Interessantes zum DAWN-Phänomen

Dieses Thema im Forum "Diabetiker Ecke" wurde erstellt von Anna-Lena, 19. März 2019.

  1. Anna-Lena

    Anna-Lena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2019
    Beiträge:
    1.598
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Ffm
    Name:
    Anna-Lena
    Größe:
    1,64m
    Gewicht:
    94
    Zielgewicht:
    70
    Diätart:
    Keto
    Habe ich gerade gefunden, da ich mich ja derzeit auch mit dem DAWN-Phänomen rumschlage.
    Tagsüber sind meine Zuckerwerte unter 100, ab 2,3 Uhr nachts gehen sie hoch bis 160 und der NBZ liegt dann meist bei 120-130 mit sinkender Tendenz.

    Bestimmt hast du bereits von dem „Dawn-Phänomen“ gehört oder deine ganz eigene Erfahrung damit gemacht. Das Dawn-Phänomen (übersetzt Morgendämmerung) bezeichnet den Blutzuckeranstieg in den frühen Morgenstunden und die damit einhergehende kurzzeitige Insulinresistenz des Körpers. Meistens geschieht dies zwischen 4 und 7 Uhr morgens. Der Körper bereitet sich für’s Aufwachen vor und schüttet eine Reihe an Stress- und Wachstumshormonen (Cortisol, Adrenalin, Glukagon, usw.) aus. Des Weiteren hat auch die Glukoneogenese (Zuckerneubildung) welche sich jetzt abspielt einen grossen Einfluss auf das Dawn-Phänomen. Die in der Leber „eingesperrten“ Zuckerreserven werden vermehrt freigesetzt, dies bewirkt dass das Insulin während dieser Zeit weniger effektiv ist und es kommt zum ungewollten Anstieg der Nüchternblutzuckerwerte.

    Folgende Gegenmassnahmen können dir helfen den morgendlichen Blutzuckeranstieg zu minimieren:

    • das Abendessen mind. 3 Stunden vor dem zubettgehen einnehmen
    • auf Spätmahlzeiten/Snacks sowie Alkohol verzichten
    • abendliche aerobe Sporteinheit nach dem Abendessen (Cardio-/Ausdauertraining bei mittlerer Intensität: Joggen, Radfahren, Schwimmen, Walken, Tanzen, etc.)
    • den Proteinanteil des Abendessens kleiner wählen als beim Frühstück und Mittagessen
    • Anpassung der nächtlichen Basalrate (Insulinpumpe) bzw. des Langzeitinsulins (ICT) mit Rücksprache deines Arztes
    Ein Zuviel an Eiweiss kann vom Körper in Glukose umgewandelt werden und lässt so den Blutzuckerspiegel ansteigen. Dies geschieht jedoch sehr verzögert. Daher ist es ratsam den abendlichen Anteil an Protein (Fleisch, Geflügel, Fisch, Eier, Käse, usw.) klein zu halten und mehr auf kohlenhydratarme Gemüsesorten und eine gute Fettquelle zu setzen. Es ist möglich, dass du drei Stunden nach einem proteinreichen Abendessen mit einem guten Blutzuckerwert zubett gehst, denn erfahrungsgemäss steigt der Blutzucker erst nach fünf Stunden merklich an. Daher ist es ratsam, den Eiweissanteil beim Abendessen zu minimieren. Setze auf kohlenhydratarme Gemüsesorten (Broccoli, Blumenkohl, Spargel, Champignons, Spinat, Zucchetti, Gurke, grüne Peperoni und Blattsalate). Bitte beachte, dass gekochtes Gemüse den Blutzuckerspiegel schneller ansteigen lässt als Rohkost.
    Solltest du eine Insulinpumpe tragen, kannst du einen verzögerten Bolus über mehrere Stunden abgeben, somit beugst du einer Blutzuckerspitze während der Nacht vor.

    Da das Insulin am Morgen wegen des Dawn-Phänomens nicht so effektiv wirkt wie um andere Tageszeiten, empfehle ich den Kohlenhydratanteil beim Frühstück gering zu halten und auf Protein und Fett zu setzen. Dies kann in Form von Eiern sein (Spiegelei, Rührei, hart gekochtes Ei, Omelette mit Gemüse und etwas Käse oder Schinken) oder bereite dir zum Beispiel einen Salat aus Gurken, Feta, Oliven und etwas Tomate mit einem Esslöffel Olivenöl und ein Spritzer Zitrone zu.

    Das Frühstück muss nicht immer zwingend aus Eiern bestehen. Am Besten denkst du nicht in Frühstück, Mittag- und Abendessen sondern in Mahlzeit 1, 2 und 3. So kannst du für die Mahlzeit 1 auch eine Dose Thunfisch mit etwas Mayonnaise, eine halbe Avocado oder Reste vom Abendessen wählen. Iss worauf du Lust hast, solange es mit den oben erwähnten Kriterien übereinstimmt.

    Um nochmals auf die Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung zurück zu kommen, welche fünf bis sieben (!) kleine Mahlzeiten für einen konstanten Blutzuckerspiegel empfiehlt: diese Behauptung ist schlichtweg falsch! Wie kann der Blutzuckerspiegel konstant gehalten werden, wenn alle zwei bis drei Stunden wieder Holz ins Feuer geworfen wird? Ausser pures Fett, erhöht jedes Lebensmittel den Blutzuckerspiegel! Der Körper wäre daher andauernd damit beschäftigt „das Feuer“ (die Kohlenhydrate) zu löschen (abzubauen). Bedenke, dass Insulin das einzige Hormon ist welches Körperfett aufbaut. Gerade wenn du ein paar Kilos abnehmen möchtest, ist es äusserst kontraproduktiv fünf bis sieben Mahlzeiten zu essen, egal wie kalorienarm diese sind. Ich empfehle daher nur drei Mahlzeiten am Tag und dazwischen eine Pause von vier bis fünf Stunden. Keine Angst, der Körper bzw. der Kopf gewöhnt sich sehr schnell an diesen Rhythmus. Mit diesen Pausen hat dein Körper genügend Zeit den Blutzuckerspiegel zu normalisieren und konstant zu halten. Darüber hinaus hat er so auch die Möglichkeit überschüssiges Körperfett abzubauen.

    Quelle: https://elenaehrung.wordpress.com/2014/12/31/diabetes-mellitus-facts/
     
    Babyblue gefällt das.
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Laxx

    Laxx Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    1.479
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Welche Ironie das es das Nahrungsfett ist was auf den Rippen landet.
     
    Anna-Lena gefällt das.
  4. Mayestic

    Mayestic Guest


    In der Ketose läuft die Gluconeogenese aber doch sowieso ohne Pause.
    Das kannst du nur verhindern in dem du KH futterst.
     
    tiga gefällt das.
  5. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    6.322
    Medien:
    1
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    61,3
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH

    Das mit den 7 Mahlzeiten am Tag habe ich im Urlaub live miterleben dürfen. Der Schwager meines Freundes braucht alle 2h seine KH sonnst kippt er fast um. Ist beim Skifahren natürlich unpraktisch, aber es gab ja genug Skihütten und er hatte immer einen Schokoriegel in der Tasche....
    Hat nicht wirklich gesund auf mich gewirkt, bei verspäteter Nahrung fast aus den Latschen zu fallen...
     
    lilly249 und Anna-Lena gefällt das.
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. lilly249

    lilly249 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2018
    Beiträge:
    2.106
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    174
    Diätart:
    Keto
    Mir geht es aber auch so, dass ich ab einem gewissen Zeitpunkt fast umkippe. Bei mir geht das nur erst nach ca. 5-6 Stunden und dann reicht auch erstmal eine Mini-Salami :blush:
     
  8. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.905
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    111,5 kg
    Zielgewicht:
    100 kg
    Diätart:
    real food - keto
    Frühstück gegen 0700 und Abendessen gegen 1800.
    Zwischendurch mal nen Pfefferbeißer oder eben auch nichts.

    Ich muss zwischendurch nichts essen.
     
    Barni und Anna-Lena gefällt das.
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    6.322
    Medien:
    1
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    61,3
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH


    Ich habe irgendwann nur Hunger und bekomme schlechte Laune, das dauert aber ein paar Stunden, wenn ich ablenkung habe sogar länger, aber außer schlechter Laune habe ich keine Probleme bei fehlender Nahrung. Schwindel, Kreislauf oder was auch immer für Probleme kenne ich also nicht^^ stelle ich mir aber unangenehm vor...
     
  11. lilly249

    lilly249 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2018
    Beiträge:
    2.106
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    174
    Diätart:
    Keto
    Hauptsache man weiß ja was zu tun ist und wie es einem wieder besser geht. Für unterwegs habe ich dann immer in jeder Tasche so eine Mini-Salami einstecken oder vor dem Sport meine Nüsse für genügend Fett :giggle:
     
    Linea gefällt das.
  12. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.905
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    111,5 kg
    Zielgewicht:
    100 kg
    Diätart:
    real food - keto
    Das essen gegen Hunger hilft, ist jetzt aber auch nicht so die weltbewegende Erkenntnis ;)
     
    Barni gefällt das.
  13. lilly249

    lilly249 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2018
    Beiträge:
    2.106
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    174
    Diätart:
    Keto
    Ich meinte eher was man am besten (unterwegs) gesundes isst und was die beste Wirkung hat. Ich könnte mir natürlich auch nebenbei eine tüte Gummibärchen reinziehen oder aber halt eine Mini-Salami ;)
     
  14. Anna-Lena

    Anna-Lena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2019
    Beiträge:
    1.598
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Ffm
    Name:
    Anna-Lena
    Größe:
    1,64m
    Gewicht:
    94
    Zielgewicht:
    70
    Diätart:
    Keto
    Ich muss eigentlich auch nichts essen, aber um Blutzuckerspitzen zu vermeiden, ihn also möglichst konstant zu halten, ist es besser keine langen Pausen zu machen.
     
  15. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.905
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    111,5 kg
    Zielgewicht:
    100 kg
    Diätart:
    real food - keto
    Schwankt denn dein Blutzucker so stark bei nem Stück Wurst?
     
  16. Anna-Lena

    Anna-Lena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2019
    Beiträge:
    1.598
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Ffm
    Name:
    Anna-Lena
    Größe:
    1,64m
    Gewicht:
    94
    Zielgewicht:
    70
    Diätart:
    Keto
    Manchmal schon. Kommt immer drauf an, was die Metzger reinmischen.
     
  17. alishan

    alishan Neuling

    Registriert seit:
    24. Januar 2019
    Beiträge:
    24
    Größe:
    188
    Gewicht:
    84
    Zielgewicht:
    80
    Diätart:
    Keto
    alle 15 min aufstehen und 3 min gehen verringert das phänomen bzw. den nüchternzucker.

    Diabet Med. 2019 Mar;36(3):376-382. doi: 10.1111/dme.13829. Epub 2018 Oct 12.
    Dose-response between frequency of interruption of sedentary time and fasting glucose, the dawn phenomenon and night-time glucose in Type 2 diabetes.
    Paing AC1, McMillan KA2, Kirk AF2, Collier A1, Hewitt A2, Chastin SFM1,3.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Interessantes Video auch bezüglich der Haut Linksammlung und Presse 27. Februar 2018
Interessantes erstes Post in meinem Forum. Erfahrungen 17. Mai 2017
interessantes über "modernes" Brot Lebensmittel 30. Juli 2016
Interessantes Buch (?!) Sport 5. November 2009
Die Macht der Matrix - Interessantes aus "Der Zeit" Linksammlung und Presse 22. August 2008