Vorstellung

Dieses Thema im Forum "Vorstellen" wurde erstellt von lilly249, 2. November 2018.

  1. lilly249

    lilly249 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2018
    Beiträge:
    1.113
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    174
    Gewicht:
    70.1
    Zielgewicht:
    65
    Diätart:
    Keto
    Hallo,

    ich bin Lilly. Ich habe vorgestern mit der ketogenen Diät angefangen. Neben der Gewichtsabnahme hoffe ich auch gesundheitlich, ich habe seit 9 Jahren eine mittlerweile therapieresistente Epilepsie, von der Diät zu profitieren. Obwohl ich schon einiges gelesen habe, habe ich das Problem, dass ich ständig Hunger auf Süßes habe. Früher habe ich nie so viel Süßes gegessen bzw. das Verlangen gehabt. Ist das nur in der Einstiegsphase so bzw. normal dafür? Wie habt ihr das in den Griff bekommen bzw. was habt ihr gemacht?

    Wie viele Kalorien und Kohlenhydrate nehmt ihr so zu euch? Mein Ziel ist ja auch die Gewichtsabnahme. Ich bin eigentlich eher so jemand der die meiste Zeit sitzt. Durch mein Studium sitze ich recht viel und an Sport mache ich auch nicht so extrem viel. Ich spiele nur 2x die Woche ca. 90 Minuten Badminton.

    Vielen und viele Grüße

    Lilly
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Laxx

    Laxx Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    1.466
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Hi willkommen,

    Meinst du mit früher "vor zwei Tagen"? ;)

    Sieh es als Drogenentzug, der Anfang ist schwer, aber es wird besser.
     
    söckchen, lilly249, SusaBerlin und 2 anderen gefällt das.
  4. lilly249

    lilly249 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2018
    Beiträge:
    1.113
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    174
    Gewicht:
    70.1
    Zielgewicht:
    65
    Diätart:
    Keto

    Ich hatte es schonmal vor 4 Wochen probiert. Da habe ich aber nur 1,5 Wochen durchgehalten. Es ist schwer das bei Familienfeiern durchzuziehen. Keiner versteht das bzw. wird man immer bedrängt. Damals hatte ich das Problem mit den Süßigkeiten nicht.

    Wie hast du das mit Familie und Freunden gelöst?
     
  5. Laxx

    Laxx Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    1.466
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto

    Es einfach gemacht. Wenn du jetzt seit 4 Wochen dabei wärst, wäre es vielleicht schon viel normaler für viele Freunde und sie würden nicht mehr fragen. Wenn jemand fragt und du keine Lust drauf hast, dann halt "ist so, danke, Themawechsel". Und wenn es bei Freunden nur Nudelauflauf gibt, dann halt entweder was mitbringen, vorher was essen, um was anderes bitten, vielleicht ein paar Eier in die Pfanne...das geht schon. Oft reicht es ja bei Essen einfach die KH-Beilage (Kartoffeln, Reis) wegzulassen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. November 2018
    lilly249 und kerstin gefällt das.
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. lilly249

    lilly249 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2018
    Beiträge:
    1.113
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    174
    Gewicht:
    70.1
    Zielgewicht:
    65
    Diätart:
    Keto
    Ich gebe mir Mühe. Es ist halt schwierig zu erklären bzw. für andere nicht nachvollziehbar. Ich glaube am ehesten geht es noch mit der Epilepsie als begrBegrün.
    Nachher geht es erstmal zum Griechen. Mal schauen was man da so als Vegetarier findet...
     
  8. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    3.600
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    61,5
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Hallo Lilly, ich habe dir auf deine PN ja schon geantwortet :)

    Der Hunger auf Süßes ist bei jedem anders. Es kann davon kommen, das du es dir verbietest oder auch ein Symtom der umstellung sein. Einfach durchhalten. Wenn du angst hast ein zu knicken vor Süßhunger gönn dir ein Stück 85 % Kakao Schokolade. Mir hilft die Ernährung auch bei meiner Epilepsie und mein Rheuma ist auch besser geworden. Für die Positiven Effekte musst du aber etwas durchhalten.
     
    lilly249 und Dany2712 gefällt das.
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. Pummeleinhorn

    Pummeleinhorn Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2018
    Beiträge:
    459
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    162
    Gewicht:
    60,1
    Zielgewicht:
    53
    Diätart:
    Keto
    lilly249 gefällt das.
  11. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.605
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    108 kg
    Zielgewicht:
    95 kg
    Diätart:
    real food - keto
    Max. 20 g KH pro Tag und mehr Fett als Eiweiß.
    Der Rest regelt sich von alleine.
    Kalorien spielen gerade am Anfang keine Rolle
     
    lilly249 gefällt das.
  12. Mayestic

    Mayestic Guest

    Epilepsie und Keto sind doch aber auch aus medizinischer Sicht sinnvoll.
    Das kann man der Familie gut erklären.
    Bei uns im Mutterhaus haben sie auch Keto-Teams welchen den Kids die an Epilepsie leiden die medizinische Keto beibringen und es funktioniert.
    Solltest du durch die Keto weniger Anfälle haben kann ich mir nicht vorstellen warum deine Familie und Freunde das nicht verstehn sollten.

    Wie Tiga schon sagt, schau am Anfang nicht auf die Kalorien, iss soviel wie du Hunger hast.
    Bei mir ging der Hunger ca. nach 3 Wochen signifikant zurück und ich hatte ständig Probleme auch nur auf meinen Grundumsatz zu kommen.
    Ich finde es auch extrem schwer das Gewicht zu halten bei Keto, also so das es absichtlich stagniert und +- keine Ab- oder Zunahme gibt.
    Ungewollt hingegen passiert das öfter mal :) was frustrierend sein kann wenn du eigentlich alles richtig machst sich aber auf der scheiß Waage absolut nix tut.

    Viele haben hier die 3-3-3-Regel.
    3 Tage bis du in Ketose bist
    3 Wochen bis du die ersten Vorteile spürst
    3 Monate bis du gut ketoadaptiert bist wobei Leistungssportler auch manchmal 6 Monate oder länger brauchen bis sie keinen großartigen Unterschied mehr merken.

    Das stimmt grob aber im Einzelfall kann alles schneller als auch langsamer gehn.

    Zum Start der Ketose hatte ich immer riesigen Appetit auf alles, am liebsten KH aber die sind ja nicht erlaubt.
    Also futterte ich munter meine Nüsse und alles wurde iwann gut.

    Komm du erst mal manierlich in Ketose, das können dir aber z.B. Ketostix nicht anzeigen, du solltest den Unterschied fühlen.
    Bei mir ist es wie gesagt immer so das ich von heute auf morgen, plötzlich, keinerlei Appetit mehr hatte, mich teilweise zum essen genötigt habe weil ich halt zumindest mal mein Eiweiß essen wollte als Muskelschutz.

    ZEIT brauchst du und GEDULD. Das hier ist keine Crashdiät um mal eben schnell ein paar Pfunde abzunehmen.

    Hunger oder Gelüste auf Süßes hab ich immer wieder. Ist aus meiner Sicht aber Kopfsache. Das Gehirn ist süchtig nach Zucker, meins mit Sicherheit und versucht dich ständig auszutricksen.
    So wie ein Drogensüchtiger alles für seinen nächsten Schuss tun würde. Das legt sich aber mit der Zeit aber kam bei mir immer mal wieder. Vor allem dann wenn ich sehr einseitig gegessen habe was ich sehr oft mach(t)e.

    Was das soziale Leben angeht, ja da eckt man etwas an. Aber ich brachte mir mein Essen immer selber mit. Oma verstand das auch anfangs nicht. Sie motzte nur rum ob es mir denn bei ihr nicht mehr schmecken würde. Später merkte sie aber das ich viel abgenommen habe, in sehr kurzer Zeit, da war sie zwar immer noch skeptisch weil "son Scheiß" gab es zu ihrer Zeit ja nicht und sie waren nicht alle fett :) Recht hat sie da aber sie selbst isst auch ganz anders. Sie kocht altmodisch, immer frisch, alles aus guten Zutaten und ist resistent gegen Haribo und Fastfood. Die käme nie auf die Idee mal zu McD zu gehn und sich nen Burger zu kaufen.

    Ansonsten auch mit LC eckt man ja noch an. Ich esse keine Pommes, trinke keine Cola, trinke selten Alkohol, esse kein Eis im Sommer (naja zumindest nicht wenn ich auf keto war). Das grenzt einen ein wenig aus bei gemeinsamen Abenden mit Nachos und Popcorn (oder auch nicht) im Kino etc. Aber wenn deine Anfälle dadurch weniger werden könnte es dir das wert sein.

    Ich gehe z.B. am Samstag essen, Geburtstag. Also hab ich im Internet schon die Speisekarte des Restaurants gecheckt, dort heute angerufen und gefragt ob ich auch Sachen kombinieren kann die so nicht auf der Karte stehn. Kann ich, ist kein Problem. Also bekomme ich am Samstag mein Rumpsteak ohne das Petersilie-Kartoffelpüree und dafür dann Speckbohnen *yeah* auch wenn mich das bisschen Kartoffelpüree, da ich nicht auf Keto bin, nun nicht aus den Socken hauen würde. Aber ich verzichte gerne wenn es geht. Außerdem weiß ich jetzt auch schon wie viel ich auf dem Teller habe, also auch was es ungefähr an Nährwerten hat :) Das ist immer das große Thema, du isst außer Haus und hast keine Ahnung was im Essen steckt und man überschätzt sich da wenn man abnehmen will was die Gesamtkalorien angeht ungemein schnell.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. November 2018
    Steakmaster, wisgard, söckchen und 3 anderen gefällt das.
  13. lilly249

    lilly249 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2018
    Beiträge:
    1.113
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    174
    Gewicht:
    70.1
    Zielgewicht:
    65
    Diätart:
    Keto
    Vielen Dank für die vielen Antworten. Zurzeit Stelle ich fest, dass es mir leichter fallt auf süßes und Süßstoffe komplett zu verzichten, als Zucker und KH in z.B. Kuchen zu ersetzen. Das löst trotzdem bei mir Fressattacken aus und dann werden aus Maßen Massen, wobei es dann wieder zu viele KH sind. Vielleicht später dann Mal wieder. Etwas vermisse ich Süßigkeiten schon, aber es geht schon. Ich bin zurzeit der totale Eier-, Käse- und Brühe-Fan

    Mit der Epilepsie weiß ich noch nicht so Recht ob es gut oder schlecht ist. Wird die Zeit zeigen.

    Besonders schwierig ist es den Großeltern begreiflich zu machen, dass ich jetzt auf für sie normale Nahrungsmittel wie kartoffeln, Brot und Nudeln verzichte, zumal ich die früher ja geliebt habe. Sie denken immer ich esse nichts, bekomme eine Essstörung und falle vom vom Fleisch. Deshalb wollen sie einen gerade "Fett füttern", nur halt ohne Fett...

    In Restaurants checke ich nach Möglichkeit auch schon im Internet die Speisekarte und Versuche dann z.B. Pommes durch Salat zu ersetzen. Nur auf mein Lachsfilet in Eihülle werde ich wahrscheinlich nicht verzichten können
     
  14. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    3.600
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    61,5
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Lachs darfst du ja auch essen, da musst du nicht drauf verzichten :)

    Halt noch durch, bis die Epilepsie auf die Ernährung anspricht kann es durchaus etwas dauern und vorher auch schlechter werden. Bei der Nichte meines Freundes (damals 6 Jahre alt ca 100 Anfälle die Woche) ist es erst schlechter geworden und dann war die Epilepsie wie weg geblasen. Je höher der Fettanteil ist, desto besser für/gegen die Epilepsie. Du musst aber so lange durchhalten, bis dein Gehirn Ketone als Energiequelle akzeptiert hat und sich auch drauf eingespielt hat. Das geht nicht in einer Woche.
     
    lilly249 gefällt das.
  15. lilly249

    lilly249 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2018
    Beiträge:
    1.113
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    174
    Gewicht:
    70.1
    Zielgewicht:
    65
    Diätart:
    Keto
    Es ging mir eher um die Eihülle.

    Das macht ja Hoffnung. Es hilft beim durchhalten, wenn man so ein Ziel hat.
    Nachher werde ich wohl oder übel mit ins Eiscafé gehen müssen. Mal schauen ob es irgendwas halbwegs kohlenhydratarmes gibt. Ansonsten wird es wohl eine Kugel Vanille werden. Ich weiß nur noch nicht wie das mit sahne im Eiscafé ist. Ich hoffe das wirft mich nicht aus der Ketose. Ich habe schon den ganzen Tag versucht mich möglichst kohlenhydratarm zu ernähren und dadurch nur Eier und Käse gegessen sowie klare Brühe getrunken. Eventuell gibt es nachher vor dem Sport noch etwas MCT. Habt ihr einen Tipp, was man im Eiscafé am besten essen kann?
     
  16. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    3.600
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    61,5
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Da du noch mitten in der Umstellung bist solltest du besser auf das Eis verzichten, sonnst dauert die Umstellung noch länger. In den meisten Eiscafees ist die Sahne nur aufgeschlagen und ungezuckert, die kannst du essen. Eventuell Fragen, ob du ungezuckerte Beeren mit Sahne bekommen kannst, wenn du nicht zuschauen kannst.
     
    lilly249 gefällt das.
  17. lilly249

    lilly249 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2018
    Beiträge:
    1.113
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    174
    Gewicht:
    70.1
    Zielgewicht:
    65
    Diätart:
    Keto
    Mal schauen ob es Beeren gibt. Das Problem mit dem zuschauen habe ich eher nicht. Es ist nur die Verpflichtung mitzugehen und dann wird ja erwartet, dass man was isst. Zumal meine Oma der Meinung ist, dass ich vom Fleisch falle und nichts mehr esse...
     
  18. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    3.600
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    61,5
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Du hast mit deiner Krankheit doch das perfekte Argument, wieso du nun mal keinen Zucker darfst. Wenn du deiner Oma sagst, das du hoffst so mit deiner Krankheit fertig zu werden wird sie bestimmt nichts mehr sagen. Ein gesunder Enkel ist ihr bestimmt lieber als ein Eisessender Enkel
     
    lilly249 gefällt das.
  19. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    3.600
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    61,5
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Und wenn das nicht hilft hast du halt Zahnschmerzen undkannst deswegen kein eis essen.
     
  20. Chris05

    Chris05 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2017
    Beiträge:
    1.136
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Name:
    Christina
    Größe:
    1,68
    Gewicht:
    Start 89,0
    Zielgewicht:
    65,0
    Diätart:
    LC
    Einfach einen Kaffee/Tee oder ein Zerogetränk.
    Dann sitzt man nicht ganz ohne dabei.
     
    söckchen und lilly249 gefällt das.
  21. Liliane

    Liliane Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2018
    Beiträge:
    541
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Berlin
    Größe:
    160
    Gewicht:
    73 Startgewicht 1.4.2018
    Zielgewicht:
    59
    Diätart:
    ketogen
    Ein schwarzer Kaffee geht immer, frag den Kellner, ob die Schlagsahne ungezuckert ist ... wenn ja, bestell Dir eine Portion, oder eine doppelte, da denkt keine Oma mehr, dass man vom Fleische fällt.

    LG
    Liliane
     
    söckchen und lilly249 gefällt das.
  22. Mayestic

    Mayestic Guest

    Ich denke zwar das Epilepsie nicht immer gleich ist und im Alter anders verlaufen kann als als Kind und es sicher unterschiedliche Arten gibt aber das Netz ist voll mit Berichten bezüglich Ketose und Epilepsie.

    https://www.epilepsie-kind.de/ueber-mich/erfahrungsberichte/
    https://www.epilepsie-vereinigung.de/epilepsie/diagnostik-und-behandlung/ketogene-diat/

    Aber medizinische Keto ist etwas anders als das was hier betrieben wird.
    Bei der medizinischen wird alles viel genauer genommen, zumindest bilde ich mir das ein.
    Bei uns wird eher alles grob angepeilt.


    Was das Eiscafe angeht. Naja blöder Tee geht natürlich fast immer. Wobei Früchtetee einen schon aus der Ketose kicken kann. Ich hatte da mal einen Früchtetee von Teekanne der hatte iwas um die 4g KH PRO BEUTEL. Tja und von einem Beutel lässt sich ein Liter heißes Wasser ja kaum beeindrucken also müssen es 4-5 sein und damit hat man dann schon ganz ohne Zuckerzusatz sein KH-Maximum erreicht. Dumm gelaufen :) Zumindest in der Theorie. Wer weiß schon wie viele der KH es letztendlich in den Tee schaffen ?

    Ich würde beim Eiscafe auch nachfragen. Echte Schlagsahne (nicht diese Wassersahne) mit Erdbeeren sollten doch möglich sein.
    Aber viele Eiscafes haben halt auch keine echte Sahne sondern nur diese Fertigmischung die iwie an Fensterschaum erinnert und nach nix schmeckt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. November 2018
    lilly249 gefällt das.
  23. lilly249

    lilly249 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2018
    Beiträge:
    1.113
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    174
    Gewicht:
    70.1
    Zielgewicht:
    65
    Diätart:
    Keto
    Ich habe jetzt eine Kugel Vanille mit sahne gegessen, aber ich weiß halt nicht, was in der sahne drin ist. Laut Yazio bin ich noch mit 20 KH dabei und kurz danach habe ich ja 90 min Sport gemacht. Ich hoffe das hat mich nicht aus der Ketose gekickt. Mal schauen was die Ketostix morgen anzeigen.

    Irgendwie hat das Eis neuerdings nicht mehr geschmeckt, total süß. Danach brauchte ich erstmal was herzhaftes.

    Von Früchtetee bin ich total abgekommen und jetzt bei Minz-, schwarz- und grüntee.

    Bei der epilepsie liest man halt eigentlich fast nur von kindern auch studienmäßig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. November 2018
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Vorstellung; Österreich; Diabetes Typ 2 Vorstellen 25. Januar 2019
Meine Vorstellung Vorstellen 11. Dezember 2018
Meine Vorstellung.. Vorstellen 7. November 2018
Vorstellung Vorstellen 6. September 2018
Vorstellung aus dem Pott Vorstellen 17. April 2018