Ginnys Ernährungstagebuchlaberblogdings

Dieses Thema im Forum "Statistik / Tagebücher" wurde erstellt von chuchu8, 25. Januar 2015.

  1. söckchen

    söckchen Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2016
    Beiträge:
    1.563
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Yvette
    Größe:
    1.60
    Gewicht:
    89,7 am 31.10.2017
    Zielgewicht:
    Normal-/Wohlfühlgewicht
    Diätart:
    Normalkost ohne Zucker
    Sag mal, Süße, kann es sein, dass Dein Körper auch auf den Ausbildungsstress reagiert? Ich meine jetzt nicht von der Bewältigung des Lehrstoffs her - das macht Du großartig, sondern das Umfeld, das ständige Verlangen von Mitschülern, dass Du praktisch für sie mitarbeitest, damit sie nen faulen Lenz schieben können. Ich wäre da äußerst frustriert über solche Frechheiten, würde es aber umgehend und kaltlächelnd ablehnen.

    Kopf hoch und nen ordentlichen Knuddler
    Yvette
     
    Harli gefällt das.
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Harli

    Harli Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2012
    Beiträge:
    10.318
    Medien:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Nämberch
    Name:
    Andrea
    Größe:
    1,78 m
    Gewicht:
    siehe Signatur
    Diätart:
    Sport


    Ich war/ bin noch nie der Typ den andere um Hilfe bitten. Irgendwas strahle ich aus, dass es niemand erst versucht.
    Vermutlich weil ich mit nein sagen kein Problem habe. Ich habe allerdings tatsächlich viele Menschen um mich herum, die ständig versuchen mir etwas abzunehmen. Das fängt mit dem Teewasserkochen auf Arbeit an.....
    Eine Kollegin stellt das immer extra für mich an. Oder wenn ich was Ausdrucke wird es mir zum Platz getragen. :banghead:
    Mich nervt das tatsächlich. Ich frag mich immer ob die jetzt ein Lob erwartet oder wozu sie das macht?
    Vor allem weil mir regelmäßig Drucke hingelegt werden, die gar nicht für mich sind. :devil::devil:
    Und je böser ich zu derjenigen werde, desto netter wird sie. Verrückt........
     
    söckchen gefällt das.
  4. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.071
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb
    Eure Sorge ist echt lieb :D Das Problem hat sich großteils geregelt, nachdem ich die gesamte Truppe in der WhatsAppGruppe geschlossen ausführlich zusammen geschissen habe, hat sich das Problem enorm gebessert.
    Ein paar besonders dreiste Individuen wird es immer geben, aber das sind auch die Leute, die ziemlich sicher nicht mehr lange dabei sind.

    Tja, es ist was neues aufgeploppt! Ich bin rein zufällig bei der Suche nach was ganz stumpfem auf ein Forum gestoßen, in dem exakt mein aktuelles Krankheitsbild geschildert wurde.
    Kurzes googlen später hab ich festgestellt, dass in Kombination mit einem anderen gesundheitlichen Problem, das ich ziemlich genau so lange mit mir rumschleppe wie den neuen Schub, eindeutige Symptome für etwas aufweise: Befall mit einem bestimmten Parasiten.
    Der ist in Deutschland wohl gar nicht unüblich, auch wenn man bei Parasiten immer direkt an tropische Länder denkt, ein harmloses kleines Etwas, das hauptsächlich Kinder befällt und mehrere 100 000 Leute in Deutschland infiziert hat.
    Was nicht schlimm ist, weil es meistens nichtmal Symptome gibt, wenn doch sind sie harmlos und schnell behandelt.
    Es sei denn, man ist a) weiblich b) hat einen empfindlichen Darm.
    Dann kann es Komplikationen geben. Die ich auch nicht in die nicht Colitis-spezifische Richtung erläutern werde, weil ekeliger Frauenkram.
    Vielleicht wissen ein paar Leute sogar, was und welchen Erreger ich meine.

    Es muss natürlich nicht der Parasit sein, vielleicht ist das alles nur ein komischer Zufall. Zufall, dass meine Colitis sich total merkwürdig verhält, man in meinen Proben keine Entzündungswerte finden kann, mein anderes Problem auch nicht auf die betreffenden Medikamente anspricht, das Problem allerdings durchaus reagiert, wenn ich Hausmittel gegen meine CU nehme, die zufällig auch schwach parasitenabtötend wirken.
    Kurkumakapseln zum Beispiel. Wenn man sich dann noch Loperamid reinpfeift wenn der Körper versucht, die abgestorbenen Parasiten auszuscheiden, kommt das richtig gut. Wer hatte damit riesige Probleme und hat deshalb aufgehört sie zu nehmen? Genau.

    Es muss also nicht sein - aber es wirkt gerade sehr, sehr wahrscheinlich.
    Nächste Woche wird sich alles aufklären, denn da werde ich a) erfahren ob ich Entzündungswerte habe b) hoffentlich noch eine andere Probe machen lassen.
    Denn letzteres ist das Problem: Stuhlproben können den Parasiten kaum bis nicht nachweisen. Was mich unglaublich anpisst, denn ich bin vorhin mit der neuen Erkenntnis direkt zu meinem Doc gerannt und hab den Wartezimmerdamen gesagt, dass ich das wahrscheinlich habe und ob das mit der Probe hinhaut oder ob die mich separat darauf testen wollen.
    Nein, alles bestens, alles gut.
    Und dann komm ich nach Hause, google es, boom. Und ich musste nichtmal weit scrollen, jeder dämliche Artikel und sogar Wikipedia haben das gesagt!
    Das erklärt auch, wieso die letzte Probe so komisch war. Ich war ja da schon total am leiden, aber hatte keine Entzündungswerte.
    Ich bin gerade dezent besorgt, weil das halt die ganze Zeit meine Krankheit triggert. JETZT könnte ich welche haben. Gleichzeitig wird man wahrscheinlich nicht den Parasiten nachweisen können.
    Man würde mir also eiskalt ne harte Medikation reindrücken, obwohl ich in Wirklichkeit vielleicht nen Parasiten habe! Was ich natürlich nicht ohne anständige Voruntersuchung darauf jetzt machen lassen würde, aber hätte ich das nicht zufällig gelesen... boah.

    Ich bin also zu meinem Hausarzt gedüst und hab ihn gefragt, ob er sowas macht, weil Tante Google sagte, Hausärzte machen das ständig bei Kindern.
    Dort hatte man erstmal keinen Plan wovon ich rede, sagte mir dann, dass das Ganze vermutlich Schwachsinn wäre weil Internetdiagnosen ja immer Mist sind und ich soll mir keine Sorgen machen.
    Auf ganz viel Druck von mir hat man mir morgen immerhin einen Besprechungstermin gegeben.
    Mir egal, ich werd trotzdem ne Probe mitbringen. Nein, ich werd denen kein Einmachglas voll Kacke auf den Tisch klatschen, das weist man anders nach :drunk:

    Warum die Panik? Weil bei Fällen wie meinem, WENN ich denn diesen Parasiten habe, Organperforationen und tatsächlich auch Tod Folgen sein können. Und ich damit jetzt Monate rumlaufe...
    Ich habe mich übrigens heute morgen auf die Waage gestellt und wiege kaum mehr 64 Kilo, obwohl ich mich nur noch von Schokolade, Butter und Fleisch ernähre.
    Ja, Keto, yay - aber in dem Tempo nehme ich normal definitiv nicht ab. Ich werde auch immer schlapper und kann kaum mehr essen.

    So oder so werd ich wohl bis nächste Woche auf Ergebnisse warten müssen, ganz egal von welcher Untersuchung.
    Also werd ich mir am Wochenende die selbst zusammengestellte Wurmkur des Jahrhunderts verpassen. Das wird vermutlich nicht halb so effektiv sein wie die allgemeinmedizinischen Mittel - aber vielleicht wird es mich vorm Schlimmsten bewahren, sollte sich das denn tatsächlich anbahnen.
    Denn gerade weil manche meiner Mittel leicht gegen Parasiten wirken, ist vermutlich nicht längst alles eskaliert, weil ich damit die Population in Schach halten konnte.
    WENN es denn so ist...

    Sehr viele wenns in diesem Text. Aber er lag mir gerade einfach auf der Seele, denn ich habe Angst und bin wütend auf meine Ärzte.
    Ich habe beiden gesagt, dass ich gelesen habe dass man daran sterben kann und Arzt 1 will nur weiter mit dem Test machen, der es nicht nachweisen kann, Arzt 2 hätte mich am liebsten abgewimmelt.
    Im schlimmsten Fall eskaliert das am Wochenende wohl total und ich lande in der Notaufnahme.
    Aber ganz ehrlich, das würde es so oder so bald. Ich erreiche echt das Ende meiner Kraft, obwohl ich alles eigentlich gut im Griff habe.
    Aber ich kann nicht mehr schlafen, habe ständig Schmerzen und merke eben, das die Nährstoffe kaum mehr ankommen.
    Es muss sich was bewegen.
     
  5. blaumeise50

    blaumeise50 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2015
    Beiträge:
    3.481
    Ort:
    Tirol
    Hoffentlich gibt es Aufklärung .

    Liebe Grüße Renate
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Harli

    Harli Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2012
    Beiträge:
    10.318
    Medien:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Nämberch
    Name:
    Andrea
    Größe:
    1,78 m
    Gewicht:
    siehe Signatur
    Diätart:
    Sport
    Öhm. Also ich kann den Arzt schon verstehen. Ganz ehrlich. Ich mein nach Google wäre ich schon 1000 Mal tot.
     
  8. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.142
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    63,2
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Ist die Behandlung gegen den Parasiten mit größeren Nebenwirkungen verbunden? Wenn nicht frag deinen Arzt doch mal, ob du die nicht einfach mal auf gut glück machen kannst. Wenn es natürlich schwere Nebenwirkungen geben kann hat dein Arzt recht damit, das er erst einen Beweis braucht, das du auch Parasiten hast.
     
  9. Sofi

    Sofi Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    1.038
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    59kg
    Zielgewicht:
    Erreicht.


    Ich will dir wirklich nicht zu nahe treten und ich hoffe du nimmst mir meine Offenheit nicht übel... Hast du dich schon mal mit der Möglichkeit befasst, dass du an Hypochondrie leidest?
    Das ist umgangssprachlich ziemlich in Verruf geraten, es ist aber eine häufige Störung und hat auch nichts damit zu tun das jemand "übertreibt". Aber allein die Selbstsuggestion kann körperliche Symptome auslösen, die dann natürlich nicht mit Medikamenten behandelbar sind.
    Nach dem zu urteilen was du hier so schreibst, machst du dir recht viele Gedanken um alles.
    Wie gesagt, ich will dir nicht auf die Füße treten. Ich habe nur das Gefühl, dass du Tendenzen hast dich ein wenig zu verrennen.
     
  10. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.071
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb
    Das Ding ist halt, dass es mir seit Monaten zunehmend schlecht geht, ohne dass sich irgendwo ein Grund findet.
    Ich mache mir auch viel zu viele Gedanken über alles, das weiß ich. Aber das hier passt einfach zu gut, um es nicht abzuklären.
    Das hat mir vorhin auch mein Arzt bestätigt.
    Ich bin gerade einfach mega hilflos, irgendwas muss ich ja tun. Wenn jetzt rauskommt dass ich mich tatsächlich verrannt habe und alles Zufall ist, dann ist das halt so, dann muss ein neues Medikament her.
    Aber irgendwas muss. Und ich will auf jeden Fall sichergehen, dass ich nicht am Ende wirklich diese blöden Parasiten habe, die Entzündungswerte getriggert haben und ich irgendein Hardcorezeug kriege, nur weil sich irgendwelche blöden Viecher in mir eingenistet haben - was vermutlich auch keine allzu gesunde Kombi wäre, denn wenn echt was da ist sind die Entzündungen ja ausnahmsweise mal begründet.

    Ich bin bei sowas immer hin und hergerissen, auf der einen Seite will ich entspannt bleiben und abwarten dass es aufhört, auf der anderen Seite MUSS ich ja gucken, was ich nicht vertrage, was ich gut vertrage und bla. Es war mir auch mega peinlich die Ärzte in letzter Zeit so viel zu nerven, weil ich eben auch immer denke "So viele Krankheiten kann doch eigentlich kein Mensch haben, die denken bestimmt sonstwas von dir!"
    Und das denke ich schon bei den Sachen, die totsicher diagnostiziert sind.
    Also... ich überlege vorher schon immer fünfmal. Aber ich hab halt auch einfach zu viel Mist, als dass ich sowas dann ignorieren könnte...

    Es gibt keine großen Nebenwirkungen, aber das Zeug kriegt man schon nicht einfach so wie Smarties auf gut Glück in die Hand gedrückt.
    Um sicher zu gehen wird jetzt eine ganze Rundumuntersuchung in ein Großlabor in Hannover geschickt, Montag habe ich mit viel Glück schon die Ergebnisse.
    Ich habe auch vor ein paar Stunden meine persönliche kleine Wurmkur angefangen und vermutlich ist das der Placeboeffekt, aber mir geht es gerade schon besser. Ich hatte eigentlich erwartet, dass mein Körper mir jegliche Inhalte um die Ohren hauen wird, wenn ich ihn denn mal ganz befreit lasse, aber noch ist er irgendwie nicht so motiviert.
    Im Vergleich zu heute morgen ist er eher ruhiger. Na, mal abwarten. Alles mal abwarten.
     
  11. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.071
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb
    Sooo! Ich schreibe erst jetzt wieder, weil ich dachte, dass ich mich sonst nur wieder verrenne.
    Ich hab auf der einen Seite bisher meine Wurmkur voll durchgezogen - und das auch definitiv mit Ergebnissen. Ich spar mir mal lieber, das Ergebnis allzu grafisch zu beschreiben :drunk:
    Zuerst ging es mir besonders morgens immer extrem dreckig, mein Körper war echt im vollen Entgiften-Modus. Da es mir auch davor extrem schlecht ging, war das allerdings immer noch irgendwie eine Verbesserung, denn ab Mittag ging es mir dann wieder gut.
    Allgemein verbessert sich mein Zustand seitdem stetig. Die Schmerzen sind besonders zwischendurch komplett verschwunden, sogar meine Migräne hatte ich seitdem nicht mehr.
    Klar, das Ganze beruhigt mich ein wenig, aber vielleicht kommen ja meine Mittelchen auch zunehmend wieder bei mir an.
    Trotzdem war ich die ganze Zeit unsicher, ob ich mir das nicht aus Wunschdenken einbilde.
    Aber ich hab seit eben den ersten Teil schwarz auf weiß: Die Laborergebnisse aus Praxis 1 sind da und meine Entzündungswerte sind weiterhin perfekt! Und das obwohl ich mich beinahe hätte ins Krankenhaus einweisen lassen...
    Salmonellen und Co konnten sie auch nicht finden. Wobei ich extra nachgehakt habe, ob "und Co" denn Parasiten einbezieht - und natürlich nicht.
    Auch diesmal wurde auf explizites Bitten und vor allem VERSICHERN dass es geprüft wird nicht auf Parasiten geprüft. Hat sie mir diesmal eiskalt ins Gesicht gesagt.
    Da werd ich mir doch ab jetzt gründlich überlegen, was ich wo machen lasse...

    Zum Glück war mein Hausarzt ja da etwas besorgter - aber auch tüdelig. Gestern hab ich ganz aufgeregt in der Praxis angerufen und erfahren, dass er Mist gelabert hat, denn obwohl er mir versprochen hatte, dass die Ergebnisse schon Montag da sein könnten, weil das Labor auch Samstag arbeitet, meinten dann auf einmal alle, die Ergebnisse wären frühestens Mittwoch da.
    Grmpf...
    Naja, ich habe meinem Gastro jetzt gesagt, dass ich auf Gut Glück eine selbstgebaute Wurmkur angefangen habe und da dann auch sehr eindeutige Ergebnisse aus der Schüssel winkten.
    Mit etwas Glück kriege ich allein aufgrund der Symptome heute schon meine Wurmtablette, aber aktuell ist mir das eigentlich relativ egal.
    Der eine Tag macht jetzt auch nicht mehr viel aus, in Lebensgefahr fühle ich mich ja nicht mehr.
    Ich ziehe meine eigene Kur weiter durch und hoffe, dass ich diese blöden Viecher bald komplett aus dem Organismus habe.
     
    Dany2712 gefällt das.
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Petraea

    Petraea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2015
    Beiträge:
    1.773
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Petra
    Größe:
    162
    Gewicht:
    55
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    LC < 50g KH
    Verrätst du uns, um welchen Bösewicht aus
    der Wurmfamilie es sich handelt?
    Ich wünsche dir, dass du bald eine klare Diagnose
    hast und ordnungsgemäß behandelt wirst.
     
    blaumeise50 gefällt das.
  14. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.142
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    63,2
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Ich hätte schon gesagt, wenn deine Ärzte zu blöd für nen Test auf Parasiten sind bring ne Probe zum Tierarzt, da ist das Tagwerk, hast halt ne recht große Katze :D
     
    blaumeise50 und söckchen gefällt das.
  15. söckchen

    söckchen Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2016
    Beiträge:
    1.563
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Yvette
    Größe:
    1.60
    Gewicht:
    89,7 am 31.10.2017
    Zielgewicht:
    Normal-/Wohlfühlgewicht
    Diätart:
    Normalkost ohne Zucker
    Frau muss sich nur zu helfen wissen. Toller Tipp, Linea!
     
    blaumeise50 gefällt das.
  16. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.071
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb
    Das wäre von der Art der Tests her nur schwer erklärbar gewesen :giggle:
    Es war wahrscheinlich ein Madenwurm. Leider habe ich vorhin einen Anruf von Praxis 2 bekommen und man fand keine eindeutigen Befunde.
    Jetzt habe ich natürlich doch etwas Angst, dass ich sonstwas habe und das Mittel nicht helfen wird...
    Auf der anderen Seite geht es mir heute wieder ziemlich gut, aber ich traue der Sache so langsam nicht mehr.
    Ich wage wieder zu hoffen, wenn ich mal 3 Tage nicht auseinander falle.
     
  17. Harli

    Harli Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2012
    Beiträge:
    10.318
    Medien:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Nämberch
    Name:
    Andrea
    Größe:
    1,78 m
    Gewicht:
    siehe Signatur
    Diätart:
    Sport
    Ich hatte auch schon mal Madenwürmer. Die sind relativ harmlos.
     
  18. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.071
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb
    Stimmt, aber man liest immer wieder von Leuten, die doch einige Symptome von ihnen kriegen.
    Da man die Dinger durch minimale Entzündung und nachfolgende Ausscheidung wieder los wird, kommt es nicht so gut, wenn man entzündungshemmende Medikamente nimmt.
    Aber es ist auch nix in Stein gemeißelt... Ich kann nur hoffen.
    Beziehungsweise, ihr kennt mich, Panik schieben und hoffen dass ich nicht in ner Woche mit Krebsdiagnose oder so im KH liege.
    Ich bin halt gut im worst case szenario ausdenken und Sorgen machen :drunk:
    Dennoch halte ich mal fest, dass es heute ohne jegliche Hilfe von Loperamid besser war als seit... Wochen? Monaten?
    Wir werden sehen.
     
  19. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.142
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    63,2
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Sch ja? Wieso? Probe abgeben, Situation erklären und fragen ob auf Würmer getestet werden kann. So unterschiedlich ist das, was du da anschleppst auch nicht zu den anderen Proben.
    Ich habe mich auch schon beim Tierarzt behandeln lassen, weil der am nächsten war und ich einen Unfall hatte. Ist doch nichts bei, Zahlt man nur eben bar, aber so teuer ist das auch wieder nicht.
     
  20. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.071
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb
    Stimmt schon. Ich werde es auf jeden Fall für die nächste ähnliche Situation im Hinterkopf behalten!

    Aber es geht positiv weiter: Heute geht es mir supergut! Entweder, ich schmiere die Tage wieder total ab, weil sich meine "guten Tage" bisher immer so auf 3 beschränkten, oder ich habe es wirklich endlich geschafft.
    Sollte das der Fall sein, werde ich mir Grapefruitkernextrakt besorgen und alle paar Monate damit und mit Schwarzkümmelöl eine kleine Kur machen, damit das nie wieder passiert!
    Das war ja echt ein Horrortrip...
    Morgen schreibe ich meine erste richtige Klausur, von daher wäre das Timing super. Nervlich kann ich die Kraft brauchen, auch wenn der Lernaufwand im Vergleich zur Uni ein Witz ist.
    Aber vielleicht hab ich ja mal eine gute Note statt knapp bestanden?
     
  21. Petraea

    Petraea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2015
    Beiträge:
    1.773
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Petra
    Größe:
    162
    Gewicht:
    55
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    LC < 50g KH
    Wenn es wirklich Madenwürmer sind, sind die total harmlos.
    Früher hatte die jedes Kind, man braucht keine Stuhlprobe, um sie
    festzustellen. Wenn es tierisch am Hinterausgang juckt, liegt der Verdacht
    nahe. Wenn wir uns da kratzten, hieß es Hose runter, umdrehen, meine
    Mutter konnte sie dann gleich sehen, sie scheinen rauszugucken und zu winken.
    Das Eklige war dann die Wurmkur, dass Zeugs war wirklich brutal. Aber das ist heute
    ja kein Problem mehr.
    Aber heute wissen das die Ärzte gar nicht mehr, weil durch die verbesserte Hyygiene
    praktisch niemand mehr befallen wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2017
    söckchen gefällt das.
  22. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.071
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb
    Dank der Symptome bin ich auf jeden Fall drauf gekommen.
    Und es scheint ja auch funktioniert zu haben :D
    Das Medikament war auch total unschlimm.
    Heute geht es mir weiterhin ziemlich gut, vorhin hat der Bauch etwas gegrummelt - aber ich hätte vielleicht auch nicht direkt mit Curry ins normale Essen starten sollen :drunk:
     
    Petraea gefällt das.
  23. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.993
    Madenwürmer kennt jetzt bald wieder jeder Arzt, da fast jeder zweite Syrer sie hat.