LC und Depressionen

Dieses Thema im Forum "Umfragen" wurde erstellt von einstein, 10. November 2006.

?

LC und Depression

  1. Seit ich LC mache, bin ich von Depris verschont geblieben

    3 Stimme(n)
    9,1%
  2. Seit ich LC mache, haben sich meine Depris deutlich gebessert

    6 Stimme(n)
    18,2%
  3. Ich spüre unter LC keine Veränderung meiner Depris

    8 Stimme(n)
    24,2%
  4. Seit ich LC mache, haben sich meine Depris deutlich verschlechtert

    2 Stimme(n)
    6,1%
  5. Meine Depris sind erstmals unter LC aufgetreten

    1 Stimme(n)
    3,0%
  6. Ich bin von Depris nicht betroffen

    13 Stimme(n)
    39,4%
  1. einstein

    einstein Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    121
    Ich habe oft gelesen, dass sich Depris durch LC gebessert haben. Deshalb möchte ich das jetzt nmal genauer wissen.

    Vielleicht wären ein paar zusätzliche Angaben hilfreich, z.B.:
    - Liegt eine bestimmte Form der Depression vor (z.B. Winterdepression)?
    - Wie stark sind deine Depressionen?
    - Wie stark hast du die KH reduziert?

    Danke fürs mitmachen.
    Albert
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. einstein

    einstein Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    121


    So, hab gleich mal selber abgestimmt. Bin seit über 30 Jahren von Depris betroffen und mache seit knapp 5 Jahren mehr oder weniger konsequent LC. Einen Einfluss auf die Depris konnte ich bei mir nicht feststellen.
    Gruß
    Albert
     
  4. Dallas

    Dallas Motivationsvorturnerin Moderator

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    18.950
    Medien:
    9
    Ort:
    Bad Neuenahr
    Ich habe das Problem glücklicherweise nicht, aber interessant ist der Ansatz auf jeden Fall!
     
  5. kidimisa

    kidimisa Hausmeisterin Moderator

    Registriert seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    9.554
    Medien:
    418
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Moers
    Größe:
    1,55
    Ich habe schon immer starke Stimmungsschwankungen gehabt, die mich
    teilweise sehr belastet haben. Sie äußern sich darin, dass ich nicht in der
    Lage bin mein Leben rational zu sehen und meinen Verpflichtungen nachzugehen.
    Arbeitsfähig bin ich zwar bisher immer geblieben, aber dafür habe ich dann
    im Rest meines Lebens stark "eingespart". Also mehr als Arbeiten war nicht
    drin und das auch nur mit viel Kraft.

    Wenn ich mich streng LowCarb ernähre, geht es mir durchweg gut und wesentliche
    Schwankungen, außer die üblichen kann ich dann nicht beobachten.
    Sobald ich aber über längere Zeit abtrünnig werde, gehts wieder los.
    Ich kann versichern, dass es nicht daran liegt, dass ich über meine
    Inkonsequenz so deprimiert bin. ;-)
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. lymaa

    lymaa Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    322
    für die Vergangenheit gilt bei mir das gleiche was kidimisa sagt, darin erkenne ich mich selbst wieder

    dazu muß ich aber auch sagen, daß ich seit vielen Jahren Probleme mit dem Magen hatte, die ich aber nie als Probleme erkannt sondern nur unter Völlegefühl und Unwohlsein ablegt hatte,
    und jetzt erst weiß ich, wenn die Verdauung nicht stimmt, dann stimmt auch alles andere nicht bei uns Menschen

    weil meine jetzige sehr fette und KH-arme Ernährung Balsam ist für meinen Magen, ist sie es ebenso auch für meine Seele und deshalb habe ich die langanhaltenden Depris glücklicherweise nicht mehr

    was mir aber aufgefallen ist, einen Tag vor Beginn der Regel bin ich so niedergeschlagen, daß ich nur noch Feindseligkeit und Falschheit und überhaupt nur Schlechtes um mich herum sehe und dann möchte ich allles hinschmeißen, wirklich ALLES, so heftig habe ich das in meiner Erinnerung früher nie empfunden, vielleicht kommt es mir aber auch nur so vor, es ist Gott-sei-Dank nur dieser eine Tag und ich hoffe, ich kann in Zukunft besser damit umgehen
     
  8. Kris

    Kris Grafik-Mod Moderator

    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    2.551
    Medien:
    1
    Ort:
    Nähe FFM
    Also Depris hatte ich selten in meinem Leben, eher mal
    Stimmungsschwankungen, bin gerell eher optimistisch

    Was ich aber festgestellt habe, als ich sehr niedrig KH gelebt hatte
    und dann mal einen Ausrutscher hatte
    hatte ich im Nachgang eine Woche in der ich mich sehr miserable
    gefühlt habe, würde es auch Depri nennen...
     
  9. einstein

    einstein Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    121


    Vielen Dank für eure Antworten! Ich hoffe, es kommen noch welche dazu.
    Gruß
    Albert
     
  10. einstein

    einstein Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    121
    Da gerade über die Auswirkungen von Atkins auf die Psyche diskutiert wird, erlaube ich mir mal, die Umfrage nach oben zu schieben.
    Gruß
    Albert
     
  11. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    14.923
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    78
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    Hochwertige Nahrung
    Unter normalen Umständen bin ich bei LC nicht mehr oder weniger deprimiert als sonst.

    Seit meiner Krebsdiagnose bin ich schon öfter mal mit dem Universum zerstritten und dabei hab ich die Beobachtung gemacht, daß wenn ich dann zu KH greife, die stimmungsaufhellende Wirkung viel stärker ist (als vor LC) und die sich wirklich positiv auf mein Gesamtbefinden auswirken. Mir geht es dann wirklich besser und ich kann aber auch mit KH aufhören und muß nicht die ganze Packung Nippons essen. ;-)

    Ob das nun nur an LowCarb liegt, oder auch an meiner besonderen psychischen Situation, ist schwer zu beurteilen.
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. BlackCat

    BlackCat Freizeit Mod

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    5.178
    Medien:
    54
    Ort:
    Erde
    Bei mir sind es situationsbezogene Depris oder durch zuviel Stress verursachte. Und die sind von LC unabhängig.
    Ich habe die gleiche Erfahrung wie Perdita gemacht, dass KH´s zwischendurch, wenn man sich schlecht fühlt, eine stärkere stimmungsaufhellende Wirkung haben als früher. Aufhören kann ich dann auch jederzeit damit. KH´s als Medizin - auf die Dosis kommt es an. ;-)
     
  14. Ingrid

    Ingrid Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    42
    Ort:
    z.Zeit Mitteldeutschland
    Da ich mich, wenn ich längere Zeit LC mach, körperlich leistungsstärker fühle, sind ansich auch die "Stimmungsschwankungen" weniger. Allerdings habe ich LC immer wieder wegen Krankheit und Medikamenten unterbrochen,musste mir was " Gutes" tun; sprich Brötchen zum Frühstück, mal Kuchen nachmittags oder Schokolade abends. Fühle mich aber dann immer nach `ner Zeit aufgedunsen und mit Völlegefühl. Also sehne ich mich jetzt wieder nach LC. Da ich meine Seele mit Kuchen gefüttert habe, mich dann gut gefühlt habe, mich aber körperlich ohne KH besser fühle, habe ich mit "keine Veränderung" gestimmt.
    Ingrid
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Pflanzen gegen Depressionen Linksammlung und Presse 12. Oktober 2015
Depressionen und Agressionen Frust Ecke 20. August 2007
Rückfall wegen Depressionen :-(( Frust Ecke 24. Juli 2005
Depressionen Erfahrungen 9. März 2005