Allgemeines zum Pulvermampf

Dieses Thema im Forum "Formula Diäten" wurde erstellt von summz, 9. Februar 2006.

  1. summz

    summz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    8.818
    Ort:
    BRB
    Bei Formula-Diäten verzehrt man Pulvermahlzeiten, die meist mit kaltem oder heißem Wasser oder Milch angerührt werden.
    Es gibt sie in verschiedenen Geschmacksrichtungen, wobei die süßen Geschmacksrichtungen durchweg künstlich riechen und schmecken.
    Produktbeispiele:
    Bionorm, Figuarfit, Herbalife, BCM, Optifast, Multaben, Slim Fast, Tri-S-Zym, Pro Dimi, Modifast, Finesse, Day-Fit, Anti-Fett 2000 ... Die meisten Pulver sind recht ähnlich zusammengesetzt, was daran liegt, daß sie unter die Diätverordnung fallen und darin seit 1996 bestimmte Nährstoffgehalte in Eu-Richtlinien vorgeschrieben werden.
    Auf den Dosen muß seither stehen, was darin enthalten ist, wieviele Mahlzeiten ersetzt werden sollen. Tagesrationen dürfen 800 Kalorien (wenig genug!) nicht unterschreiten.
    Auch muß vermerkt sein, daß man nicht länger als 3 Wochen auf ärztlichen Rat verzichten sollte.

    Bei uns sehr beliebt ist die BCM-Methode, die von sogenannten Ernährungsberatern vertrieben werden.
    Diese Berufsbezeichung ist übrigens nicht geschützt und dementsprechend beschränkt sich das Wissen der BeraterInnen auf die unterschiedlichen Packungsgrößen und Geschmacksrichtungen.

    Vorteile:
    -die Diät ist praktisch durchzuführen
    -die Mahlzeiten sind schnell zuzubereiten

    Nachteile:
    -die Kosten!
    -kein Lerneffekt, da statt gesunder Lebensmittel Pulver antrainiert wird
    -die oft aggressiven Vermarktungsmethoden der Anbieter, die vor Lügen und falschen Versprechungen nicht scheuen
    -Jojoeffekt!

    Ärzte meinen, Formuladiäten sollten ausschliesslich unter ärztlicher Kontrolle durchgeführt werden und ausschliesslich von Moppeln mit einem BMI über 30

    Quelle: www.diaeten-sind-doof.de
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2006
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. calymne

    calymne Guest



    also so weit ich weiß, gibts BCM "eigentlich" nur beim/vom Arzt?
    Wahrscheinlich inzwischen auch über ebay...
    naja meine Mutter hat das gemacht und damit auch erfolgreich abgenommen - ist schon bestimmt 6 Jahre her und sie hält das immer noch.
     
  4. hilton

    hilton Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2005
    Beiträge:
    7.165
    hat sie ihre ernährung denn nach der diät umgestellt oder ißt sie wieder wie vorher? dann wär´s ja bemerkenswert, daß sie das gewicht hält! :)
     
  5. Kyrieuon

    Kyrieuon Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Auf dieser Erde
    Hi,

    hab ich auch schon mal gemacht, das BCM, das gibbet nich nur vom Arzt, das können sogen. Ernährungsberater nach einer Schulung bei BCM selber anbieten und geld verdienen. Die nehmen für die Messungen und für die Mittel nen haufen Geld.

    Die meisten haben dann noch einen Körperwiederstandsmesser, mit dem Sie wie bei einer Fettwaage auch den Muskel und Fettanteil im Körper messen.

    Und ja, das ist sauteuer, und wenig schmackhaft, und keiner kann mir sagen, er mag das Zeug.....grmpf

    Siggi
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. kleinergummihund

    kleinergummihund Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    119
    Ort:
    München
    Hallo Leute,

    hab mir letzte Woche mal die Analysewerte von Slim-Fast durchgelesen. Der Drink hat nahezu die gleichen Inhaltsstoffe, wie ein Weight-Gainer aus dem Bodybuilding. Das ist das Zeug, das ein durchschnittlicher Spargeltarzan mit 180 cm und 60 kg nimmt, um genug Kalorien in seinen ausgemergelten Körper zu bringen um Körpermasse (bevorzugt Muskeln) aufzubauen. Der Unterschied ist nur noch, dass Slim-Fast pro Kilogramm noch doppelt bis dreimal so teuer ist.

    Fazit vom kleinen Hund: Als Aufbaukost nach starkem Gewichtsverlust oder zum Muskelaufbau bei intensivem Krafttraining brauchbar - zum Körperfettabbau: nö
     
  8. AncheSenAmun28

    AncheSenAmun28 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    35
    Medien:
    5
    Alben:
    1
    Ort:
    Sande
    hallo leute....
    zum *pulvermampf* hätte ich da auch noch gerne was gesagt (auch wenn der letzte beitrag ewig her ist *gg)
    das schlimmste..aber auch erfolgreichste was ich in der hinsicht probiert habe..war figutop...lieber himmel...ein aus *fermentiertem Weizen* gewonnenes pülverchen...
    witzig bei der sache...es waren meine *anfänge* zu logi und lowcarb..weil der vertreiber für eine kohlenhydratarme ernährung sprach..
    durch die fermentierung des weizens waren die kh´s irgentwie weg oder so *grübel*...naja
    auf jeden fall...dadurch das das zeug praktisch *vorverdaut* ist...schmeckt es..und riecht es auch so...und es war ein horrortrip den ich 6 wochen lang durchgehalten habe..bin in den 6 wochen..von 141 auf 124 kilo..und habs auch immer gehalten...über die magische grenze (die damalige 125.).bin ich seither nie wieder...
    aber..lieber langsam und mit lebensmitteln zum kauen...weil nach 6 wochen flüssignahrung..fühlten sich meine zähne an...als wollten sie den dienst quittieren und ausfallen :-D...
    naja..so viel dazu

    liebe grüße
    tanja
     
  9. Honeylein

    Honeylein Guest



    Ich habe vor fast 30 Jahren die Pfündchen die die "Pille" mitgebrachte hatte mit Bionorm und Meitan oder Maitan? runterzukriegen.

    Wir haben alle im Kollegenkreis das Zeug gemampft.

    Das aß man damals trocken irgendwie (Granulat) und nach 1 Woche hatten alle tierische Bauchschmerzen und wurden reihenweise ohnmächtig.

    Dann hat unser Chef das zeug "verboten" und uns das Atkinsbuch in den Aufenthaltsraum gelegt.

    Das waren so die Anfänge von lowcarb bei mir.

    Und als ich vor ein paar Jahren merkte dass wieder ein paar kgs zuviel waren, habe ich Ausflüge zu WW oder in vegane Rohkost (habe ich über 1 Jahr gemacht) getan und immer wieder gemerkt es bringt auf Dauer nur Nachteile.
     
  10. athabasca

    athabasca Guest

    Ich habe mal 14 Tage lang diese Almased (hochwertiges Eiweisspulver) Turbo-Fastenkur durchgehalten. 10 Kilos waren tatsächlich runter, also es funzt schon.

    Allerdings:
    - man startet mit Glaubersalz!
    - länger als 14 Tage geht´s nicht wirklich.
    - hätte ich danach die Ernährung umstellen müssen, um die Kilos nicht wieder zu bekommen.

    Ergo kann man auch gleich die Ernährung umstellen - zu mir schein am besten Low Carb zu passen, mal abwarten.
    Fairerweise muss noch hinzufügen, dass Almased durchaus richtige Tipps zum Abnehmen gibt, es gehört allerdings immer das Pulver dazu. Und das muss ja nicht sein...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Februar 2007
  11. molligefee

    molligefee Neuling

    Registriert seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Münsterland
    Selbst Herstellen

    Hallo,
    ich verstehe ehrlich geschrieben nie wieso die meisten Verbraucher solche Pulver für teures Geld kaufen und nicht selbst herstellen???
    Einfach Eiweißpulver ,etwas Gemüse mit Wasser oder Milch mixen und tägliche Dosis Beeren/Obst (kh arm ) essen und man hat eine perfekte Mischung einer Pulver Diät , aber nur Minimale Kosten .
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Honeylein

    Honeylein Guest

    Hallo,

    wenn man abnehmen möchte sind zb Milch und Beeren bei Atkins *NONO*

    und geschmacklich ist so ein Drink dann nicht mehr der Hammer.

    Die fertigen EW Shakes schmeckern wunderbar auch mit Wasser oder angedickt mit Gelatine als leckerer Pudding.

    Das stillt dann gleich auch den Süßhunger.

    Außerdem sind viele Aminosäuren drin die die Abnahme beschleunigen helfen und den Körper optimal mit Nährstoffen versorgen.

    Ohne lecker schaumigen EW Drink? Never!

    Ich habe auch immer eine Dose Weider Ew Drink in meiner Handtasche falls ich unterwegs mal in Versuchung komme, dann bestelle ich mir einen Kaffee und trinke später oder vorher mein döschen aus und bin zufrieden und kann den Kuchenduft an mir vorbeiziehen lassen ohne schwach zu werden.
     
  14. molligefee

    molligefee Neuling

    Registriert seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Münsterland

    Sorry
    1.Beeren sind nach ein paar Büchern von Atkins Phase 1 da sie oft nur 3 bis5 g KH haben.
    2. Stimmt Kuhmilch sollte man nicht nehmen,Sojamilch ist besser.
    3. Die Beeren sollten seperat gegessen werden und nicht gemixt.

    Wenn ich mir so einen Eiweißdrink mache, dann vermixe ich Gemüse,Wasser und EW Pulver

    LG
    Molligefee
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2007
  15. Honeylein

    Honeylein Guest

    Huhu,

    ich habe 5 verschiedene Atkins bücher und Beeren sind dort alle nicht erlaubt in Ph 1.
     
  16. Joey

    Joey Keto-Agentin Moderator

    Registriert seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.738
    Medien:
    4
    Alben:
    1
    Beeren gibts bei Atkins in der alten und neuen Versionen erst ab Phase II.
    Sojamilch kann man trinken solange sie ungezuckert ist, Kuhmilch nicht.
    Ob die Beeren gemixt oder so gegessen werden spielt meines Wissens keine Rolle.
     
  17. molligefee

    molligefee Neuling

    Registriert seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Münsterland
    mich nicht streiten ob die nun Phase 1 oder 2 sind.

    ok,ich will
    Doch,es schmeckt besser ungemixt
     
  18. Honeylein

    Honeylein Guest

    Ich liebe Beeren und ein paar Himbeeren aus der TK sind wirklich das Größte für mich.

    Aber ich merke dass ich davon sehr hungrig werde und demnach nicht wirklich Beerenkompatibel bin.

    Ich glaube euch aber einfach mal und probiere heute abend als Leckerli mal 10 Himbeeren die grad auftauen.

    Wenn ich dann Hunger bekomme schlafe ich schon und merke es nicht:rolleyes:

    Ich denke gerade die Sachen die man so extrem liebt sind manchmal gefährlich weil sie Hunger auf mehr machen, leider:shock:
     
  19. Joey

    Joey Keto-Agentin Moderator

    Registriert seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.738
    Medien:
    4
    Alben:
    1
    Das kommt nur auf den persönlichen Geschmack an, ansonsten ist es wohl irrelevant ;-)
     
  20. molligefee

    molligefee Neuling

    Registriert seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Münsterland
    Jo
     
  21. katti

    katti Neuling

    Registriert seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Moers
    Almased

    Ich habe vor ca 2 Jahren diese Almased Turbo Diät zusammen mit einer Kollegin gemacht. Habe damals alles genau befolgt, also vorher abgeführt:rotfl: und dann nur noch das Pülverchen getrunken. Ich hatte in 10 Tage ohne feste Nahrung 1,5 Kilo abgenommen. Meine Kollegin in der gleichen Zeit 7 Kilo. Daraufhin war ich so gefrustet, dass ich zu Mc Donalds gefahren bin. Also, ich finde ja, dass 10 Tage nichts essen für 1,5 Kilo doch entschieden zuviel Aufwand ist.
     
  22. madeleine2201

    madeleine2201 Neuling

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Hechingen
    was man sich so alles antut um schlank zu werden....
    ich habe auch schon so allerhand versucht
    ich hoffe ich kann mich endlich zum sport aufraffen,
    dann geht alles schneller. doch wenn man übergewicht hat
    mhhhh trag mal die pfunde :-((
    gruss madeleine
     
  23. Cherimoya

    Cherimoya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    1.820
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    bei mir klappt es irgendwie gar nicht mit Sport. Immer wenn ich mich mal aufraffen kann und auch wenn einen gesamten Zeitraum lang, wiege ich am kommenden Tag entweder grundsätzlich mehr oder nach einer langen Zeit genauso viel wie vorher, also null Abnahme, was meinen ohnehin lahmen Bewegungsdrang schwer fördert...

    Mit Almased habe ich keine guten Erfahrungen gemacht, BCM mit wöchentlicher Besprechung und zu den 2 Pulvermahlzeiten eine großzügige richtige Mahlzeit pro Tag schon bessere Erfahrungen, allerdings war es eine deutliche Hungerqual, da die Pulvermahlzeiten gerade mal eine Stunde sättigten, 4-5 Stunden aber mind. bis zur nächsten Einnahme vergehen mussten. Auch das frühe Zubettgehen half nur bedingt, da der Magen knurrend dem Einschlafen im Weg stand.
    Trotz der gelungenen Abnahme, man sah mir die Tortour im Gesicht auf alle Fälle an (sah nicht gesund und frisch aus) und meine Figur ist heute besser als damals zu dieser Zeit mit 4 kg weniger...

    Auch Slimfast und Molke haben meinen Weg begleitet aber null Wirkung gezeigt, wie auch?
    Heute schaue ich mit reichlich mehr Hintergrundwissen auf die Inhaltsstoffe und sehe, dass die Hälfte der Dose aus purem Zucker besteht.
    Gut für den Geschmack aber tödlich für die Hungerspirale und Abnahme...

    Die Pülverchen bringen allerdings Milliarden TEUROS ein, gespickt mit den wahnsinnigsten Versprechen. Wenn die tatsächlich langfristig hätten helfen/wirken sollen beim Verbraucher, wäre es nicht solch eine sinnige Geldquelle der Lebensmittelindustrie, da der Abverkauf dieser Mittelchen sich verringern würde durch die erfolgreiche Einnahme beim Kunde und wer daran am wenigsten interessiert ist, können wir uns sicher selber ausmalen.

    Das ich aber mit der verrufenen Atkinsmethode endlich langfristig überhaupt eine Abnahme geschafft habe und nicht mehr hungern muss sowie geliebte Nahrungsmittel wieder genießen darf, das hätte ich am Anfang auch nicht zu träumen gewagt.

    In diesem Sinne... man kann sein Geld auch anderweitig ausgeben...
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juli 2008