Nahrungsergänzungsmittel Keto-geeignet?

Yari

Mitglied
Registriert
10. Nov. 2022
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
Ort
Schmitten
Hallo liebe Community :)
Seit kurzem beschäftige ich mit dem Thema und stelle mir gerade die Frage ob eines meiner Top Nahrungsergänzungsmittel für die Erhaltung einer Ketose geeignet ist.
Hier die Bestandteile:
Bildschirmfoto 2022-11-10 um 15.26.26.png
Das Grundlagenwissen ist mir bekannt, nur bin ich noch unsicher was z.B. die verschiedenen Aminosäuren angeht.
Freue mich wenn ihr mir Feedback geben könntet :)

LG
Robin
 

Linea

Stamm Mitglied
Registriert
08. Nov. 2016
Beiträge
6.508
Reaktionspunkte
8.005
Ort
Delbrück
Name
Steffi
Größe
160
Gewicht
61,3
Zielgewicht
55
Diätart
Keto <20g KH
Wichtig sind eigentlich nur die Neto carbs, das stört die Ketose, wenns zu viele sind.
 

Yari

Mitglied
Registriert
10. Nov. 2022
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
Ort
Schmitten
Wie ihr wahrscheinlich merkt bin ich da noch recht unbeholfen:rofl:
Hab eben mal Maltodextrin gegooglet. In dieser geringen Menge sollte dies der Ketose doch nicht im Weg stehen, oder?
Nehme außerdem Kidneybohnen-Extrakt zu mir, der als Hemmer für die Kohlenhydrataufnahme dienen soll.
 

tiga

Stamm Mitglied
Registriert
05. Aug. 2013
Beiträge
8.950
Reaktionspunkte
3.821
Ort
Emden
Name
Jan
Größe
1,85 m
Gewicht
111,5 kg
Zielgewicht
100 kg
Diätart
real food - keto
Mal ne grundsätzliche Frage: Wozu Nahrungsergänzungsmittel?
Wenn man richtiges Essen aus echten Zutaten zubereitet, braucht man nichts weiter.

Warum sollte man etwas einnehmen, was man nicht braucht?
 

SonjaLena

Stamm Mitglied
Registriert
14. März 2009
Beiträge
8.614
Reaktionspunkte
5.932
Ort
Pfalz
Name
Sonja
Größe
165
Gewicht
Ease!
Zielgewicht
Wohlfühlen
Diätart
Keto
Nehme außerdem Kidneybohnen-Extrakt zu mir, der als Hemmer für die Kohlenhydrataufnahme dienen soll.

Wozu das denn? Wenn du ketogen lebst, dann hast du natürlicherweise so wenig KH, dass du den Kidneybohnen-Extrakt nicht brauchst. Oder aber du willst zwar Ketose haben aber nicht ketogen leben? Das ist alles ziemlich konfus.
 

Yari

Mitglied
Registriert
10. Nov. 2022
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
Ort
Schmitten
Mal ne grundsätzliche Frage: Wozu Nahrungsergänzungsmittel?
Wenn man richtiges Essen aus echten Zutaten zubereitet, braucht man nichts weiter.

Warum sollte man etwas einnehmen, was man nicht braucht?
Das ist ein Thema für sich. Kann nur jedem Empfehlen sich mit dem Thema Nährstoffgehalt von aktuellen Lebensmitteln auseinanderzusetzen, da dieser über die Jahre immer weiter fällt. Auch bei Bio. Ernährungswissenschaftler äußern sich, dass die Grundversorgung mit den nötigen Nährstoffen über Supermarkt-Gemüse und Obst nicht mehr zu bewerkstelligen ist.
Ich möchte hier dieses Thema allerdings nicht weiter verfolgen, da jeder seine eigene Meinung dazu haben darf.
 

Yari

Mitglied
Registriert
10. Nov. 2022
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
Ort
Schmitten
Wozu das denn? Wenn du ketogen lebst, dann hast du natürlicherweise so wenig KH, dass du den Kidneybohnen-Extrakt nicht brauchst. Oder aber du willst zwar Ketose haben aber nicht ketogen leben? Das ist alles ziemlich konfus.
Da ich Keto-Einsteiger bin möchte ich auf Nummer sicher gehen, da ich die Nährwerte, was die Kohlenhydrate angeht, nicht zähle.
 

Moony

Stamm Mitglied
Registriert
22. Dez. 2020
Beiträge
911
Reaktionspunkte
1.046
Name
Margot
Größe
1,54 m
Gewicht
56,4 kg
Zielgewicht
55 kg
Diätart
Vollwertig gesund
Erinnert mich irgendwie an das Daily von LifePlus.
 

Moony

Stamm Mitglied
Registriert
22. Dez. 2020
Beiträge
911
Reaktionspunkte
1.046
Name
Margot
Größe
1,54 m
Gewicht
56,4 kg
Zielgewicht
55 kg
Diätart
Vollwertig gesund
Hab ich auch genommen und hatte trotzdem Haarausfall vom Feinsten. 😞
 

tiga

Stamm Mitglied
Registriert
05. Aug. 2013
Beiträge
8.950
Reaktionspunkte
3.821
Ort
Emden
Name
Jan
Größe
1,85 m
Gewicht
111,5 kg
Zielgewicht
100 kg
Diätart
real food - keto
Ernährungswissenschaftler äußern sich, dass die Grundversorgung mit den nötigen Nährstoffen über Supermarkt-Gemüse und Obst nicht mehr zu bewerkstelligen ist.
Als wenn man wirklich nennenswerte Mengen an Gemüse in der Nahrung brauchen würde. Obst ist ja ohnehin raus.
Was sich alles so Ernährungswissenschaftler nennt ...
Ja, man kann das auch studieren, aber das haben die wenigsten und ob die dann wirklich reflektiert berichten, oder doch andere Interessen verfolgen, ("wess' Brot ich ess, dess' Lied ich sing")
Ich möchte hier dieses Thema allerdings nicht weiter verfolgen, da jeder seine eigene Meinung dazu haben darf.
Meinungen darf jeder zu allem haben. Aber um Meinungen geht es doch nicht wirklich, sondern eher um Fakten
 

Yari

Mitglied
Registriert
10. Nov. 2022
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
Ort
Schmitten
Als wenn man wirklich nennenswerte Mengen an Gemüse in der Nahrung brauchen würde. Obst ist ja ohnehin raus.
Was sich alles so Ernährungswissenschaftler nennt ...
Ja, man kann das auch studieren, aber das haben die wenigsten und ob die dann wirklich reflektiert berichten, oder doch andere Interessen verfolgen, ("wess' Brot ich ess, dess' Lied ich sing")

Meinungen darf jeder zu allem haben. Aber um Meinungen geht es doch nicht wirklich, sondern eher um Fakten
Meine Meinung ist, Fakten sind Meinungen zu Dingen, zu denen man glaubt man habe sie verstanden, bis ein anderer kommt und etwas anderes beweist.
 

tiga

Stamm Mitglied
Registriert
05. Aug. 2013
Beiträge
8.950
Reaktionspunkte
3.821
Ort
Emden
Name
Jan
Größe
1,85 m
Gewicht
111,5 kg
Zielgewicht
100 kg
Diätart
real food - keto
Dann wären es einfach nur Meinungen.
Fakten sind für mich mehr. Wenn es erkenntnisse sind, die nicht nur auf einer gerade diskutierten Therorie beruhen, sondern allgemeinem wissenschaftlichem Konsens entsprechen, so sind dies für mich nicht nur Meinungen.
Wenn es aber nur um Meinungen geht, dann reden wir doch eher um Sachen, die im Wesentlichen von persönlichen Wunschvorstellungen geprägt sind.

"Zwei mal drei macht vier
Widdewiddewitt und drei macht neune
Ich mach' mir die Welt
Widdewidde wie sie mir gefällt
..."

Aber dann brauchen wir ja nicht wirklich diskutieren
 
Oben