Sönnchen sein Tag+Nachtbuch

Dieses Thema im Forum "Statistik / Tagebücher" wurde erstellt von SonjaLena, 19. August 2014.

  1. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    2.768
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    erstmal UHU dann mal sehen!
    Diätart:
    IF 18/6 + LCLF
    So! Zurück aus dem KH, alles gut gegangen.
    Insgesamt geht es mir recht gut, allerdings muss meine SD neu eingestellt werden, ich bin wieder hypothyreot. Ich pepp mich mal mit NADH-sublingual auf, sonst schlaf ich nur noch.

    Gestern gab es

    morgens: 150g Aprikosen

    mittags: 1/3 des gS Kokos-Grünkohl aus
    1,5 l Wasser
    20g Flohsamenschalen
    25g Chiasamen
    5g Grünteepulver
    Steviablätter
    60g Kokosmilch
    50g Grünkohl
    120g Ananas
    150g Löwenzahnblätter, Weidenröschen, Rosenblüten, Lavendel, Stockrosenblüten

    abends: 200g Blutwurst, 3 Eier, Rapsöl, Pfeffer

    spät: 1/3 des gS Kokos-Grünkohl und Cassis-Gummibärchen

    Detailansicht für Dienstag 27. Juni

    Brennwert
    6285 kJ
    (1501 kcal) durch 36 Lebensmittel aufgenommen
    Energiebedarf
    8928 kJ
    (2132 kcal) Tagesbedarf
    Bilanz
    Du hast 2643 kJ (631 kcal) weniger Energie aufgenommen als verbraucht

    Fett 123 g Entspricht ca. 74% des Brennwertes
    Kohlenhydrate 35,8 g Entspricht ca. 10% des Brennwertes.
    davon Zucker 31,8 g
    Protein 56,3 g Entspricht ca. 16% des Brennwertes.
    Alkohol 0 g
    Wasser 5 Liter
    Ballaststoffe 25 g
    Cholesterin 594 mg
    Broteinheiten (BE) 3
    Vitamine
    Vitamin C 138,4 mg
    Vitamin A 2,2401 mg
    Vitamin D 4,395 μg
    Vitamin E 13,2 mg
    Vitamin B1 0,722 mg
    Vitamin B2 1,3 mg
    Vitamin B6 3 mg
    Vitamin B12 2,85 μg
    Mineralstoffe
    Salz 14,657628 g
    Eisen 24,4 mg
    Zink 7,1 mg
    Magnesium 191,2 mg
    Mangan 1,3 mg
    Fluorid 0,6 mg
    Chlorid 414,1 mg
    Kupfer 1,4 mg
    Kalium 1643,1 mg
    Kalzium 443,6 mg
    Phosphor 554,7 mg
    Schwefel 369 mg
    Jod 0,024357 mg
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    2.768
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    erstmal UHU dann mal sehen!
    Diätart:
    IF 18/6 + LCLF


    morgens: Saft aus 2 Karotten, 1/2 Stangensellerie, 1 Gurke, handvoll Basilikum, 1 EL Zitronensaft (alnatura), 1 EL Leinöl

    mittags: 1/3 des gS Kokos-Grünkohl

    abends: 4 Wiener, Eisbergsalat, Radischen
     
  4. Sorah

    Sorah Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.138
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    60-62 kg
    Zielgewicht:
    58-60 kg
    Diätart:
    Juices/Smoothies & S(low) Carb
    Wieso warst du im Krankenhaus, habe ich was verpasst?

    Schön, dass du wieder da bist! :)
    Lass es dir gut gehen!
     
    SonjaLena und Petraea gefällt das.
  5. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    2.768
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    erstmal UHU dann mal sehen!
    Diätart:
    IF 18/6 + LCLF
    [​IMG]
    Vor einige Wochen hatte ich nach einer Husterei so eine Art "Froschblase" vorne am Hals. Genau unter dem Kehlkopf und über der Narbe vom Tracheostoma, das ja nur sehr schlecht vernäht werden konnte damals und ich auf ein gewisses Risiko hingewiesen wurde, 1996.

    Seit Weihnachten hatte ich immer mal Schluckbeschwerden, es blieben auch kleine Sachen quer stecken, und die lange schlimme Hustenphase im Frühjahr war auch nicht wirklich hilfreich.

    Naja, nicht nur dass diese merkwürdige Blase bei jedem Schlucken/Hüsterchen doof aussah, es brannte, war unangenehm, Schlucken ging sogar bei Flüssigkeiten sehr schlecht und ich war nach 10 Minuten Reden heiser. Ständig drückte ich dagegen. So hab ich mal versucht, das Ding zu tapen mit Kinesioband, aber dabei schnürte ich mir fast den Hals zu und wenn es nicht großräumig war, gab das Hautgewebe nach. No way. Also hab ich mir einen Druckverband gebastelt mit elastischer Binde und den immer mal ne Stunde zwei getragen.

    Und natürlich bin ich am nächsten Tag direkt zum ARzt. Der hob den Daumen, peilte damit meinen Hals an und sagte: "Ich weiß was das ist! Das ist ein Zenker-Divertikel, den hab ich auch!" Und dann gings los mit der Anamnese. Und direkte Überweisung zum einzigen Prof. in der Umgebung von 100km der damit Erfahrung hat und auch selbst operiert. Er hat mir noch gleich einen Termin mit dem Prof gemacht und dann ging das ganze los.

    Erst mal musste ich 2 Wochen warten für die Vorbesprechung mit Vor-Aufnahme in die Klinik. Und dann 1 Woche später durfte ich Einlaufen. Der Prof war not amused als er hörte, wie die notwendigen Voruntersuchungen abgelaufen waren: über den Daumen gepeilt und entschieden... :devil:
    Also standen zuerst mal die ganze Famileinanamnese und die Untersuchungen an: alle 2 Tage Blutwerte, Belastungs-EKG, Ultraschall SChluckapparat/Speiseröhre/SD/Herz/Oberbauch/Bauchraum/Niere, dann Röntgen Hals/Lunge/Wirbelsäule komplett, dann Breischluck-CT, dann CT vom Schluckapparat/Magen-Darm, dann Spiegelung von Luftröhre-Lunge, dann Spiegelung von Schluckapparat-Speiseröhre-Magen-Zwölffingerdarm.

    Es lief alles völlig unangestrengt, da ich ja Klinikpatientin war. Ich hatte bevor ich rein bin eingefastet, da das Essen im Klinikum vor Ort ungenießbar bzw. überhaupt nicht essbar ist und ich die ganze Zeit vorher sowieso nur gS und Frischpresssaft hatte, wie gesagt: Schluckbeschwerden.

    Bei der Familienanamnese ist mir nochmal so richtig klar geworden, dass ich meine Nahrungsprobleme wirklich nicht alleine hatte, es ist halt tatsächlich genetisch: 5x Magenkrebs, 3x Leberkrebs, 2x Pankreaskrebs, Gallensteine, Nierensteine, Harnsteine, Asthma, Allergien, Schlaganfälle, Schilddrüsenprobleme, hormonell-bedingte Adipositas. Früher nannte man das alles zusammen "Drüsenschwäche", was eigentlich auch wirklich konkret ist. Dadurch, dass heutzutage alles soweit auseinandergerupft wird, wird dieses generelle Problem einfach übersehen und nicht als ganzes behandelt.

    Das alles hat mich doch ein bissele erschrocken, aber auch beruhigt, denn ich bin ja am Ball. Viele meiner Beschwerden hatten meine Familenmitglieder auch, aber Ursachenforschung war noch nicht wirklich möglich, außer dass sie ab dem Alter von etwa 50 allesamt Paprika und Chili meiden mussten, zT auch den Rest der Nachtschattengewächse. Und viele Medis nicht vertrugen wie auch ich und alle auf Penicillin mit allerg. Schock reagierten... Wenn ich jetzt aber bedenke, dass ich seit fast 10 Jahren Familienälteste bin, macht es mich doch nicht fröhlich.:oops:

    Was kam raus? Alles bestens, Top-Zustand!
    Die Blase war wie von mir vermutet wohl eine Hernie der Luftröhre oder Speiseröhre und hat sich bis jetzt fast ganz zurückgebildet, die Beschwerden auch. Bei der Magenspiegelung hat sich gezeigt, dass meine Speiseröhre eine Art "Vormagen" bildet, eine Aussackung vor dem Mageneingang und ich solle einen Monat Magensäureblocker einnehmen, ob ich keinen Reflus hätte? Nein, nur wenn ich Weizenprodukte am Abend esse, aber das kann ich ja wohl locker vermeiden, oder? Die Antwort gefiel nicht allen Ärzten, der Prof. schmunzelte.

    Eigentlich hätte ich doch noch fragen sollen, was das Labor finden würde, wenn sich jetzt in einer Hernie etwas einlagert und mit einer Pseudomembran wieder verschließt, sagen wir mal, ein Stückchen Bratwurst oder so. Das wird ja als Turmor gefunden und auch punktiert. Aber das Labor kann ja nur finden wonach es sucht. Sucht es nach Bratwurst? Und je nachdem wieviele Jahre sowas eingekapselt ist bei in einem feuchten Milieu und Dauertemperatur von fast 37°C, was wird das Labor befunden? Sicherlich nicht "Bratwurst"!

    Ok, also bei mir ist alles roger!
    Ich soll weiterhin nicht schwer heben und keinen Kraftsport machen, mindestens 3 Monate, damit es ausheilen kann.
    Und mich entsprechend ernähren, doch mehr Breiartiges! Ha! Also wie die ganze Zeit.

    Allerdings hab ich keine Pfund verloren, trotz der Fastenzeit. Kommt noch. Es ist die SD, hat auch das Blut gezeigt. Termin ist aber erst Ende August.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Petraea

    Petraea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2015
    Beiträge:
    1.770
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Petra
    Größe:
    162
    Gewicht:
    55
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    LC < 50g KH
    Oh je, da hast du ja viel mitgemacht.
    Hauptsache, du bist auf dem Weg der Besserung.
    So eine Hernie habe ich auch, mir hat man versichert,
    da würde sich nie was abkapseln, es könnte mal was ein
    bisschen länger da liegen bleiben, aber dann würde z.B. die
    Bratwurst, doch in den Magen befördert werden. Ich will das jetzt
    mal glauben.
    Mit deiner Familie bist du ja echt geschlagen, aber man sucht sie sich halt
    nicht aus. Aber gut, dass du so viel darüber weißt und du dicht entsprechen darauf einstellen
    kannst.
    Gute Besserung!
     
    SonjaLena gefällt das.
  8. Sorah

    Sorah Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.138
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    60-62 kg
    Zielgewicht:
    58-60 kg
    Diätart:
    Juices/Smoothies & S(low) Carb
    Herrje, das ist ja heftig, was dir widerfahren ist.
    Schön, dass es jetzt wieder besser ist. Immerhin weißt du nun, dass du trotz dieser vielen Einschränkungen in einem Top-Zustand bist und wenn die SD behandelt wird, wird es bestimmt auch insgesamt noch besser werden.

    Dass sich in einer Hernie etwas abkapseln könnte, hatte ich gar nicht in Erwägung gezogen, denn die hatte man bei mir auch diagnostiziert.
    Dann hoffe ich, dass Petras Arzt das richtig einschätzt und denke nicht weiter drüber nach.^^

    Die Tatsache, dass sich sowas auch von selbst zurückbildet, wusste ich auch nicht. ;)
    Ich hatte angenommen, einmal da, immer da. Naja, offenkundig merke ich nix und hoffe, das bleibt so.
     
  9. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    2.768
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    erstmal UHU dann mal sehen!
    Diätart:
    IF 18/6 + LCLF


    Hi, ich wollt nur kurz sagen, dass ich noch da bin und heute neu durchstarte bei 113.
    Leider hab ich nicht viel Zeit zum Schreiben oder Lesen, da ich immer noch jeden Tag auf meiner Baustelle bin, die meine zukünftige Wohnung wird. Es ist halt stressig und körperlich sehr anstrengend (zz bin ich am fliesen). Ich hatte die ganze Zeit entweder Saft oder gS ab 14 Uhr und abends eine Mahlzeit. Ich stehe morgens um 4 auf und gehe meist gegen 21 Uhr schlafen, wenn ich nicht schon vorher auf der Couch weggeratzt bin.

    Dadurch hatte ich allerdings die Gelegenheit zwei Hörbücher zu hören, die mir sehr viel Spaß gemacht haben und auch weiter machen werden, aber vor allem haben sie mir den Durchbruch zu mehr Klarheit gebracht. Kann ich nur jedem empfehlen, auch als Buch.

    Iris Zachenhofer & Marion Reddy: Kopfsache schlank

    Nadja Herrmann: Fettlogik überwinden
     
    Petraea gefällt das.
  10. Petraea

    Petraea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2015
    Beiträge:
    1.770
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Petra
    Größe:
    162
    Gewicht:
    55
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    LC < 50g KH
    Schön ein Lebenszeichen von dir zu lesen :)
     
  11. Harli

    Harli Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2012
    Beiträge:
    10.318
    Medien:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Nämberch
    Name:
    Andrea
    Größe:
    1,78 m
    Gewicht:
    siehe Signatur
    Diätart:
    Sport
    Fettlogik überwinden habe ich als Buch zuhause. In der Nachttischschublade :rolleyes:
    Danke für die Erinnerung. Das hol ich da heute Abend gleich mal raus, damit ich es endlich weiterlese.
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. bebepepe

    bebepepe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    1.740
    Huhu Sonja, auch bei dir hat sich viel verändert. Mein Beileid! Da ist das Gewicht zweitrangig, gell? Ich wünsche dir viel Kraft für die Bauphase und eine stabile Gesundheit.
     
  14. Harli

    Harli Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2012
    Beiträge:
    10.318
    Medien:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Nämberch
    Name:
    Andrea
    Größe:
    1,78 m
    Gewicht:
    siehe Signatur
    Diätart:
    Sport
    Tzzzz.........und weitergelesen hab ich es immer noch nicht........:wasntme:
     
  15. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.890
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Naja Bücher kaufen und Bücher lesen sind ja auch zweierlei.
    Ich kenne die Problematik und da ich keinen Ofen mehr habe werden es halt immer mehr Bücher die ich noch nie gelesen habe.
    Aber so ein volles Bücherregal suggeriert natürlich eine hohe Intelligenz also muss Mann sowas einfach haben. :p
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Sönnchen heilt sein "Löchriger Darm" (Leaky Gut) Statistik / Tagebücher - Ohne Kommentare 22. August 2016
Sönnchen goes hcg-Stoffwechsel-Kur Statistik / Tagebücher - Ohne Kommentare 6. Februar 2015
Sönnchen's Diary Statistik / Tagebücher 10. Juni 2010