Ginnys Ernährungstagebuchlaberblogdings

Dieses Thema im Forum "Statistik / Tagebücher" wurde erstellt von chuchu8, 25. Januar 2015.

  1. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.070
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb
    Gelöscht
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2015
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Loanda

    Loanda Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2015
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Niedersachsen


    AW: Ginnys Ernährungstagebuchlaberblogdings

    Hallo Chuchu,

    Ich hoffe doch du hast keinen Kontakt mehr zu den Personen aus deiner Schulzeit. Mich hat das wahnsinnig befreit, als ich mein Abitur hatte und dann gesagt hab "arschlecken" ihr werdet es ja irgendwann sehen...

    Ich hatte in meiner Schulzeit auch so meine Probleme, nicht immer wegen des Gewichtes, jedoch als Neue und später wegen eines körperliches Defizites. Bis zur 11. Klasse habe ich immer wieder mit solchen Mitschülern wir du sie beschreibst zu tun gehabt. Mir ging es eine ganze Zeit schlecht deswegen, ab der 12. Klasse waren es dann fast nur noch die Mädchen die irgendwie einen Schatten hatten, typische gezicke und läster Cliquen. Aber damit konnte ich irgendwann recht gut leben. Ich bin allerdings auch ziemlich zäh, und nachdem mein körperliches Defizit behoben wurde sowieso nicht mehr klein zu bekommen. Manchen fällt es schwerer damit umzugehen, das weiß ich sehr wohl. Aber aus meiner Erfahrung heraus macht es keinen Sinn sich über diese Menschen weiter Gedanken zu machen, meistens ist man ihnen auch egal und man darf sich nicht über solche definieren lassen. Du brauchst dringend Freunde die auch echte Freunde sind und versuch alles andere auszublenden! Die meisten hier im Forum haben wahrscheinlich Probleme die sie schon lange mit sich rumschleppen. Das meiste Übergewicht geht einher mit einem fürchterlichen Gefühl das nicht so einfach zu verdrängen ist.

    Aber mit der Zeit wird alles besser, das kannst du mir glauben. Allerdings muss man erst anfangen sich selbst zu lieben und stark zu werden und dann schauen was man selbst an sich nicht mag und man ändern könnte und nicht das was andere an einem sehen würden!!

    Liebe Grüße und viel Kraft für Dich!
     
  4. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.070
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb
    AW: Ginnys Ernährungstagebuchlaberblogdings

    *hat sich erstmal voll erschreckt, dass das wirklich jemand liest*

    Danke!
    Bei mir war das Problem eher geistiger Natur und es kam trotzdem das Gleiche dabei heraus...
    Kinder sind wirklich nicht wählerisch xD
    Aber du hast wirklich Recht, wie beschrieben habe ich ja sogar getestet, ob die vielleicht auch fähig sind, sich zu ändern - klar durchgefallen!
    Der Punkt "sich selbst zu lieben" wird jetzt auch endlich verstärkt von mir angegangen, ich bin sehr gespannt, wie ich da vorankommen werde.
    Was hat dir geholfen, abgesehen von der Behebung des "Problems"?
     
  5. Loanda

    Loanda Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2015
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Niedersachsen
    AW: Ginnys Ernährungstagebuchlaberblogdings

    Hey,

    Meine Familie hat mir sehr geholfen, ein Mannschaftssport mit ganz vielen tollen Leuten, Freunde die tatsächlich echte waren und vor allem der Versuch stark zu sein mit dem Ziel irgendwann mal sagen zu können, dass die "Anderen" das nie geschafft oder gedacht hätten, auch wenn ich keinen Kontakt mehr zu denen habe! Aber das Beheben des körperlichen Problems war auch der größte Schritt, nun jetzt hab ich zwar viel zu viel auf den Rippen, was ich damals durch eine gute neue Einstellung runter hatte :D aber ich in dran das zu beheben! Reden hilft unglaublich viel! Einen Menschen zu haben, sei es eine Freundin, ein Freund, die Oma, die Mutter o.a., der einem einfach zuhört und gute Worte für einen hat. Aber von einem Mann sollte man sich nicht abhängig machen egal auf welcher Ebene! Das ist ja auch so eine vetrauenssache! Nur mit dem richtigen Selbstbewusstsein kann das klappen, damit klappt übrigens alles. Ich habe eine Freundin die Krebs hatte und davon auch heute noch gebeutelt ist, bezüglich Haare, Körper, aber ich glaube ich kenne niemanden mit so einem Riesen Selbstbewusstsein weil sie hat doch schon so viel schlimmes überstanden, also scheiß drauf ;) das ist übrigens die beste Einstellung! Du hast doch jetzt auch viel durchgemacht und lebst noch, also Tank daraus Kraft! Andere mussten da nicht durch und das macht dich doch besonders stark, du kannst viel mehr Energie aus dem Erlebten ziehen und sagen, ja und why the fuck not, und machen was du für richtig hälst :p.

    So denke ich immer, und mache einfach! Sollen die Anderen erst mal das durchmachen was ich erlebt habe! Dann können sie gerne die Nase heben wenn sie danach so weiter machen und nicht aufgeben

    Liebe Grüße
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.070
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb
    AW: Ginnys Ernährungstagebuchlaberblogdings

    Das stimmt wohl xD
    Leider konnte ich seit meinem Umzug in Uninähe noch keine neuen Freunde finden, da mir die Gesichtsblindheit da sehr zu schaffen macht: Viele Leute denken, ich würde nichts von ihnen wissen wollen, wenn ich blicklos an ihnen vorbeigehe und wenn ich dann vergessen habe, den Punkt zu erwähnen oder nicht genug Zeit hatte, um mir die Leute einzuprägen, sehe ich sie meist nie wieder.
    Aber seit ein paar Monaten weiß ich ja endlich, was das überhaupt ist, es kommt mir nur noch immer komisch vor, jemandem zu erzählen, dass ich ihn vielleicht Monatelang nicht erkennen werde.
    Aber ich habe zum Glück noch ein paar alte Kontakte, die ich im Notfall anzapfen kann :D
     
  8. Loanda

    Loanda Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2015
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Niedersachsen
    AW: Ginnys Ernährungstagebuchlaberblogdings

    Das wird schon alles noch werden :)

    Viel Erfolg
     
  9. kidimisa

    kidimisa Hausmeisterin Moderator

    Registriert seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    9.554
    Medien:
    418
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Moers
    Größe:
    1,55


    AW: Ginnys Ernährungstagebuchlaberblogdings

    Ich lese hier auch. ;)
    Nein, Du hast Dir keinen Fauxpas bei den Moderatoren geleistet, sei beruhigt. :lol:
    Und ich hatte ein vergleichbares Erlebnis mit meiner ersten Liebe und das
    auch etwa im gleichen Alter wie Du. Zwischen 15 und 20.
    Überschrift: Die eigenen Werte für Liebe und Anerkennung verkauft.
    Meine persönliche Erkenntnis daraus: Die innere Einstellung und das was man
    im Leben bekommt, stehen in einem direkten kausalen Zusammenhang.
    Klingt banal, aber diese Lektion war in meiner Erziehung nicht enthalten.
    Dafür kann ich mich perfekt unsichtbar machen. :rolleyes:
     
    *alexandra* gefällt das.
  10. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.070
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb
    AW: Ginnys Ernährungstagebuchlaberblogdings

    Wie hast du das in kommenden Beziehungen hinbekommen, dass sich das wieder einpendelt?
    Ich habe deshalb aktuell extreme Vertrauensprobleme und erwarte irgendwie immer, dass er sich bald in ein Arschloch verwandeln wird.
    Bei jeder Kleinigkeit wäge ich im Stillen ab, ob es schon in die Richtung geht oder nicht.
    ... Aber immerhin hab' ich meine täglich Dosis Sport jetzt hinter mir. Yay!
     
  11. kidimisa

    kidimisa Hausmeisterin Moderator

    Registriert seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    9.554
    Medien:
    418
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Moers
    Größe:
    1,55
    AW: Ginnys Ernährungstagebuchlaberblogdings

    Da hat sich nichts wieder eingependelt, ich war anschließend 7 Jahre
    Single und habe erst spät begonnen meine Einstellung zu ändern.
    Ich gebe von Herzen, erwarte wenig und trenne mich konsequent von
    allem was mir nicht gut tut.
    Nun bin ich seit 9 Jahren verheiratet, mit einem Mann, dessen Werte
    ich nie zu schätzen gewusst hätte, hätte ich die erste große Beziehung
    nicht durchgemacht.
    Mehr möchte ich dazu hier aber auch nicht schreiben. Das ist eine lange
    und sehr umfangreiche Geschichte mit vielen philosophischen Episoden
    und psychologischen Ereignissen.

    Ach vielleicht eines noch am Rande. Meinen jetzigen Mann habe ich mir
    beim Universum bestellt. Größe, Haarfarbe, Eigenschaften, Berufsfeld,...
    Und es wurde auf den Punkt geliefert. :lol: Das ist kein Witz!
    Ich musste auch nicht viel dafür tun, er kam quasi direkt in mein Wohnzimmer. :rotfl:
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Honey108

    Honey108 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2014
    Beiträge:
    2.794
    Medien:
    3
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Hessen
    Name:
    Doris
    Größe:
    179
    Gewicht:
    69
    Diätart:
    Gesund halten
    AW: Ginnys Ernährungstagebuchlaberblogdings

    Ich denke dass Frauen häufig dazu neigen zu pleasen, auszugleichen oder hinter dem Mann "herzuwischen " wenn er sich andern gegenüber verbal im Tön vergriffen hat.

    Ich lasse sowas heute, weil es mir nicht hilft und ich somit der eigenen männlichen Erkenntnis entgegenstehe.

    Ich schrieb schon in meinem Tagebuch, dass ich nach der langen Phase der Selbstunterdrückung (nein da hat mein Mann nix mit zu tun, der hat nur ab und ab die Scherben bei mir aufgefegt) zum Abscluss des Lebensabschittes, das Seminar "mich-wieder-zurück" gekauft habe und es hilft mir mich neu zu sortieren.

    Weil ICH bin ja genau richtig und ich muss mich für niemand verbiegen.

    Wenn ich Schnuckiputzi sein will bin Ichs und wenn ich mal Gewitterhexe sein will Bin Ichs auch.

    Früher wurde ich von der Familie meines Mannes gehänselt weil ich schlank war und in ihren Augen zu kleine Brüste hatte.

    Die weiblichen Familienmitglieder waren eher Typen die ihre Brust erst aufrollen müssten und dann in den BH steckten.

    Ich ging freischwebend trug in den 70ern durchsichtige Blusen ohne was drunter und das führte zu schlimmen Demütigungsversuchen.

    Mein Mann hat sich nach einigen solcher Auftritte von seiner Familie distanziert.

    Die letzte boshafte Bemerkung kam als ich das erste Mal an Brustkrebs erkrankt war von meiner Schwägerin....

    Ich dachte so kleine Brüste könnten garkeinen Krebs bekommen!

    Ist doch ohne Worte!

    Da ich in anderen Themen auch von Kunden einige solcher Mobbingversuche erlebt habe denke ich ein komplettes Stärken und ändern an meinem Umgang damit, ist notwendig.

    Und.....pleasen war gestern, heute please ich zunächst mal mich und dann erst andere..

    In diesem Sinne , halte Dich tapfer>:)
     
  14. Honey108

    Honey108 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2014
    Beiträge:
    2.794
    Medien:
    3
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Hessen
    Name:
    Doris
    Größe:
    179
    Gewicht:
    69
    Diätart:
    Gesund halten
    AW: Ginnys Ernährungstagebuchlaberblogdings

    Oh das Thema Mutter....:shock: :shock:

    Ich bin auch nach vielen Jahrzehnten zur Therapie weil ich immer wieder daran verzweifelte.

    Das letzte Arge war, dass sie mir immer erzählt hatte, dass ich einen Halbbruder habe der aber tot sei.

    In der Therapie wurde sowas natürlich auch erfragt, und die Therapeutin hat mich ermuntert ihn zu suchen.

    Ich kannte seinen Namen und den Namen seiner Mutter aus dem Totenschein meines Vaters.

    Komischerweise habe ich ihn sofort im Net gefunden in einem social Network, in dem ich nachdem ich mich angemeldet habe sogar sein Bild sehen konnte.
    Mein jüngster ist eine perfekte optische Kopie von ihm.

    Leider meldetet er sich nicht auf meine Nachrichten und nach einiger Zeit forschte ich auf den Standesämtern nach ihm.

    Er war mehrmals umgezogen und an der letzten Stelle erfuhr ich dass er 2 Jahre vorher gestorben war.

    Ich habe das meiner Mutter erzählt und ihr gesagt wie gerne ich meinen leiblichen Vater gekannt hätte und meinen Bruder.

    Darauf sagte sie mir, : Das hat Dich doch nie interessiert!!

    Tja, seitdem fasse ich mich noch kürzer wenn sie mal anruft.

    Ist auch alles nicht wahr, wenn ich ein Thema anspreche, der grapschende Stiefvater, dem man nie den Rücken zukehren durfte oder in einer Engstelle begegnen, alles Einbildung.

    Ich sage da nur sie hat Pippi-Langstrumpf-Syndrom, macht sich die Welt wie sie ihr gefällt...

    Ich finde heute schade dass ich nicht schon früher anfing es aufzuarbeiten.
     
  15. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.070
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb
    AW: Ginnys Ernährungstagebuchlaberblogdings

    Oha ö_ö
    Da bin ich wohl wirklich nicht die einzige mit Mutterproblemen.
    Ich bereue es auch, nicht längst auf die Sache mit der Therapie gekommen zu sein, aber bis jetzt wusste ich nicht, dass es einen Unterschied zwischen Psychologen und Psychatern gibt und von letzteren habe ich so manche Horrorstory gehört.
     
  16. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.070
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb
    AW: Ginnys Ernährungstagebuchlaberblogdings

    Gestern noch gefuttert: Snacks: 1 Stange Sellerie mit Erdnussbutter

    Mittag: 3 kleine Hähnchenschenkel
    2 Stückchen Bitterschoki (85%)

    Abendessen: 500g Sojajoghurt natur

    29.01.: 61,4kg , -300g

    Ich habe mich gestern schon um 18:30 schlafen gelegt, weil es mir dann doch wirklich schlecht ging...
    Kennt ihr das, wenn ihr Kopfschmerztabletten futtern könnt wie Popcorn, aber sich absolut nichts tut?
    Ganz so viele nehme ich natürlich nicht, Nieren und so, da sollte man ja besonders, wenn man eh täglich Medikamente nehmen muss, aufpassen.
    Und ich dachte noch, puh, um 18 Uhr ins Bett und davor ordentlich Paracetamol?
    Na da wird die Waage sich ja wieder freuen...
    Und jetzt hab ich ordentlich abgenommen ö_ö
    Na, vielleicht ist das ja wieder nur Wasser, weil ich dementsprechend nichts mehr getrunken habe, außer ein paar Schlucke in der Nacht.

    Die letzten Reste der Kopfschmerzen habe ich dann mit einem Besuch im Fitnesscenter wegbekommen.
    Aber ich bin dennoch allgemein verblüfft, wie gut mein Körper auf die Erhöhung der Kalorienzufuhr und vor allem des Fettes anspringt.
    Jetzt habe ich in so kurzer Zeit schon über 1 1/2 Kilo abgenommen O_o
    Hoffentlich mache ich mir das nicht im kommenden Urlaub kaputt!
    Wobei wir da Halbpension mit Buffet haben, theoretisch müsste ich da Low Carb wohl gut durchziehen können.
    Und es gibt einen Fitnessraum, ich habe mir zumindest vorgenommen, jeden Tag, den wir nichts vorhaben, da vorbeizuschauen.
    Mal sehen, was aus den guten Vorsätzen wird!
    Besonders der Flug wird wohl dezent unlustig, weil mir da noch niemals etwas angeboten wurde, das nicht zu mindestens 80% aus Kohlenhydraten besteht.

    Aber mal etwas anderes: Der Fitnesscenter. Hier bei mir zuhause, nicht im Hotel!
    Langsam aber sicher erkenne ich immer mehr Parallelen zu Online-Games.
    Kommt man mittags, ist alles voller junger Leute und wer am lautesten brüllt wohnt meistens noch bei Mami.
    Mit denen kann man aber wenigstens recht gut umgehen, die tun zwar extrem selbstbewusst, bekommen aber fast einen Herzinfarkt, wenn man sie mal anmeckert.
    Kommt man später, ist alles voll mit den Leuten, deren McFitkarte noch das ganz alte Logo zeigt: Die sind großteils angenehm, geben allerdings jedem, der es nicht hören will, ständig Ratschläge.
    Jetzt gehöre ich aber leider zu den Leuten, die hauptsächlich vormittags in den Fitnesscenter gehen, egal ob Uni oder nicht.
    Bevor jetzt losgemeckert wird: Ich finde es super, wenn man im Alter meiner Mutter oder sogar meiner Oma noch ins Fitnesscenter geht.
    Ich hoffe sehr, dass ich dann auch noch die Kraft und Motivation habe!
    Und nur ein Bruchteil dieser Altersklasse benimmt sich daneben.
    Aber das doch sehr aktiv und auffällig.
    Ich nehme dank meiner Krankheit einen Immunhemmer ein, der mich sehr anfällig gegen fremde Krankheitskeime macht.
    Dementsprechend finde ich es überhaupt nicht okay, wenn jemand meint, nur weil er über 60 ist, müsste er nichtmal ein Handtuch zum Training mitbringen!
    Oder den Fitnesszirkel trotz riesiger und auffälliger Beschriftung in die falsche Richtung benutzen.
    Oder seine Flasche auf mein Handy stellen, obwohl es mitten in meinen Kopfhörern liegt.
    Und was passiert, wenn man höflich und nett darauf hinweist?
    Natürlich, man wird angemeckert.
    Allein die heutigen Reaktionen: Obwohl alle 20 Minuten durch die Lautsprecher vom McFit geblökt wird, dass man bitte sein Handtuch benutzen soll, werde ich erstmal angezetert, man würde halt im Alter vergesslicher werden und man würde ja eh nicht mehr schwitzen und ich hab doch ein Handtuch, soll ich halt ihre Schweißpfützen wegwischen, wenn sie mich stören.
    Und auf meinen Hinweis mit der Bakterienanfälligkeit erstmal schön in die Hand niesen und es am Griff abschmieren, während man mich gehässig anlächelt.
    Beim Thema "Falsche Richtung im Zirkel" habe ich nicht einmal etwas gesagt, mir nur schleunigst das nächste Gerät geschnappt, als die Anzeige auf Pause umsprang - nur, dass sie das Gerät auch haben wollte.
    Ich wurde also erstmal angezetert, dass sie das Gerät zuerst gesehen hätte und auch viel näher dran wäre und wegen dem Alter eh den Vortritt hätte - während ich schon auf meinem Handtuch saß.
    Ich erklärte ihr in aller Ruhe die Markierungen und Beschriftungen, die an der Hauptwand nicht einmal, sondern gleich ZWEIMAL prangten und sie komplett einnahmen und dass der Zirkel auf die Art eben dafür gemacht ist, von mehreren Leuten gleichzeitig genutzt zu werden.
    Trotzdem Gemecker. Von mir aus.
    Ich habe mich auch nicht beschwert, als eine andere ältere Dame ihre Flasche IN meinen Kopfhörern, AUF meinem Handy platzierte.
    Aber irgendwann griff ich natürlich mal nach MEINER Flasche, die danebenstand.
    Darauf sprang sie mich förmlich an, wie ich es wagen könnte, ihre Flasche zu klauen!
    Ich habe versucht, es ihr zu erklären, aber ich fürchte, da waren schon Alzheimer und/oder starker Altersstarrsinn im Spiel, denn obwohl die Flaschen sich wirklich nicht im geringsten ähnelten (Unterschiedliches Fassungsvermögen, andere Farbe, anderes Logo, andere Aufmachung) brauchte ich wirklich ungelogen 5-10 Minuten, um sie davon zu überzeugen.
    Und als Dank wurde ich dann noch angemeckert, ich solle mein Zeug halt nicht so dicht an ihres stellen, dann würde sowas auch nicht passieren.
    Weil ich ja mein Handy immer unter anderer Leute Flaschen stelle.
    So siehts aus.
     
  17. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.070
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb
    AW: Ginnys Ernährungstagebuchlaberblogdings

    Nachtrag: Ich dachte bis jetzt, ich würde sicher keine Umstellungserscheinungen haben, weil ich ja schon so gut wie Low Carb gegessen habe, aber entweder, ich habe mich geirrt, oder Stress schlägt mir noch übler als sonst auf den Magen.
    Werde heute mal testen, wie sehr sich Rennies mit Low Carb vertragen.
     
  18. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.070
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb
    AW: Ginnys Ernährungstagebuchlaberblogdings

    Gestern gefuttert: Frühstück: Almased mit Wasser angerührt

    Snacks: 2 Stangen Sellerie und doch ein bisschen arg viel Erdnussmus

    Mittag: 3 kleine Hähnchenkeulen
    2 Stücke Bitterschoki

    Abendessen: Sojajoghurt, 500g

    Zählen Rennies zu Snacks..? Jedenfalls hatte ich 2 Rennies.

    30.01.: 61,4 , +- Nix

    Ich glaube, ich brauche eine neue Waage.
    Eine bessere.
    Ich bin mir nicht wirklich sicher, ob mein Körper alle 2 Tage exakt 300g abnimmt und sich dazwischen nie was verändert, vor allem seit doch geraumer Zeit in solchen Schritten...
    Vor allem würde mich mein Körperfettanteil sehr interessieren.
    Wie misst so eine Waage den eigentlich?
    Ich meine, die wird mir jetzt sicher nicht von unten in den Fuß hacken und 'ne Blutprobe analysieren, oder?
    Jedenfalls bin ich sehr erfreut, dass ich gestern doch nicht zugenommen hab, denn wie schon gesagt habe ich gestern ein wenig mit dem Erdnussmus übertrieben und mir vor allem recht spät noch 2 Rennies reingezogen.
    Und mein Körper reagiert immer etwas komisch auf Medis.

    Worüber kann ich denn heute berichten?
    Internetanonymität.
    Geht mir auf den Keks.
    Wenn man ein Onlinegame spielt, spielt man das logischerweise mit anderen zusammen.
    Gezwungenermaßen, weil nicht jeder einen eigenen Server bekommt.
    Und auch stellenweise gezwungenermaßen eng beieinander, weil manche Dinge dort eben schlicht nicht dafür ausgelegt sind, allein geschafft zu werden.
    Weil sonst das ganze Konzept ja irgendwie sinnfrei wäre!
    Und ich gutgläubiger Keks hab mir dann auch noch einen Rollenspielserver ausgesucht, weil ich schon immer supergern Bücher schrieb, sie mir aber immer langweilig wurden, sobald ich das Ende wusste.
    Und da schreibt man sozusagen zusammen mit anderen ein Buch, dessen Ende man nie kennt!
    Ist doch cool!
    In der Theorie zumindest.
    In der Praxis kann ich die Leute einfach nicht verstehen.
    Wenn man sich mit ihnen unterhält oder nur mit ihnen schreibt, sind so gut wie alle der gleichen Meinung: Wir zahlen alle Geld hierfür, wir sollten auf ein gepflegtes Miteinander achten und die Gemeinschaft fördern, damit wir auch alle Spaß daran haben.
    Sobald man dann aber feststellt, dass man irgendwie nicht miteinander klarkommt und friedlich den Kontakt löst, also teilweise wirklich im sehr Guten auseinander geht, haben 98% der Leute, die ich bis jetzt getroffen habe, nichts besseres zu tun, als Monatelang allen Leuten, die es nicht hören wollen, zu erzählen, was man für ein schlechter Mensch ist und dass man auf gar keinen Fall mit so jemandem spielen darf!

    Auf der einen Seite regen mich die Leute auf, die so einen Mist erzählen.
    Ich meine, okay. Wenn jetzt jemand den Account hackt oder im Spiel irgendeinen Mist abzieht, dann sollte man das allein als Warnfunktion weitergeben.
    Aber wieso ist selbst bei friedlichen Kontaktabbrüchen immer dieser brennende Wunsch nach Vergeltung vorhanden?
    Wieso können Leute sich, sobald es online geht, nicht einfach mehr im Geiste die Hände schütteln und ihr Leben weiterleben?
    Was ist denn aus all den Prinzipien geworden?

    Aber da gibt es natürlich auch noch die, die darauf hören.
    Wenn da irgendein Kerl mich anschreibt, über den ich überhaupt nichts weiß und mit dem ich vielleicht seit einer Woche überhaupt Kontakt habe, der aber eigentlich bis jetzt nur aus "Hey, bist du gerade afk? Willst du RP?" bestand und mir sagt "Der und der ist total böse! Mit dem darfst du auf keinen Fall spielen!"
    ... wieso zur Hölle tun die Leute das dann?
    Und wenn der das nächste Mal sagt, die sollen von einer Brücke springen, sind sie dann auch total dabei?
    Auf der einen Seite immer schön meckern, dass die Rollenspielcommunity Tag für Tag schrumpft, auf der anderen mit 98% der Serverbevölkerung nicht mehr spielen, weil man gehört hat, die hätten mal was fieses gemacht.
    Ja, das macht total Sinn.

    Auf alle, die mit sowas wenig am Hut haben, wird das vermutlich sehr kindisch wirken, allein wegen dem Begriff "Spielen".
    Dazu kann ich nur sagen: Jepp, ist es.
    Könnte man sich genauso gut mit einem Haufen Krabbelkinder im Sandkasten vorstellen, die sich alle langweilen, aber niemand will sich mit einem der anderen abgeben, weil man hat ja gehört, dass der eine vor drei Wochen die Sandburg von dem und dem kaputt gemacht hat und die anderen... da war bestimmt auch irgendwas!
    Selbst schuld.

    Außerdem habe ich festgestellt, dass noch kein Handwerker, der in meine Wohnung kam, unter 30 Minuten Verspätung hatte.
    Für jemanden wie mich, der erst seit ein, zwei Jahren alleine lebt und sich erst seitdem damit auseinander setzen muss, schon irgendwie amüsant.
    Die einzigen Leute, auf die ich noch derart lange warten muss, sind Ärzte.
    Handwerker und Ärzte also.
    Naja, die einen werkeln an unseren Wohnungen, die anderen an unserer Psyche, unseren Eingeweiden und was sonst gerade noch so quietscht, rum.
    Wird wohl schon irgendwie Sinn machen... hoffe ich.
     
  19. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.070
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb
    AW: Ginnys Ernährungstagebuchlaberblogdings

    Gestern gefuttert: Frühstück: Almased mit Wasser angerührt

    Snack: Scheibe Eiweißbrot mit dünn Margarine

    Mittag: Salat mit Caesar-Dressing
    30g Schweineschwartenchips
    Knapp 150g Kokoschips

    Snack: Päckchen Kirschtomaten

    Abendessen: 500g Sojajoghurt natur

    31.01.: 62,0 kg , +600g

    Yay.
    Einfach nur Yay.
    Ich bin ehrlich gesagt ziemlich entsetzt.
    Ich war spät dran, hatte keine Lust, noch zu kochen und dachte mir, hey, du wolltest doch eh mal das Zeug probieren, dass du als Chipsersatz und so besorgt hast, falls du mal Bock drauf kriegst!
    Und es ist wirklich nicht so, als hätte ich die Flasche Salatdressing davor auf Ex getrunken -__-
    Klar sind die 150g Kokoschips dezent ausgeartet, aber 600g?!
    So viel habe ich normalerweise an einem Tag zugenommen, wenn ich von morgens bis Abends mit Kohlenhydraten durchgefressen hab!
    Was zur Hölle stimmt schon wieder nicht mit meinem Körper?
    Ich hoffe sehr, dass sich das die Tage wieder einpendelt...
    Ich habe so große Stücke auf Low Carb gesetzt.
    Es wäre ziemlich Scheiße, wenn ich jetzt meinem Körper einfach nur beigebracht hätte, auch bei Fett und Eiweiß rumzuspinnen...

    Und weil ja Pech nie allein kommt, habe ich heute morgen auch erstmal einen Dichtungsring von meinem neuen Mr. Magic zerstört.
    Nein, er ist nicht einfach gerissen oder so etwas: Ich habe ihn versehentlich in mein Almased püriert.
    Jetzt weiß ich, weshalb in der Anleitung steht, man soll immer genau darauf achten, wie der gerade sitzt...
    Mit dem meiner Ma hatte ich das Problem nie, daher auch nicht drauf geachtet.
    Und dann hab ich festgestellt, dass die Dichtungsringe der Decken andere Größen haben als die der Häckselaufsätze...
    Das heißt, ich habe jetzt nur noch einen Dichtungsring für 2 Aufsätze.
    Klasse.
    Jemand 'ne Ahnung, wo man die Teile herkriegen kann?
     
  20. ka tze

    ka tze Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2014
    Beiträge:
    1.308
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Duisburg
    Größe:
    1,67
    Gewicht:
    58
    Zielgewicht:
    52
    Diätart:
    LC mit ketogenem Einschlag
    AW: Ginnys Ernährungstagebuchlaberblogdings

    huhu :)

    ich würde den almased-kram mal ein paar tage weglassen und dann schauen, was die waage sagt ;)
     
  21. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.070
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb
    AW: Ginnys Ernährungstagebuchlaberblogdings

    Wegen den KHs? Hat ja schon ein paar mehr, weil Honig statt Süßstoff...
    Aber auch nicht sooo viele, dachte ich mir, und es war halt viel zu teuer, um es wegzuwerfen.
    Hab's mir damals im Krankheitsschub geholt, weil ich auf Flüssignahrung umstellen musste.
    Und die letzten Tage hatte es ja eigentlich keinen Schaden angerichtet...
    Aber jetzt ist es eh leer.
     
  22. ka tze

    ka tze Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2014
    Beiträge:
    1.308
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Duisburg
    Größe:
    1,67
    Gewicht:
    58
    Zielgewicht:
    52
    Diätart:
    LC mit ketogenem Einschlag
    AW: Ginnys Ernährungstagebuchlaberblogdings

    ja unter anderem wegen der kh. ich glaube 35g auf 100g

    dann lieber ein vernünftiges kh-armes frühstück, da hast du mehr von ;)
     
  23. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.070
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb
    AW: Ginnys Ernährungstagebuchlaberblogdings

    Aber ich hau mir ja auch nicht 100g Pulver mal eben hinter die Binde xD
    Wie gesagt, das ist jetzt erstmal eh vorbei.
    Ich bin so ein Mensch, der sich morgens zu festem Frühstück zwingen muss, daher dachte ich, bevor du den teuren Mist wegschmeißt, brauchst dus einfach auf.