bin am verzweifeln

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen" wurde erstellt von andreazx9r, 24. November 2014.

  1. stolli

    stolli Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2012
    Beiträge:
    9.960
    Medien:
    14
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bayern
    Größe:
    1,68cm
    Gewicht:
    88kg
    Zielgewicht:
    70kg
    Diätart:
    Weight Watchers
    AW: bin am verzweifeln

    Ich kann Anna da nur Recht geben, EW Brot usw weglassen, das behindert nur. Ich kann ein Lied von singen, man verfällt in alte Muster, oder bekommt Heißhunger.
    Die este Zeit ist es schierig die richtigen Lebensmittel zu finden, aber nach einer Weile weiß du schon was du essen kannst .
    Es ist eine harte Zeit, aber es lohnt sich!

    stolli
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. JBC08

    JBC08 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    1.182


    AW: bin am verzweifeln

    Das Eiweißbrot kann aus mehreren Gründen die Abnahme behindern.
    Einerseits kann es sein, dass sich darin einiges an Kohlenhydraten befindet (obwohl anders suggeriert), außerdem kann es sein, dass es mit Konservierungsstoffen stark befüllt ist. Beides behindert die Abnahme.
    Hinzu kommt, dass Soja (sofern es sich um ein Eiweißbrot mit Soja handelt) sich auf das Hormonsystem des Körpers nicht gerade günstig auswirkt, was bei einer Umstellung hin zu Low Carb nicht förderlich ist.

    Zum Thema Fett-Eiweiß:
    Es gibt sowohl die Theorie, dass man wenig Fett und viel Eiweiß als auch die Theorie, dass man wenig Eiweiß und viel Fett essen soll. Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass die Angst vor dem Fett unbegründet ist und viel Fett in der Nahrung bei Low Carb die Abnahme fördert.
     
  4. Marco Jarka

    Marco Jarka Neuling

    Registriert seit:
    6. Juni 2014
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Düsseldorf
    Richtig, der Weg bleibt (hoffentlich) der gleiche, gemeint ist die Geschwindigkeit...
    Ganz genau. Und weil die negative Energiebilanz für den Diäterfolg entscheidend ist, sollte man sich die Zeit dafür nehmen.
    Anschauliche Erläuterung für Neulinge des "Kalorienzählens":

    Man muss halt erstmal irgendwo anfangen und die Kalorienaufnahme dann je Fortschritt oder ggf. ausbleibendem Fortschritt korrigieren. Nach ein paar Wochen und ein bisschen Rechnen ist der eigene Energiebedarf dann keine Unbekannte mehr. Langfristig der sicherste Weg...

    Gruß
    Marco
     
  5. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.430
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Nö, diese ganze Rechnerei bringt nichts, außer dass man sich verrückt macht.
    Da der Energiebedarf so oder so nie konstant ist, sind alles nur wilde Vermutungen.

    Das ist ja auch alles keine Wissenschaft, sondern nur Essen.

    Es steht und fällt alles damit, dass wir unser Gewicht nur incl. der Schwankungen im Wasserhaushalt messen können. Darum ist es auch nicht realistisch, innerhalb von ein paar Wochen brauchbare Rückschlüsse auf den Energiebedarf zu machen.
    Selbst nach jahrelangem, genauen Notieren des Gewichts, kann ich immer nur vermuten wie es am nächsten Tag sein wird und oft liege ich dabei deutlich daneben.

    Am ehesten klappt das noch, wenn ich für über ne Woche jeden Tag das Gleiche esse. Aber wer will das schon?

    Es gibt aber eine Möglichkeit, die bei LowCarb wieder richtig gut funktioniert: Essen wie man hungrig ist und dauerhaft das Aktivitätsniveau anheben.
    Wenn man sich genug bewegt (also Sport treibt), wird man bei striktem Vermeiden von KHs auch abnehmen.
    Es ist einfach sehr mühsam dauerhaft viel zu essen, wenn keine KHs dabei sind. Mit 3-4 h Sport (und ich meine jetzt nicht Schach oder Angeln ;) ) pro Tag wird man praktisch zwangsläufig abnehmen. Da kann man dann ruhig 3000-4000 kcal essen, wenn einem danach ist. Jeden Tag würde ich das sicher nicht schaffen
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2015
  6. Bestseller

    Bestseller

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Total am Verzweifeln =( Frust Ecke 8. April 2007
Hiiielfe... meine 40 kg Übergewicht lassen mich verzweifeln! Vorstellen 15. März 2005