Erzidax' Tagebuch

Ketoforum

Help Support Ketoforum:

Registriert
14. März 2009
Beiträge
9.259
Reaktionspunkte
6.333
Ort
Pfalz
Name
Sonja
Größe
165
Gewicht
Ease!
Zielgewicht
Wohlfühlen
Diätart
Keto
Meine Pistazien sind leer, ich habe da zwei kleine Mäuse, die ganz schnell Pistazien-knackend am Tisch sitzen, wenn ich die Tüte dort liegen lasse. :D Ich verrate natürlich nicht, dass ich sie extra liegen lasse, weil die beiden dann einen gesunden Snack haben. ;) Also muss Nachschub her.


200.gif

Gesundheitliche Besserungen haben sich leider noch nicht eingestellt.

Also ein bisschen Zeit braucht der Körper - in diesem Fall: deine vielgestaltige Bevölkerung muss sich ja komplett reorganisieren - bis er auf mehr Effizienz läuft. Also unter 12 Wochen wäre ich mal auch nicht ansatzweise frustriert.

Immune System Mood GIF by Jennifer Accomando
humans microbiology GIF
case digestion GIF
 

Erzidax

Stamm Mitglied
Registriert
01. Aug. 2022
Beiträge
447
Reaktionspunkte
429
Größe
1,68
Gewicht
ca. 63 kg
Zielgewicht
59
Diätart
flexi-Keto mit viel Gemüse und vielen Ballaststoffen, lektinarm
Nein, frustriert bin ich deswegen auch noch nicht. Es war mehr einfach als kleiner Zwischenbericht gedacht. Etwas verunsichert hat es mich allerdings, als ich vorhin in "Böses Gemüse" gelesen habe, dass Gundry quasi verspricht, man würde sich nach zwei Wochen schon deutlich besser fühlen. Andererseits fühle ich mich schon so lange müde und energielos, da kann man echt nicht erwarten, dass das so schnell wieder in Ordnung kommt.
 

PerditaX

Bibliothekarin
Teammitglied
Moderator
Registriert
31. Jan. 2005
Beiträge
17.891
Reaktionspunkte
6.273
Ort
Mitte
Name
Perdita
Größe
174
Gewicht
76
Diätart
SlowFood
ich habe da zwei kleine Mäuse, die ganz schnell Pistazien-knackend am Tisch sitzen, wenn ich die Tüte dort liegen lasse. :D Ich verrate natürlich nicht, dass ich sie extra liegen lasse, weil die beiden dann einen gesunden Snack haben
:inlove:
 
Registriert
14. März 2009
Beiträge
9.259
Reaktionspunkte
6.333
Ort
Pfalz
Name
Sonja
Größe
165
Gewicht
Ease!
Zielgewicht
Wohlfühlen
Diätart
Keto

In einem Übersetzer-Blog wurde darüber ausgetauscht, dass gerade diese Gundry-Übersetzungen ins Deutsche sehr viele inhaltliche Fehler haben, zum Teil das Gegenteil von dem was er gesagt hat dann drin steht. Das betrifft sogar die Ja-Nein-Listen.

Das Übersetzungsthema ist seit Jahrzehnten ein leidiges Thema für mich, da ich da in einigen Teams beteiligt bin. Es ist einfach sehr ermüdend, Korrektur zu lesen und dann Kompetenzstreitigkeiten anzufangen bei Sachen, bei denen es um Verständnis einer Materie geht. Wenn also Leute was übersetzen, von dem sie vorher noch nie gehört haben, geht selber übersetzen schneller. Aber man kann nicht alles selber machen, das habe ich inzwischen auch eingesehen.

Deshalb bin ich dazu übergegangen mir die Mühe zu machen, seine Original-Podcasts anzuhören, bzw. nachzulesen, da es Informationen für mich selbst sind und es mir wichtig ist. Außerdem verbessere ich damit natürlich auch weiter meine Sprachkompetenz.
 

Erzidax

Stamm Mitglied
Registriert
01. Aug. 2022
Beiträge
447
Reaktionspunkte
429
Größe
1,68
Gewicht
ca. 63 kg
Zielgewicht
59
Diätart
flexi-Keto mit viel Gemüse und vielen Ballaststoffen, lektinarm
Dass das Buch schlecht übersetzt ist, habe ich auch schon gelesen und auch teilweise gemerkt. Dass z. B. nicht wirklich 150 g Protein aus Fleisch gemeint ist sondern das Protein aus 150 g Fleisch und sowas. Und manche Passagen muss ich mehrmals lesen, um zu verstehen, wie das gemeint sein soll, das liegt vermutlich auch an der Übersetzung. Naja und einen Schnellkochtopf würde ich auch nicht als Dampfgarer bezeichnen, aber gut, ich weiß ja, was gemeint ist.
Fehler in der Ja-Nein-Liste sind natürlich echt mies. Aber das kann ich ja noch abgleichen mit der Liste, die auch online verfügbar ist und aus dem aktuellsten Buch stammt (englisch). Das mache ich sowieso, weil ja durchaus neue Erkenntnis dazugekommen sein kann.
Ansonsten lese ich das Buch mit Vorsicht, danke für den Hinweis. :)
 

Erzidax

Stamm Mitglied
Registriert
01. Aug. 2022
Beiträge
447
Reaktionspunkte
429
Größe
1,68
Gewicht
ca. 63 kg
Zielgewicht
59
Diätart
flexi-Keto mit viel Gemüse und vielen Ballaststoffen, lektinarm
Deshalb bin ich dazu übergegangen mir die Mühe zu machen, seine Original-Podcasts anzuhören
Ich hab's lieber schriftlich und am liebsten in Papierform, deshalb sind Podcasts so gaaaar nicht mein Ding...
 
Registriert
14. März 2009
Beiträge
9.259
Reaktionspunkte
6.333
Ort
Pfalz
Name
Sonja
Größe
165
Gewicht
Ease!
Zielgewicht
Wohlfühlen
Diätart
Keto
Ich hab's lieber schriftlich und am liebsten in Papierform, deshalb sind Podcasts so gaaaar nicht mein Ding...

Das kann ich gut verstehen, ist auch meine Wahl - wenn die Qualität gesichert ist.
Allerdings gibt es halt die Transcripte, das genieß ich dann sehr, wenn ich es schaffe, mich nicht über die Werbung, die ja dann auch schriftlich ist - nicht zu ereifern. Es soll mir egal sein, wofür er Werbung macht, betrifft mich ja nicht. (Wobei ich schon froh bin, Ackermannsia gefunden zu haben...)
 

Erzidax

Stamm Mitglied
Registriert
01. Aug. 2022
Beiträge
447
Reaktionspunkte
429
Größe
1,68
Gewicht
ca. 63 kg
Zielgewicht
59
Diätart
flexi-Keto mit viel Gemüse und vielen Ballaststoffen, lektinarm
Ich hatte in letzter Zeit so gaaaar keine Probleme, mich an die Lebensmittelliste von Gundry zu halten. Es war für mich gar kein Verzicht, ich habe mich gut dran gewöhnt. Gestern dann hab ich leider ein Brot mit Marmelade gegessen. :worried:
Wie kam es dazu? Unsere Großen waren/sind krank, mit starken Halsschmerzen. Ich hatte mir bisher nicht viel dabei gedacht, hab sie mit Salzwasser gurgeln lassen und so. Aber bei unserem Ältesten ist eine Seite im Rachen (inzwischen weiß ich es ist eine Rachenmandel) dick und rot geworden. Ok, ist halt nen Infekt, dachte ich noch... aber gestern Früh war die Mandel noch dicker und wir sind mittags zum Kinderarzt gefahren. Der hat uns dann ins Krankenhaus in die HNO geschickt, wo festgestellt wurde, dass sich ein Abszess gebildet hatte. Am gleichen Tag wurde ihm die Mandel noch entfernt. Während er operiert wurde, hat mir eine liebe Krankenschwester Abendbrot gebracht. Erst wollte ich nicht essen, aber da ich bisher echt wenig gegessen hatte, Hunger hatte und nicht wusste, wann ich nach Hause kommen würde und außerdem ziemlich aufgewühlt war, habe ich dann doch zugeschlagen... naja, ich fange heute wieder von vorne an, diesmal direkt mit mehr Wissen.
Unserem Sohn geht es verhältnismäßig gut, er hat eben Halsschmerzen, klar. Und er ist alleine. Er ist zwar schon 16, aber Asperger-Autist. Also entwicklungsmäßig noch ein bisschen "jünger". Dafür ist er aber echt tapfer. Wir haben ihm einen Stapel Bücher gebracht (wie gut, dass er gern liest!). Und haben ihm ein Handy dagelassen, damit wir uns schreiben können. Telefonieren geht nicht so gut, reden tut weh.
 

Petraea

Stamm Mitglied
Registriert
12. Feb. 2015
Beiträge
5.758
Reaktionspunkte
6.383
Ort
Pfalz
Name
Petra
Größe
162
Gewicht
zu viel
Zielgewicht
60
Diätart
LC
Oh das ist ja schlimm, gut, dass es doch noch schnell erkannt wurde
und er schon operiert ist.
Alles Gute für ihn
und für dich!
 
Registriert
14. März 2009
Beiträge
9.259
Reaktionspunkte
6.333
Ort
Pfalz
Name
Sonja
Größe
165
Gewicht
Ease!
Zielgewicht
Wohlfühlen
Diätart
Keto
ein Brot mit Marmelade

Mal ehrlich? Unser Brot ist selten Weißbrot und schon eher selten mit Glutenzusatz - meist doch eher ein Weizenmischbrot. Dazu Butter? Super. Und Marmelade? Toll, jede Menge Polyphenole - also bestens. Häufig wird auch zur Herstellung der gute alte Haushaltszucker genommen, das ist viel besser als dieses neumodische HGCS, das die Leber so stark belastet.

Wo also ist das Problem? Ein Brot mit Marmelade sicher nicht.


Ansonsten wünsche ich dir gute Nerven. Und dass euer Jungchen bald nach Hause kommt.
 

Erzidax

Stamm Mitglied
Registriert
01. Aug. 2022
Beiträge
447
Reaktionspunkte
429
Größe
1,68
Gewicht
ca. 63 kg
Zielgewicht
59
Diätart
flexi-Keto mit viel Gemüse und vielen Ballaststoffen, lektinarm
Wo also ist das Problem? Ein Brot mit Marmelade sicher nicht.
Oh, da bin ich mir nicht so sicher... im Weizen ist ja nicht nur Gluten, sondern noch ein anderes Lektin, dessen Namen ich vergessen habe. Das soll auch sehr schädlich sein. Und Zucker füttert nunmal die schlechten Darmbakterien, die ja bitte verhungern sollen.
Gut, es war nur EIN Brot mit Marmelade. Aber die Regel sollte das wirklich nicht werden.

Ich habe gerade festgestellt, dass ich trotz der momentanen Kälte keine rissigen Hände/Fingerzwischenräume habe! Das habe ich seit Jahren immer wenn es kalt ist. Um Weihnachten ist es besser geworden, weil es ja so warm war. Aber jetzt ist es gar nicht wiedergekommen! Vielleicht merke ich da ja also doch eine positive Auswirkung der Ernährungsänderungen! Bin gespannt, ich beobachte mal weiter, ob das so bleibt.
Oh das ist ja schlimm, gut, dass es doch noch schnell erkannt wurde
und er schon operiert ist.
Alles Gute für ihn
Danke :)
Es geht im verhältnismäßig gut, er hat halt Halsschmerzen. Aber es verheilt wohl alles gut und morgen können wir ihn abholen. Da freuen sich er und sein Papa schon sehr drauf. Ich habe ein bisschen Sorge wegen des immernoch vorhandenen Nachblutungsrisikos. Aber da muss ich eben durch und hoffe, dass nichts passiert.
 

Sorah

Intuitive Biohackerin
Teammitglied
Moderator
Registriert
06. Apr. 2012
Beiträge
18.685
Reaktionspunkte
14.757
Ort
NRW
Name
Sonja
Größe
1,68 m
Gewicht
Ø ca. 61 kg
Zielgewicht
68 kg✓, 65 kg✓, 62 kg✓ und nu Ø U60 kg
Diätart
In Dekaden voraus planen, damit sich Gesundheit, Wohlbefinden und Gewicht in Balance befinden.
Gute Besserung für euren Sohn!

Ich habe ein bisschen Sorge wegen des immernoch vorhandenen Nachblutungsrisikos. Aber da muss ich eben durch und hoffe, dass nichts passiert.
Die müssen halt drauf hinweisen, aber sicher wird alles gut gehen.
 

Erzidax

Stamm Mitglied
Registriert
01. Aug. 2022
Beiträge
447
Reaktionspunkte
429
Größe
1,68
Gewicht
ca. 63 kg
Zielgewicht
59
Diätart
flexi-Keto mit viel Gemüse und vielen Ballaststoffen, lektinarm
Mein Schwiegervater hat leider am Telefon erzählt, dass es bei ihm tatsächlich passiert ist. Er musste dann mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus, wo sie ihm die Wunde ohne Betäubung kauterisiert haben, weil es ja schnell gehen musste. Aber ja, es sind ca. 5 %, bei denen es zu einer Nachblutung kommt, also bei 95 % passiert es nicht.
 

Erzidax

Stamm Mitglied
Registriert
01. Aug. 2022
Beiträge
447
Reaktionspunkte
429
Größe
1,68
Gewicht
ca. 63 kg
Zielgewicht
59
Diätart
flexi-Keto mit viel Gemüse und vielen Ballaststoffen, lektinarm
So, Söhnchen ist zu Hause und glücklich. :)
Ich wurde nochmal abgefragt: Was machen Sie, wenn es zu einer Nachblutung kommt? - Rettungswagen rufen. Sehr gut, brav, Hausaufgaben gemacht. 👍

Unsere Jüngste wurde nun auch auf "Diät" gesetzt, probeweise für zwei Wochen. Also nicht kalorienreduziert sondern lektinarm. Sie hat im Moment so sehr mit Neurodermitis zu kämpfen. Nicht nur ihre Arme sind schon ganz aufgekratzt, sie bekommt auch Flecken am Hals und im Gesicht. Da müssen wir was tun. Und da war sogar mein Mann dafür, es mit der lektinarmen Ernährung zu versuchen, obwohl er sonst nichts davon hält, dass ich so extrem bin und nicht glaubt / geglaubt hat, dass das was bringt. Ich habe ihm aber vorher meine Hände gezeigt und er hat festgestellt, dass sie ungewohnt weich sind. :D
Unsere Maus war nicht so begeistert von Blumenkohl mit Hirse zum Frühstück, aber sie ist tapfer und macht mit. Sie möchte ja auch ihre Beschwerden loswerden. Ich bin gespannt und hoffe dass es hilft und wir dann bald das ein oder andere Lebensmittel wieder in ihre Ernährung integrieren können, ohne dass es dann wieder losgeht.
 

Erzidax

Stamm Mitglied
Registriert
01. Aug. 2022
Beiträge
447
Reaktionspunkte
429
Größe
1,68
Gewicht
ca. 63 kg
Zielgewicht
59
Diätart
flexi-Keto mit viel Gemüse und vielen Ballaststoffen, lektinarm
Ich melde mich dann auch mal wieder...
Samstag musste unser Sohnemann wieder ins Krankenhaus, er hatte eine Nachblutung. Glücklicherweise nur eine gaaaanz leichte, aber mir wurde bestätigt, dass es genau richtig war, dass ich ihn mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus habe bringen lassen. Von einem Bekannten haben wir auch noch eine Horrorstory dazu gehört... Heute durfte er wieder nach Hause, mit dem Hinweis, dass das Risiko jetzt noch höher ist, er sich nicht anstrengen darf etc. und wir auch im Falle einer nur leichten Nachblutung unbedingt wieder einen Rettungswagen rufen sollten.
Ernährungsmäßig läuft es bei mir so lala... ich esse nichts "verbotenes", aber zum einen anscheinend zu viel, denn mein Gewicht steht still, obwohl ich mir ca. 4 kg weniger wünsche. Zum anderen zu viel (zuckerfreie) Schokolade, die zwar laut Gundry erlaubt ist, aber in geringerer Menge.
Positive Veränderungen merke ich leider immernoch keine, außer dass die Fingerzwischenräume trotz Kälte immernoch nicht rissig sind (nur ganz leicht spröde). Schon möglich, dass mein Energieniveau sich gebessert hat, aber aufgrund der Herausforderungen der letzten fast zwei Wochen kann ich das schlecht beurteilen.
Schweißausbrüche hatte ich tatsächlich in letzter Zeit nicht mehr, fällt mir ein. Da muss ich aber mal abwarten, das letzte Mal hatte ich die nächtlichen Schweißausbrüche kurz vor meiner Regel. Mal sehen, ob es da wirklich einen Zyklus-Zusammenhang gibt oder die Schweißausbrüche der Vergangenheit angehören.

Was ich gern in den nächsten Wochen ändern würde:
- An Schokoladenlimit von 30 g / Tag halten
- Erythrit verringern oder sogar ganz streichen
- mehr Bewegung (kam echt zu kurz, es kam immer was dazwischen)
- essen, bis ich satt bin, nicht überessen

Heute hatte ich eigentlich vor zu fasten, aber ich glaube, das ist im Moment nicht dran. Als ich von der Uni nach Hause kam, hatte ich dann doch das große Verlangen, mir was zu essen zu machen. Aber Intervallfasten mit Essenspausen von ca. 16 Stunden aufwärts strebe ich schon an.
 

Erzidax

Stamm Mitglied
Registriert
01. Aug. 2022
Beiträge
447
Reaktionspunkte
429
Größe
1,68
Gewicht
ca. 63 kg
Zielgewicht
59
Diätart
flexi-Keto mit viel Gemüse und vielen Ballaststoffen, lektinarm
Heute war kein guter Tag... ich habe genau EINEN Punkt der geplanten Veränderungen durchgeführt: Mehr Bewegung. Heute früh war ich Laufen, heute Nachmittag/Abend habe ich unser Töchterlein zu Fuß ans andere Ende des Dorfes zu einer Freundin gebracht/abgeholt statt mit dem Auto.

Schokolade hatte ich zu viel. Erythrit auch. Überessen habe ich mich auch. Mir geht es heute einfach schon den ganzen Tag nicht gut, ich bin so schlapp und kraftlos.... habe aber auch furchtbar schlecht geschlafen. Ich habe vermutlich unbewusst immer gelauscht, ob mit unserem Sohn alles in Ordnung ist. Wir hatten alle Türen offen und ihm ein Telefon ans Bett gelegt, das andere zu uns, dass er uns im Notfall mit einem Knopfdruck anrufen könnte.

Beim Laufen gehen habe ich mir einen blauen/blutunterlaufenen Zeh zugezogen. Es war kalt und meine Finger und Zehen sind mal wieder taub geworden. Irgendwann, als sie besser durchblutet waren, taten sie furchtbar weh. Zwischen Taubheit und Auftauschmerz habe ich nicht gemerkt, wie der Zeh anscheinend immer an die Kappe des Schuhs gestoßen ist oder gedrückt wurde.
Letztes Jahr bin ich auch bei tiefen Temperaturen, sogar bei -10°C laufen gegangen, da hatte ich solche Probleme nicht :(

Nun ja, genug gejammert, morgen ist ein neuer Tag und hoffentlich ein besserer.

Ich lese übrigens (fast) immer auch sehr interessiert mit, auch das Leber-Thema interessiert mich sehr. Ich weiß nur immer nicht, was ich schreiben soll...
 

Petraea

Stamm Mitglied
Registriert
12. Feb. 2015
Beiträge
5.758
Reaktionspunkte
6.383
Ort
Pfalz
Name
Petra
Größe
162
Gewicht
zu viel
Zielgewicht
60
Diätart
LC
Weiterhin gute Besserung für deinen Sohn!
Ich denke, mit den helleren Tagen und hoffentlich bald wärmeren Temperaturen
geht auch alles besser, was du dir vorgenommen hast.
 
Registriert
14. März 2009
Beiträge
9.259
Reaktionspunkte
6.333
Ort
Pfalz
Name
Sonja
Größe
165
Gewicht
Ease!
Zielgewicht
Wohlfühlen
Diätart
Keto
Beim Laufen gehen habe ich mir einen blauen/blutunterlaufenen Zeh zugezogen. Es war kalt und meine Finger und Zehen sind mal wieder taub geworden. Irgendwann, als sie besser durchblutet waren, taten sie furchtbar weh. Zwischen Taubheit und Auftauschmerz habe ich nicht gemerkt, wie der Zeh anscheinend immer an die Kappe des Schuhs gestoßen ist oder gedrückt wurde.

Mein lieb Mädchen, du hast ja Baustellen! Hast du die Schuhe zu fest geschnürt versehentlich? Oder schau mal unten, da ist dein volles Symptomen-Buffet...

 

Erzidax

Stamm Mitglied
Registriert
01. Aug. 2022
Beiträge
447
Reaktionspunkte
429
Größe
1,68
Gewicht
ca. 63 kg
Zielgewicht
59
Diätart
flexi-Keto mit viel Gemüse und vielen Ballaststoffen, lektinarm
Hast du die Schuhe zu fest geschnürt versehentlich?
Nein, das Schuhdesign wurde geändert, die Kappen vorne wurden verstärkt, da reiben meine längsten Zehen ein bisschen dran. Normalerweise ziehe ich dann wohl die längsten Zehen immer etwas ein, dass sie nicht so dagegen stoßen. Aber heute habe ich das halt nicht bemerkt, wegen der Kälte. Ich hatte meine neuesten Laufschuhe an, weil die das beste Profil haben und ich befürchtet hatte, es könnte etwas glatt sein. Ich hatte gehofft, sie nur etwas einlaufen zu müssen. Das nächste Mal nehme ich definitiv wieder ältere, weichere Schuhe.

Ende 2021 war mein Vitamin-B12-Wert voll im Rahmen, habe ich letztens gesehen. Ich habe aber (mal wieder) fest vor, mich nochmal durchchecken zu lassen.
Das Video schaue ich mir auf jeden Fall mal in Ruhe an, danke.
 

Erzidax

Stamm Mitglied
Registriert
01. Aug. 2022
Beiträge
447
Reaktionspunkte
429
Größe
1,68
Gewicht
ca. 63 kg
Zielgewicht
59
Diätart
flexi-Keto mit viel Gemüse und vielen Ballaststoffen, lektinarm
Weiterhin gute Besserung für deinen Sohn!
Ich denke, mit den helleren Tagen und hoffentlich bald wärmeren Temperaturen
geht auch alles besser, was du dir vorgenommen hast.
Danke dir :)
Ich freue mich auch echt schon so richtig auf den Frühling! Das ist immer meine Lieblingsjahreszeit!
 
Oben