Diabetes und Atkins

Dieses Thema im Forum "Diabetiker Ecke" wurde erstellt von kritzel, 5. Februar 2006.

  1. kritzel

    kritzel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    11.346
    Medien:
    91
    Alben:
    6
    Ort:
    Niedersachsen/Wiehengebirge
    Hallo Meikel,

    danke für den ausführlichen Bericht. Verstanden habe ich von der Korrekturregel nichts! Sorry!

    Also: meine Basalrat ist durchgehend 4,5 p.h. und mein Bolus lag vor Atkins bei 15 E p.BE zum Frühstück, ca. 12 E p.BE mittags und abends, Spätmessung evtl. Ausgleich. in 30er Schritten.
    Nach einigen Wochen Atkins konnte ich den Bolus weglassen, da die Werte immer zwischen 70 und 90 lagen. Seit 14 Tagen steigen die Werte wieder an, liegen meistens bei 120 heute einmal sogar bei 140.

    Also ich komme aus der INSULINRESISTENZ nicht mehr raus.
    Verzeih mir, dass ich dir nicht folgen kann, aber ich bin ja auch schon etwas älter und da muß schon etwas geduldiger sein.

    Für heute gute Nacht!
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Meikel

    Meikel Neuling

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo Christel,
    ich habe immer Probleme die letzten Beiträge wieder zu finden. Deshalb melde ich mich erst heute.
    Das mit der Korrekturregel ist wahrscheinlich auch nicht so einfach, wenn man nicht bei der Schulung dabei war.
    Einfach ausgedrück, müsstest du alle 3 Stunden BZ messen und immer je nach Wert korrigieren für ca. 2-3 Tage. Wenn du 2 mal hintereinander einen Unterzucker hast. Jeweils ein Glas Taubensaft zu dir nehmen.
    Ich denke wenn du es auf diese Art versuchst kommst du aus der Resitenz raus. Da darfst aber nach dem ersten Unterzucker nicht aufgeben. Saft trinken und weiter korrigieren. Die Schemaregeln je nach Blutzuckerwert anwenden. Du kannst natürlich auch nach der 30er Regel korrigieren. Aber wichtig ist dass du nicht zu früh aufhörst.
    Sonst kommst du über lange Zeit nicht aus der Resistenz.
    Du musst das solange machen bis der Blutzucker 2-3 mal unter 100 mg. ist. Am besten durchgehend also Tags und Nachts. Danach werden deine Werte wieder super sein.
    Ich hoffe Dir geholfen zu haben.
    Liebe Grüsse
    Meikel
     
  4. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    30.596
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW

    Du musst einfach ins Kontrollzentrum gehen, dort sind alle Beiträge aufgelistet zu denen du dich gäußert hast und auf die du eine Antwort erhalten hast.

    Gruß Miri
     
  5. kritzel

    kritzel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    11.346
    Medien:
    91
    Alben:
    6
    Ort:
    Niedersachsen/Wiehengebirge

    Hallo Meikel,

    ich habe doch schon einige Wochen super Werte immer unter 100, so zwischen 70 und 90. Habe nur meine Basalrate laufen und spritze zu den Mahlzeiten keinen Bolus. Brauche aber trotzdem als Basal 4,5 Einheiten p.h. also in 24 Stunden 108 Einheiten. Das hemmt meine Abnahme. Das die Werte in der letzten Woche immer zwischen 100 bis 130 lagen lag bestimmt an einer Entzündung im Körper. Heute Morgen war der Nüchternwert wieder 79.

    Schönen Sonntag noch!
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. dundi13

    dundi13 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2007
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Sehnde
    Hallo Christa,

    da ich seit einiger Zeit erhöhte Blutzucker, Fettwerte etc habe bin ich nun wieder wie schon 1977 bei Atkins angelangt. Mich interessiert, wo du einen Arzt gefunden hast, der voll auf Atkins steht. Da ich auch in Niedersachsen wohne wäre ich sehr an der Adresse interessiert, weil es sicherlich leichter ist mit einem Arzt zu reden und entsprechende Untersuchungen durchzuführen der sich mit Atkins auskennt, denn alle anderen Ärzte stehen dieser Art der Behandlung nicht gerade positiv gegenüber. Ich weiss daß Atkins 100% funktioniert, da ich im Jahr 1977 schon einmal erfolgreich mein Gewicht von 80kg auf 56 kg reduziert habe und damit einhergehend auch entsprechende Verbesserungen aller Blutwerte erreicht habe.

    >:) Renate Dunduris
     
  8. Schweizerli

    Schweizerli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2006
    Beiträge:
    4.885
    Medien:
    17
    Alben:
    3
    Ort:
    Schweiz
    Hy Renate

    Christel ist zur Zeit abwesend, aber sie sollte demnächst wieder hier im Forum sein. Vielleicht schreibst Du ihr besser ein PN, da sie sehr viel zu lesen hat wenn sie zurück ist und da überliest sie evt. die erste Zeit Deinen Beitrag hier.

    Ach ja, herzlich Willkommen im Forum und viel Erfolg ;-)
     
  9. Werbung

    Werbung




     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Erfahrungen mit Diabetes Typ 1 und Atkins Diabetiker Ecke 22. März 2014
Atkins Diabetes - weglassen der Medikamente Erfahrungen 11. Juni 2011
Diabetes 2 und Atkins ??? Bin neu hier und habe schon Fragen 12. Mai 2011
Neues Buch - Die Atkins Diabetes Revolution Linksammlung und Presse 25. Juli 2006
diabetes typ1.....meine tochter möchte atkins machen..aber wie??!! Diabetiker Ecke 26. Juni 2006