"light" Getränke mit Aspartam

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen" wurde erstellt von Mausal, 6. Juni 2015.

  1. Mausal

    Mausal Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    946
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weißwurstäquator
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    ~ 61 kg
    Zielgewicht:
    60 - 62 kg
    Diätart:
    Gewicht halten, ca. 2000 kcal
    Hallo liebe Forengemeinde,

    ich habe light-Getränke bisher immer verteufelt und nie getrunken. Nun habe ich hier im Forum allerdings gelesen, dass viele von euch light-Getränke statt Wasser trinken.

    Wenn man im Internet recherchiert findet man viel pro und contra zu Lightprodukten. Die einen Studien schreiben sie beeinflussen den Insulin- und Blutzuckerspiegel, die anderen schreiben Lightprodukte haben keinen Einfluss darauf. Das gleiche gilt bei angeblich gesteigerten Heißhungerattacken. Einmal habe ich sogar gelesen, dass light-Produkte über Jahre hinweg sogar mehr Gewichtszunahme zur Folge hatten wie wenn zuckerhaltige Softdrinks getrunken wurden. Nachdem diese Studien jedoch immer das als Ergebnis haben, was derjenige der sie finanziert hören will, weiß ich nicht so Recht was ich glauben soll.

    Ich habe mir deshalb letzte Woche Cola light und Cola Zero gekauft und muss sagen, dass ich es als nette Abwechslung empfinde wieder was süßes Trinken zu können. Zuvor habe ich nur kalten Tee, Wasser und ganz selten Fruchtsaftschorle getrunken. Bei mir hatten Cola light und Cola Zero keine Heißhungerattacken zur Folge und ich habe auch tendenziell eher weniger gegessen und mich mehr gesättigt und zufrieden gefühlt. Was mich jedoch start interessieren würde ist der Einfluss auf den Insulin- und Blutzuckerspiegel. Hat das jemand von euch schon mal getestet? Angeblich ist das ja bei jedem Süßstoff anders. Bei Cola light und Cola Zero geht es vor allem um die Süßungsmittel: Natriumcyclamat, Acesulfam K, Aspartam

    Auch falls ihr den Blutzucker noch nicht überprüft habt würde mich eure Erfahrung mit diesen beiden Getränken im Zusammenhang mit einer Zu- und Abnahme interessieren.

    Klar ist Wasser das unumstritten beste Getränk, gefolgt von ungesüßtem Tee. Doch so ca. 0,5 L süßungsmittel-süßes Getränk während oder zwischen den Mahlzeiten wäre auch ganz nett.

    Liebe Grüße
    Mausal88
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.071
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb


    Naja.
    Irgendwer hier hat letztens erst gesagt "Die Dosis macht das Gift" und genau so ist es in diesem Fall auch, denke ich.
    Seit LC trinke ich auch gelegentlich Light-Kram, auch, wenn ich da eh bisschen eingeschränkt bin, weil ich eben kein Koffeein vertrage.
    Hat mir auch nicht geschadet.
    Aber meine Mum ernährt sich seit ich denken kann von wirklich enormen Mengen Süßstoff, allein mindestens einen Kaffee gibts am Tag, in dem manchmal ACHT Süßstofftabs schwimmen.
    Jahrelang hat sie dann jeden Tag mehrere 0,5-Flaschen Cola Light Lemon getrunken.
    Ich kann nicht sagen, welche ihrer Zipperlein und Co von dem andauernden Süßstoffkonsum kommen, aber ich denke, in solchen Mengen kann das durchaus ernsthaft schaden, wie so viele Stoffe.

    Fazit: Alles immer in Maßen halten.
     
  4. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Aspartam war ja eigentlich als Pflanzenschutzmittel geplant, es ist aber ein Süßstoff entstanden.
    Aspartam ist einer der umstrittensten Süßstoffe überhaupt. Ob man nun ausgerechnet dieses Zeug verwenden muss?

    Ich verwende Süßstoffe. 1-2x im Monat einen Spritzer billige Flüssigsüße. Mehr nicht.
    In diesen Mengen erscheint mir das auch vertretbar.
    Täglich braucht man das aber nicht. Süß trinken ist nur eine schlechte Angewohnheit
     
  5. Mausal

    Mausal Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    946
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weißwurstäquator
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    ~ 61 kg
    Zielgewicht:
    60 - 62 kg
    Diätart:
    Gewicht halten, ca. 2000 kcal
    Ich bin immer wieder erstaunt darüber wie viel du weißt tiga. Dass die meisten chemischen Stoffe und Arzneimittel ursprünglich für einen ganz anderen Zweck synthetisiert worden sind, weiß ich aber natürlich auch. :)
    Ich habe auch schon gelesen, dass Aspartam in Verdacht stand kanzerogen zu sein, aber dies ist weder bewiesen noch konnte es in repräsentativen Studien gezeigt werden. Wenn es danach geht dürfte man aber auch kein Fleisch/Fett mehr essen (diverse Krebs-Studien im Vergleich zum asiatischen Raum), nicht mehr Atmen (Feinstaubbelastung), nicht mehr Trinken ("Schwellenwerte" ungesunder Substanzen im Wasser) und über die diverse Strahlenbelastung möchte ich gar nicht erst sprechen. Über sowas zerbreche ich mir aber nur eher weniger meinen Kopf. Stevia wäre wahrscheinlich die bessere Süßstoffalternative, das finde ich hat aber einen grausigen Nachgeschmack wie die meisten mit Süßstoff gesüßten Getränke. Cola Zero schmeckt mir allerdings super, ich merk da keinen signifikanten Unterschied zum Original (Selbstversuch mit mehreren unbeschrifteten Bechern: Cola normal, Cola light, Cola Zero, Cola koffeinfrei. Schmecken zwar ganz leicht unterschiedlich, aber bis jetzt kenne ich niemanden der die "original" Cola treffsicher rausgeschmeckt hat).

    Sehe das auch so wie du chuchu, dass man viele "ungesunde" Sachen natürlich nur in Maßen konsumieren sollte. Ist deine Mutter denn dann trotz light-Getränken auf Dauer dünn geblieben?

    Ich spiele schon mit dem Gedanken den Einfluss der Cola Zero auf meinen Blutzuckerspiegel mal im Selbstversuch zu testen. Heißt zur Apotheke gehn und Blutzucker messen lassen - wieder Heim gehen - 1 Liter Cola Zero trinken - wieder zur Apotheke gehn und wieder Blutzucker messen lassen. Schwierig ist es aber den richtigen Zeitpunkt (Nüchternblutzucker?) und den richtigen Zeitabstand zu finden. Zusätzlich weiß ich auch nicht wie genau so ein Blutzuckermessgerät ist und ob sich dazu wirklich der Nüchternblutzuckerspiegel eignet oder eher z.B. vor/zwischen den Mahlzeiten.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.071
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb
    Ich konnte bei mir bei eben mäßigem Konsum von Light-Getränken keinen Heißhunger feststellen.
    Der kommt bei mir nur random oder nach Milchprodukten :D

    Und nope, meine Mum ist ziemlich dick und schleppt noch dazu die Haut vom früher viel dicker gewesen sein mit sich herum, aber ich kann nicht sagen, wie viel davon von den Lightgeschichten kommt, wobei sie auf alles steht, wo Light draufsteht, egal, wie viel Stärke oder Zucker als Fettersatz reingepanscht wurde.
    Aber sie hat sich einfach kaputtgejojot und weigert sich, den Umsatz wieder hochzufuttern und danach gesund weiterzumachen, denn da könnte man ja zunehmen und dürfte keine 3 Tafeln Vollmilchschoki am Tag essen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Light-Getränke Bin neu hier und habe schon Fragen 2. April 2014
Süßstoff (Light-Getränke) und Diabetes-Risiko Wissenschaft 9. Februar 2013
Trinken: Light-Getränke VS. Wasser Bin neu hier und habe schon Fragen 20. März 2009
Light-Getränke, und wieviel KG in Aufladphase Alles über die Ketose 11. September 2007
Wasser, Cola light und andere Getränke...................... Erfahrungen 12. März 2005