Die Neue

Dieses Thema im Forum "Vorstellen" wurde erstellt von Linea, 8. November 2016.

  1. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.156
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    63,2
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Hallo ihr Lieben :)

    Ich lese hier schon einige Tage mit und habe nun beschlossen, mich an zu melden.

    Ich bin 28 Jahre alt und arbeite als Programmierer in einem mittelgroßen Unternehmen.

    Ich versuche schon seit langem das Gewicht zu verlieren, was ich mir zu Schulzeiten aus Frust angefressen habe. (nicht wegen den Noten, sondern wegen den anderen Kindern).

    Einen guten teil bin ich durch tägliches Joggen los geworden (Fast 30 kg) leider habe ich dadurch Probleme mit eingeklemmten Nerven im rücken bekommen und konnte nicht weiter machen, da ich nicht mehr laufen konnte ohne starke Schmerzen zu haben.

    Nach jahrelanger Rumdocktorei bei verschiedenen Ärzten (sie nannten sich zumindest so) habe ich die Hoffnung schon aufgegeben, meine Rücken und Beinschmerzen los zu werden. In dieser zeit habe ich auch brav wieder fast alles zugelegt, was ich mir so mühsam abgerannt habe :(

    Mitte diesen Jahres habe ich mich nun in einem Fitnesstudio angemeldet um das Fett endlich los zu werden, mit Übungen, die zwar anstrengend sind, ich aber auch machen kann.
    Und siehe da, die Rückenschmerzen sind deutlich besser geworden. Länger laufen geht zwar immer noch nicht, da kommt das Messer im Rücken zurück aber der dauerhafte schmerz ist weg.

    Leider gilt das für meine Kilos nicht. Bevor ich mit regelmäßigem Sport angefangen habe habe ich mein Gewicht bei 68-69 kg gehalten. Seit ich Sport mache und an der Ernährung nichts geändert habe habe ich pro Monat ca. 1 kg FETT zugenommen, was mich total frustriert.

    Als ich nun fast 74 kg auf der Wage hatte (bin 160 cm groß) habe ich beschlossen, meine Ernährung zu ändern, auch wenn diese vorher eigentlich nicht so ungesund wirkte.

    Ich habe mich vorher morgens und mittags von Brot und Brötchen ernährt. Abends gab es meist Fleisch mit Gemüse und als Getränk Wasser. (Da ich kochfaul bin gab es über den Tag nur das, was der Bäcker um die ecke hatte). Insgesamt kam ich pro tag auf rund 1500 kcal, was ja eigentlich nicht zu viel ist.

    Nun habe ich beschlossen, die ganzen Backwaren aus meinem Speiseplan zu strichen und eine art Atkins Diät zu machen. Ich brauche dabei nicht den Riesen erfolg, das Gewicht sollte nur runter gehen. und auch unten bleiben. Ich habe am Samstag angefangen und werde heute das erste mal wieder auf die Wage steigen.

    So viel zu mir,

    mit Freundlichem Gruß Linea
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    908
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto


    Hi,
    Backwaren streichen finde ich eine gute Idee, Brot war wohl auch mein Verderben...lecker, schnell gemacht und leider ziehmlich hohe Energiedichte.
    Viel Erfolg.

    Bei Atikins finde ich den Eiweißanteil etwas hoch, das ist mMn gar nicht nötig.
    Ich würde einfach versuchen generell stärker verarbeitete Lebensmittel zu meiden also Naturjoghurt mit reingeschnittenen Früchten statt Joghurt mit Aroma und Zucker, keinen Ketchup, Fleisch statt Wurst usw.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. November 2016
  4. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.156
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    63,2
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Hallo Laxx,
    danke für deine Antwort :)

    Der hohe Eiweißanteil stört mich eigentlich nicht so, da ich schon lange viel Eiweiß esse.
    Zudem musste ich wegen Unverträglichkeiten immer aufpassen, was ich esse, weshalb auch nicht jedes Lebensmittel in frage kommt.

    Lactose, Fructose, Süßstoffe, Konservierungsmittel und Geschmacksverstärker vertrage ich nicht, daher fallen Stark verarbeitete Lebensmittel meist schon raus. (Da bei den meisten Backwaren von diesen Stoffen aber nichts enthalten ist war das oft mein Magenfüller :D). Aber danke für den Tipp :)
     
  5. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.927
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Vielleicht probierst du einfach mal wenn du zum Start oder generell nicht so richtig Hardcore-LC machen willst einfach nur auf Lebensmittel zu verzichten die viel Zucker haben.
    KH sind okay aber auf Lebensmittel verzichten denen leckeres Fett entzogen und dann Zucker zugeführt wurde weil es muss ja weiterhin schmecken.

    Bei den Geschmacksverstärkern musste dich mal informieren. Da gibt es genug Geschmacksverstärker die nicht deklariert werden müssen.
    Da steht dann auf der Kartoffelsuppe von Erasco dick und fett drauf das sie frei von Geschmacksverstärkern ist und in den Zutaten lesen wir dann " Hefeextrakt".
    *lacht*
    Hefeextrakt ist dann wieder einer der Geschmacksverstärker die nicht zu den klassischen Geschmacksverstärkern zählen und daher nicht als Geschmacksverstärker gelten :)

    Aber da gibts so viele mehr, am besten frisch kochen wenn es die Zeit erlaubt und kein Dosenfutter mehr kaufen, das ist nur Tiernahrung.

    Backwaren ohne Lactose oder Fructose ? Sowas gibts ?
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.156
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    63,2
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Hallo, danke für deine Antwort^^

    Und sowas gibts, nennt sich Brot oder Brötchen :D
    von Kuchen oder süßen Teilchen hallte ich mich schon lange fern^^

    Fertigprodukte nutze ich fast gar nicht, da ich sie einfach nicht essen kann (die meisten zumindest) und beim essen gehen darf ich auch immer brav fragen "ist Sahne in der Sauce?" oder "Ist die Sauce selber gemacht oder gekauft?" das nervt echt^^

    Wenn ich schon was an der Ernährung ändere, dann gleich richtig :) ich esse seit Samstag nach Atkins und habe gestern mal einen Ketostix test gemacht, der sogar schon ein mittleres pink gezeigt hat :D
     
  8. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.927
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Brot oder Brötchen ist aber sehr allgemein.
    Die großen Bäckereiketten panschen nicht selten überall Milchpulver oder Zucker mit rein.
    Aber du wirst das sicher besser wissen.
    In meinem Bekanntenkreis gibts ein paar die extrem auf kleinste Mengen Lactose reagieren und die mussten teilweise bei ihnen zuhause lange suchen bis sie mal eine ordentliche Sammlung an Broten hatten die bei den unterschiedlichsten Bäckereien auch vollkommen lactosefrei waren. Bei uns sind diese ganzen neumodischen Brotsorten wie Fitness-Brot, Jogging-Brot und natürlich Eiweißbrot absolutes Lactosefallen. Selbst im Ciabatta wo Lactose absolut nix zu suchen hat hab ich mal einen Hersteller gesehn der hats reingeknallt. Bei Kamps ist in den Kürbiskernbrötchen meine ich auch Lactose drin.

    Ich dachte ja auch mal ich hätte ne LI aber dem ist nicht so.
     
  9. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.156
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    63,2
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH


    Die meisten Teigwaren kommen aus Polen und werden hier nur aufgebacken, daher sind die auch alle recht gleich.
    Wir haben einen Bäcker im Ort, der noch richtig backt, da bekomme ich ein richtiges Brot, wo nur zutaten drin sind, die da auch reingehören :D genau so wie bei den Brötchen. Mein Onkel ist Bäcker und der macht sogar lactosefreie Torte ^^

    Kleine mengen Lactose vertrage ich aber. Einen kleinen Jogurt kann ich meistens essen, mehr aber nicht.
     
  10. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.427
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Bei einem ordentlichen Brot müsste man aber auch noch das Mehl weglassen und dann wird es schon eng, zumal man auch kein Gluten zusetzen sollte.

    Backwaren braucht man nicht.
     
    Linea gefällt das.
  11. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.156
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    63,2
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Naja, mir fällt es immer noch schwer, an einem Frisch gebackenen Brot vorbei zu gehen...
    Meine Mutter wollte mir gestern unbedingt ein Stück von ihrem selbst gebackenen Kürbisbrot abgeben, hab aber abgelehnt.
     
    wisgard gefällt das.
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.427
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Oh, frisches Brot duftet wirklich fantastisch. Genau wie guter Pfeifentabak. Aber ich rauche nicht mehr und ich esse auch keine Backwaren mehr. Das sind Entscheidungen die man trifft oder eben nicht. Mit den Konsequenzen muss man dann eben auch leben :)
     
    Linea und Black Forest gefällt das.
  14. wisgard

    wisgard Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2016
    Beiträge:
    367
    Geschlecht:
    weiblich
    Meine Tochter lernt Bäcker. bei einem Bäckermeister, der traditionell backt. Wenn sie früh ein, oft noch warmes, Brot mitbringt, was lecker ist, kriege ich dann immer den Kanten. Das stillt Gelüste und dann ist auch wieder gut. Mehr brauche ich nicht. Eiweißbrot kriege ich auch immer :)
     
    Linea gefällt das.
  15. Black Forest

    Black Forest Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2012
    Beiträge:
    181
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    im Westen
    Größe:
    154
    Gewicht:
    51
    Zielgewicht:
    48
    Diätart:
    ketogen
    Hallo Linea!
    Erstmal herzlich willkommen und viel Freude hier!
    Ich habe deinen Beitrag mal mit den Infos zusammengekürzt die ich versuchte daraus zuziehen :)

    Also Schulzeit ist ja dann auch schon an die zehn Jahre zurück, oder?
    Wieviel hast du denn davor normal gewogen ?
    Und über welchen Zeitraum hast du die 30 kg verloren?
    Hattest du danach dann Unter- oder Normalgewicht?

    Also hast du jetzt zuletzt bei 74 kg deinen Entschluss getroffen?
    Bei den Werten die im Text etwas verteilt beschrieben werden, ist 1500 kcal aufjedenfall keine Bilanz mit der man eigentlich pro Monat 1 kg fett zulegt..dass über 5 Monate kontinuierlich klingt ein wenig wie ein Stoffwechsel-down, deshalb meine Frage ob du dich auch im Untergewicht befandest.

    Liebe Grüße :)
     
  16. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.156
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    63,2
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Hallo Black Forest :)

    Puh, das kann ich dir gar nicht so genau sagen, mit 12 habe ich mich so selten gewogen... (da gings los mit zunehmen)
    Aber ich war schlank und Sportlich, da ich als Kid nur draußen unterwegs war.
    Untergewicht hatte ich aber nie, das wäre bei meinen Routineuntersuchungen aufgefallen. Da ich herzkrank bin musste ich als Kind 1x im Jahr zum Kardiologen, der mich komplett gecheckt hat. (Leistungstest, Lungenvolumen Blut Ultraschall etc...).

    Nach der schule hatte ich dan an die 90 Kg und habe mich (so von 20-22 Jahren war das glaube) auf 60 kg runter gejoggt. Durch die rückenprobleme konnte ich dann nicht mehr Joggen und habe brav wieder bis nach 72 69 kg (in in 5-6 Jahren) zugenommen. Danach habe ich mich mitte des Jahres im Fitnesstudio angemeldet, und habe danach nochmal 4 kg zugenommen, die Laut der Analysewage Fett waren. (Was auch erklärt, das keine Hose mehr passt).
    Die Zuname war wirklich kontinuierlich, ca. 1 kg pro Monat, egal was ich gemacht habe, es blieb bei diesen 1 kg. An ein Stofwechsel/ Schilddrüsen Problem habe ich auch schon gedacht, mein Hausarz hat aber nichts gefunden :(
    Als ich mich in die Atkins eingelesen habe ist mir in Erinnerung gekommen, das meine Tante auch ein ähnliches Problem hat. Sie kann keine Stärkehaltigen Lebensmittel verstoffwechseln und lagert die sofort an. Daher habe ich mich für Atkins entschieden.

    PS. Untergewicht hatte ich nie :) Der Arzt hat als kind immer zu mir gesagt: "Wie kann man Fit und Schlank sein und dennoch so schwer" leicht war ich wohl nie, auch wenn ich schlank war^^
     
  17. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.427
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Joggen ist eben einfach nicht gesund. Das ist ja nun auch nicht so die rasend neue Erkenntnis. Mit hat schon Mitte der 80er ein Orthopäde gesagt, dass ich ca. 5-10 Jahre joggen könnte und danach im Rollstuhl sitzen würde, weil Fussgelenke, Knie und evtl. auch die Hüften das nicht mitmachen würden.
    Er meinte aber auch, dass ich bei gleicher Anstrengung unbegrenzt radfahren könnte, ohne negative Folgen befürchten zu müssen.

    Ich habe dann auch mit Kraftsport angefangen
     
    wisgard gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neue Studie besagt das man zum Muskelaufbau nicht mit immer schwereren Gewichten arbeiten muss. Plauderstübchen 11. Oktober 2017
Hey, hier noch jemand neues! Vorstellen 13. Juli 2017
Ein neuer Anfang Bella Tagebuch Statistik / Tagebücher 17. Mai 2017
Neues Low Carb Minutenbrot entdeckt 5,6g Kohlenhydrate Lebensmittel 4. Mai 2017
Eine neue.... Vorstellen 4. April 2017