Ketokörper-Gehalt im Blut verringert sich

Dieses Thema im Forum "Alles über die Ketose" wurde erstellt von BraunerBär, 5. März 2017.

  1. BraunerBär

    BraunerBär Neuling

    Registriert seit:
    5. März 2017
    Beiträge:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Norddeutschland
    Größe:
    193
    Diätart:
    Möglichst keine Kohlenhydrate essen
    Hallo!

    Mal eine Frage die mich z.Z. beschäftigt. Ich habe gelesen (nicht hier im Forum), dass sich der Ketokörper-Gehalt im Blut während einer längeren Phase der Ketose automatisch verringert, angeblich um ca. 66%. Es werden also deutlich weniger Ketokörper von der Leber produziert und auch vom Körper ausgeschieden.

    Fragen dazu: Wann beginnt dieser oben beschriebene "Zustand" in Etwa. Wäre es da sinnvoll, die Ketose durch KH Zufuhr kurz zu unterbrechen, um dann neu mit der Ketose zu beginnen (Mit all den dann entstehenden Nachteilen)?

    Vielen Dank für die Antworten.
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.150
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    63,2
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH


    Das ist so halb richtig...
    der Körper produziert am Anfang mehr Ketone als er benötigt, was aber besser wird un der Körper nur nch so viele produziert wie er braucht.
    Wieso sollte man ihn dazu bringen, wider überflüssige ketone zu produzieren? Die paar, die mit dem Urin verloren gehen machen kaum Gewicht aus.
    Zudem muss man dazu wirklich lange in Ketose sein, damit sich der Körper so effektiv verhält. Eine Bekannte von mir ist seit über 1,5 Jahren in Ketose und produziert immer noch messbaren Ketonüberschuss.
     
    BraunerBär gefällt das.
  4. BraunerBär

    BraunerBär Neuling

    Registriert seit:
    5. März 2017
    Beiträge:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Norddeutschland
    Größe:
    193
    Diätart:
    Möglichst keine Kohlenhydrate essen
    Eine Methode um den Ketokörper-Bedarf des Körpers zu steigern ist natürlich Sport, z.B. 3-4 mal die Woche. Macht deine Bekannte Sport?
     
  5. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.150
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    63,2
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Nichtwirklich, sie Bewegt sich aber recht viel im Altag
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.425
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Was soll das bringen? Die Ketose ist ja nicht das Ziel, sondern die Ketoadaption
     
  8. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    904
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Ich glaube nicht das das stimmt. Gibts dafür wissenschaftliche Quellen?
     
  9. BraunerBär

    BraunerBär Neuling

    Registriert seit:
    5. März 2017
    Beiträge:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Norddeutschland
    Größe:
    193
    Diätart:
    Möglichst keine Kohlenhydrate essen


    Den Begriff "Ketodaption" lese ich jetzt zu ersten Mal. Was ist damit gemeint?
     
  10. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    904
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Der Hauptsinn von Ketonen ist ja das Gehirn als alternativer Treibstoff mit Energie zu versorgen wenn die KH/Glukosezufuhr beschränkt ist um nicht Protein anknabbern zu müssen (zB auch speziell beim Fasten oder Hungern->Proteinverlust ist auf Dauer gefährlich: Herzmuskel usw...Tod)
    Dann isst du keine KH, die Ketone verringern sich um 66% -was wäre dann mit der Energieversorgung des Gehirns. Dann müsste der Körper nun wieder doch stark Protein verspachteln um Glukose zu bekommen. Das macht nicht so recht Sinn.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2017
  11. BraunerBär

    BraunerBär Neuling

    Registriert seit:
    5. März 2017
    Beiträge:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Norddeutschland
    Größe:
    193
    Diätart:
    Möglichst keine Kohlenhydrate essen
    Wie bereits geschrieben, habe ich das als Laie auf einer Internetseite zum Thema gelesen, nicht wörtlich zitiert ..."der Körper passt sich an, kann besser haushalten, Keto-Körper-Produktion sinkt usw.." Ob das wirklich stimmt, dass war meine Frage an die Erfahrenen hier.
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    904
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Ich mache seit knapp einem Jahr Keto, habe meine Blutketone gemessen und kann dies nicht bestätigen :)
    Vermutlich war deine Quelle ehr im Zusammenhang mit Ketostix für Urin und warum die evtl nix anzeigen usw.
     
  14. BraunerBär

    BraunerBär Neuling

    Registriert seit:
    5. März 2017
    Beiträge:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Norddeutschland
    Größe:
    193
    Diätart:
    Möglichst keine Kohlenhydrate essen
    Super danke, dass beruhigt mich! Ist Dein Wert im Durchschnitt über das Jahr gleich geblieben?
     
  15. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.915
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Ich glaube der Hintergrund zu deinem Zitat war das anfangs der Körper wie wild Ketonkörper produziert und man sie dann auch über die Ketostix ganz gut sichtbar machen kann.
    Im späteren Verlauf kann es aber sein das die Ketostix die sowieso nicht sonderlich genau sind plötzlich nix mehr anzeigen was dann aber nicht bedeuten muss das dich iwas aus der Ketose geschmissen hat sondern der Körper einfach nur noch so viel produziert wie er auch braucht und kaum etwas in die Blase wandert und somit die Ketostix auch nix anzeigen können. Daher bekommen die Ketostix halt auch keine Bestnoten.

    Sicherer wäre da wohl ein Gerät wie der GlucoMen LX (mit oder ohne "Plus"), der Nachteil ist hier aber das das Gerät mit ca. 25€ recht billig ist, die Teststreifen mit 0,5-2€ pro Stück aber recht teuer.
    Hingegen 50 Ketostix aber nur ca. 7€ kosten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2017
    BraunerBär gefällt das.
  16. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    904
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Es schwankt halt sowieso innerhalb des Tages, aber im Prinzip schon.
    Die höchsten Werte erreicht man wenn man nix isst/ beim Fasten.

    Habe letztens mit Stix gemessen, da waren sie dunkellila, dann ein paar Tage später nur sehr hell. Liegt wohl an der Trinkmenge, da ich nicht sündige ö.ä.
    Ich glaube Alevroskouliko meinte letztens es gibt auch Stix die Aceton messen und das sich die Acetonausscheidung mit der Zeit verringert als Zeichen der Ketoadaptierung, da dies ein Abbauprodukt eines anderen Ketonkörpers ist.. Aber genauer habe ich da nicht nachgeforscht.

    Wo gibts die für 50cent? Nehm ich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2017
    BraunerBär gefällt das.
  17. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.425
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Ketoadaption ist die Anpassung des Körpers an die Ketose. Dieser Vorgang dauert Monate. Wenn man ordentlich adaptiert ist, kann der Körper Ketone optimal nutzen, hat seine Ketonproduktion optimal an den Bedarf angepasst, kann schnell auf einen gestiegenen Bedarf reagieren und auch Störungen wirken sich nur kurz aus
     
    BraunerBär gefällt das.
  18. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.915
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
  19. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    904
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    das ist für Glucose ;) für Keton kosten die in dem Shop 45€ für 10Stk
    günstigste was ich mal gefunden habe war 1,8€ pro Test, 10Stk zzgl Versand
     
  20. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.915
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Blutzuckermessgerät kostenlos Plauderstübchen 5. Oktober 2017
Zimt als Blutzuckerhemmer? Förderlich für ketogene Ernährung? Lebensmittel 15. September 2017
Kein niedriger Blutzucker trotz NoCarb Bin neu hier und habe schon Fragen 10. September 2017
Blutzucker auch Nüchtern über 100. Komme nicht in die Ketose Bin neu hier und habe schon Fragen 16. August 2017
Blutketonwerte nie über 0,5 mmol Alles über die Ketose 13. Juni 2017