Ergebnis ist falsch.
    Die Umsetzung wird von Hormonen gesteuert und ist so ohne weiteres kaum vorhersagbar. Durch starkes Hungern kann man seinen Stoffwechsel aber optimieren => man kann auch mit wenig Nahrung zunehmen.
    Ein kleiner, träger Mann, der sich nur vom Kühlschrank zum Fernseher bewegt und auch sonst kaum Energie verbrennt, kommt evtl. mit 2000 kcal aus. Normal sind aber eher 2400 bis 2600 kcal. Mit ein paar Stunden Sport schafft man aber auch gerne 3500-4500 kcal/Tag.

    Warum sind die Ergebnisse der Formeln alle falsch?
    Fangen wir mal mit den Eingabewerten an.
    Deine Größe ändert sich im Tagesverlauf um 2-4 cm, also etwa 1-3%
    Dein Gewicht kannst du aber weit weniger genau ermitteln, denn da spielen neben der Messungenauigkeit der Geräte noch ganz andere Faktoren eine Rolle:
    • Füllung des Verdauungstrackts. Das sind gut und gerne 1-2 kg
    • Wasserhaushalt: Hier schaffen auch Männer 2-3 kg (Frauen auf Grund von hormonellen Schwankungen sogar noch mehr)
    Jetzt kommen wir zur Umsetzung. Diese wird grundsätzlich nur geraten, ist also per definition falsch.

    Man nimmt also 3 Werte, mit mehr oder weniger bekannten Fehlern und daraus "berechnet" man dann den Bedarf :think:

    Anders herum klappt es recht gut. Hast du (deutlich) zugenommen, hast du wohl mehr aufgenommen als verbraucht ;)
     
    Tissard und casp72 gefällt das.
  11. Düsentrieb

    Düsentrieb Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2019
    Beiträge:
    855
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168
    Gewicht:
    73
    Diätart:
    Keto
    Dazu kommt noch die Menge an Körperfett vs. Muskelmasse.
    Um dies zu bestimmen, bräuchte es wiederum eine aufwändige Messung.
    Zu allem Übel unterscheidet sich der Energieverbrauch auch noch zwischen verschiedenen Arten von Körperfett.

    Da soll mir niemand mit irgendwelchen angeblich so genauen Richtwerten kommen.

    Man könnte sehr wohl aus dem Fett etwas herauslesen, wenn auch eher zum Gesundheitszustand und dies auch nur, falls die Messung auch das Organfett und im speziellen das Leberfett darstellen kann.
    Ich bin gespannt, ob die dazu nötigen Methoden jemals auch in Walk-In-Labors verfügbar sein werden.
     
    tiga gefällt das.
  12. casp72

    casp72 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2018
    Beiträge:
    648
    Klar, solange Du die "Messung" dann gleich vor Ort bezahlst, bestimmt. Kann ja anschließend mit der fälligen Fettabsaugung verrechnet werden. Haben die Amis bestimmt schon irgendwo am Start. Die Dosis, die man sich damit einhandelt, geschenkt. Ist ja für einen guten Zweck. Oder Hormesis. Oder sonstwas. :cool:
     
  13. casp72

    casp72 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2018
    Beiträge:
    648
    Genau das. Ohne es selbst auszuprobieren, wird es wohl kaum gehen. Alleine der Grundumsatz ist schon sehr individuell. Komme mir hier keiner mit irgendeiner Formel, sind alles nur "Schätzeisen", vermutlich wird hier irgendwas in eine Normalverteilung gezwängt und ausgewertet, denn der Grundumsatz wurde schon experimentell bei einigen Personen bestimmt und bewegt sich wohl üblicherweise zwischen 800 und 3.500 kcal/Tag*. Wo bist du? Nur zur Erinnerung: nur 100 kcal pro Tag über Gesamtumsatz bringt Dir am Ende des Jahre +5 kg Lebendgewicht. Glückwunsch! Das muss man sich mal vorstellen, und damit ist auch klar, warum manche Leptosomen schaufeln können, ohne zu zunehmen, andere ständig zunehmen oder zumindest ebenso ständig massiv dagegen vorgehen müssen.

    PS: *In den bekannten Formeln findest Du nix davon. Bei der o.g. Schwankungsbreite wäre das so ähnlich, als würdest Du irgendeine Länge messen und anschließend sagen: is doch egal in welcher Längeneinheit, egal ob cm oder inch, ich hab doch den exakten Zahlenwert...
     
  14. Düsentrieb

    Düsentrieb Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2019
    Beiträge:
    855
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168
    Gewicht:
    73
    Diätart:
    Keto
    @casp72
    kein Problem, sowas selber zu bezahlen ... wenn es denn verfügbar wäre.
    Doch dem ist nicht so, denn alles was ich finden konnte, waren wertlose Scans ohne Innenansicht.
     
  15. casp72

    casp72 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2018
    Beiträge:
    648
    DEXA Scan liefert sowas nicht? Hat Tissard kürzlich ins Spiel gebracht...
    "The scan is FDA approved to quantify dangerous levels of deep belly fat, also known as visceral fat."
    Quelle:
    https://www.dexafit.com/dexau/dxa-dexa-scan#:~:text=Dexa Body Composition,also known as visceral fat.
     
  16. Düsentrieb

    Düsentrieb Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2019
    Beiträge:
    855
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168
    Gewicht:
    73
    Diätart:
    Keto
    es mag Varianten des DEXA-Scans geben, die sowas liefern.
    Aber sämtliche Anfragen endeten mit einem Angebot für eine einfache Übersicht, worauf die inneren Organe nicht auszumachen waren.
     
  17. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.817
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    113 kg
    Zielgewicht:
    100 kg
    Diätart:
    real food - keto
    Ich glaube es driftet hier ein wenig ab :)
     
    Sorah gefällt das.
  18. casp72

    casp72 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2018
    Beiträge:
    648
    Jo, mag sein. Zum Titel des Fadens passt es wieder, inkl. Anfänger-Antworten von mir. ;)
     
  19. marcel259

    marcel259 Neuling

    Registriert seit:
    26. August 2020
    Beiträge:
    4
    Geschlecht:
    männlich
    Uiuiuiui, jaa also das stimmt wohl so dass man es nie genau sagen kann wieviel man jetzt tatsächlich verbraucht QQ
    Ist mir klar dass das alles doch recht komplex ist.
    Aber so komplex möchte ich das doch garnicht sehen :D
    Nunja Fakt ist bei längere Zeit so 3000kcal krieg ich nen dicken Bauch.
    Also auch trotz Sport.
    Habe mir jetzt die App TotalKetoDiet geholt und auch eingegeben wieviel std cardio und kraftsport ich in der woche mache.
    Dort wurde mir angegeben bei nem kcal def. von 20% um abzunehmen sollte ich so 2000 kcal zu mir nehmen.

    Nunja das geht aufjdnfall durch um das durchzuhalten, meine letzte Diät habe ich echt eher so 1600-1800 über viele wochen gegessen.

    Werde also denke so 2000-2200 kcal zu mir nehmen das wäre ein defizit von 10-20 % zumindest laut der App, was ja auch nur ein Richtwert ist, dass ist mir klar.
    Mal gucken ob es rauf oder runter geht oder gar gleich bleibt hehe.
    Ziel war es halt möglichst schnell gut Fett abzunehmen damit ich wieder schnell in den Aufbau kann.
    Achja, nen Eiweiß shake mit whey isolat sollte klar gehen solange ich in Gramm trotzdem noch mehr Fett als Eiweiß zu mir genommen habe, oder?

    Was ich mich auch Frage Lachs soll ja auch sehr gut für die Ketogene Ernährung sein.
    Aber Lachs egal ob Zucht oder Wild hab ich heute gesehen enthält immer mehr Eiweiß als Fett in Gramm.
    Heißt es sowas darf ich zwar essen aber nur mit z.b. einer Sahnesauce oder in viel butter gebraten oder halt iein Fett was dieses vermehrte Eiweiß wieder ausgleicht in vermehrt Fett?
    Das wäre beim Eiweiß shake auch meine Frage eig.
    Oder sind solange ich am Ende des Tages in Gramm gesehen mehr Fett als Eiweiß konsumiert habe auch Lebensmittel in Ordnung die zwar mehr Eiweiß als Fett aber dafür keine KH enthalten in Ordnung?

    Btw. bin jetzt in Tag 3 unter 20 Gr Kohlenhydrate, und heute ist der erste Tag wo ich doch bisl merke dass ich leicht träge werde. War trotzdem beim Sport hehe. Ist wohl schon ein gutes Zeichen dass es in die richtige Richtung geht. Ketostixx stick ist auch schon fast komplett lila dunkel, das war der gestern noch nicht. Find ich echt gut hehe
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. August 2020
  20. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    5.756
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    61,3
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Da gibt es verschiedene Ansichten, einige sagen, die Tagesbilanz ist entscheidend, andere wollen am Besten jeden Bissen im richtigen Verhältnis haben.
    Ich selber achte da nicht wirklich drauf, bei der Auswahl von Fleisch nehme ich das Fettigere, brate es in Öl oder Butter und gut. Nach dem Sport kann es auch mal ein EW Shake sein, solange im ganzen genug Fett da ist und du auch noch Reserven hast macht mehr EW auch nicht viel aus.
    Für den Körper ist es sehr aufwendig EW zur Energiegewinnung zu nutzen, also macht er das auch nur, wenn wirklich keine Alternative mehr da ist.
     
    Tissard, tiga und Liliane gefällt das.
  21. Thea28

    Thea28 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2021
    Beiträge:
    64
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Micky Maus
    Diätart:
    Keto & IF
    Falscher Thread
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2021
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Anfängerfragen bezüglich Atemmessung und Proteinen Bin neu hier und habe schon Fragen 25. Juni 2020
Einige Anfängerfragen:) Bin neu hier und habe schon Fragen 29. Oktober 2015
Anfängerfragen Atkins-Diät-Gruppe 3. August 2014
Ein paar Anfängerfragen Atkins Diät 27. Januar 2013
Anfängerfragen Bin neu hier und habe schon Fragen 30. August 2012