Fettzellen - Gewebeaufbau... ??

Dieses Thema im Forum "Atkins-Diät-Gruppe" wurde erstellt von Ma Ya, 6. April 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Belash

    Belash Guest

    .....................
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. April 2011
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Belash

    Belash Guest



    ......................
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. April 2011
  4. TequilaBabe

    TequilaBabe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.357
    Medien:
    4
    Ort:
    München (Bayern)
    Das meinst du also... irgendwo gab es mal einen Artikel zu Vitaminen und co in unserer heutigen Ernährung... In unserer heutigen Ernährung finden sich kaum noch Vitamine, Minarastoffe oder Spurenelemete... das einzige was man findet sind Gifte durch Dünger und Spritzen. Ein Salatkopf hat also gleich null Vitamine wenn du ihn nach Ernte, Lagerung, Transport und Einkauf bei dir ißt.

    Eine kleine Ausnahme können die Schockgefrorenen Gemüse und Obst Sorten bilden, wobei das nciht bewiesen ist. Wer schreibt denn vor, dass wir das angeblich brauchen? Ich sehe es bei meinem Freund. Der ist kein Obst und kein Gemüse ist aber trotzdem Gesund.

    Wenn es eine Mangelernährung wäre, dann hätten unsere Vorfahren in der Eiszeit keine Jahre überlebt und Vegetarier wäre kern gesund. Zudem finden sich fast alle Vitamine in Fleisch, Fisch, Eiern und Käse.

    Zu Vegetarieren kann ich nur sagen: Ich habs ein halbes Jahr gemacht... ich wurde Krank!

    Du hast dich glaub weniger mit dem Thema Ketogen befasst oder?;)

    Lg Maria
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2011
  5. Belash

    Belash Guest

    ...........................
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. April 2011
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. TequilaBabe

    TequilaBabe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.357
    Medien:
    4
    Ort:
    München (Bayern)
    das hab ich nie behauptet und sicher kannst du deine eigene Meinung haben. Ich habe weder behauptet, dass du bekloppt bist, noch das es in einem Buch steht...

    Ich habe auch nicht gesagt, dass Vitamine nutzlos sind, sondern wollte nur wissen warum du glaubst, dass ketogen eine Mangelernährung ist. Auf deine Ausführung hin habe ich nur das erwiedert, was ich mal gelesen habe und was mir selber passiert ist. Warum du dich gleich angegriffen fühlst ist mir schleierhaft.

    LG Maria
     
  8. Belash

    Belash Guest

    ..............................
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. April 2011
  9. TequilaBabe

    TequilaBabe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.357
    Medien:
    4
    Ort:
    München (Bayern)


    Ich habe nicht aber gesagt, sondern einfach nur eingeworfen was man schon einmal veröffentlich hat. Einfach weil es eine andere Seite ist und nicht um deine Meinung im Keim zu ersticken. Eine Diskussion besteht doch aus für und wieder... Sicher den damit ist nicht sicher ob es überhaupt schon einmal eine Mangelernährung gegeben hat oder diese einfach erschaffen wurde.
    Das mal oder heute noch in Lebensmitteln Vitamine sind, stelle ich nicht in Frage. Es ging mir nur darum: Wenn die Menschen in der Eiszeit und Eskimos nicht an Mangelernährung leiden, nicht krank sind und sonst alles bei ihnen ok ist... wo kommt dann auf einmal der Begriff dafür her und warum spricht man auf einmal von Mangelernährung? Ich hoffe du verstehst worauf ich hinaus will. Wieso sagen Ärtze und Wissenschaftler, wer wie viel Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente braucht. Wie kommen sie darauf?
    Das alles riecht doch alles nach Geldmacherei... was das künstliche Zeug angeht.

    Diese Krankheiten sind erst aufgetreten als der Ackerbau erfunden wurde... so steht es zumindest in vielen Büchern... auch haben viele Wissenschaftler und Ärzte rausgefunden, dass es durch zuviele KH (Zucker und Chemie, nicht Obst oder Gemüse) Lebensumstände und Umwelteinflüsse verursacht werden. ;)

    Mit der Ketose hast du Recht... das sollte jeder für sich selber entscheiden, ob oder ob nicht.

    Lg Maria
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2011
  10. Belash

    Belash Guest

    ..............................
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. April 2011
  11. fussel

    fussel Guest

    Ich hab vor 5 Jahren umgestellt und nehm schon laaange nichts mehr zusätzlich.

    Alle Werte sind TOP, sogar besser als zuvor
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. TequilaBabe

    TequilaBabe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.357
    Medien:
    4
    Ort:
    München (Bayern)
    Zu den Spritzen kann ich nichts sagen.

    Sicher leben die Eskimos mittlerweile anderst und auch dort konnte man seit dem Lebendwandel und der Essgewohnheiten in unsere Richtung, erkennen, dass sich Krankheiten bilden die den unseren sehr ähneln bzw. gleich sind.

    Das ist natürlich ein gutes Argument. Ich denke keiner will in der heutigen Zeit Blut trinken. Was Interessant ist, Eskimos leben/lebten ja von Tieren aus dem Meer bzw. teilweise vom Land... in der Arktis bzw. da wo es kalt ist blüht ja nichts... Meerestiere ernähren sich ja meist von Algen, kleinen anderen Tieren oder anderen Meeresdingen. Demnach dürfte ja die Vitaminbestimmung der Wissenschaftler und Ärzte nicht für sie gelten bzw. in eine anderen Maaß. Daher kann ich nicht ganz nachvollziehen warum sie sagen: Jeder Mensch braucht so und so viel Vitamine und co. Ein Apfel hat andere Vitamine wie Algen.

    Lg Maria
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2011
  14. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    14.923
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    78
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    Hochwertige Nahrung
    Die Vitamine nimmt man ja nicht durch die KHs auf, ich hab damals ausreichend Vitamine aufgenommen (mit Abstrichen, die es aber auch unter "normaler" kost gegeben hätte), deshalb hab ich ja die Auswertung gemacht.

    Durch das erhöhte Trinken werden die Vitamine ausgespült? Da steh' ich etwas auf dem Schlauch. :kratz:
    Viele Vitamine kann der Körper nicht speichern, aber das er sie durch viel trinken nicht aufnehmen kann...?

    Ein Ernährungsumstellung sollte man bei bestimmten Risikofaktoren gut abwägen, gilt aber für jede Art.
     
  15. TequilaBabe

    TequilaBabe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.357
    Medien:
    4
    Ort:
    München (Bayern)
    Ich denke sie meint, dass sie schneller durch den urin ausgespühlt werden, so wie beim schwitzen... zumindest wird das behauptet...

    Lg
     
  16. Belash

    Belash Guest

    ......................
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. April 2011
  17. Belash

    Belash Guest

    ............................
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. April 2011
  18. Belash

    Belash Guest

    .....................
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. April 2011
  19. fussel

    fussel Guest


    Muss ich das?

    Was spielen einige wenige Tage für eine Rolle, wenn ich mal stundenweise aus der Ketose fliege?
     
  20. Cariadh

    Cariadh Guest

    Was sind denn weiße Massais?

    Ich kenne das nur als Buchtitel und es ging um eine Frau.

    Belash wenn du uns wie guter zb ein paar schlaue Links geben könntest, dann könnte sich jeder unabhängig ein Bild machen, was genau Du meinst.

    Ich denke nämlich dass es bei lupenreiner Ketogener Ernährung, gemessen an....was? SAD? Fastfood, Fertigfuttermischungen, Rohköstler?, wo ist die Bemessungsgrundlage für diesen Vergleich?

    Danke für die Info! (auf die ich jetzt mal warte)
     
  21. Belash

    Belash Guest

    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. April 2011
  22. Belash

    Belash Guest

    ............................
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. April 2011
  23. Cariadh

    Cariadh Guest

    Was war da jetzt nicht verständlich?

    1. wird behauptet ketogene ernährung ist Mangelernährung, und ich frage gemessen an was? Es gibt Ernährungsformen da gibt es Mangel an allem, Puddingvegetarier oder Fertigfutterjunkies zB

    Links zu dem Thema, wo kann man Deine These nachlesen, sich selber darüber ein Bild machen, das wäre doch legitim, wir sind doch nicht wie Schafe denen man eine Behauptung vorwirft und wir haben es einfach zu glauben.

    Die meisten setzen bei Themen einen link dann kann man sich zusätzlich informieren.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Fettzellen in der Ketose? Erfahrungen 28. September 2016
Ketose aus Fettzellen Bin neu hier und habe schon Fragen 29. August 2015
fettzellen und ich stellen sich vor Vorstellen 27. Juni 2013
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.