Diabetiker Typ 2 - ständig hungrig, oft müde - nach 16 Tagen Keto

Ketoforum

Help Support Ketoforum:

Düsentrieb

Stamm Mitglied
Registriert
03. März 2019
Beiträge
998
Reaktionspunkte
1.093
Größe
168
Gewicht
73
Diätart
Keto
die 5 Portionen am Tag scheinen mir auch aus der Luft gegriffen.
Und dann gibt es noch jene Leute, welche am gesündesten sind, wenn sie sich ganz ohne pflanzliche Produkte ernähren.
Zwar dürften die meisten von uns nicht zu letzterer Kategorie zählen, aber es zeigt doch, dass diese Empfehlung mit einer gewissen Vorsicht zu geniessen ist.

Mein Gemüsekonsum ist auch eher niedrig, aber dafür sollen es dann umso dunklegrünere Gemüse sein.
Die Brennesseln in meinem Garten landen deshalb auch auf meinem Teller.
Es bleibt dennoch genügend davon übrig für die tierischen Mitarbeiter in meinem Garten ;)
 

runningmaus

Stamm Mitglied
Registriert
21. Okt. 2011
Beiträge
614
Reaktionspunkte
249
Ort
Rhein-Main-Gebiet
Größe
164 cm
Gewicht
111 ---> 80 --> 67
Diätart
LC, richtung Paleo
Also, bei meinem Atkins start damals, die ersten 4 Wochen so gut wie ohne Gemüse, ging dann mein Zahnfleisch zurück, .... Das war ein seltsames Gefühl. (20 g kh am Tag)
Allerdings waren dann auch nahezu keine Beläge mehr auf dem Zähnen, diese waren dann so ganz glatt :)

Ich hatte danach dann echt Bock, meinen Mahlzeiten wieder grünes und buntes wie Salat und Gemüse zuzufügen, und das habe ich nach den ersten 4 Wochen dann auch gemacht, es ging dann auf 40 g kh am Tag und langsamer als in den ersten 4 Wochen mit dem Abnehmen weiter.
Da fühlte sich dann das Zahnfleisch wieder besser an.
Gruß
 

siebzehnzwanzig

Stamm Mitglied
Registriert
20. Mai 2021
Beiträge
399
Reaktionspunkte
238
Ort
Süddeutschland
Größe
167
Gewicht
86
Zielgewicht
75
Diätart
Atkins (Original aus den 70ern), kombiniert mit IF (16:8)
wunderbar. an den beiden beitragen sieht man fabelhaft, wie unterschiedlich menschliche Körper sein können!


Ich ergänze noch: ich esse ein wenig Gemüse, aber extrem wenig Milchprodukte, bin bis auf eine Ausnahme bei unter 10g KH pro Tag und mir geht's damit seit einem Monat ganz gut.
 

bsubsu2k1

Mitglied
Registriert
27. Mai 2021
Beiträge
6
Reaktionspunkte
3
ich hab nach 7 wochen aufgegeben. der hunger war zu groß. tortzdem ist meine insulinresistenz um einiges schwächer geworden. merklich daran, dass die metformin tabletten jetzt viel besser wirken als vorher. vllt wiederhole ich es nochmal.
 

JBC08

Stamm Mitglied
Registriert
19. Jan. 2009
Beiträge
1.193
Reaktionspunkte
14
Hoffnungen:
Ich würde gern den Zustand erreichen den ich auf der Dienstreise hatte, wo der Hunger weg war. Aber aktuell verstehe ich nicht was schief läuft. Ist vllt. meine Insulinresistenz so schlimm geworden, dass sein Einfluss gewachsen ist und es meine Ketosis behindert? Mache ich diätische Fehler ? Muss ich noch strenger vorgehen? Genau so wichtig wäre es mir abzunehmen um meine Schlafapnoe zu vermindern oder ganz zu revidieren, um endlich mal ein mal erholsam durchzuschlafen.
Du kennst ja Dr. Berg.
Hast du dir bei ihm mal die Videos über das Vitamin B1 angesehen?
Das könnte erklären, wieso du ständig Energiemangel und Hunger hattest. Auch die Zuckersucht würde das erklären.

B1 nicht beim Arzt testen lassen. Such dir einen Naturmediziner oder Heilpraktiker, der einen Mangel auch bereits findet, bevor eine Neuropathie auftritt. Die Schulmedizin bekommt das nach meinem bisherigen Wissen nicht hin.

Sollte sich ein Mangel bestätigen, findest du hier im Forum eine Anleitung von Dr. Bodo Kucklinski, wie man diesen erfolgreich behandelt.
 
Registriert
14. März 2009
Beiträge
9.259
Reaktionspunkte
6.333
Ort
Pfalz
Name
Sonja
Größe
165
Gewicht
Ease!
Zielgewicht
Wohlfühlen
Diätart
Keto
Heute habe ich einen Beitrag von Dr. Gundry gesehen, in dem er sagt, dass bei 80% der Amerikaner, aber bei 99,5% der adipösen Amerikaner auch durch Fasten keine Ketose erreicht werden kann, da der Stoffwechsel nicht mehr flexibel genug ist.
Um Ketose zu erreichen, müsse man über IF gehen, also erstmal 12/12, dann 11/13 etc. bis 18/6 und danach könne man weitersehen. Zusätzlich solle man MCT und bhb verwenden, damit der Körper wieder lernt, wie man diesen Substanzen verstoffwechselt - die er ja eigentlich selbst herstellen soll.

Wenn das erreicht ist, dann ist Ketolyse kein Problem mehr.
 

PerditaX

Bibliothekarin
Teammitglied
Moderator
Registriert
31. Jan. 2005
Beiträge
17.891
Reaktionspunkte
6.273
Ort
Mitte
Name
Perdita
Größe
174
Gewicht
76
Diätart
SlowFood
aber bei 99,5% der adipösen Amerikaner auch durch Fasten keine Ketose erreicht werden kann, da der Stoffwechsel nicht mehr flexibel genug ist.
mit genau solche Patienten hat Dr. Atkins angefangen, da lohnt es sich ev. nochmal einen Blick in die allerersten Bücher zu werfen.
 
Registriert
14. März 2009
Beiträge
9.259
Reaktionspunkte
6.333
Ort
Pfalz
Name
Sonja
Größe
165
Gewicht
Ease!
Zielgewicht
Wohlfühlen
Diätart
Keto
ging dann mein Zahnfleisch zurück

Das liest sich nach Vitamin C-Mangel, besonders ausgeprägt bei Rauchern. Atkins empfiehlt von Anfang an ein Multivitamin täglich zu nehmen, was damals in den Staaten einfach zu bekommen war, heute auch. Bei uns damals nur in der Apotheke für teuer Geld, heute bei aldi für wenig.
 

JBC08

Stamm Mitglied
Registriert
19. Jan. 2009
Beiträge
1.193
Reaktionspunkte
14
Das liest sich nach Vitamin C-Mangel, besonders ausgeprägt bei Rauchern. Atkins empfiehlt von Anfang an ein Multivitamin täglich zu nehmen, was damals in den Staaten einfach zu bekommen war, heute auch. Bei uns damals nur in der Apotheke für teuer Geld, heute bei aldi für wenig.
Ja, Vitamin C Mangel könnte es sein. Deutlich mehr grünes Blattgemüse in die Ernährung einbauen. Ist auch KH-arm. 100g Grünkohl (roh) haben z.B. 120mg Vitamin C. Dr. Berg packt Grünkohl in den Mixer und trinkt es.
Brokkoli (roh) hat etwa 90mg Vitamin C je 100g. Das sind schon relativ ordentliche Werte, da man ja locker mehr als 100g davon essen kann. Zudem handelt es sich um gute Quellen für Magnesium.
 
Oben