Einige Fragen zur Beurteilung von Kohlehydratangaben

Dieses Thema im Forum "Bin neu hier und habe schon Fragen" wurde erstellt von laya, 26. April 2017.

  1. laya

    laya Neuling

    Registriert seit:
    14. August 2013
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Essen
    Damit ihr ein ungefähres Bild habt warum ich so dusselige Fragen stelle, vorweg ein paar Info`s...

    Ich bin garnicht "Neu" hier, war nur lange nicht da und um so mehr ich lese desto mehr steh ich auf der Leitung.

    Ich plane ab 01.05. meine Ernährung umzustellen, diesmal mit bedacht, sinnvoll und ohne "verzicht".
    Damit meine ich Nahrungsmittel nicht einfach aus meinem Speiseplan zu streichen sondern sie durch Varianten mit minimalsten KH zu ersetzen. Wenn man on top auch noch nach den wertvollsten KH selektieren kann, sollte doch eine Rückfall..lose.. Umstellung drin sein.

    Atkins kommt für mich noch immer nicht in Frage da ich noch immer Nikotin, Coffein und Kaugummiabhängig bin....Änderung nicht in Sicht.
    Aber damals hab ich, nach den wahrscheinlich üblichen Anfangsschwierigkeiten, festgestellt dass ich mich in Ketose nicht nur fitter fühle sondern auch weniger schmerzen habe. Also strebe ich einen längeren Zeitraum mit <20 g KH an.

    Nun zu meinen Fragen:
    1. Thema Zuckeralkohole: Viele "zuckerfreie" Produkte haben nahezu 100% KH, nämlich Mannit, Sorbit, Xylit, etc. Ich habe einige Info`s gefunden, aber irgendwie stimmen die nicht überein. Hab gelesen dass die nicht gerechnet werden müssen, weil diese keinen Einfluss auf den Blutzucker- und Insulinspiegel haben, da sie bereits im Dünndarm aufgenommen werden. Besonders beworben wird im Low carb Bereich dann Xylit/Birkenzucker, dieser ist aber eine Ausnahme unter den Zuckeralkoholen und hat gerade mal 40% weniger Auswirkungen auf den Blutzucker- und Insulinspiegel als Zucker. Ich muss die Antwort haben da ich meinen Orbit-konsum ja berechnen muss, oder eben nicht? Und weil zB "Birkenzucker" ja nunmal gesünder klingt (und wahrscheinlich auch ist) als zB "Aspartam"!?
    2. Thema Ballaststoffe: Den immer wieder verunsichernden Faktor gravierend unterschiedliche KH-Angaben im Netz zu bestimmten Lebensmitteln zu finden, erkläre ich mir damit das hier KH exklusive Ballaststoffe angegeben werden und wohl zB in den USA inklusive Ballaststoffe. Woran erkenne ich denn den Unterschied? Wären die Angaben Gesamt-KH, davon Ballaststoffe...könnte man es ja auf den ersten Blick erkennen, aber warum Einfach wenn`s auch Anders geht.. Ist das vielleicht auch der Grund warum Lebensmittel mit eigentlich hohen KH`s im Low Carb Bereich beworben werden? (zB Kichererbsenmehl/Nudeln)
    3. "Gute und Böse" KH: Keine Milchprodukte zu verwenden da Lactose einer der schlechteren Zucker (Disaccharid) ist klingt logisch. Also Sojamilch oder veganen Kaferweißer, die haben in der Regel auch weniger KH im allgemeinen. In vielen Rezepten wird allerdings Quark verwendet, wäre es dann auch da sinnvoll eine pflanzliche Alternative zu nutzen?
    4. Und nun die konfuse Beginnerfrage: Werden KH aus Fleisch, Fisch und Eiern nun gezählt oder nicht? Die Einen rechnen die mit, die Anderen nicht?
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Chris05

    Chris05 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2017
    Beiträge:
    204
    Geschlecht:
    weiblich
    Name:
    Christina
    Größe:
    1,68
    Gewicht:
    Start 89,0 im Moment 75,6
    Zielgewicht:
    65,0
    Diätart:
    Keto


    1. Da kann ich dir keine Antwort drauf geben, da ich es nicht weiß. Ich selber meide Xylit aber das hat einen anderen Grund (hochgiftig für Hunde)
    2. In Deutschland sind die KH schon Netto KH, das was auf dem Etiket steht musst du anrechnen.
    3. Für mich gibt es keine guten und bösen KH. Wenn mein Tagesplan es erlaubt esse ich normalen Joghurt/Quark. Die nachgemachten Produkte haben zum Teil sehr viel Zusatzstoffe, die im Essen eigentlich nichts zu suchen haben sollten.
    4. Ich rechne alle KH an, ansonsten würde ich mich ja selber beschummeln. Unbehandeltes Fleisch sollte auch keine KH haben.
     
  4. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC
    Du machst dich ja vorher schon ganz schön verrückt.
    Bist du sicher, dass die Rechnerei dich schlank, glücklich und zufrieden machen kann? ;)
     
    tiga gefällt das.
  5. Arivel

    Arivel Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2017
    Beiträge:
    40
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Ruhrpott
    Größe:
    176
    Gewicht:
    103
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    LCHF
    1. ich benutze zum backen hin und wieder Erythrit - das hat keine kcal und beeinflusst den Blutzucker nicht.
    Ob es gesund ist... naja ist halt auch chemisch hergestellt. Verzichten wäre sicher besser, aber ab und an möchte
    ich auch was Süßes essen.

    2. Ich trage alles was ich esse in eine App ein. Dort wird dann praktischerweise direkt ausgerechnet wieviel Ballaststoffe in den KH stecken.

    3. Ich habe jetzt schon sehr oft gelesen, dass Soja sehr schädlich sein soll. Mir persönlich schmeckt auch einfach keine Sojamilch. Milchprodukte können die Abnahme zwar beeinflussen, aber nur wenn man viel zu viel davon isst. Milch überhaupt nicht nutzen, da zu viele KH. Fettiger Joghurt, Quark, Sahne, Creme Fraiche usw. steht regelmäßig auf meinem Speiseplan. Warum willst Du denn eine pflanzliche Alternative? Nur wegen den KH? Dann lieber fettige Milchprodukte. Die haben nicht so viele KH und sich lecker ;)
    (meine Meinung).

    4. Warum sollten die KH nicht gezählt werden? :/ Hab ich bisher nicht gehört. Aber da ist ja auch kaum was an KH drin. Fleisch hat 0 KH und Fisch und Eier verschwindend gering.

    Ich hoffe Du findest den richtigen Weg für Dich :)
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. laya

    laya Neuling

    Registriert seit:
    14. August 2013
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Essen
    Schade ihr wisst es also auch nicht.

    Aber Danke an alle für eure Antworten.

    @Arivel 100g Erythrit haben 100g KH, dass du es benutzt weil es den Blutzuckerspiegel nicht beeinflusst heißt also dass man diese KH wertet wie Ballastoffe? Oder wie?

    @Chris05 leider scheint es nicht mehr zu stimmen dass in Deutschland die Angegebenen KH immer Netto sind. Im Netz wie auch im Supermarkt finden sich jede Menge Artikel mit Bruttoangaben. Habs erst Gestern im Kaufland gesehen.
     
  8. Arivel

    Arivel Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2017
    Beiträge:
    40
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Ruhrpott
    Größe:
    176
    Gewicht:
    103
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    LCHF
    Mit Ballaststoffen hat das jetzt nichts zu tun - Erythrit besteht aus Zuckeralkoholen und hat daher keine verwertbaren Kohlenhydrate.
     
  9. Boejchen

    Boejchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2016
    Beiträge:
    173
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Breitenbach
    Name:
    Klaus
    Größe:
    174
    Gewicht:
    90
    Zielgewicht:
    80
    Diätart:
    Ketogene Ernährung / Intermittierendes Fasten.


    Hallo Laya.
    Zuckeralkohole sind verwirrenderweise kein Zucker. Früher hiessen die Zuckerersatzstoffe. Inzwischen darf diese Bezeichnung nicht mehr verwendet werden. Bei Zuckeralkoholen handelt es sich um Kohlehydrate. Daher die nahezu 100% Angabe. Ob diese Kohlehydrate von unserem Körper verstoffwechselt werden können ist dann wieder eine andere Frage. Aufschluss darüber gibt der Glykämische Index. Siehe z.B. hier: http://www.starch.dk/isi/glucose/img/GI.gif
    Man kann wohl sagen, das man mit Erythrit und Mantit so gut wie sicher ist.
    Beim Rest wär ich mal vorsichtig.

    Aspartam und Co sind übrigens Süsstoffe. Diese sind komplett chemisch und haben keine Blutzuckerrelevanz. Höchstens dein Darm dürfte sich darüber beschweren, denn Süsstoffe machen Durchfall. Sie greifen die Darmflora an. Also nicht zu viel davon verwenden.

    Wenn Du unbeschwert süssen willst, verwendest Du besser Stevia. Es gibt auch exotischere Varianten wie Yacon Sirup, Sweet Fibre Sirup ... so Sachen eben. In denen ist Innulin. Das wiederum hat 2 Auswirkungen. Es ist Präbiotisch und fördert die Darmgesundheit... und... man muss ordentlich oft pupsen. Denn Innulin wird erst von den Bifidus Bakterien im Darm verstoffwechselt. Die freuen sich, feiern ne Party und das hört man eben.

    Bei den Ballaststoffen wird das sehr sehr kompliziert. Denn beinahe jeder hat eine andere Vorstellung davon, was denn nun Kohlehydrate sind und was Balaststoffe. Sind Zuckeralkohole nun Kohlehydrate (Deutschland) oder Diatäry Fibres (Balaststoffe = USA). Da wünsche ich mir selbst noch Aufklärung.
    Wichtig allerdings ist, das man genügend Balaststoffe isst. Ich empfehle einfach mal Fohsamenschalen mit Orangengeschmack. Helfen mir und schmecken sogar noch. Oder wer es ganz natürlich bevorzugt: Topinambur (Verdammt warum kriegt man das nur so schwer).

    Zu Gut und Böse: Versuch doch mal Alpro Ungesüsst. Kommt in Flüssiger Form als Milch (Soya, Mandel usw.) daher wie auch als Sahne oder naja Joghurtartig eben. Wobei was ist das eigentlich dann? Joghurtersatz? Ich find die durchaus noch lecker. Mandelmilch kannst z.B. fast nicht von Kuheutersaft unterscheiden.

    Zu 4: Gegenfrage: KH aus Fleisch und Fisch? Bähhh leg die Dosenkost weg. Ansonsten ja, jedes KH zählt natürlich.
     
  10. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.932
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Das ist aber Ansichtssache. Ich reagiere evtl etwas extrem auf Stevia aber nach ner Tafel Schoki die zum süßen Stevia genommen hat oder nach ner Portion Stevia-Lakritz von Haribo hab ich stundenlang Spaß aufm Klo :)

    Was die Milch angeht, ich nehm da aktuell ungesüßte Mandellich, ich hab aber bisher nur die aus gerösteten Mandeln probiert, die andere steht noch im Kühlschrank.
    Da sind keine KH drin. Gesüßt wird bei mir auch mit Erythrit und ich nehme auch manchmal Orbit-Kaugummi, da ist ja Xylit drin.
    Ich merke hier keine Nebenwirkungen für mich wie bei Stevia und auch keine Schwankungen in der Ketose.

    Leider kann man sagen das wir nicht alle identisch reagieren.
    Manche von uns reagieren heftiger auf Zuckersatzstoffe als andere, Chemie ist das aber alles im Grunde genommen.
    Da macht es keinen Unterschied ob es Birkenzucker oder Aspartam heißt, es bleibt Chemie weil von alleine wollen die Zuckeralkohole beim Birkenzucker auch nicht aus den Holzabfällen in den Beutel springen :)

    Was das Fleisch angeht. Viele vertreten halt die Meinung das in Fleisch keine KH sind, was mMn aber falsch ist.
    Andererseits sind die Nährwertangeben auf den Verpackungen ja auch nur Durchschnittswerte. Die berechnen ja nicht jede Charge neu.
    Nur weil auf der Packung Käse 3g KH pro 100g draufsteht sind da nicht zwingend 3g drin, mal sind es mehr, mal weniger.
    Je natürlicher ein Produkt ist desto höher sind die natürlichen Schwankungen. Wenn man auf Chemie setzt kommen die Werte schon eher hin.
     
  11. laya

    laya Neuling

    Registriert seit:
    14. August 2013
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Essen
    Hallo Boejchen, Hallo Mayestic,
    Danke für eure Antworten.
    Klar nehme ich auch hauptsächlich Soja ungesüsst und auch leckere Mandelmilch ohne KH.
    Aber Nein, Stevia bekomm ich einfach nicht runter, das schmeckt gaaanz schrecklich. Vielleicht sind da meine Geschmacksnerven durch jahrelangen Süssstoffkonsum beeinträchtigt, aber Beschwerden hatte ich durch Süssstoff glücklicherweise nie.

    Ich kann mir vorstellen dass meine Fragen schwer nachzuvollziehen sind wenn man seine Produktpalette für den Speiseplan schon länger zusammen hat. Wenn man aber wie ich aktuell sich nach Produkten umsieht die Liebgewonnenes ersetzen sollen, stellt man fest das die Nährwertangaben große Defizite aufweisen.
    Hat man nun also ein Produkt das von einem Anbieter zB mit 30KH angegeben ist und von einem Anderen zB mit 4KH, fragt man sich klar was da hintzer steckt, wenn die Bestandteile doch gleich sind.
    Eine Möglichkeit ist natürlich das die Angaben aus einem Land stammen in dem zB Ballaststoffe als KH erwähnt werden und nur auf unsere Schreibweise somit falsch übertragen sind.
    Die andere Möglichkeit ist das der Anbieter diverse "angeblich" nicht verwertbaren KH rausgerechnet hat um eine möglichst kleine KH-Angabe machen zu können, Beispiel Diätprodukte. Augenwischerei ist natürlich ein übliches Mittel, siehe unter wievilen Namen Zucker angegeben wird.

    Die in Deutschland wohl geforderte Schreibweise ist:
    Kohlenhydrate=verwertbare KH
    davon Zucker...
    Ballaststoffe=nicht verwertbare KH

    Die Zuckeralkohole (ebenfalls nicht verwertbare Ballaststoffe) werden aber wieder direkt bei den KH eingerechnet. Das ist total verwirrend.

    Schön wäre natürlich eine internationale Angabe zB:
    KH
    davon Zucker
    davon Zuckeralkohole
    davon Ballaststoffe

    Ich jedenfalls habe zig definitiv falsche bzw wahrscheinlich nur irreführend notierte Nährwertangaben gefunden, vom Low Budget Supermarkt bis zum Bio Laden und Reformhaus, besonders geballt natürlich im Internet.
    Fddb zu nutzen ist sehr zeitaufwendig da dort so viel falsches hinterlegt ist.

    Aber mal ein deutliches Beispiel:
    Wenn man ein Naturprodukt bei Google eingiebt erscheint dort gleich oben rechts eine ziemlich detailierte Nährwertangabe, die ist schon ziemlich allgemeingültig.
    Macht man das bei Weißkohl steht dort 6g KH UND 2,5g Ballaststoffe.
    Atkins gibt Weißkohl aber mit 2,8g verwertbaren KH an, warum?
    Nun vielleicht ist bei Atkins ein anderer Weißkohl als der hier im Supermarkt verkaufte gemeint? Wahrscheinlich ja.
    Schaut man aber mal in mehrere andere Nährwerttabellen stellt man fest das hier tatsächlich 6g KH inklusive der 2,5g Ballaststoffe die richtige Antwort sind.
    Da die in den Googleergebnissen verwendete Form der Auflistung aber der in Deutschland gebräuchlichen enspricht hat sich hier halt ein Formfehler eingeschlichen.

    Extrem werden solche Fehler dann halt bei Samen, Mehlen, diversen "Diätmischungen", etc, etc...

    Und als Halbwissender möchte man natürlich wissen welche Art KH man sich da zu gemüte führt, da sie nuneinmal unterschiedliche Auswirkungen auf den Stoffwechsel haben.

    Hier finde ich extrem auffällig wie häufig Xylit als expliziete "Low carb" Alternative angepriesen wird, weil es ja ein Zuckeralkohol ist, der aber, als wohl hoffentlich einziger seiner Art, nämlich doch den Insulinspiegel beeinflusst, und das gerade mal 40% weniger als Haushaltszucker.

    So erklärt sich dann auch meine dritte Frage: Wenn Lactose als Disaccharid für den Körper zu leicht zu verstoffwechseln ist, sollte man dann generell versuchen Produkte mit Polysacchariden zu nutzen, oder spielt es bei weniger als 20g verwertbaren KH überhaupt keine Rolle wie leicht diese zu verstoffwechseln sind.

    Frage 4 ist ganz simpel. In vielen alten Forenbeiträgen, egal ob hier oder anderswo, steht auf Atkins bezogen häufig die Aussage dass KH aus unverarbeitetem Fleisch, Fisch sowie Eiern garnicht beachtet werden.
    Und bei Fleisch muss ja auch irgendwas drann sein, denn Fleisch hat je nach Sorte, vielleicht soger je nach Körperteil des Tieres, nun einmal KH. Wird aber sehr oft trotzdem mit 0KH angegeben.
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.932
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Kein deutliches Beispiel, eher ein Lesefehler.
    Ich denke du meinst dieses Ergebnis hier

    [​IMG]

    Da steht nicht 6g KH UND 2,5g Ballaststoffe. Da steht insgesammt 6g KH die sich aus 2,5g Ballaststoffen und 3,2g Zucker zusammensetzen.
    Deswegen sind die Kohlenhydrate auch in Fett geschrieben und die Bestandteile nicht.

    Daher gibt Atkins auch 2,8g KH an, das ist der Zuckeranteil der halt je nach Sorte, je nach Witterung, je nach Region variiert.
    Ist halt ein Naturprodukt und da gibts niemals feste Werte.
     
    runningmaus gefällt das.
  14. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.932
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Wird es niemals geben, jede Lobby macht ihr eigenes Ding.
    Ist wie mit den Klamottengrößen. XL in Asien ist nicht gleich XL in Amerika, Größe 36 bei Zara ist nicht gleich 36 bei H&M.
    Da macht jeder sein eigenes Ding und es wäre doch so einfach einfach die Zentimeter oder Zollangaben weltweit zu benutzen.
     
  15. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.932
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Falsch ist relativ. Ich hab selber auf FDDB schon hunderte Produktangaben geändert.
    Aber auch die Lebensmittelindustrie ändert ihre Rezepte andauernd.
    So kann es sein das das ein und selbe Produkt in Deutschland zu unterschiedlichen Jahreszeiten unterschiedliche Nährwertangaben auf den Verpackungen hat.
     
  16. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.932
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Auch hier sind die Unterschied wieder im Detail. Xucker und Xucker light sind nicht das selbe.
    Während Xucker scheinbar doch auf den Insulinspiegel Einfluss hat, wird das bei Xucker light verneint bzw es heißt das etwa 90% davon im Dünndarm schon vom Körper absorbiert werden.

    Daher sind Zuckeralkohole nicht alle gleich zu bewerten.
    Mir z.B. macht Xylit nichts aus. Ich hab gestern 18 Streifen Orbit verbraten und meine Blutketonwerte sind über Nacht weiter gestiegen.
    Daher hab ich aber Blähungen also für meinen Darm war das zu viel wenn auch nicht so wild wie Stevia.
     
  17. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.932
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Fühl dich angesprochen. Jeder darf bei Wikipedia editieren. Dafür wird auf die Daten auch keine Garantie für Richtigkeit gewährt.
    Da kann jeder alles reinschreiben und in wie fern Wikipedia nun deutsch oder amerikanisch ist oder weiß der Geier aus welchem Land der Verfasser kam, vielleicht ist es in seinem Land genau so richtig formuliert.
     
  18. Boejchen

    Boejchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2016
    Beiträge:
    173
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Breitenbach
    Name:
    Klaus
    Größe:
    174
    Gewicht:
    90
    Zielgewicht:
    80
    Diätart:
    Ketogene Ernährung / Intermittierendes Fasten.
    Ich fürchte, als Ketaner bleibt Dir vermutlich nix anderes übrig, als nichts verarbeitetes sondern nur frische Sachen zu kaufen, mit dem Süssmittel deiner Wahl die süssen Sachen auf zu pimpen, besser ganz auf diese zu Verzichten und über die Lebensmittelindustrie den Kopf schütteln.

    Denn was haben Sie nicht alles für Tricks auf Lager. Stevia darf man laut EU Verordung nur zu 30% verwenden. Zuckerpampe mit Wasser und 30% Stevia heisst dann "LIFE" weil so gesund. Zucker heisst jetzt Stärke, brauner Zucker (gefärbt) ist magischerweise gesünder als der weisse. Zuckerfrei ohne Zucker und Co KG, heisst genauso viele Kohlehydrate aber halt kein Einfachzucker. Ach ja und der Fruchtzucker, der chemisch hin gepanschte, ist ja Soooooooooooooooooooooo gesund. Und bei Kinder-Süss-Bomben einer bestimmten Marke, die Heisst wie das Zielklientel, muss man auch bitte nicht mehr hingerfragen. Pööös Bähhhh... Denn schliesslich ist das ja alles Wissenschaftlich getestet (was denn überhaupt) und da ist ja auch das Gute von einem drittel Liter Milch (Lactose vielleicht?) drin und überhaupt so wertvoll wie ein kleines Steak (Microskopisch, Produktgewicht 2 Gramm).

    Was machen wir ewigen Nörgler uns eigentlich dauernd für Gedanken :p
     
  19. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.932
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Hmm da fallen mir jetzt einige Begriffe ein. Aber ich weiß welche du meinst.
    Aber die Zielgruppe hat so viele Namen.
    Außerdem ein Riegel ist ja okay, aber sone angebrochene Packung ist halt ein Problem :)
    Das sieht einfach unästhetisch aus.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neuling hat einige Fragen zur Ketodiät Bin neu hier und habe schon Fragen 30. Oktober 2017
Anabole Diät einige Fragen Alles über die Ketose 16. September 2017
Ganz neu - eingelesen und einige Fragen. Bin neu hier und habe schon Fragen 19. April 2016
Bin neu hier und habe einige Fragen :-) Bin neu hier und habe schon Fragen 10. Dezember 2015
Einige Anfängerfragen:) Bin neu hier und habe schon Fragen 29. Oktober 2015