Mehr Protein = höhere Gluconeogenese?

Dieses Thema im Forum "Alles über die Ketose" wurde erstellt von Denni, 2. Juni 2017.

  1. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.525
    Ort:
    Thüringen
    Ein Kilo Rindfleisch ist doch eher Frühstücksportion?

    Das sind -je nach Fettgehalt- gerade mal 1200-1600 kCal.
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.525
    Ort:
    Thüringen
    Hallo?

    Also ich nehme bis zu 400/500g Eiweiss im Aufbau oder wenn ich am Bau arbeite ketogen locker zu mir.

    Früher zu Mischkostzeiten hatte ich Rheuma und Gichtprobleme.

    Heute nix mehr, die Gichtknoten sind fast weg, Harnsäure selbst bei hohem Eiweiss völlig problemlos.

    Deine Erkenntnisse decken sich nicht mit den Erfahrungen der ZeroCarb Gruppen oder den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen.

    Traumhafte Blutwerte, hohe Leistungsfähigkeit, fast alle Gesundheitsproblematiken verschwunden.
     
  4. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.680
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    109 kg
    Zielgewicht:
    115 kg
    Diätart:
    real food - keto

    Du hättest mit einer ordentlichen Vorstellung beginnen können.
    Ob das wirklich so wichtig ist? Immerhin ein alter Thread, der hier auch kaum jemanden interessiert hat, den du hier "exhumiert" hast.
    Zitate versieht man mit einer Quellenangabe. Hier mal ne Zeile mit einem Verweis im Textfluss ist etwas komplett anderes, als wenn man längere Textpassagen kopiert und die Quelle mit keinem Wort erwähnt. "Gegutenbergt" wird hier nicht.

    Dieses Forum hat deutlich mehr zu bieten, als dass hier irgendwelche Texte reinkopiert werden. Es gibt hier durchaus Leute, die gerne auf externe Quellen verweisen (mit der entsprechenden Anzahl von Beiträgen haben sie ja auch die Möglichkeiten). Es gibt tatsächlich auch Leute, die an so etwas Spaß haben. Andere schildern lieber ihre eigenen Erfahrungen und das sogar mit eigenen Worten.
     
    Linea gefällt das.
  5. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.680
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    109 kg
    Zielgewicht:
    115 kg
    Diätart:
    real food - keto

    5% Körperfett?
    Du bist dir schon im Klaren, dass man sowas kaum mit vertretbarem Fehler messen kann?
    Es gibt einfach kein taugliches Messverfahren für den Körperfettanteil. Selbst auskochen (klappt so leidlich bei Hackfleisch) liefert keine Ergebnisse bei denen man zuverlässig 5% von 10% unterscheiden kann.
    Nicht auf Zahlen versteifen, das bringts nicht.
    Die Wampe geht mit der Zeit weg. Lange in Ketose mit einer vernünftigen Menge an Sport und das sollte klappen
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.525
    Ort:
    Thüringen
    Wenn du auf 11% kfa bist - Bilder, ansonsten bin ich da sehr skeptisch.
    Kannst Gesicht verpixeln.

    Unterhalb von 10% kfa geht nur kompliziert und nicht langfristig ohne Nebeneffekte.

    Um kurzfristig in den Bereich 5-8% zu gehen für Fotoshooting oder Film gibt es spezielle Protokolle.



    Man kann das nicht lange halten.
     
  8. Sofi

    Sofi Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    1.229
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    63,5kg
    Ist euch zu heiß oder was? Dieses Gekeife...
    Zum Eiweiß sag ich nix, 4-5g/kg, komplett... Na ja.
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.525
    Ort:
    Thüringen


    Nehm ich ja auch nicht immer.... Aber ich glaube halt wenig an die "echten" 10% kfa wenn schon Grundlagen fehlen.
    Es kann natürlich jemand mit einer Löuferkarriere das haben, will ich nicht ausschliessen.
     
  11. Mayestic

    Mayestic Guest

    Das hier manch einer wie ich der auch gerne mal 2-3g Protein pro KG Magermasse (nicht pro Kilo Körpergewicht) schon öfter mal Kritik bekommt ist normal. Bei 4-5g ist das Geschrei umso lauter.
    Ich denke aktuell findest du bei den aktiven Mitgliedern im Forum keinen der so viel Eiweiß zu sich nimmt.
    Wir haben in der Muckibude ein paar wenige die 3-3,5g pro KG Magermasse nehmen aber die betreiben extremen Kraftsport, trainieren täglich, mehrere Stunden bis nix mehr geht.
    Wenn du denen mit 1-2g kommst lachen sie dich aus, weil deren Erfahrung zeigt das Muskelaufbau bei Ihnen damit nicht funktioniert bzw nicht schnell genug.
    In wie weit das gesund ist, man darf spekulieren.

    Du stehst aktuell bei 11% KFA, scheint dir aber egal zu sein denn es geht die nur um die Miniwampe am Bauch.
    Ich würde ja lachen wenn du iwann bei kritischen 5% angekommen bist und immer noch ne Miniwampe hast.
    Was machst du dann ? Könntest du damit leben oder ist der Wunsch so riesengroß das du dann noch weiter runter gehn willst ?
    Ich finde ehrlich gesagt das du gut ausschaust. Da muss man nix mehr optimieren, höchstens rasieren *lacht* *sorry den konnte ich mir nicht verkneifen, bin selber ein Bär*


    Ich weiß nicht ob du mit dieser eventuellen Einstellung hier bei uns richtig bist.
    Vielleicht wäre ein Forum besser das sich viel mehr um den Six-Pack-Kult dreht als es bei uns der Fall ist.
    Ich erwähne diesbezüglich immer gerne das Forum von Team-Andro, da laufen viele rum die ihren Körper für Shows bearbeiten, tagelang vor der Show nichts trinken, den ganzen Tag hart trainieren und nur trockenen Reis-Pute-Brokkoli futtern.

    Kritiker gibt es allerdings auch dort :)

    Uhh ja, eine totale Seltenheit bei uns :)
     
  12. söckchen

    söckchen Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2016
    Beiträge:
    3.293
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Yvette
    Größe:
    1.60
    Gewicht:
    92 am 25.04.2019
    Zielgewicht:
    Wohlfühlgewicht
    Diätart:
    keine
    Leute, beruhigt Euch, Ronnie hat alle Beiträge gelöscht.
     
  13. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.525
    Ort:
    Thüringen
    Ja, so sind sie, die neuen Forenmitglieder. Schade.
     
  14. Sofi

    Sofi Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    1.229
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    63,5kg
    Wundert mich langsam gar nicht mehr.

    Also ich bin ja auch nicht zimperlich, aber langsam geht mir das teilweise echt zu weit. Mir kommt es so vor als geht es nicht darum Neulingen zu helfen, sondern sich selbst zu profilieren.
    Ich bin ja nicht erst seit gestern hier und es hat sich spürbar verändert, der Ton ist grenzwertig bis daneben.

    Und ich meine echt nicht Ehrlichkeit, ich bin pro knallharte Fakten ohne Schönfärberei. Aber geht mal ein bisschen in euch und überlegt, ob ihr mit der Verpackung Leute nicht eher abschreckt als aufklärt.

    Ich mein ernsthaft, ist das ne scheiß Sekte hier mit lauter allwissenden Gurus oder ein Forum?
     
    söckchen und Linea gefällt das.
  15. Mayestic

    Mayestic Guest

    Wie immer erkennst du nicht das du Teil des Problems bist. Es liegt nicht / an den neuen Mitgliedern. (bis auf ein paar Ausnahmen vielleicht aber das ist Ansichtssache)

    Ersteres ist der Fall. Viele etwas selbstverliebt / narzisstisch. Es gibt halt nur einen wahren Weg, nur eine wahre Strategie und alle die es anders machen lügen sich was vor.
    Es gibt halt keine besser Ernährung auf dieser Welt als keto. Alles andere kann nicht funktionieren, weil bei mir hat alles andere ja auch nicht funktioniert.

    Wer hier die Ironie findet darf sie behalten.
     
    Linea, Sorah und söckchen gefällt das.
  16. Laxx

    Laxx Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    1.479
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Schön wäre es, wenn es um "Fakten" ginge, allzu oft wird einfach plump irgendwas behauptet, aber in der Art als ob es sich um Fakten handeln würde, quasi mit ! das ist so. Das finde ich schade für Leute die das dann lesen und glauben...
     
  17. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.525
    Ort:
    Thüringen
    Wenn man ihm ernsthaft nach dem Einstieg mitteilt, dass er keine 5% Körperfettanteil dauerhaft halten kann, dass er bezugnehmend auf Protein und Gicht nach aktuellem Wissenschaftsstand eher "Unfug" verbreitet?
    Dass wurde ihm sogar "durch die Blume" mitgeteilt, nicht mal in dieser direkten Form.

    Na ja, wenn ihr solche Weisheiten hier im Forum unkommentiert stehen lassen wollt - gerne.

    Aber dann lesen doch Andere den verbreiteten Unfug.

    Ist hier eigentlich noch jemand, der sich an den ursprünglichen Clip-/Paste Eintrag an den Uralt-Thread ohne Vorstellung drangehängt oben erinnert?

    Ein Forum lebt vom Austausch von Meinungen. Wenn man das nicht mehr will, stirbt ein Forum.

    Kontroverse Meinungen muss man schon aushalten.

    Sofi, ich sehe nirgendwo, wo in meinen Beiträgen für "Ronnie", der schon sehr krude Dinge gepostet -und gelöscht hat (erinnert mich an jemand anderen, der auch nicht zu seinen geschriebenen Beiträgen stand, ist aber länger her, und er steht zwischenzeitlich auf meiner automatischen "Ignorieren" Liste, wo ich ihn konkret vom Ton her falsch angesprochen hätte.

    Auf was beziehst du dich da denn, oder verwechselst du da nicht meine Beiträge mit jemand anderen?
     
  18. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.680
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    109 kg
    Zielgewicht:
    115 kg
    Diätart:
    real food - keto
    Fakten wird vermutlich eher schwierig. Was sind schon wirkliche Fakten? Sehr viel ist doch eher "der momentane Wissensstand" und damit sehr variabel.

    Erkenntnisse sind ja meist nur wenige Jahre wirklich brauchbar und gelten danach nicht nur als überholt, sondern direkt als falsch.
     
    Michael62 gefällt das.
  19. Sofi

    Sofi Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    1.229
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    63,5kg
    Michael, du bist so ich-bezogen. Hab doch gar nicht dich speziell angesprochen.
    Angekommen ist es scheinbar auch nicht: ich bin dafür dass wir hier alles offen sagen können. Auf das "wie" kommt es mir an.

    Direktheit ist eine Sache, Frechheit eine andere. Dieser Thread ist nur ein kleines Beispiel gewesen. Ich hab das hier in letzter Zeit beobachtet. Jemand neues kommt, was er/sie sagt gefällt nicht, anstatt respektvoll Aufklärung zu betreiben wird hingehauen bis die Person Leine zieht.
    Und dann kommt: "die Leute bleiben hier nie lang..."
    Warum sollten sie auch, wenn sie mit der immer gleichen Leier zugeschissen werden, mit einer Arroganz dass es selbst mir zu viel wird. MIR!
    Ich würde mir übrigens über Ernährung auch nur was von Leuten erzählen lassen, die schon langfristig dort sind, wo ich hin will. Deswegen höre ich zum Beispiel beim Thema Protein auf mich selbst (und ein paar Mediziner und Biologen).
     
  20. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.525
    Ort:
    Thüringen

    Du hast schon in Etlichem Recht, aber es sind immer zwei Seiten der Medallie.

    Klar habe ich mich angesprochen gefühlt, wenn du meinen Post als Zitat in deinen Beitrag stellst. Wie sollte ich es denn sonst verstehen.
    Wenn ich es falsch gedeutet habe, mea Culpa.

    Das mit den 4-5g Protein kam nicht von mir, ich weiss nicht wer den Quatsch eingeführt hat.
    Ich habe nur angemerkt, dass ich zeitweise solche Proteinmengen zu mir nehme und keine der beschriebenen Effekte habe, sofern ich im kohlehydratfreien Bereich bleibe.

    Die Diskussion, ob 400g Protein sinnig sind, müssen wir nicht führen, wir beide wissen, dass es nur bis etwa 1,5g/kg Magermasse im Aufbau und 2,2g/kg Magermasse im Defizit noch messbare (geringe) Vorteile gibt in Muskelaufbau und/oder Erhalt.
    Das heisst aber nicht, dass man nicht ohne sich zu schaden - so man will - auch mehr zu sich nehmen kann.

    Auch wenn man deutlich darunter geht, wird es nur verlangsamten Aufbau und in Diät etwas mehr Katabolismus geben - aber nix dramatisches.

    Findest du es nicht richtig, wenn jemand von 5% Körperfett als Ziel spricht, ihm ein Video zu verlinken, was das bedeutet?
    Siehst du das als Frechheit?

    Oder wo siehst du denn, dass es immer entgleist?

    Denkst du, dass Tiga oder ich den Threadstartern nicht sinnige und notwendige Informationen rübergeben wollen?

    Wenn Ronny wirklich auf die 5% Körperfett will, hätte ich ihm die notwendigen Protokolle schon noch verlinkt. Ich kenne sie ja von meinem Bekannten der bei den Meisterschaften auf der Bühne steht.
     
  21. Sofi

    Sofi Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    1.229
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    63,5kg
    Nein, du missverstehst mich.
    Das Zitat war ja darauf bezogen, dass die "Neuen" oft schnell wieder weg sind. Und ich meine eben, dass das irgendwie verständlich ist. Da trägst du sicher zu bei, aber ich will dich diesmal wirklich nicht alleine an den Pranger stellen.

    Die 5g Protein-Diskussion an sich fand ich zur Gänze schwachsinnig. Aber genau da ist auch mein Punkt versteckt: der Umgang miteinander kann doch auf einem lösungsorientierten Niveau bleiben.
    Jemand schreibt Schwachsinn? Bitte unbedingt aufklären, aber halt zielführend.
    Wenn wir ehrlich sind, wie oft ändern wir unsere Meinung wenn uns jemand anpflaumt? Da geht man doch automatisch in die Defensive.
    Ich nehm mich gar nicht raus, ich muss da auch noch an mir arbeiten. Ich wollte nur einfach mal sagen, dass es langsam keinen Spaß mehr macht.
    Gute Argumente brauchen keine Überheblichkeit. :)
     
    Chris05 und söckchen gefällt das.
  22. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.525
    Ort:
    Thüringen
    Da du offen dich mit Selbstkritik einbindest (ohne aufzuwärmen denke ich da an die Wortwahl an manchen Stellen der Diskussion zwischen uns, wenn du mir deine Überzeugungen näherbringen wolltest) schliesse ich hier deiner Meinung in so weit an.

    Der "lösungsorientierte" Umgang mit Neulingen (manche sind ja auch geblieben, manche Andere bezeichnen heute Keto als Unfug den sie nicht mehr machen wollen obwohl noch hier) ist schon vom Ansatz her schwierig.

    Ronnie Ö kam aber nicht als Frischling in den Vorstellungsbereich sondern als "Experte" in den Fachbereich.

    Neben der unterschiedlichen Mentalität der Foristen ist auch unterschiedliche Erfahrung und Lebensphilosophie hinter jeder einzelnen Person.

    Du wirfst mir manchmal die Arroganz des Alters vor (was dir als junge Frau auch zusteht), aber Erfahrung hat teilweise auch etwas mit Alter zu tuen.
    Rheuma, Artrose, Diabetes, Arteriosklerose und Gicht sind Dinge, die tendentiell sich im Alter eher manifestieren und bei denen ältere Menschen mit Heilung oder Management dieser Leiden eventuell mehr Erfahrungen haben.

    Ansätze müssen da teilweise über viele Jahre verfolgt werden und auf Wirksamkeit beurteilt.

    Dass Ärzte oft diametral daneben liegen, teilweise auch aus wirtschaftlichen Erwägungen anders handeln, als es vielleicht der "ideale" Heilungsweg wäre. Teilweise auch aus in dem Patienten liegenden Gründen, die Lebensveränderung nicht wollen.

    Wenn nun unterschiedliche Erfahrungen und Lebenswege auf einen "Frischling" treffen, kann er sich schnell angegriffen fühlen, wenn Erfahrene -ohne im Detail zu begründen- auf tiefliegende Fehler hinweisen, die der(die)jenige vielleicht noch nicht erfassen kann.

    Wäre es nun besser, denjenigen zunächst sich in seinen Fehlern bestärken zu lassen?

    Ich weiss nicht.

    Der Thread hier wurde vom Teilnehmer mit einem "Expertenpost" in einem der Fachunterthreads mit einem Beitrag, der fragwürdig war, seitens eines Neulings ohne Eigenvorstellung eröffnet.

    Dann muss er doch an Fachdiskussionen interessiert gewesen sein, sonst wäre er nicht so vorgegangen.

    Da im Beitrag (den er irgendwo scheinbar für "clip and paste" gegoogelt hatte Kontroverse Standpunkte waren, hat "tiga" - ich glaube er war es zunächst - das völlig sachlich richtig gestellt, auch auf Urheberrecht (Link mit Quellenangabe/Zitat wäre seitens Ronnie Ö korrekter gewesen) völlig zu Recht hingewiesen.

    Ich habe dann erst dazu kommentiert, als man behauptete, dass Hochprotein-Ernährung zwingend gesundheitlich zu Problemen führen muss (dies ist falsch).
    Die Fachdiskussion war soweit also im Rahmen.

    Auf die antiketogene Wirkung von Protein und wo man die genauen Berechnungsformeln (bei der Epikepsie-Ernährung der Unikliniken) findet, habe ich schon am Anfang des Threads in der Diskussion zwischen uns beiden hingewiesen.

    Mein "Hallo?" im ersten Post von mir nach "Ronnie Ö" könnte man von der Nettiquette her beanstanden, aber die "überempfindliche" Reaktion des Frischlings ist so, wie damals ein anderer Frischling, der die Dinge, die er heute anderen predigt, nicht hören wollte, und seitenweise löschte.

    Das ist characterlich (nichtzuveröffentlichendes Wort). Man schreibt und sagt immer nur Dinge, zu denen man steht. Oder lässt die stehen, falls sie falsch sind, und entschuldigt sich.

    In anderen Foren kann man daher Beiträge nur 10 Minuten lang editieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. April 2018
  23. Sofi

    Sofi Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    1.229
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    63,5kg
    Ich will den Einzelfall nicht diskutieren, falls dir das noch nicht aufgefallen ist. ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Proteinriegel - mehrwertige Alkohole (Ketogene Diät) Nahrungsergänzungen & Supplemente 3. Juni 2018
Gestern ketose, heute nichtmehr? Bin neu hier und habe schon Fragen 22. August 2019
Verwirrung 20gr kh mehr Fett als Eiweiss vs. 75%-20%-5% Alles über die Ketose 26. Mai 2019
Ketose-High? Mehr Energie, besser drauf durch Ketose? Alles über die Ketose 9. April 2019
Keine Blutzuckerteststreifen mehr auf Rezept Diabetiker Ecke 1. April 2019