Sonja's Plauder-Tagebuch 💬

Ketoforum

Help Support Ketoforum:

Registriert
14. MĂ€rz 2009
BeitrÀge
13.017
Reaktionspunkte
9.039
Ort
Pfalz
Name
Sonja
GrĂ¶ĂŸe
165
Gewicht
Ease!
Zielgewicht
WohlfĂŒhlen
DiÀtart
14/10 Keto
Mir ist wichtig, dass der Fettstoffwechsel funktioniert und der ist ja grundsÀtzlich unabhÀngig von Ketose.

Wie kommst du denn auf diese lustige Idee? Wenn Fett verstoffwechselt wird entstehen zwangslÀufig Ketone? Das ist seine Funktion? Keine Ketone = kein Fettstoffwechsel?
 

Sorah

Intuitive Biohackerin
Teammitglied
Moderator
Registriert
06. Apr. 2012
BeitrÀge
20.344
Reaktionspunkte
16.466
Ort
NRW
Name
Sonja
GrĂ¶ĂŸe
1,68 m
Gewicht
Ø ca. 59 kg
Zielgewicht
68 kg✓, 65 kg✓, 62 kg✓, Ø U60 kg✓
DiÀtart
ZKD und Training ≙ metabolisch flexibel
Wie kommst du denn auf diese lustige Idee? Wenn Fett verstoffwechselt wird entstehen zwangslÀufig Ketone? Das ist seine Funktion? Keine Ketone = kein Fettstoffwechsel?
Nein, es braucht nicht zwangslÀufig Ketone. Seine Funktion ist das Verwerten von FettsÀuren im Ruhezustand und bei geringer BelastungsintensitÀt.
Mal ganz grob beschrieben werden dafĂŒr die gespeicherten FettsĂ€uren gespalten und teilweise auch unter Verwendung von Glucose zu ATP umgewandelt.

Daher stammt auch der Spruch "Fette verbrennen im Feuer der Kohlenhydrate".


Die energieliefernden Prozesse laufen alle zu jederzeit parallel ab.
Nur in AbhÀngigkeit der jeweils eingesetzten Muskulatur und der BelastungsintensitÀt verÀndern sich die Anteile des jeweiligen Prozess.
Aus dem Grund ist auch ein Training in "FettstoffwechselintensitÀt" so wertvoll. Wir trainieren dabei auch unseren Fettstoffwechsel.

Die Bedenken, dass dabei kaum Kalorien verbrannt werden, spielt keine Rolle, weil die Kalorien als solche gar nichts bedeuten. So wĂŒrde ich es jetzt laienhaft ausdrĂŒcken.

Nur, wenn keine Glucose vorhanden ist, also bei Nahrungsmangel oder bei ketogener ErnĂ€hrung werden Ketonkörper hergestellt, die dann auch dem Gehirn als EnergietrĂ€ger mit zur VerfĂŒgung stehen.
 

Petraea

Stamm Mitglied
Registriert
12. Feb. 2015
BeitrÀge
6.770
Reaktionspunkte
7.798
Ort
Pfalz
Name
Petra
GrĂ¶ĂŸe
162
Gewicht
60
Zielgewicht
58
DiÀtart
Keto KH<20; F< 30; 60<P<90
Wie kommst du denn auf diese lustige Idee? Wenn Fett verstoffwechselt wird entstehen zwangslÀufig Ketone? Das ist seine Funktion? Keine Ketone = kein Fettstoffwechsel?
Nein, nur unter Nahrungskarenz und bei Überschuss von Acetyl-Coenzym A werden auch Ketone gebildet. Sonst werden sie nach der ÎČ-Oxidation ganz normal in den Citratcyclus eingeschleust.
 
Registriert
14. MĂ€rz 2009
BeitrÀge
13.017
Reaktionspunkte
9.039
Ort
Pfalz
Name
Sonja
GrĂ¶ĂŸe
165
Gewicht
Ease!
Zielgewicht
WohlfĂŒhlen
DiÀtart
14/10 Keto
Daher stammt auch der Spruch "Fette verbrennen im Feuer der Kohlenhydrate".

Oh ja, da war noch was.
Irgendwie hab ich immer nur noch die beta-Oxidation im Kopf und die alpha völlig ausgeblendet. Sowas kommt von sowas.

"Das bei der ÎČ-Oxidation gebildete Acetyl-CoA kann entweder im Citrat-Zyklus weiter abgebaut, oder zur Synthese von Ketokörpern genutzt werden. "
 

Sorah

Intuitive Biohackerin
Teammitglied
Moderator
Registriert
06. Apr. 2012
BeitrÀge
20.344
Reaktionspunkte
16.466
Ort
NRW
Name
Sonja
GrĂ¶ĂŸe
1,68 m
Gewicht
Ø ca. 59 kg
Zielgewicht
68 kg✓, 65 kg✓, 62 kg✓, Ø U60 kg✓
DiÀtart
ZKD und Training ≙ metabolisch flexibel
Irgendwie hab ich immer nur noch die beta-Oxidation im Kopf und die alpha völlig ausgeblendet. Sowas kommt von sowas.
Das verstehe ich jetzt nicht. Der "normale" Fettstoffwechsel geschieht doch ĂŒber die ÎČ-Oxidation. Über Oxalacetat, das ausschließlich ĂŒber den Glucoseabbau gebildet wird.
Daher können ohne Glucose keine Fette oxidativ abgebaut werden. Es sei denn, es wurden aufgrund von Glucosemangel Ketonkörper gebildet.
 
Registriert
14. MĂ€rz 2009
BeitrÀge
13.017
Reaktionspunkte
9.039
Ort
Pfalz
Name
Sonja
GrĂ¶ĂŸe
165
Gewicht
Ease!
Zielgewicht
WohlfĂŒhlen
DiÀtart
14/10 Keto
Das verstehe ich jetzt nicht. Der "normale" Fettstoffwechsel geschieht doch ĂŒber die ÎČ-Oxidation. Über Oxalacetat, das ausschließlich ĂŒber den Glucoseabbau gebildet wird.
Daher können ohne Glucose keine Fette oxidativ abgebaut werden. Es sei denn, es wurden aufgrund von Glucosemangel Ketonkörper gebildet.

Vergiss es - ich bin heute Abend - seit mittag - durch.
Ich denke morgen frĂŒh erst nochmal, aber dann gescheit.
 

Sorah

Intuitive Biohackerin
Teammitglied
Moderator
Registriert
06. Apr. 2012
BeitrÀge
20.344
Reaktionspunkte
16.466
Ort
NRW
Name
Sonja
GrĂ¶ĂŸe
1,68 m
Gewicht
Ø ca. 59 kg
Zielgewicht
68 kg✓, 65 kg✓, 62 kg✓, Ø U60 kg✓
DiÀtart
ZKD und Training ≙ metabolisch flexibel
Eben war ich nur ganz kurz, ca. 20 Min., auf dem Crosser bei FettstoffwechselintensitÀt.

Vor und nach dem Training hatte ich folgende Werte:

1685530043987.png

Ich ĂŒberlege nun, wurde die Energie aus den Fetten geholt oder ĂŒber die Ketonkörper.
Da der BZ wenig geringer ist, könnte ich daraus schließen, dass auch Fettspeicher beteiligt waren.
Leider habe ich aktuell keine BK-Teststreifen. Interessiert mich schon, wie die jetzt gewesen wÀren.

Aber vermutlich war das alles zu kurz und zu gering im Unterschied, um RĂŒckschlĂŒsse zu ziehen.
Sind vielleicht auch nur Messungenauigkeiten. Die Überlegung finde ich dennoch spannend.



WĂ€hrend des Trainings habe ich mir folgendes Video angesehen, das mich ebenfalls zum Nachdenken anregt.
Das Puzzle wird immer vollstÀndiger. :)



@SonjaLena
Das ist auch was fĂŒr deine Baustelle. 😉
 

Sorah

Intuitive Biohackerin
Teammitglied
Moderator
Registriert
06. Apr. 2012
BeitrÀge
20.344
Reaktionspunkte
16.466
Ort
NRW
Name
Sonja
GrĂ¶ĂŸe
1,68 m
Gewicht
Ø ca. 59 kg
Zielgewicht
68 kg✓, 65 kg✓, 62 kg✓, Ø U60 kg✓
DiÀtart
ZKD und Training ≙ metabolisch flexibel
Heute 30 Minuten auf dem Cycling-Rad bei FettstoffwechselintensitĂ€t. đŸšŽâ€â™€ïž

Die Keton- und BZ-Werte sind heute frĂŒh insgesamt viel niedriger.
Vermutlich auch, weil ich schon frĂŒher gemessen hatte. Außerdem hatte mein gestriges Essen insgesamt 10 g mehr Zucker beinhaltet. 🧐

1685609375895.png

WĂ€hrend des Sports gab es wieder ein sehr informatives Video:


Zusammengefasst war fĂŒr mich neu:

  1. Kartoffeln sind erst basisch, nachdem sie in Salzwasser gekocht wurden. Salz nur darĂŒber zu streuen reicht nicht aus.

  2. Mit Salz kann grundsÀtzlich der PH-Wert der Nahrung verschoben werden. (Daher spielt Salz in der ketogenen ErnÀhrung, auch eine wichtige Rolle. Die SÀurelast kann damit reduziert werden. Am besten wirkt es verkocht. )

  3. NatĂŒrliche GewĂŒrze wirken basisch.

  4. Insgesamt kommt es auf die Zubereitungsart und Kombination der Lebensmittel an. Geringe Mengen Fleisch und GemĂŒse mit Salz und GewĂŒrzen können basisch verstoffwechselt werden. Große Fleischmengen und zusĂ€tzlich noch mit Getreide hingegen, wirken sauer.

  5. Zu große Mengen von Fleisch ĂŒberfrachten den Darm und es entstehen EntzĂŒndungsfaktoren. Große Mengen fĂŒhren zu FĂ€ulnis im Dickdarm und erzeugen Ammoniak und andere Toxine, die negativ auf den Körper einwirken. (Das hĂ€ngt scheinbar damit zusammen, dass die Verwertung im DĂŒnndarm nicht ausreichend gut erfolgen kann, wenn die Menge zu groß ist.) @Mayestic Ist vielleicht auch ein Grund fĂŒr deine MĂŒdigkeit?

  6. SĂ€ureblocker wirken nachteilig auf die Information fĂŒr DĂŒnn- und Dickdarm ein und beeinflussen den SĂ€ure- Basenhaushalt negativ.

  7. Gutes Fett wirkt basisch, Omega-3, mittelkettige und kurzkettige FettsĂ€uren geben Energie und wirken basisch. Deshalb produziert auch der Darm diese Fette, die dann als Superfood fĂŒr's Gehirn wirken.

  8. Mit VLKD, gutem Fett und Gallactose wurde schon ca. 1930 Diabetes geheilt. (Otto Warburg, Hans Kosterlitz) Gallactose wirkt basisch.

  9. Der PRAL-Index wurde auch anhand der Verbrennung von Lebensmitteln erstellt. Diese Methode gibt aber im Grunde keine echte Aussage ĂŒber die Verstoffwechselung im Körper. (Das kommt einem doch bekannt vor.^^)
 
Registriert
14. MĂ€rz 2009
BeitrÀge
13.017
Reaktionspunkte
9.039
Ort
Pfalz
Name
Sonja
GrĂ¶ĂŸe
165
Gewicht
Ease!
Zielgewicht
WohlfĂŒhlen
DiÀtart
14/10 Keto
Danke fĂŒr die Auflistung!
Ich fand das Video auch superspannend. Gerne möchte ich ja wissen, wo ich dieses versammelte Wissen in Schriftform finden kann. Aber ja, das wird dann auch noch gefunden!
 

Mayestic

Stamm Mitglied
Registriert
22. Jan. 2023
BeitrÀge
609
Reaktionspunkte
491
Ort
Trier
Name
Mirco
GrĂ¶ĂŸe
185 cm
Gewicht
139 KG
Zielgewicht
2023: 130 KG / 2024: 110 KG / 2025: 95 KG
DiÀtart
freestyle keto

Sorah

Intuitive Biohackerin
Teammitglied
Moderator
Registriert
06. Apr. 2012
BeitrÀge
20.344
Reaktionspunkte
16.466
Ort
NRW
Name
Sonja
GrĂ¶ĂŸe
1,68 m
Gewicht
Ø ca. 59 kg
Zielgewicht
68 kg✓, 65 kg✓, 62 kg✓, Ø U60 kg✓
DiÀtart
ZKD und Training ≙ metabolisch flexibel
150g auf drei Mahlzeiten verteilt sind zwar viel aber ab wann ist es zu viel ?
Das weiß ich auch nicht. Da gibt es auch individuelle Unterschiede wieviel vertrĂ€glich.
Das hÀngt scheinbar auch von der körperlichen Disposition des Einzelnen ab.
 

Sorah

Intuitive Biohackerin
Teammitglied
Moderator
Registriert
06. Apr. 2012
BeitrÀge
20.344
Reaktionspunkte
16.466
Ort
NRW
Name
Sonja
GrĂ¶ĂŸe
1,68 m
Gewicht
Ø ca. 59 kg
Zielgewicht
68 kg✓, 65 kg✓, 62 kg✓, Ø U60 kg✓
DiÀtart
ZKD und Training ≙ metabolisch flexibel
Bin wieder seit 5 Uhr wach und um 7 Uhr aufgestanden.
Eben wurde ich so richtig hungrig und habe dann schon gleich mal was gegessen.

Es gab was Neues. Und zwar habe ich gestern im Aldi den Vly Natur (Joghurt) gekauft.
Diese Woche ist er dort fĂŒr 1,29 EUR im Angebot.
Die Makros haben mich gelockt, so dass ich gleich mal 4 Becher mitgenommen habe.
100 g entsprechen 38 kcal, 4,9 g Protein, 0g Kohlenhydrate und 1,8 g Fett.

So ganz ohne geschmackliches Aufzumotzen, ist er keine Offenbarung. Schmeckt mir allerdings viel besser als Soja-Joghurt und mit ein paar FlavDrops Erdbeere war er dann sogar richtig lecker. ZusĂ€tzlich habe ich noch etwas Beerenmischung, Chia, WalnĂŒsse und meinen ĂŒbrig gebliebenen Mandeltrester von gestern rein gerĂŒhrt. So hatte er dann auch ein paar zusĂ€tzliche NĂ€hrwerte. :)

Ich denke, ich werde versuchen, noch mehr davon zu bekommen.
Mit einer Haltbarkeit bis zum 01.07.23 werden die wohl nicht bei mir verderben.^^
 

Smergol69

Stamm Mitglied
Registriert
25. Mai 2023
BeitrÀge
118
Reaktionspunkte
54
Ort
Saueresland
GrĂ¶ĂŸe
163
Gewicht
68
Zielgewicht
60
DiÀtart
Low Carb / Keto
GuMo👋.... Schlafstörungen.... Ganz schlimm die letzten Wochen, schon immer seid Jahren aber jetzt schaffe ich kaum noch 6 Stunden insgesamt und bin wach. Innerhalb der 6 Stunden bin ich ebenfalls alle zwei Stunden wach weil das WC ruft, das ist allerdings nicht neu. đŸ™ˆđŸ„Ž
Darf ich hier ĂŒberhaupt bei schreiben? đŸ€”
 

Sorah

Intuitive Biohackerin
Teammitglied
Moderator
Registriert
06. Apr. 2012
BeitrÀge
20.344
Reaktionspunkte
16.466
Ort
NRW
Name
Sonja
GrĂ¶ĂŸe
1,68 m
Gewicht
Ø ca. 59 kg
Zielgewicht
68 kg✓, 65 kg✓, 62 kg✓, Ø U60 kg✓
DiÀtart
ZKD und Training ≙ metabolisch flexibel
Darf ich hier ĂŒberhaupt bei schreiben? đŸ€”
Aber klar doch! Ich will doch nicht nur SelbstgesprĂ€che fĂŒhren.^^

Als Schlafstörung sehe ich es bei mir nicht. Denke mal, das hÀngt noch mit der Umstellung meiner ErnÀhrung zusammen.
Zuvor war ich sehr KH-lastig unterwegs und nu bin ich wohl regelmĂ€ĂŸig in Ketose und daher kenne ich das auch, dass die Schlafdauer zu Beginn deutlich kĂŒrzer ist. Die ToilettengĂ€nge sind bei mir auch meist der Auslöser, dass ich wach werde und danach schlafe ich meist auch nicht mehr ein.
Aber zum GlĂŒck fĂŒhle ich mich fit und wandle nicht wie ein Zombie durch die Gegend. đŸ§Ÿâ€â™€ïžđŸ˜‰
 
Registriert
14. MĂ€rz 2009
BeitrÀge
13.017
Reaktionspunkte
9.039
Ort
Pfalz
Name
Sonja
GrĂ¶ĂŸe
165
Gewicht
Ease!
Zielgewicht
WohlfĂŒhlen
DiÀtart
14/10 Keto
Aber klar doch! Ich will doch nicht nur SelbstgesprĂ€che fĂŒhren.^^

FĂŒr die SelbstgesprĂ€che haben wir ja die TBs ohne Kommentare... hehehe.
Aber zum GlĂŒck fĂŒhle ich mich fit und wandle nicht wie ein Zombie durch die Gegend. đŸ§Ÿâ€â™€ïžđŸ˜‰

Den Zombie-Moment hatte ich als ich zu schnell hoch bin ausm Bett: Schwindel. Erst auf der Waage war dann klar, warum der Kreislauf mault: er hatte gestern 2,3 kg mehr zu versorgen in der Senkrechten. Das war das Wasser, was ich die letzten ganzen Tage eingelagert hab.
 

Sorah

Intuitive Biohackerin
Teammitglied
Moderator
Registriert
06. Apr. 2012
BeitrÀge
20.344
Reaktionspunkte
16.466
Ort
NRW
Name
Sonja
GrĂ¶ĂŸe
1,68 m
Gewicht
Ø ca. 59 kg
Zielgewicht
68 kg✓, 65 kg✓, 62 kg✓, Ø U60 kg✓
DiÀtart
ZKD und Training ≙ metabolisch flexibel
Heute frĂŒh war ich auch etwas matschig im Kopf und musste mich langsam bewegen, damit ich nicht ins Schwanken geriet.
Den Blutdruck habe ich jedoch nicht gemessen.

Ich hatte auch schon mal die Überlegung, ob ggf. Ablagerungen, z.B. von HarnsĂ€urekristallen, die sich evtl. auflösen, auch auf das Gleichgewichtsorgan wirken können. Das könnte evtl. erklĂ€ren, warum so ein SchwindelgefĂŒhl nicht immer mit niedrigem Blutdruck bei mir verknĂŒpft ist. đŸ€”
 
Registriert
14. MĂ€rz 2009
BeitrÀge
13.017
Reaktionspunkte
9.039
Ort
Pfalz
Name
Sonja
GrĂ¶ĂŸe
165
Gewicht
Ease!
Zielgewicht
WohlfĂŒhlen
DiÀtart
14/10 Keto
Einmal Nachhilfe bitte: Was bedeutet "Zucker gesamt"? Es ist ja anders als Zucker, KH, Bllst oder eine der Kombinationen daraus. Entzieht sich mir völlig. Ist vielleicht noch Fruchtzucker im Spiel oder Galaktose?

Jetzt fehlt nur noch die Anzahl der MĂŒcken zwischen den ZĂ€hnen beim Radfahren - Symbol fĂŒr freundliche Radfahrer.

lustiges-motorrad-design-mit-einem-motorradfahrer-auf-der-jagd-nach-muecken-und-fliegen-staendig-kleben-insekten-am-motorradhelm-und-im-gesicht-zum-gl.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Smergol69

Stamm Mitglied
Registriert
25. Mai 2023
BeitrÀge
118
Reaktionspunkte
54
Ort
Saueresland
GrĂ¶ĂŸe
163
Gewicht
68
Zielgewicht
60
DiÀtart
Low Carb / Keto
FĂŒr die SelbstgesprĂ€che haben wir ja die TBs ohne Kommentare... hehehe.


Den Zombie-Moment hatte ich als ich zu schnell hoch bin ausm Bett: Schwindel. Erst auf der Waage war dann klar, warum der Kreislauf mault: er hatte gestern 2,3 kg mehr zu versorgen in der Senkrechten. Das war das Wasser, was ich die letzten ganzen Tage eingelagert hab.
tatsĂ€chlich so viel Wasser? Darf ich fragen wodurch? Ich habe heute auch leider gesĂŒndigt und meine halbe Wasser Melone gegessen die seid einer Woche in KĂŒhlschrank lag... Endlos KHđŸ™ˆđŸ™ˆđŸ™ˆđŸ™ˆđŸ„Ž..... Das gibt sicherlich auch ein Nachspiel die nĂ€chsten Tage...😕 aber ich wollte sie nicht vergammeln lassen.... Hatte mein Mann letzte Woche unĂŒberlegt gekauft fĂŒr mich.... Er selbst isst keine Melone🙄
 

Smergol69

Stamm Mitglied
Registriert
25. Mai 2023
BeitrÀge
118
Reaktionspunkte
54
Ort
Saueresland
GrĂ¶ĂŸe
163
Gewicht
68
Zielgewicht
60
DiÀtart
Low Carb / Keto
Heute frĂŒh war ich auch etwas matschig im Kopf und musste mich langsam bewegen, damit ich nicht ins Schwanken geriet.
Den Blutdruck habe ich jedoch nicht gemessen.

Ich hatte auch schon mal die Überlegung, ob ggf. Ablagerungen, z.B. von HarnsĂ€urekristallen, die sich evtl. auflösen, auch auf das Gleichgewichtsorgan wirken können. Das könnte evtl. erklĂ€ren, warum so ein SchwindelgefĂŒhl nicht immer mit niedrigem Blutdruck bei mir verknĂŒpft ist. đŸ€”
Es gibt ja leider so viele Möglichkeiten fĂŒr Schwindel die noch nicht ausreichend erforscht sind.... Ich selbst habe 1-2 mal im Jahr starken Schwindel der schon im liegen bei Bewegung des Kopfes zu spĂŒren ist so als wenn ich gerade zuviel Alkohol getrunken hatte und das Sichtfeld zieht dann nach bei Kopfdrehung.... Das dauert dann immer etwas einen halben Tag.... Und ich tippe auf Nackennerv.... Da ich viel Nacken Schmerzen habe ... mein Vater hat ebenfalls stĂ€ndig Schwindel und er wurde schon in MRT und alles mögliche untersucht ohne Befund.... Weder Blutdruck noch andere ersichtliche GrĂŒnde... Allerdings hat er mittlerweile Demenz und ich weiß nicht ob es vielleicht damit zusammenhĂ€ngt.... Die Ärzte sind ratlos diesbezĂŒglichđŸ€·đŸ»â€â™€ïž
 
Registriert
14. MĂ€rz 2009
BeitrÀge
13.017
Reaktionspunkte
9.039
Ort
Pfalz
Name
Sonja
GrĂ¶ĂŸe
165
Gewicht
Ease!
Zielgewicht
WohlfĂŒhlen
DiÀtart
14/10 Keto
Darf ich fragen wodurch?

Deine Melone und mein Wasser haben kaum miteinander zu tun - nur in der Hinsicht, dass ich mich auch habe durch "gutgemeint" seitens meines Mannes hĂ€ufig hinreissen lassen, mich - Ă€hnlich wie du einer Nahrung (Melone) zu erbarmen und mich als MĂŒlleimer zu benutzen, weil ich sie nicht wegwerfen konnte, aber niemand da war, der sie freiwillig genommen hĂ€tte.

Meine Einlagerungen haben mit einem akuten HarnsÀureproblem zu tun, das ich aus Unkenntnis habe entgleisen lassen und jetzt wieder in Ordnung bringe. Wasserschwankungen von 1-5 kg rauf und runter sind bei mir immer drin. Muss man einfach rechnen, Wasser 2-3 Liter locker und Darminhalt hat auch nochmal soviel oder sogar mehr, wenn es viele Ballaststoffe waren. Deswegen ist die Aussage der Waage relativ. Wenn ich viel Bewegung, Anstrengung und/oder Stress hatte lagere ich auch ein. Bei Carbs kann man sich vorher sogar ausrechnen wieviel Wasser pro Gramm mindestens eingelagert wird.

Da ich gestern ein Langzeitbasenbad gemacht habe um die Nieren zu entlasten und die SĂ€uren per Osmose ĂŒber die Haut rauszuziehen, konnten die Nieren ihre Arbeit danach leichter tun und haben es auch getan. Das ist fĂŒr mich in jeder Hinsicht ein große Erleichterung.

ausreichend erforscht

Sorry! Weißt du eigentlich, was der Terminus "ausreichend erforscht" bedeutet? Es konnte durch gesponserte Forschung mindestens 1 besser 3-5 gewinnbringende Medikamente erfolgreich im Markt platziert werden.


habe 1-2 mal im Jahr starken Schwindel der schon im liegen bei Bewegung des Kopfes zu spĂŒren

Das kann auch mal daran liegen, dass sich eins der Lagerungskristalle im Innenohr gesteckt hat und dann fĂ€llt der Gleichgewichtssinn aus bzw. fĂ€hrt Karussel, weil er außer Funktion ist bzw. gestört ist. Wie wenn dein Navi plötzlich auf der Autobahn sagt: Bitte wenden - bitte wenden. DafĂŒr gibt es idR einfache Tests.

Wenn es ĂŒber den Nacken kommt, ist es möglicherweise eine Durchblutungsstörung und das sollte mit Krankengymnastik zu beheben sein. Selbst wenn es durch einen Shunt ausgelöst ist, lĂ€sst sich da was machen mit Disziplin und Bewegung.

Es lohnt sich sicher, wenn du dich auf die Suche machst.
 
Oben