In ♥ with keto

Dieses Thema im Forum "Vorstellen" wurde erstellt von 19 Tanja 71, 20. März 2019.

  1. 19 Tanja 71

    19 Tanja 71 Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2019
    Beiträge:
    29
    Einen lieben Gruß in die Runde,

    bin die Tanja, 47, wohne mit Mann und Hund am schönen Rhein.

    Ich war mal im dreistelligen Bereich und die erste Zahl war eine 2.
    Inzwischen bin ich einige Kilo leichter, aber noch immer adipös, jedoch inzwischen so langsam eine UHU-Jägerin.

    Ich bin von meinem Diabetologen umgestellt worden auf ein Depotinsulin. Das wirkt sehr gut, aber so ganz reicht es nicht und ich wollte nicht zuspritzen. Also bin ich von LC auf Keto und schon 5 Tage später sank mein Blutzucker deutlich. Das Gewicht purzelt noch schneller, als schon vorher.

    Ich bin gerade dabei von normal Keto, also mit fettem Fleisch, Quark und Sahne, etc. auf mediterran Keto umzustellen, weil damit die Abnahme und der Blutzucker noch idealer gesenkt werden und mir die mediterrane Ernährung auch gefällt, ich sie gern mag.

    Joa, das war es dann so für den Anfang. Es sei denn, ihr habt Fragen. Dann nur zu.
     
    Sorah, Linea, Kesh und 2 anderen gefällt das.
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Anna-Lena

    Anna-Lena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2019
    Beiträge:
    1.598
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Ffm
    Name:
    Anna-Lena
    Größe:
    1,64m
    Gewicht:
    94
    Zielgewicht:
    70
    Diätart:
    Keto
    Herzlich willkommen, liebe Tanja.

    Da hast du ja schon viel geschafft in den fünf Tagen, es ist gut, dass du dich für Keto entschieden hast.
    Ich bin auch Diabetikerin, konnte auch schnell zwei meiner Medis absetzen und nehme auch ab.

    Du hast eine gute Entscheidung getroffen!!
     
    19 Tanja 71 gefällt das.
  4. ashandra

    ashandra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    1.987
    Ort:
    Nordfriislon
    Diätart:
    LCHF

    Hallo Tanja, schön das du da bist. Mit etwas Unterstützung geht das Alles ja gleich viel besser. Obwohl du, wie mir scheint, auf einem super guten weg bist. Ich freu mich, das es gut läuft und bin ganz gespannt noch viel von dir zu lesen.
     
    19 Tanja 71 gefällt das.
  5. 19 Tanja 71

    19 Tanja 71 Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2019
    Beiträge:
    29

    Dankeschön für eure Worte.
    Das war definitiv die beste Entscheidung, die ich überhaupt habe treffen können.
    Ich war nämlich ein KH-Junkie und habe es mit LC nicht in den Griff gekriegt.
    Jetzt habe ich gar kein Verlangen nach KH, Zucker oder Süßem.
    Es ist einfach der richtige Weg für mich.
     
    Linea, Liliane und Anna-Lena gefällt das.
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Eisprinzessin

    Eisprinzessin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2019
    Beiträge:
    342
    Geschlecht:
    weiblich
    Hi Tanja,

    herzlich willkommsn im Forum.

    Kein Verlangen mehr nach KH oder Süssem... ein Traum! Da hast du schon viel gsschafft.

    lg Eisprinzessin
     
    19 Tanja 71 gefällt das.
  8. 19 Tanja 71

    19 Tanja 71 Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2019
    Beiträge:
    29
    Ich kann dir gar nicht sagen, @Eisprinzessin was für ein harter, langer und quälender Weg das war, zu begreifen, dass für mich nur no carb in Frage kommt, um die KH-Sucht in den Griff zu kriegen und gleichzeitig den Diabetes. Ich habe gelitten und gemacht und getan, ohne Erfolg. Jetzt bin ich endlich frei von diesen ganzen Esszwängen, konnte sogar meine Binge-Eating-Störung heilen und habe seit 13 Monaten keinen Essanfall mehr gehabt. Aber den Weg dahin will ich nicht noch mal durchleben müssen....
     
    Linea, Chris05 und Anna-Lena gefällt das.
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. Anna-Lena

    Anna-Lena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2019
    Beiträge:
    1.598
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Ffm
    Name:
    Anna-Lena
    Größe:
    1,64m
    Gewicht:
    94
    Zielgewicht:
    70
    Diätart:
    Keto


    Das kann ich mir gut vorstellen!! Ich habe auch einige Eßstörungen hinter mir lassen können. Mit dem Diabetes ringe ich noch.
    Aber das schaffe ich auch noch.
    Du bist echt auf einem guten Weg!!!
     
  11. 19 Tanja 71

    19 Tanja 71 Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2019
    Beiträge:
    29
    So lieb von dir, danke.
    Wenn du deine Essstörungen hinter dir lassen konntest, dann schaffst du das auch mit dem Diabetes.
    Wenn du Typ 2 hast und dich nicht so gut auskennst, darfst du mich auch gern fragen, wenn du Unterstützung brauchst. Ich bin da leider erfahren.
     
    Anna-Lena gefällt das.
  12. Anna-Lena

    Anna-Lena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2019
    Beiträge:
    1.598
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Ffm
    Name:
    Anna-Lena
    Größe:
    1,64m
    Gewicht:
    94
    Zielgewicht:
    70
    Diätart:
    Keto
    Ja, hab Typ 2, im Moment kämpfe ich mit dem DAWN-Phänomen. Tagsüber sind die Werte unter 100, ab 2 Uhr nachts steigen sie an (auch wenn ich abends, bzw. nachmittags keine KH gegessen habe) auf bis zu 160, der NBZ liegt dann so zwischen 120 und 140.
    Ich weiß nicht, was ich noch tun kann.
    Tagsüber bräuchte ich keinerlei Medikamente mehr, und auch wenn ich das Metformin nachts gegen Mitternacht nehme, steigen die Werte trotzdem an.
    Hast du eine Idee dazu?
     
  13. 19 Tanja 71

    19 Tanja 71 Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2019
    Beiträge:
    29
    Ahh, genau dazu habe ich keine Idee, denn ich habe das gleiche Problem. Und bisher auch noch keine Lösung, außer meiner Gewichtsabnahme.
    Ich hatte ja mal 200 kg und da ging ich nachts mit 190 rein und kam morgens mit 240 wieder raus. Da half dann nur mein Nachtinsulin.
    Inzwischen bin ich 40 kg leichter und die Werte sehen natürlich ganz anders aus.
    Bekomme ja Depotinsulin und spritze nur einmal die Woche, aber nachts klettert er nach wie vor nach oben.
    Gehe mit 110 in die Nacht und komme mit 160 wieder raus. Möchte aber zum Depot kein Nachtinsulin spritzen.
    Mein Diabetologe sagt, dass sich das noch weiter nach unten regulieren wird, mit weiterer Abnahme. Und bisher bestätigt sich das ja auch.
    Leider kann ich dir in diesem Punkt nicht helfen, das tut mir leid, Anna-Lena. *schade*
     
    Anna-Lena gefällt das.
  14. Anna-Lena

    Anna-Lena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2019
    Beiträge:
    1.598
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Ffm
    Name:
    Anna-Lena
    Größe:
    1,64m
    Gewicht:
    94
    Zielgewicht:
    70
    Diätart:
    Keto
    Das ist wirklich ein saublödes Problem.
    Bei mir trat es erst nach der ersten Abnahme auf, vorher hatte ich damit keine Probleme.

    Ich hoffe, dass wir beide es bald in den Griff kriegen :)
     
  15. Eisprinzessin

    Eisprinzessin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2019
    Beiträge:
    342
    Geschlecht:
    weiblich
    Das glaube ich dir auf's Wort, dass das schwer war. Ich kämpfe auch noch. Hab glaube ich auch ne Essstörung, war zumindest vor etlichen Jahren deswegen in einer Klinik. War schon immer eher der dünne Typ und im Moment machen es die Medis echt nicht besser. Die sind bekannt dafür, dass der Hunger verschwindet. Ich hab sogar gehört, dass sich viele bei einer Umstellung die extra verschreiben lassen, um abzunehmen. Ich kann beispielsweise bis 15 Uhr nichts essen und es ist mir echt egal, obwohl ich weis, dass das völlig ungesund ist. Also zwinge ich es mir rein. Bin mit einem BMI von 21,6 aber noch im grünen Bereich.

    lg Eisprinzessin
     
  16. 19 Tanja 71

    19 Tanja 71 Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2019
    Beiträge:
    29
    Ja, das stimmt, aber das ist natürlich nicht der richtige Weg. Richtig ist, sich mit seiner Ernährung und seinem Verhalten auseinanderzusetzen und ein gesundes, normales Essverhalten zu entwickeln. Aber das ist, egal, welche Essstörung, nicht so einfach....
     
    Anna-Lena gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Girlwithcurves wird definierter ;) Statistik / Tagebücher 10. April 2017
Withings Waage - korrekte Werte? Plauderstübchen 14. September 2016
In Shape With Rachel Mclish Sport 28. August 2012
Withings bei Daydeal (nur am 17.06 in CH) Plauderstübchen 17. Juni 2012
Exclusive Species Nutrition with Dave Palumbo - Part 1 of 3 Linksammlung und Presse 13. Mai 2012