Essen bei Magenproblemen

Dieses Thema im Forum "Lebensmittel" wurde erstellt von lilly249, 27. Dezember 2019.

  1. lilly249

    lilly249 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2018
    Beiträge:
    1.858
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    174
    Diätart:
    Keto
    Hallo Miteinander,

    Mich würde mal interessieren, was ihr so esst, wenn ihr Magenprobleme habt bzw. nach einem Magen-Darm-Infekt langsam anfängt zu essen?
    Als erstes würde ich Brühe trinken, aber irgendwann sollte man ja auch wieder mit fester Nahrung anfangen. Zwieback fällt ja in der Hinsicht aus

    Vielen Dank schon mal im Voraus.

    LG
    Lilly
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    30.011
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Ich esse dann Rührei, Omelette und püriertes Gemüse, z. B. Möhren, auch Gemüsesuppen.
     
  4. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.729
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    108 kg
    Zielgewicht:
    115 kg
    Diätart:
    real food - keto

    Gebratene Eier mit Speck, das gibt es bei mir immer. Probleme hatte ich nur mit KH. Ohne KH scheinen sich die Keime bei mir nicht wohl zu fühlen
     
    SonjaLena, lilly249 und jum gefällt das.
  5. jum

    jum Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    1.106
    Geschlecht:
    weiblich
    Diätart:
    LCHF

    Ich habe die besten Erfahrungen damit gemacht, wirklich in mich hineingehören, auf was ich Appetit hätte, was ich mögen würde. meist ist das sehr eindeutig! Fatale Ergebnisse hatte ich, wenn ich aus Vernunftgründen dann etwas anderes gegessen habe, da habe ich dann hinterher gedacht, wie blöd das war - ich hätte auf mein (Bauch)Gefühl hören sollen.
    Einmal im Sommer waren das zuerst Radieschen und Paprika im Salat (das Scharfe der Radieschen hat die Übelkeit verscheucht) , dann Erdnüsse (die ich sonst nicht esse), es war beides richtig.
    Schärfe oder Salziges helfen gegen dieses kodderige üble Gefühl.
    Analog zu Zwieback könntest du Dir trockene Cracker backen, würzige Knusperteile, die kannst Du gut zu Deiner Brühe essen. Ob da etwas Käse rein darf, kannst Du per Gefühl entscheiden.
    Die "nassen" Milchprodukte (Joghurt, Quark) würde ich zunächst weglassen. Aber das kannst Du nur für Dich selbst wissen/spüren.
    In die heiße Brühe kannst Du ein Ei "verkleppern", vielleicht magst Du das. Eierflockensuppe also.
    Alternativ kannst Du in die heiße Brühe einen großzügigen Schuss Sahne geben, wenn Du das magst.
    meistens hat man ein ganz klares Gefühl von "mmmmh" oder "bäh", schon beim Lesen dieser Vorschläge :)
     
    lilly249 gefällt das.
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. lilly249

    lilly249 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2018
    Beiträge:
    1.858
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    174
    Diätart:
    Keto
    Ich
    Normalerweise habe ich eigentlich auch keine Magenprobleme, jetzt aber schon, weshalb sich mir die Frage nach Keto essen gestellt hat.

    Da werde ich dann wohl mal auf meinen Appetit hören. Ich hatte immer gedacht, dass Eier relativ schwer verdaulich sind, aber es ist gut wenn dem nicht so ist.
     
  8. jum

    jum Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    1.106
    Geschlecht:
    weiblich
    Diätart:
    LCHF
    Es kommt sehr darauf an, wie Du die Eier zubereitest.
    Das Bauchgefühl ist unterschiedlich, je nachdem, ob Du zB hart gekochte Eier mit Salz isst
    oder Rühreier mit Butter
    oder Spiegeleier
    oder weich gekochte Eier
    spür einfach in Dich hinein, was Dir am meisten behagt.
    also bei mir ist es oft so, dass mir von Rühreiern ein bisschen übel wird, obwohl viele sagen, dass sie am besten bekömmlich sind. Mir geht es so, dass wenn sie noch ein bisschen glibberig sind, das geht gar nicht, aber zu trocken ist auch nicht so toll.
    Oft geht es mir mit hart gekochten Eiern am besten.
    Aber das kann für Dich ganz anders sein.
    Die Eierflockensuppe ist klasse, die könntest Du ohne Risiko ausprobieren. https://www.lchf.de/frau-yus-dreierlei-mit-kaffeeliebe
     
    lilly249 gefällt das.
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    5.467
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Sonja
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    62
    Diätart:
    Fasting Mimicking Diet FMD


    Das kann ich für mich so bestätigen. Auch Reflux ist bei mir KH-abhängig und da vor allem von Getreide.
     
  11. jum

    jum Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    1.106
    Geschlecht:
    weiblich
    Diätart:
    LCHF
    Wenn die Übelkeit tatsächlich eine Nebenwirkung Deines Antibiotikums ist, wie ich es vermute,
    dann würde ich Dich noch mehr dazu ermutigen, nach Appetit und nach Gefühl zu gehen.
    Fasten würd ich an Deiner Stelle mal erstmal nicht, denn das führt dann zu größeren Mahlzeiten, irgendwann braucht man dann ja was :p
    jetzt eher (ausnahmsweise, auch wenn Du das sonst nicht so machst) kleinere, häufigere Mahlzeiten, dann ist es für Deinen armen Magen nicht so belastend.
    Auch Hunger kann zu Übelkeit und Magenschmerzen führen, wenn die Magenschleimhaut angekratzt ist. Dann kann es helfen, etwas Kleines zu sich zu nehmen.

    zusätzliche Ideen:
    gut gewürzte Cremesuppe mit püriertem Gemüse (Blumenkohl oder Brokkoli, Sellerie, wenn Du das magst) - da kann man Sahne reintun oder Doppelrahmfrischkäse oder Saure Sahne oder Schmand, wenn Du Lust auf sowas hast.
     
    SonjaLena gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Blutzucker sinkt gleich nach dem Essen. Bin neu hier und habe schon Fragen Samstag um 12:32 Uhr
ich werde heute 2 bananen essen Sport 29. August 2019
Greenys Essensplan Statistik / Tagebücher 24. April 2019
Kein Gewichtsverlust durch zu wenig Essen??? Atkins-Diät-Gruppe 24. März 2019
Wettessen/Competitive Eating Wettbewerb, geplante Sünde Sünde 9. März 2019