Mit Keto angefangen, es läuft aber mache ich Fehler?

Parzival

Mitglied
Registriert
12. Apr. 2016
Beiträge
7
Reaktionspunkte
0
Hallo zusammen,

bin neu hier :)

Mein Name ist Patrick, ich bin 26 und habe mich vor zwei Wochen dazu Entscheiden meine "Radikaldiät" aufgrund von Körperlichen Problemen zu beenden und mit der Keogenen Ernährung anzufangen.
(Mit der recht Radikalen Diät habe ich aber immerhin 10 Kilo abgenommen.)

Vorher habe ich mich natürlich ein wenig eingelesen, nicht nur hier sondern auf vielen Seiten (von denen es ja mehr als genug gibt^^)

Der entscheidenede Grund für alles ist bei mir das Abnehmen, da ich aufgrund von Rauchaufgabe (vor zwei Jahren), Bürojob und wenig Sport viel zugenommen habe, Dicker war ich zudem schon immer!


Was soll ich sagen, bisher klappt es echt gut! Ich musste mich zwar an das morgenliche Frühstück gewöhnen da ich nie gefrühstückt habe und idr. meist auch kein Mittag gegessen habe (Auf der Arbeit habe ich nie Hunger gehabt... dafür natürlich Abends reingehauen :-( das typische Bild denke ich mal.
Seit der Keto Ernährung habe ich nochmal zusätzlich 2,5 Kilo abgenommen.


Meine frage wäre jetzt ob ich es halbwegs korrekt angehe oder grobe Fehler mache:

- Morgenlich Esse ich immer Rührei mit Speck, Tomaten, Zwiebeln. (5-6 Eier) zubereitet mit MCT Öl.

- Trinke ca. zwei Kaffee mit Sojamilch täglich, ansonsten Wasser mit Teebeutel oder mit Zitronensaft(ein wenig) ich zwinge mich auf 3 Liter am Tag da ich sonst sehr wenig getrunken habe...

- Mittags, ja das ist bissher ein Problem!! ich bin dann auf der Arbeit ohne Küche....ich esse nichts, also nur das Frühstück von 8-17:30 Uhr täglich! Zwischendurch eventuell mal ein Apfel oder Nüsse oder Erdbeeren (Liebe ich).

- Abendessen gibt es dann gegen 18 Uhr meist Fleisch pur (Fisch, Rind, Schwein, Geflügel) mit Pilze und ein wenig Salat.


Das war es dann schon mehr Esse ich nicht, Hunger ist bisher kein Probelm, Lust auf Süßes habe ich seit Monaten nicht mehr seitdem ich nur noch Wasser trinke und keinsüßes Zeug mehr.
Die Ketosticks (Ja ich weis eigentlich unnötig wie ich oft gelsen habe) zeigen an das Ketone da sind (Hellrot - Lila), körperlich habe ich das auch gemerkt.

Ich bin über jeden Tipp und Rat Dankbar! Sage schonmal vorab Vielen Dank.

Grüße Patrick
 

Sandydoo

Stamm Mitglied
Registriert
07. Feb. 2016
Beiträge
2.154
Reaktionspunkte
1.300
Ort
Österreich
Diätart
who knows ;)
Hallo Patrick, willkommen.
Was war deine Radikal Diät?
Woher weißt du wieviele KH du täglich zu dir nimmst? Ein Apfel hat z.B. schon alleine über 10KH.
In die Arbeit kannst du wunderbar hart gekochte Eier mitnehmen. Ich nehme mir mein Essen in Tupperdosen mit, das kann man überall essen. Viele hier nehmen Mini-Salamis mit, ich habe lieber Käse, den kann man auch gut mitnehmen.
 

Daisy73

Stamm Mitglied
Registriert
03. Apr. 2016
Beiträge
1.152
Reaktionspunkte
468
Ort
Bayern
Größe
1,70
Gewicht
61,6 kg
Zielgewicht
...vielleicht unter 60 kg, mal sehen
Diätart
wieder keto
Hallo Patrick,

herzlich Willkommen von einer weiteren Neuen.
Wenn Du mittags keinen Hunger hast, ist das doch okay. Statt Apfel würde ich eher die Nüsse essen. Auch wegen der Fette.



LG
 

Mausal

Stamm Mitglied
Registriert
22. Apr. 2015
Beiträge
946
Reaktionspunkte
404
Ort
Weißwurstäquator
Größe
1,68 m
Gewicht
~ 61 kg
Zielgewicht
60 - 62 kg
Diätart
Gewicht halten, ca. 2000 kcal
Hallo Parzival!

Mittags nichts zu essen (wenn man keinen Hunger hat) ist völlig in Ordnung und wird dich bei deiner Abnahme auch eher unterstützen, weil so dein Körper gezwungen ist auf die Fettreserven zurück zu greifen.

Den Apfel oder die Erdbeeren sehe ich persönlich jetzt z.B. gar nicht als Problem an, weil du sonst kaum KH zu dir nimmst. Wobei ich an deiner Stelle statt dem Apfel lieber Erdbeeren/Himbeeren/Heidelbeeren/Brombeeren essen würde - vielleicht sogar mit ein bisschen Quark oder Mascarpone. Solange du nach dem Obst keine Heißhunger-Attacken bekommst, müsste aber alles in Ordnung sein.

Nüsse, Käse, hartgekochte Eier oder Salamisticks sind jedoch auch gute Alternativen, da kannst du je nach Lust variieren. Rührei oder kaltes Fleisch vom Vortag kann man sich auch gut in die Arbeit mitnehmen.

Wie viel wiegst du denn, die groß bist du und wie viel möchtest du abnehmen?

Liebe Grüße
Mausal
 

Parzival

Mitglied
Registriert
12. Apr. 2016
Beiträge
7
Reaktionspunkte
0
Hallo zusammen,

Danke für die Antworten :)

Meine Kohlenhydrate überwachen ixh mit einer Excelliste welche ih mir gebastelt habe. Idr bin ich unter 20 am Tag.

Ich Wiege stand letzte Woche 129kilo bin 182 groß. :-( und da sind schon die 13 Kilo runter welche ich vorher noch drauf hatte..
AbnEhren will ich natürlich noch eine Menge aber ein Ziel habe ich mir nicht genommen um im Idealgewicht zu sein man da müsste ich ja noch 50 Kilo abnehmen...

Ich habe mir für heute einen Käse, eine Salami, Makadamia und oliven mitgenommen von denen ich bei Hunger am Nachmittag was essen kann
Aber wenn ich keinen Hunger habe esse ich nichts wenn es nicht so schlimm ist.

Ansonsten gehe ich es bisher korrekt an oder gibt es noch verbesserungspotential?

Vom hany geschrieben ich hoffe auf wenig rechtschreibfehler.
 

Daisy73

Stamm Mitglied
Registriert
03. Apr. 2016
Beiträge
1.152
Reaktionspunkte
468
Ort
Bayern
Größe
1,70
Gewicht
61,6 kg
Zielgewicht
...vielleicht unter 60 kg, mal sehen
Diätart
wieder keto
Hallo Parzival,

wie ist Dein Fett/Eiweiss-Verhältnis?

Ansonsten liest sich Deine Mittagsmahlzeit doch gut.



LG
 

Talita

Aktives Mitglied
Registriert
30. März 2016
Beiträge
51
Reaktionspunkte
30
Zitat: "Trinke ca. zwei Kaffee mit Sojamilch"

Ich stehe den Sojaprodukten skeptisch gegenüber. Soja, vor allem verarbeitetes, ist ins Zwielicht geraten. Es soll (besonders auch für Männer!) negative Auswirkungen hormoneller Art haben, es kann z. B. die Schilddrüse aus dem Lot bringen. Wie wäre es, die Sojamilch im Kaffee durch extra virgine Cokos oil zu ersetzen? ... Ist lecker im Kaffee! 1 EL davon auf eine große Tasse, verquirlen mit dem Blender, und es schmeckt supercremig.
 

Mausal

Stamm Mitglied
Registriert
22. Apr. 2015
Beiträge
946
Reaktionspunkte
404
Ort
Weißwurstäquator
Größe
1,68 m
Gewicht
~ 61 kg
Zielgewicht
60 - 62 kg
Diätart
Gewicht halten, ca. 2000 kcal
Ansonsten gehe ich es bisher korrekt an oder gibt es noch verbesserungspotential?
Du hast oben geschrieben, dass bei dir bis jetzt alles super läuft und du schon 13 kg abgenommen hast. Gratulation! Von daher scheint alles ok zu sein. Meiner Meinung nach ist es wichtig am Anfang wirklich genug kcal (in Form von Fett) zu sich zu nehmen, damit der Stoffwechsel aktiv bleibt. Kraftsport zum Muskelaufbau und ab und an ein paar flotte Spaziergänge schaden mit Sicherheit auch nicht. Falls du irgendwann doch nicht mehr abnehmen solltest, kann man sich immer noch auf Fehlersuche machen.
 

Parzival

Mitglied
Registriert
12. Apr. 2016
Beiträge
7
Reaktionspunkte
0
Wow toll so viele Antworten und Hilfestellungen Danke.

Sandydoo: Sorry habe dich vergessen gehabt!
Meine Radikaldiät war zum einen nur noch Wasser zu trinken was ja Top ist, habe vorher Cola Zero usw. getrunken. Dann keinerlei Knabbersachen etc, Tagsüber nur 2 Äpfel und abends (nach Feierabend) im täglichen Wechsel Magerquark und ein Essen welches aus ein wenig Fleisch und Gemüse bestand, mehr habe ich nicht gegessen. Mein Magen knurrte nur und ich hatte zum Ende Kreislaufprobelme, daher der Wechsel auf Low Carb/Keto nachdem ich mich vorher über zig Ernährungsarten informiert habe, ich denke das diese Form der Ernährung gut für mich ist, da mir recht egal ist was ich esse so lange ich keine allzu großen körperlichen Probleme bekomme wie vorher. (Ketogrippe oder wie das heißt war schon denke ich! bzw. hatte Kopfschmerzen und habe immer noch einen komischen Geschmack im Mund (Die Frau freut sich nicht so darüber ).

Daisy73: Ich kenne mein Verhältnis von Fett / Eiweiß gar nicht :-O Ich wusste nicht das auch darauf groß geachtet werden muss bzw. wie man darauf achtet. Ich achte bisher nur darauf unter 20 Kohlenhydrate am Tag zu sein und gutes Fett zu verwenden (MCT). Was ich am Tag esse hatte ich ja oben beschrieben. Ich weiß nicht ob mit diesen Lebensmitteln das Fett-Eiweiß Verhältnis korrekt ist? Wie sollte dies den sein oder sollte ich einfach so wie bisher weitermachen? So wie ich es bisher mache ist es natürlich im Vergleich zu vorher wie im Himmel :-D kein Magenknurren usw mehr.

Talita: Das habe ich ausprobiert gehabt, aber mir schmeckte das leider nicht so im Kaffee, daher hatte ich gelesen dass die Natursojamilch (0,2 Kohlenhydrate auf 100ml) halbwegs ok sein soll und diese schmeck ungesüßt sehr ähnlich zu Fettarmer Milch welche ich bisher genommen habe.

Mausal: Dankeschön. Ja es könnte natürlich schlechter laufen, wobei ich den Großteil des Gewicht ja durch die vorherige Diät verloren habe also auf sehr ungesunde weise (und wer weiß wieviel der Wasseranteil an den 10 Kilo waren / sind). Denkst du ich nehme genug Fett über die Nahrung auf? Darüber habe ich mir nämlich noch keinerlei Gedanken gemacht, ich habe mich erstmal nur auf die Kohlenhydrate konzentriert und habe gehofft dass die Sticks etwas anzeigen (was Sie ja gut tun seit einer Woche wobei ich das ja auch körperlich gemerkt habe).
 

Mausal

Stamm Mitglied
Registriert
22. Apr. 2015
Beiträge
946
Reaktionspunkte
404
Ort
Weißwurstäquator
Größe
1,68 m
Gewicht
~ 61 kg
Zielgewicht
60 - 62 kg
Diätart
Gewicht halten, ca. 2000 kcal
Mit Butter in den Rühreiern, Olivenöl/Walnussöl etc im Salat und Mayo oder Kräuterbutter zum Fleisch sollte das schon genug Fett sein. Mach dir nicht zu viele Gedanken. Stress ist beim Abnehmen manchmal hinderlich ;-)
 

Parzival

Mitglied
Registriert
12. Apr. 2016
Beiträge
7
Reaktionspunkte
0
Oh nicht das es falsch rüber kommt Stress habe ich nicht :) habe nicht gedacht das es so leicht fällt. Habe eh nie Brötchen und Nudeln gegessen wird wohl daher kommen. Ich wollte nur sicher gehen keiner groben Fehler zu machen.
Lieber gleich gleich richtig machen als Wochenlang falsch^^

Danke für die Hilfe ich mache so weiter, scheint soweit zu passen auch was das Fett angeht^^
 

Sandydoo

Stamm Mitglied
Registriert
07. Feb. 2016
Beiträge
2.154
Reaktionspunkte
1.300
Ort
Österreich
Diätart
who knows ;)
GsD hast du mit deiner Radikaldiät aufgehört, klingt schrecklich und ziemlich ungesund. Magenknurren ist auch doof.
Alles Gute weiterhin, klingt eh ganz gut was du isst. Man sollte immer mehr Fett als EW zu sich nehmen, aber am Anfang und solange es läuft reicht es nur auf die KH zu achten.
 

Daisy73

Stamm Mitglied
Registriert
03. Apr. 2016
Beiträge
1.152
Reaktionspunkte
468
Ort
Bayern
Größe
1,70
Gewicht
61,6 kg
Zielgewicht
...vielleicht unter 60 kg, mal sehen
Diätart
wieder keto
Guten Morgen,

Du solltest mehr Fett, als Eiweiss zu Dir nehmen.
Für mich persönlich ist das irre schwer, weil ich Fett nicht gut vertrage. Von daher weiß ich auch noch nicht, ob ketogen für mich wirklich richtig ist, denn mein Eiweissgehalt liegt immer weit über dem von Fett und nicht umgekehrt.



LG
 

chuchu8

Stamm Mitglied
Registriert
24. Jan. 2015
Beiträge
4.131
Reaktionspunkte
1.323
Ort
Niedersachsen
Name
Ginny
Größe
1,66m
Gewicht
~ 61,5kg
Zielgewicht
Gewicht halten
Diätart
Low Carb
Urgs, deine Radikaldiät klingt fast genau wie das, was ich mal 3 Monate durchgezogen habe und nur noch als Hungerzeit betitle.
Freut mich, dass du jetzt hier gelandet bist!
 

Talita

Aktives Mitglied
Registriert
30. März 2016
Beiträge
51
Reaktionspunkte
30
Echte Sahne im Kaffee wäre vielleicht auch etwas, statt der Sojamilch ...
 

Parzival

Mitglied
Registriert
12. Apr. 2016
Beiträge
7
Reaktionspunkte
0
Hallo zusammen, sorry das ich erst jetzt antworte hatte viel zu tun und wenig Zeit.

Echte Sahne vermischt mit Wasser ist auch Top zumal ich ebenfalls starke Probleme habe weniger eiweiss und mehr Fett zu mir zu nehmen.
Wenn ich mir das ausrechne ist es bald 50 zu 50.....

Auch das Wochenende mit Party hat gut geklappt ( Ein einziges Pizzabrötchen gegessen :) und keinen Alc. Grillen ist ja eh super einfach, deeer Vorteil dieser Ernährungsweise im Sommer :-D

Ich bin aber immer noch nicht ganz sicher ob das so richtig ist was ich da treibe :-D Aber ich mache es erst mal weiter wie bisher und warte ab was in den nächsten Wochen passiert^^


Eine Frage habe ich aber noch hehe

Ich war die Wochen durchgehend in Ketose (Überprüft durch die Sticks) und auch aufgrund des komischen Geschmacks im Mund. Selbst nach Samstag und minimalem Sündigen war ich Locker auf hoher Stufe (hell Lila).
Diese Woche nicht einmal gesündigt aber der Ketostick ist jetzt kaum sichtbar rot und der typische geschmack fehlt (Stand heute Abend, bisher am heutigen Tag ca. 15 gramm Kohlenhydrathe) :-/ häääää was habe ich falsch gemacht?

Kann es sein, dass der Körper jetzt mehr Ketokörper verwenden kann (es quasi gelernt hat) und ich dardruch weniger ausscheide? Oder hab ich irgendwie mist gebaut?




Zur Info: Mein Essensplan steht jetzt eigentlich fest und sieht wie folgt aus, da ich damit sehr gut klar komme und alle sachen sehr gerne Esse:

- Morgends Rührei (5 Eier) mit wenig Speck. Dazu je nach Hunger ein Stück Käse.
- Mittags Fleisch wie Salamie oder Kochschinken, Oliven, Nüsse oder Käse. Alles aber sehr wenig, mehr ein Snack als ein Mittagessen da ich wenig Hunger habe, gerade auf der Arbeit!!!
- Abendessen besteht meist aus Fleisch (Schwein, Rind oder Fisch je nach Lust und Laune) dazu Pilze und als Soße minimal Frischkäse (Der mit wenig Kohlenhydrathe).

Zwischenmahlzeiten spare ich mir eigentlich komplett, selten mal eine handvoll Nüsse oder 4-6 Erbeeren. Öl verwende ich nur MCT oder Olivenöl.

Eventuell mache ich ja hier bei der Essensauswahl einen Fehler? Ich weiss es nicht.

Jetzt geb ich auch Ruhe.



Grüße Patrick.
 

Talita

Aktives Mitglied
Registriert
30. März 2016
Beiträge
51
Reaktionspunkte
30
Die Frage springt mir bei Deinem Essensplan förmlich ins Auge: Falls Du immer so isst - warum taucht gar kein Gemüse auf??!

Auf Dauer fehlen Dir dann wichtige Stoffe, und der Körper wird übersäuert = nicht gut!

Gemüse ist wichtig - geht auch als Rohkost und Salat; Obst sehe ich ebenfalls nicht (z. B. Beeren, die sind KH-arm, also geeignet), allerdings kann Obst auch eher wegbleiben. Der Körper braucht aber einfach Vitamine und Basenstoffe. Nur Fett und Eiweiß reichen auf Dauer kaum aus!

Warum Du bei der Ernährung anscheinend nicht mehr in Ketose bist, dazu habe ich auch keine Idee; jeder reagiert da etwas anders. Die Dauerketose ist aber auch eigentlich nicht das Ausschlaggebende, wenn Du Dich gut fühlst und bei Bedarf auch abnimmst; dann ist doch alles gut. (Vorteile der Ketose sind ja eigentlich außer der vereinfachten Gewichtskontrolle hauptsächlich eine Appetitminderung - die scheinen bei Dir ja auch so zu bestehen.)

Grüße, Tally
 
Zuletzt bearbeitet:

Parzival

Mitglied
Registriert
12. Apr. 2016
Beiträge
7
Reaktionspunkte
0
Hallo Talita,

Ja das stimmt ich esse wirklich sehr wenig Gemüse ... ist erstens nicht so mein Ding und ich finde es hat viele Kohlenhydrate.

Obst esse ich ab und an mal: Avocados oder Erdbeeren idr.

Da könnte ich wohl noch zulegen denke ich das werde ich beherzigen Danke.

Ich habe mir mal diese Fddb App heruntergeladen, demnach sind die fett und Eiweiß Verteilung absolut keto konform auch kohlenhydrathe sind unter 20 am Tag.

Welcher Salat oder Gemüse ist denn für diese Ernährungsform am besten geeignet?
Mit Mangel bin ich vorbelastet daher will ih das zeitig ändern.

Grüße Patrick
 

Daisy73

Stamm Mitglied
Registriert
03. Apr. 2016
Beiträge
1.152
Reaktionspunkte
468
Ort
Bayern
Größe
1,70
Gewicht
61,6 kg
Zielgewicht
...vielleicht unter 60 kg, mal sehen
Diätart
wieder keto
Hallo Patrick,

grünes Gemüse und Salate sind i.d.R. Ketose-freundlich.



LG
 

Talita

Aktives Mitglied
Registriert
30. März 2016
Beiträge
51
Reaktionspunkte
30
Ja, nimm alles was grün ist, und Du bist schon mal auf der sicheren Seite. Aber auch Tomaten und Möhren und Bumenkohl sind z. B. im Salat okay. Salate lassen sich im übrigen wunderbar aufpeppen mit Walnüssen, Sonnenblumenkernen, Pinienkernen, auch Eiern - und Speck in Würfeln für die Würze; es gibt unendlich viel leckere Möglichkeiten.

Blumenkohl lässt sich auch wunderbar zu Pürree verarbeiten. Freu Dich: Du kannst noch jede Menge entdecken!
 
Oben