Ketose Diabetes Typ 2

Dieses Thema im Forum "Alles über die Ketose" wurde erstellt von jaymietze, 4. September 2018.

  1. jaymietze

    jaymietze Neuling

    Registriert seit:
    4. September 2018
    Beiträge:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo ihr lieben,

    Ich bin neu hier und auf der Suche noch vielen Fragen.

    Da ich leider einen Diabetes typ2, habe, und vom Arzt auch metformin verschrieben bekommen habe, um meinen hbac1 zu senken. Der ziemlich hoch ist !! Ich möchte es aber ungern nehmen. Ich mache nun seit dem 13.08.2018 nach meinem Arzt Besuch ketogene Ernährung, ich gehe nun heute in die vierte Woche. Und habe bereits 3.8kg abgenommen,meine frage ist es kann ich das metformin weg lassen ? Oder muss ich es nehmen um die Gewichtsreduktion zu beschleunigen. Und muss ich es nehmen um meinen Blutzucker Spiegel zu senken ? Kann den ich Blutzucker auch mit Ketose in den Griff bekommen ohne Medikamente ? Ich hab jetzt wirklich die reissleine gezogen und bin strickt bei 20kh am tag meistens so zwischen 12-15Kh täglich. Und werde das auch so beibehalten, ich habe Angst das ich meinen Blutzucker nicht in den Griff bekomme..

    Hat wer ähnliches ? Und kann mir helfen ?? Ich Trau mich nicht meinen Arzt zu fragen
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. ketorianer

    ketorianer Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2014
    Beiträge:
    89
    Blutzucker messen, Arzt fragen, Wissen selbst aneignen. Warum willst du das nicht nehmen?
    Normalerweise lernen Diabetiker die Grundlagen und werden "eingestellt" zu Beginn.


    Alles andere ist gefährlich. Frag deinen Arzt!
     
  4. jaymietze

    jaymietze Neuling

    Registriert seit:
    4. September 2018
    Beiträge:
    3
    Geschlecht:
    weiblich

    Weil ich gelesen habe das metformin und keto nicht passen mein Arzt hat mir das Rezept in die Hand gedrückt das wars
     
  5. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    6.309
    Medien:
    1
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    61,3
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH

    Leider verschreiben viele Ärzte lieber Medis, als sich um eine natürliche Lösung zu kümmern, gute Ärzte sind halt schwer zu finden..

    Wir haben hier einige diabetiker, ich glaube @wisgard ist auch diabetikerin. Was ich so gelesen habe ist, das es bei denen recht gut funktioniert.
     
    Jedlaya gefällt das.
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Jedlaya

    Jedlaya Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2017
    Beiträge:
    87
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    170
    Zielgewicht:
    68
    Diätart:
    Ketogen
    Weil Medikamente immer MEHR Nebenwirkungen als Nutzen haben.

    Fail.

    Genau DAS !!
    Viel lesen. Und Englischkenntnisse sind hilfreich.
    Bei unter 20g KH/Tag... wo soll denn der Blutzucker herkommen der durch das Metformin dann behandelt werden soll?!!
     
  8. Laxx

    Laxx Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    1.479
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Beim Diabetes mellitus verbleibt die aufgenommene Glukose im Blut, oder die körpereigene Glukose-Neubildung in der Leber verläuft ungebremst weiter und liefert beständig Glukose nach, was den kontinuierlichen Verbrauch ausgleicht oder sogar übersteigt und im Ergebnis den Blutzucker ansteigen lässt.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Diabetes_mellitus



    Klinische Studien zeigen, dass Metformin die Glucose-Neubildung in der Leber hemmt. [...] Neben der Aufnahme von Zucker (Glucose) mit der Nahrung stellt dieser Stoffwechselweg, mit dem Glucose aus dem Umbau von Aminosäuren und anderen Stoffwechselprodukten gewonnen wird, eine wichtige Einflussgröße des Blutzuckerspiegels dar.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Metformin


    Vielleicht solltest du dir den Tipp nicht mit dem Arzt zu sprechen sparen...


    Ja gut möglich, aber ich würde unbedingt mit deinem Arzt drüber sprechen, zeig ihm ggf sowas https://www.virtahealth.com/research
    Vielleicht überrascht dich dein Arzt auch positiv und oder macht Tests die zeigen das du auf dem richtigen Weg bist und unterstützt dich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. September 2018
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. Jedlaya

    Jedlaya Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2017
    Beiträge:
    87
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    170
    Zielgewicht:
    68
    Diätart:
    Ketogen


    Warum verbleit die Glucose im Blut???
    Nicht die Symptome sondern die Ursachen behandeln...

    Warum läuft die Glucose-Neubildung ungebremst weiter???
    Nicht die Symptome sondern die Ursachen behandeln...

    Mit Metformin behandelst du dann nur die Symptome.

    Dann kannst Du vielleicht deinem Arzt noch was beibringen

    Edit:

    naja, wenn ihr Arzt
    dann vielleicht schon
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. September 2018
    wisgard gefällt das.
  11. wisgard

    wisgard Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2016
    Beiträge:
    433
    Geschlecht:
    weiblich
    Wie oben schon erwähnt wurde, habe ich auch Diabetes Typ2. Ich nehme gar keine Medis, sondern esse streng Low Carb bzw ketogen. Metformin soll ja den Blutzucker senken. Das macht ketogene Ernährung aber auch. Wichtig ist, zu wissen, welche Nahrungsmittel den Blutzucker senken, welche ihn nur sachte ansteigen lassen und welche ihn gar nicht ansteigen lassen.
    Seit ich Kohlenhydrate fast weglasse, dümpelt mein Blutzuckerspiegel immer so bei 4 - 4,5 vor sich hin. Meine letzte "Entgleisung" war Anfang des Jahres, als ich einen kleinen Tumor in der Lunge hatte und eine Lungenentzündung. Da war der Wert ein bischen über 6 (Kommastelle weiß ich nicht mehr so genau).
    Fakt ist, daß du deinen Zucker mhrmals am Tag messen solltest um herauszufinden, WIE TIEF dein Blutzucker sinkt, wenn du ketogen ißt und gleichzeitig Medis nimmst. Weil das unter Umständen wirklich böse enden kann. Ein extremer Unterzucker ist nicht lustig.

    Mein Rat ist aber: Laß die Medis erst mal noch weg, ernähre dich mnidestens 2 Wochen ketogen und miß kurz vor und ca. eine Stunde nach dem Essen deinen Zucker. Wenn du diszipliniert bist mit dem Essen, kannst du ausgehend von diesen Zuckerwerten deine Medis anpassen bzw. weglassen. Wobei ich bei Metformin das Anpassen als etwas schwierig ansehe.

    Schau mal hier: http://ketarier.de/anwendungsgebiete/diabetes.html
    Auf dieser Seite wird die ketogene Ernährung in Bezug auf einige chronische Erkrankungen gut erklärt.
     
    jaymietze, Linea und Sorah gefällt das.
  12. jaymietze

    jaymietze Neuling

    Registriert seit:
    4. September 2018
    Beiträge:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
     
    wisgard gefällt das.
  13. wisgard

    wisgard Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2016
    Beiträge:
    433
    Geschlecht:
    weiblich
    SO ... mal ne schnelle Meldung bezüglich Blutzucker und Ketose (bei Diabetes Typ 2).
    Ich war letzte Woche wegen akuter Schmerzen zur Untersuchung im KH. Wegen der ganzen Untersuchungen durfte ich absolut nichts essen. Ich habe den ganzen Tag bis abends ca. 19:30 Uhr also nichts zu mir genommen. (außer 5 Schlucke Kontrastmittel, die aber postwendend wieder draußen waren :sick: )
    Mit der Begründung, daß ich ja Diabetes habe, habe ich darum gebeten, daß mein Blutzucker regelmäßig gemessen wird. Obwohl ich dahingehend kein Unwohlsein hatte.
    Die Schwestern dort waren alle sehr erstaunt, denn der Zucker lag die ganze Zeit bei konstant 5,2 ... :D
    Ich denke, ich war ganz gut in der Ketose, denn ich hatte auch Null Hunger. Die beiden Stückchen Traubenzucker, die man mir vorsichtshalber in die Hand gedrückt hatte, haben mich auch nicht im mindesten gereizt.
     
    Linea, Liliane, miri und einer weiteren Person gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Diabetes Typ 1 und Ketose Diabetiker Ecke 23. Dezember 2015
Ketose, Cortison und Diabetes Typ 2 Alles über die Ketose 16. November 2014
Diabetes Typ2: Hba1c nach 4 Monaten Ketose Diabetiker Ecke 30. September 2014
Diabetes Typ 2 und Ketose Alles über die Ketose 13. August 2010
bereichts am 2. tag ketose oder ist es diabetes typ 1??? Alles über die Ketose 30. Juli 2010