angebliche Risiken durch Ketose

Dieses Thema im Forum "Alles über die Ketose" wurde erstellt von Guido, 13. Juni 2007.

  1. Guido

    Guido Neuling

    Registriert seit:
    29. Mai 2007
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Sever do Vouga
    Hallo,

    meine Freundin hat mir aus Sorge ein Buch gekauft, dass die angeblichen Risiken der Ketose beleuchten soll.

    1) fehlende Kohlenhydrate sollen angeblich den Serotoninspiegel senken (Untersuchung von Judith Wurtmann vom Massachusetts Institute of Technology in Bosten)

    2) Durch die Übersäuerung in Ketose kompensiert das der Körper durch das Lösen von Kalzium aus den Knochen. Das fördert angeblich die Bildung von Nierensteinen. Die Dichte der Knochen soll damit ebenfalls abnehmen, die Knochen sollen weniger belastbar sein und werden porös und instabil.

    3) Die Nieren sind unter Druck die vermehrten im Blut kreisenden Harnstoffe auszuscheiden, auf Dauer würden das die Nieren nicht unbeschadet standhalten.

    Was meint Ihr zu den Argumenten?

    Ich befindet mich nun in Ketose und möchte allerdings meinem Körper auch nicht schaden.
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Dallas

    Dallas Motivationsvorturnerin Moderator

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    18.950
    Medien:
    9
    Ort:
    Bad Neuenahr


    Sorry, aber das sind alles Dinge die schon x mal wiederlegt wurden.

    Ketone entstehen nicht nur bei Atkins, sondern bei jeder Abnahme!

    Sie waren noch vor einigen 1000 Jahren absolut lebenswichtig, denn in der Steinzeit gab es noch keinen Ackerbau und KH waren sehr selten und nur saisonal zu bekommen. Im Winter gab es natürlich nahezu gar keine - also war die Ketose das einzige Mittel um die Glukose die das Gehirn braucht, herzustellen.

    Jede Abnahme kann die Nieren schädigen, da beim abnehmen Schlacken freigesetzt werden. Daher mind. 3 Liter täglich trinken - das predigen wir hier wirklich jedem Anfänger.

    Und zu guter letzt: Meine Blutwerte usw. waren vor 3 Jahren eine behandlungswürdige Katastrophe - im März wurde ich erneut gecheckt und sie sind nun im Idealbereich einer zwanzigjährigen! Meine Ärztin findet meine Ernärung übrigens absolut gesund.
     
  4. fussel

    fussel Guest

    Sicher sind ketogene und angrenzende Diaeten NICHT fuer jeden geeignet. Das trifft aber auf JEDE Diaet zu.

    Nicht umsonst wird dringend geraten, sowas mit aerztlicher Begleitung oder mindestens mit regelmaessigen Blutwerten zu machen.

    Man MUSS sich ausserdem gut informieren, natuerlich auch ueber moegliche Risiken.

    zu 1. ist bei mir das Gegenteil der Fall, zumindest von Gefuehl her

    zu 2. das trifft auf Cola dann auch zu

    zu 3. ausreichend trinken und Ketose ist eh fuer Nierenkranke untersagt
     
  5. barbara1979

    barbara1979 Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2007
    Beiträge:
    653
    Medien:
    1
    Ort:
    Österreich
    wie Claudia und fussel schon sagten, aber ich muss auch noch meinen Senf dazu geben:

    1.) naja, manche berichten von KURZZEITIG schlechterer Laune, aber das ist eher der KH-Entzug.
    Fall Du damit auf Depressionen abzielst: ich hab mal eine Studie gelesen (sry, Quelle weiß ich nicht mehr), wo beginnende Depressionen sehr erfolgreich mit fast KH-freier Ernährung bekämpft wurden....
    Da kann eines so wahr oder falsch sein wie das andere. Was mich angeht, ich fühl mich wunderbarst ;)

    2.) Ketose ist ja nicht gleich Übersäuerung! Kannst ja zur Sicherheit auch den pH-Wert bestimmen ... probier's aus!
    Außerdem wirken die KHs aus Zucker und Mehl im Körper sauer - liest man doch überall: "übersäuert? Zucker und WeißMehl einschränken!"

    Kalzium kriegst Du aus Käse & co, vielen Gemüsesorten (also auch bei Atkins genügend) - aber doch nicht aus den typischen KH-Lebensmitteln (oder hab ich da was verpasst?).

    3.) siehe fussel

    Atkins Phase 1 soll ja auch nicht ewig dauern....
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Guido

    Guido Neuling

    Registriert seit:
    29. Mai 2007
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Sever do Vouga
    Hallo,

    vielen Dank für die Antworten, Ihr habt meine aufkommenden Sorgen verschwinden lassen.

    Ich werde weiter machen und mich an den purzelnden Pfunden und Kilos erfreuen. Die spätere Phase 4 versorgt ja auch über eine ausreichende Menge an KHs den Körper ohne Zunahme.
     
  8. stephankn

    stephankn Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    1.252
    Medien:
    18
    Ort:
    München
    Hi,

    seid ihr mit dem Serotonin sicher? Ich meine das auch schon mal gelesen zu haben. Bei Lutz?

    Stephan
     
  9. Dallas

    Dallas Motivationsvorturnerin Moderator

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    18.950
    Medien:
    9
    Ort:
    Bad Neuenahr


    Du meinst weil das Insulin den Übertritt der Tryptophans (das ist das "Grundprodukt" des Serotonins) an der Blut-Hirn Schranke steuert? Soweit ich weiss ist die Versorgung aber abhängig von der neuronalen Aktivität - also praktisch bedarfsgerecht.
     
  10. barbara1979

    barbara1979 Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2007
    Beiträge:
    653
    Medien:
    1
    Ort:
    Österreich
    Ich nehme mal an, eine Serotonin-Veränderung würde sich ziemlich schnell bemerkbar machen...?

    Vermutlich ist das sehr von der jeweiligen Person abhängig, ob und wie gut sich der Serotoninspiegel ausgleichen kann.
     
  11. miyrabelle

    miyrabelle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2007
    Beiträge:
    1.117
    ähhh, in wiefern würde man den eine Serotinveränderung bemerken? *laiebin*
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Dallas

    Dallas Motivationsvorturnerin Moderator

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    18.950
    Medien:
    9
    Ort:
    Bad Neuenahr
    Einen Überschuss von Serotonin hat man häufiger bei Gabe von Antidepressiva (z.B. Tramal). Er äußert sich meist mit Angstzuständen und Suizidgedanken.

    Ein Serotonin Mangel kann zu depressiven Verstimmungen führen.

    Ich denke das Zitat von Quarks & Co erklärt es recht gut.
     
  14. Schweizerli

    Schweizerli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2006
    Beiträge:
    4.885
    Medien:
    17
    Alben:
    3
    Ort:
    Schweiz
    Mhh.. also seit dem ich mich nach KH-arm ernähre, habe ich keine Probleme mehr mit Depressionen.. Musste früher auch Antidepressiva schlucken, habs aber bereits vor Atkins sein lassen mit dem Teufelszeug, weil ich Nebenwirkungen hatte, die gefährlich hätten werden können.. Seit dem ich Atkins mache, habe ich keine Depression mehr.. und selbst die Wintermonate sind nicht mehr heikel.. mir gehts so gut wie schon lange vorher nicht mehr.. und das bilde ich mir nicht nur ein, das Belegen die Blutwerte ;-)

    Ich merke allerdings, dass es mir schlechter geht, wenn ich KH's esse über einen längeren Zeitraum, da habe ich mit schlechter Laune, Antriebslosigkeit, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen etc. zu kämpfen..
     
  15. barbara1979

    barbara1979 Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2007
    Beiträge:
    653
    Medien:
    1
    Ort:
    Österreich
    *auchlaiebin* Ich hab eigentlich gedacht, dass ein Serotoninmangel Stimmungstiefs bis Depressionen auslösen oder begünstigen würde - jetzt hab ich aber nachgegooglet und festgestellt, dass es dazu zig verschiedene Meinungen gibt (zuviele Links, bitte selber googeln)

    Irgendwie bin ich immer noch der Meinung, dass ich es ja merken müsste, wenn etwas nicht stimmt......

    edit:
    äh, ich seh grad, dass Claudia schneller war als ich. Den Artikel hab ich auch gelesen, trotzdem gibt's auch eine Menge wissenschaftlicher Beiträge, die den direkten Zusammenhang zwischen Serotoninmangel und Derpression anzweifeln (wobei sie sich aber einig sind, dass umgekehrt Serotonin-Gabe hilft, wenn schon depressionen da sind...)
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2007
  16. fussel

    fussel Guest

    Selbstverstaendlich KANN die Atkins-Diaet unter Umstaenden gefaehrlich werden, aber das kann jede andere Art von Diaet auch und auch so ziemlich jede Ernaehrungsform.
    Abhaengig ist es letztlich vom eigenen Organismus, etwas Infos ueber Nahrungsmittel und Ernaehrung.

    Bei Atkins sind nicht umsonst Supps nahezu Pflicht.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Juni 2007
  17. Dallas

    Dallas Motivationsvorturnerin Moderator

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    18.950
    Medien:
    9
    Ort:
    Bad Neuenahr
    Richtig, es ist wie so oft: 10 Experten - 10 Meinungen ;)

    Allerdings gilt das Zitat als momentaner Stand der Wissenschaft - es muss sich also jeder seine eigene Meinung bilden.
     
  18. BigMitt

    BigMitt Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Unterfranken
    Sehleistung

    Hätte da ne Frage inwiefern es bekannt ist das , trotz Supplementierung ( in meinem Fall Doppelherz Vitamin A-Z, FischölKapseln, Zink, Bierhefetabletten) Beinträchtigungen der Sehleistung bei einer Ketogenen Diät auftreten können?
     
  19. Honeylein

    Honeylein Guest

    Hmm, das habe ich noch nicht gehört und bin der subjektiven Auffassung dass sich meine Sehstärke verbessert hat unter lowcarb.

    Ich benutze meine Brille viel weniger fast nur beim Autofahren, und früher hatte ich sie ständig am Wickel weil ich was nicht gesehen habe.

    also von wegen "Möhren sind nur gut für die Augen";)
     
  20. fussel

    fussel Guest


    Solltest du das nicht besser einen Augenarzt fragen?
    Möglicherweise hast du einer unerkannte organische Augenerkrankung, die auf große Veränderungen bei den Nährstoffen reageirt, vielleicht ein indirekter Zusammenhang oder so...

    Ich merke jedenfalls nichts in der Art. Am PC trage ich ne Brille, aber bei der Betriebsärztlichen Untersuchung hieß es, ich bräuchte keine.
    War innerhalb meiner Diät...
     
  21. miyrabelle

    miyrabelle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2007
    Beiträge:
    1.117
    Danke Claudia und auch alle anderen zu der Antwort zum Serotin!*jetztwiederschlauerbin*
     
  22. smarti

    smarti Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2007
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Spanien/Alicante
    >:) Ich habe mal gelesen bei dem Fitnesspapst das man die Produktion von Serotonin ankurbelt, wenn man Bewegung, danach fettarmes Eiweiss, wie Fisch, Geflügle oder Joghurt und ein wenig später ein STück Obst hinterher nascht, dann gibt das einen regelrechten Kick...ich guck nochmal genau nach ...aber so ähnlich war das.
    Ich denke auch das man sich wegen eines Mangel keinen Kopf machen muss, wenn man genügend Frischgemüse und Obst dazu isst...und ein paar Vitaminpillchen haben auch noch keinen Schaden verursacht, zumal laut STatistiken unser heutiges Essen, selbst wenn es aus Bioanbau käme, nur noch ein Fünftel der Mineralien und Vitamine hat wie noch vor 100Jahren...an dann ab in die Apotheke
     
  23. Honeylein

    Honeylein Guest

    Obst nach Eiweiß oder KH ist für Gärung verantwortlich.

    Obst sollte wohl besserr vor einer Mahlzeit gegessen werden.

    Obst auf nüchternen Magen ist in ca 20-30 Min verdaut, nach einer Mahlzeit die längere Verdauungszeit führt es zu Gärung und Fuselalkoholbildung.

    wollte ich nur mal zu der Theorie des Obstnachtischs sagen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Bauchgrimmen - Geschäft mit den angeblichen Lebensmittelunverträglichkeiten Linksammlung und Presse 28. November 2013
gibts auch Gesundheitsrisiken? Atkins-Diät-Gruppe 16. Mai 2006