Projekt Bergziege

Ketoforum

Help Support Ketoforum:

This site may earn a commission from merchant affiliate links, including eBay, Amazon, and others.

Petraea

Stamm Mitglied
Registriert
12. Feb. 2015
Beiträge
7.207
Reaktionspunkte
8.617
Ort
Pfalz
Name
Petra
Größe
162
Gewicht
60
Zielgewicht
58
Diätart
Keto KH<20; F< 30; 60<P<90
Neues Projekt, neues TB
200.gif


Ziel:
Abspecken, damit ich bergauf und bergab springen kann
wie ein junges Zicklein.
Naja, alte Ziege geht auch.

Umsetzung:
1 Fastentag
2 Wochen mit ca. 600kcal,
- ketogen
- purinarm
- Whey Protein, aufgepimpt nach Nicolai Worm
- kein Alkohol
Mehrmals die Woche längere Wanderungen mit großen
Steigungen, um wieder fit zu werden.

In den 2 Wochen stehen einige kritische Ereignisse an,
die ich durch gute Planung und Visualisierung meines
Verhaltens durchstehen möchte.
Trotzdem will ich mit Genuss an diesen Events essen,
aber ketogen, alkoholfrei und in kleine Mengen.

Nach 2 Wochen möchte ich die Kalorienzahl auf 1000 erhöhen.
Weiterhin fettarm ketogen: F < 50; KH < 20; 90 < P < 120
vorwiegend vegetarisch und purinarm; HS < 300
Eier, Milchprodukte, Tofu, Tempeh, Gemüse,
wenig Hülsenfrüchte
selten Fleisch und Fisch

Bewegung:
Neben Wandern und Tanzen will ich wieder mit Joggen anfangen
Für ein Muskelaufbautraining werde ich in 3 Studios ein Probetraining
absolvieren und mich dann entscheiden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tag 1/14
Montag, 5.2.24 ----- 75,6 ---- HS 9,7
Fasten mit Kaffee, Wasser, Zitrone
null Hunger

Tag 2/14
Dienstag, 6.2.24 ----- 74,4
Whey, Quark, Leinsamen ganz
584 kcal11,9 g F16,4 g KH94,5 g P
Proteinpulver nach Hepafast selbst gemischt
null Hunger, habe sehr gut durchgehalten

Tag 3/14
Mittwoch, 7.2.24 ---- 73,6
Whey, Joghurt, Ei, Leinsamen ganz, körniger Frischkäse
587 kcal; 13,3 g F; 21,4 g KH; 90,6 g P
null Hunger, alles problemlos
 
Zuletzt bearbeitet:
Tag 4/14
Donnerstag, 8.2.24 ---- 73,8
Stammtisch
Ich visualisiere, wie ich den ganzen Tag faste mit Kaffee und Zitronenwasser.
Bis jetzt, 13:00 habe ich gut durchgehalten, ich habe keinen Hunger,
auch nicht nach einem langen Spaziergang im Regen, mit Steigungen,
habe jetzt heißes Wasser mit Zitrone und Xylit getrunken.

Ich bestelle einen Kräutertee
Ich visualisiere, wie ich mir ein Rumpsteak mit Champignons bestelle,
ohne Beilagen
ich habe eine Tupperdose dabei
ich schneide das Steak durch -
ich packe die Hälfte in meine Dose -
zusammen mit der Hälfte der Champignons -
das bekommt mein Schatz am nächsten Tag zum Mittagessen
dann genieße ich mein Steak mit Champignons
ich trinke Wasser dazu
ich kann die gefüllten Weingläser der anderen ungerührt anschauen
ich lasse mich auf keine Diskussionen mit den anderen ein
Sehr gut gelaufen, allerdings war das Steak so zart und lecker und die
gebratenen Champignons auch, dass ich es komplett aufgegessen habe.
Lehre für nächstes Mal: Ich muss wirklich wie geplant und visualisiert
die Hälfte einpacken bevor ich anfange zu essen. So dachte ich, ich lasse
die Hälfte übrig und packe den Rest ein und dann konnte ich nicht aufhören.
Ist nicht schlimm, bin kalorienmäßig voll im Rahmen.

Eiweiß zu niedrig
390 kcal18,6 g F1,2 g KH50,2 g PHS 176
Fühle mich satt und zufrieden
RR dramatisch gesunken, ich muss die Dosis von Atacand verringern.
Senkung bedingt durch Abnahme oder salzloses Essen oder beides. ???


3:30, ich kann nicht einschlafen, habe bis jetzt noch nicht geschlafen.
Mir ist schon öfter aufgefallen, dass ich nachts absolut keinen Hunger habe.
Zum Glück, andere plündern nachts den Kühlschrank. Selbst wenn ich abends hungrig ins Bett gehe, verschwindet der Hunger.

Tag 5/14

Freitag, 9.2. ---- 73,2
Trotz Restaurantbesuch gestern Abend ging es runter.
Ich will zwar vorwiegend vegetarisch essen, aber ab und zu ein
Rumpsteak in einem Lokal, wo ich weiß, dass sie es können,
gönne ich mir.
3 Tage bewusst ohne Programm
jeden Tag eine längere Wanderung, so 12km mit 500 Höhenmetern
keine Einkehr in einer Hütte, was eigentlich dazu gehört. Aber das bring
ich dann doch nicht fertig, denn anderen auf die leckeren Pfälzer Teller zu gucken.
3 Tage jeweils 3 Shakes, angerührt mit Joghurt, ein Ei
 
Zuletzt bearbeitet:
Tag 6
Samstag, 10.2.24 ---- 74,2
Gestern:
Ging gut es bis nach der Wanderung von 10km
Ich kam völlig erschöpft nach Hause, nahm den ersten Shake,
RR 95/66
schummrig, schwindlich
nur ein Gedanke: ich muss was essen
was ist da, ketotaugllich vegetarisch, auf das ich Lust habe?
Eine Dose Thunfisch :rofl:
Auf die Schnelle Thunfisch, Joghurt, saure Gurke,
hat mich halbwegs befriedigt.

Eigentlich sollte es ein Tag ohne Programm werden.
Freunde rufen an, wollen wir zusammen Mainz wie es singt und lacht gucken?
Nun, gucken wir eigentlich nie, aber in Gesellschaft vielleicht ganz lustig?
Also, kommt her.
Wir allerhand Zeugs auf den Tisch gepackt: Käse, Schinken, Salami, Frikadellen,
Oliven, Gurken usw.
Sekt und Wein sind eh immer kalt gestellt, Rotwein dekantiert.
Ich bin nicht in Versuchung, der Thunfisch hält mich satt.
Ich esse nichts, ich trinke nur Wasser.

Tja, "Der Schnaps war ausgezeichnet, aber das Steak ließ zu wünschen übrig."
(Bekanntes Bibelzitat)
Sekt ging ja noch, Dank Visualisierung.
Aber nach ca. einer Stunde: Ein Käsewürfel wird ja nichts schaden,
ach, und eine kleine Frikadelle geht auch noch.
Den Rest könnt ihr euch denken.

Ok, es war ein lustiger Abend, je ne regrette rien.
Gleich laufen wir los, Kaffee und Shake sind schon im Rucksack.

Es war eine wunderbare Wanderung, nur 10km aber viel rauf und runter.
Ich gehe mit Walking Stöcken, das trainiert dann auch Arme und Rücken und
hilft vor allem bei den Steigungen.
Jetzt im Winter sieht man auch die vielen wunderbaren Felsformationen
in unseren Wäldern und so entdecken wir immer Neues, selbst auf Wegen,
die wir schon oft gegangen sind. Heute eine Quelle und eine Höhle, eher
ein Felsvorsprung, wo wir mal ein Picknick machen möchten. Es gibt kieinen
Pfad dahin und haben den Platz abseits vom Weg durch Zufall entdeckt.
Was wir sehr bedauern: Viele alte Pfade werden einfach aufgelassen, sie wachsen
zu, Steine und Äste fallen auf sie, Bäume liegen quer, man kann sich nur
noch mit Mühe einen Weg bahnen. Dafür sind andere für die Holzabfuhr
ganz breit geschoben und geschottert, so sind sie sowohl zum Laufen als
auch zum Fahrradfahren unerfeulich.
Gestern sind wir mal wieder keinem Menschen begegnet in den vielen Stunden,
die wir unterwegs waren. Zum Glück auch keinem Wildschwein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tag 7/14 ---- 74.9 ---- HS 10,7
Sonntag, 11.2.
Shaketag eigentlich
mal sehen
nun ja, nicht so richtig, ich muss mir was anderes überlegen,
die Shakes machen mich nicht mehr satt und zufrieden.
Den ganzen Tag habe ich gegrast, mal dies mal das,
ohne zu tracken.
Abends im Theater, großartige Inszenierung von Don Carlo,
hatte ich noch Brezel und Sekt
.

Tag 8/14
Montag, 12.2.24 ---- 75,3
Mit großem Hunger aufgewacht,
gleich einen "Pfannkuchen", Rest der Fischpanade von gestern,
mit Lachs gegessen. außerdem ist mein Verlangen nach Pfälzer Leberwurst riesig,
da musste auch ein Stück dran glauben.
Irgendwie habe ich ein gewisses Wurstigkeitsgefühl.

Geburtstagseinladung
Problem, ich weiß nicht, was es gibt.
Deshalb ist eine Visualisierung sehr schwer.
Sie sind Vegetarier, aus Erfahrung bei vergangenen Festen
wird es KH lastig, so was wie
Flammkuchen,
Linsensuppe,
Partybrot
vielleicht wird ja auch gegrillt? Das wäre ein Glücksfall!

Ich könnte mir vorsichtshalber einen Shake mitnehmen und
heimlich trinken?
Fest steht: (oder auch nicht)
"Gib mir bitte Mineralwasser in mein Sektglas"

Tag 9/14
Dienstag, 13.2.
Shaketag

Tag 10/14
Mittwoch, 14.2.
Aschermittwoch Heringsessen bei uns
Ich wiege meine Portion ab
vorher fasten

Tag 11/14
Donnerstag, 15.2.
Kaffee Einladung bei T.R.
Ich lehne den Kuchen ab
Ich lehne den Sekt ab.
Ich lehnte zwar den Kuchen ab, stattdessen fühlte ich mich
verpflichtet, von der grässlichen Quiche zu essen und abends
von der noch grässlicheren Zwiebelsuppe mit normalem Brot
mit Käse überbacken. Hatte absolut nichts mit französischer Zwiebelsuppe
zu tun, fertige Suppe aus der Tüte.
Trotzdem fühlte ich mich verpflichtet, davon zu essen.

Tag 12/14
Freitag, 16.2.
Raclette mit Hermann
Bingen

Tag 13/14
Samstag, 17.2.
Geburtstagseinladung in Hütte mit deftigem Essen
Bingen: 3 Frikadellen, 2 Brezeln, Kartoffelsalat,

Tag 14/14
Sonntag, 18.2.
Hot Pot mit Familie

Bei ein paar Tagen bei WW angemeldet, aber erst heute
richtig angefangen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Projekt Bergziege kommt nur sehr schleppend voran.
Woran liegt es?

Seit 4 Wochen zähle ich nun WW Punkte.
Ich versuchte ketogen und überwiegend vegetarisch zu essen,
Eier, Milchprodukte, Tofu, Tempeh, Gemüse, Hülsenfrüchte, manchmal Proteinshakes.
Ich bin immer weit unter 23 Punkten geblieben.
Parallel dazu tracke ich auf fddb.
Meine Proteinzufuhr war etwas geringer als sonst, ohne Fleisch und Fisch
ist es fast unmöglich, auf 90g/Tag zu kommen, was ich anstrebe.
3 kg habe ich in der Zeit verloren, was eigentlich gar nicht so schlecht ist.
Aber bei immer unter 1000kcal habe ich mir mehr erhofft und seit 2 Wochen
tut sich überhaupt nichts mehr.
Vor einem Jahr sind die Kilos nur so gepurzelt, warum funktioniert es
dieses Jahr nicht?
HS und NBZ und RR sind nicht runtergegangen.
Gestern war ich zum Blutabnehmen für die Bestimmung des HOMA Index.
Auf das Ergebnis bin ich gespannt.

Ich habe damit einen Vergleichswert.
Heute starte ich mit carnivor für 4 Wochen, eigentlich wollte ich erst am 1. April
starten, aber ich bin ungeduldig.
Ich tracke weiterhin auf fddb und zähle weiterhin Punkte.
Was soll sich mit carnivor ändern?
kg runter

NBZ runter
HbA1c runter
HS runter

Schmerzen in den Gelenken sollen weniger werden
Schlafqualität soll sich verbessern
 
Tag 1/30
Start carnivor mit 73,6kg
Geplant zunächst für 30 Tage, dann neu entscheiden
keine Ziele, keine Commitments
abwarten, was passiert
dokumentieren
alle Sorten Fleisch und Fisch
Eier
keine Milchprodukte
Wasser
Kaffee

Mi, 13.3.24
2 Eier
200g Rinderhack, daraus Frikadellen
satt, konnte nicht mehr essen

Do, 14.3.24
Tag 2/30
200g Schweineschnitzel als Geschnetzeltes
200g Rehrücken
total satt und zufrieden

Fr, 15.3.24
Tag 3/30
gekochtes Ei
Schweineschnitzel natur
Hähnchen gegrillt
50g Blutwurst
 
Zuletzt bearbeitet:
Sa, 16.3.24
Tag 4/30 carnivor
72,5 kg
Ei
Rumpsteak
Hähnchenbrust, konnte ich gar nicht mehr essen,
weil es mir nach der Wanderung total schlecht ging.
 
Zuletzt bearbeitet:
So, 17.3.24
Tag 5/30 carnivor
Rührei mir Gésier
Thunfisch frisch
Rinderhackfleisch

Thunfisch hat mich so satt gemacht,
ich schaffe meine Patties einfach nicht mehr,
hab ich schon was für morgen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mo, 18.3.24
72,2; HOMA 1,4
Tag 6/30 carnivor
Ei
Hähnchenfleisch
Hamburger Patty
Kasseler
 
Zuletzt bearbeitet:
Dienstag, 19.3.24
Tag 7/30 carnivor
71,8
Blutdruck deutlich gesunken, deshalb Atacand halbiert,
NBZ mit 98 immer noch etwas hoch
Gelenk- , Knie-, Arthroseschmerzen unverändert
Hunger keiner
Gelüste keine

Ich werde hier nur noch schreiben, wenn sich was verändert.
Ansonsten ess ich ja immer das Gleiche.
Allerdings merke ich wie Miri, dass mir Rindfleisch am
angenehmsten ist, also wird es das vermehrt geben.
Butter könnte noch ein bisschen mehr sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mittwoch, 20.3.24

Ich will carnivor ja zunächst nur 30 Tage machen, um zu testen,
ob es für mich überhaupt in Frage kommt.
Deshalb will ich mich auch gar nicht auf Grundsatzdiskussionen einlassen,
was ist erlaubt, was nicht. Ich schaue auch gar nicht so viele Videos, ich will mein
eigenes Ding machen. Ich will auch nicht nur deshalb was machen, weil der und der
das empfiehlt.
Ich halte es ganz simpel.
Für 4 Wochen kann ich leicht nur mit Salz würzen, ich brauche keine Kräuter und
ich vermisse noch kein Gemüse.
Das Kochen ist viel einfacher, Fleisch, Fisch oder Eier in die Pfanne, fertig.
Keine Putzerei, Schnippelei, zig Töpfe auf dem Herd, da noch ein Süppchen und da noch ein Sößchen.
Zum Glück kocht mein Mann meistens für sich selbst und für die verschiedenen Kinder und Kindeskinder, das selbe Fleisch und dann noch Gemüse, Salat, KH Beilage dazu, und natürlich Dessert.
So sehr weit von Keto ist mein jetziges Essen eigentlich gar nicht entfernt.
 
Am 15. März habe ich mit carnivor angefangen, war mir gar nicht bewusst, dass das schon 4 Monate sind.
Geplant waren 30 Tage und dann habe ich einfach weiter gemacht.
Leider gibt es ab und zu gesellschaftliche Zwänge, so dass ich manchmal etwas anderes essen muss, um Gastgeber nicht zu beleidigen.
Bis jetzt konnte ich, außer einem Mal, immer sofort zu carnivor zurück kehren, einmal hat es etwas. länger gedauert und meine Esssucht hatte mich wieder im Griff. Ich betrachte es als Lehre und werde in Zukunft vorsichtiger sein.
 
Veränderungen ab heute:
Ziel: Gewicht halten
carnivor
IF 17/7
+ Käse, Quark, Joghurt, Hüttenkäse
+ Olivenöl


Heute fange ich IF 17/7 an.
Auch wenn behauptet wird, es sei besser, früh zu frühstücken und das Abendessen wegzulassen, passt es für mich und mein Familien- und Sozialleben umgekehrt besser.

Warum 17/7?
Mit nur 1 oder nur 2 Mahlzeiten schaffe ich die 90g Eiweiß nicht.
Deshalb 3 Mahlzeiten mit je ca. 30g Eiweiß.
Meistens krieg ich so um 11:00 Hunger und nach 18:00 möchte ich nichts mehr essen.

11:00 Käse, Quark, Hüttenkäse, Joghurt, Eier
13:00 Fleisch, Fisch
18:00 Fleisch, Fisch
An die Zeiten halte ich mich nicht streng,
auch das Essen variiere ich nach Lust, Laune und Appetit.

Bergziege, ich komme!
 

Neueste Beiträge

Oben