Mein Saftfasten im Januar + Februar 2015

Dieses Thema im Forum "Statistik / Tagebücher - Ohne Kommentare" wurde erstellt von miri, 2. Januar 2015.

  1. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.995
    1. Tag 01/01/2015

    13:45 Kaffee Einlauf
    15:00 1. Saft aus: 1 Kilo Karotten, 1 Grapefruit, 2 Orangen, 1 St Ingwer

    Das ergab 1,2 Liter Saft, davon habe ich 600 ml getrunken.

    Ab 16:00 Uhr gab es über den Abend verteilt 1,5 Liter Kamillentee.

    19:00 2. Saft wie oben, 600 ml.

    Mit der Entleerung des Darms erfolgte gleichzeitig die Schleimabsonderung durch die Nase. Der Körper entschlackt sich auf allen möglichen Wegen.

    Mein Befinden war unerwartet gut. Ich hatte keine Kopfschmerzen, Schwindel oder Hunger.
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.995


    AW: Mein Saftfasten / Januar 2015

    2. Tag 02/01/2015
    Abnahme: - 1,0 kg

    Ich bin bereits um 4:40 Uhr mit einem starken Ketosegeschmack aufgewacht und habe mich gewogen.

    500 ml Wasser und 500 ml Kamillentee getrunken
    Von 7:00 bis 9:00 Uhr geschlafen
    13:30 Kaffee Einlauf
    15:00 1. Saft aus: 1 Kilo Karotten, 2 Grapefruit, 2 Orangen, 1 Koblauchzehe, 1 St. Ingwer ca. 600 ml

    19:00 2. Saft wie oben

    Zwischendurch gab es 2 Liter Kamillentee.

    Ich habe Bläschen auf der Lippe bekommen, ob das vom Entgiften kommt?!

    Es soll beim Fasten ja auch emotionaler Ballast freigesetzt werden, ich hatte einen emotionalen Traum, der mich ziemlich mitgenommen hat, als ich aufgewacht bin. Sonst träume ich nie, d. h. ich erninnere mich nicht an meine Träume.


    3. Tag 03/01/2015
    Abnahme: - 1,3 kg

    Von 1:30 bis 7:00 Uhr geschlafen, nichts geträumt
    Trockenbürsten und danach duschen mit parfumfreiem Duschzeug
    Starker Ketosegeschmack, 500 ml Wasser getrunken, Zähne und Zunge mit einer fastengeeigneten Zahncreme geputzt.

    Um kurz nach 8:00 Uhr auf dem Markt Gemüse gekauft, Bio Stand
    von 10:00 bis kurz vor 14:00 Uhr unterwegs gewesen.

    Im Zug mussten wir uns umsetzten, weil ich das Parfum einer Mitreisenden nicht ertragen habe, dann musste ich mit dem Restalkohol eines weiteren Fahrgastes klarkommen. Nikotinduft war auch kaum erträglich.
    Mein momentaner Geruchssinn ist mega scharf, leider.
    Die Gerüche am Bahnhof waren auch etwas zu viel, schwere Parfums, Nagelack, Bratwürstchen, Backwaren usw.

    14:00 Kaffee Einlauf
    500 ml Wasser getrunken
    15:00 1. Saft aus: Karotten, Grünkohl, gl. Petersilie, rote Beete, Apfel, Feldsalat, Zitrone und Ingwer.

    Der Saft war lecker aber nicht so fantastisch, wie Karotte, Grapefruit, Orange...
    Darum gibt es morgen wieder diesen Saft.
    Charlotte Gerson sagt, dass mehr Enzyme aus den Karotten aufgenommen werden können, wenn Pektin im Saft ist, deshalb morgen Karotte .... und Apfel.


    19:00 2. Saft wie oben, 600 ml.

    Vorher und nachher Wasser und Kamillentee getrunken, zusammen, ca 2 Liter. Später gibt es noch mehr Wasser.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Januar 2015
  4. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.995
    AW: Mein Saftfasten / Januar 2015

    4. Tag 04/01/2015
    Abnahme: - 0,7 kg

    Nach 5 Stunden Schlaf aufgewacht

    11:30 Kaffee Einlauf

    14:00 1. Saft aus: 1 Kilo Karotten, 1 Grapefruit, 1 Orange, 1 Blutorange, 1 Gurke, Petersilie, 1 Apfel, Ingwer, 600 ml

    17:00 Kaffee Einlauf

    Um 19 Uhr werde ich meinen 2. Saft trinken, siehe oben.

    3 Liter Wasser, 1.5 Liter Kamillentee

    Mein Befinden ist sehr gut. Ich wundere mich, dass ich überhaupt keine Detox-Symptome habe, natürlich freue ich mich darüber.

    Morgen ist der erste Arbeitstag im neuen Jahr, d. h. ich muss morgen früh um 5 Uhr meinen Saft zubereiten. Es wird wohl nicht so schlimm werden, da ich ja sowieso früh wach bin. Mal sehen, wie ich den Arbeitstag überstehen werde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Januar 2015
  5. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.995
    AW: Mein Saftfasten / Januar 2015

    5. Tag 05/01/2015
    Abnahme: - 1,0 kg

    Heute bin ich um 5 Uhr aufgestanden, um meinen Saft vor der Arbeit zuzubereiten. Ich habe Routine, es ging ziemlich zügig.

    Gegen 7 Uhr im Büro gab es warmes Zitronenwasser, welches durch einen Teefilter gefiltert wurde.

    Um 13:15 hatte ich den ersten Saft, wie gestern nur ohne Petersilie.
    Den Saft muss man in kleinen Schlucken trinken, d. h. man kann ihn nicht einfach so "hinuterstürzen", weil er direkt ins Blut geht und einem sonst schwindelig werden würde. Magen und Darm sind leer, es gibt deshalb keinen Puffer, alles geht direkt in den Blutkreislauf.

    Um 17 Uhr war ich zuhause und ich fühlte mich aufeinmal richtig müde.
    Jetzt liege ich auf dem Sofa und trinke meine zweiten 600 ml Saft und die Müdigkeit ist wie verflogen.

    Ich hatte jetzt 5 Kaffee Einläufe und ich werde während der Woche keine mehr machen, erst wieder am Wochenende, bzw. ab Freitag Abend.
    Morgens schaffe ich es einfach nicht, weil ich sonst noch früher aufstehen müsste und das geht einfach nicht. Abends belebt ein Kaffee Einlauf bei mir zu sehr den Kreislauf, das habe ich gestern gemerkt, da hatte ich einen KE um 17 Uhr und ich war abends wie aufgedreht und konnte schlecht einschlafen.

    In der Mittagspause war ich 30 Minuten spazieren und ich habe nicht gefroren, die Sonne schien und die Luft war belebend.

    Jetzt gerade friere ich etwas, das kommt sicherlich vom kalten Saft.

    Getrunken habe ich 2 Liter Kamillentee und 2,5 Liter Wasser.
    Heute gibt es nichts mehr, nur noch Wasser oder Tee.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2015
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.995
    AW: Mein Saftfasten / Januar 2015

    6. Tag 06/01/2015
    Abnahme: - 0,5 kg

    7. Tag 07/01/2015
    Abnahme: - 0,2 kg

    Es läuft immer noch gut, nur dass ich vorgerstern Abend fürchterlich gefroren hatte. Ich war dann mit "heißem" Kirschkernkissen und Bettdecke auf dem Sofa. Ich hatte auch abends wenig Energie, das hat sich dann aber am nächsten Tag wieder geändert, gestern ging es mir gut.

    Der Saft ist der gleiche Karotten, Grapefruit usw...heute mal mit Spinat und Petersilie.

    Der Geruchssinn ist enorm verschärft, ich rieche wieder das vergammelte Wasser in den Hydro-Pflanzen im Büro.

    Morgens und abends gibt es Trockenbürsten, welches die Lymphe anregt.
    Ihr könnt ja mal danach googlen.



    Heute ist der 8. Tag und es geht mir gut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2015
  8. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.995
    AW: Mein Saftfasten / Januar 2015

    8. Tag 08/01/2015
    Abnahme: - 0,8 kg

    9. Tag 09/01/2015
    Abnahme: - 0,5 kg

    10. Tag 10/01/2015
    Abnahme: - 0,7 kg

    Die Wochenabnahme beträgt minus 5,5 Kg.

    Am 9. Tag gestern habe ich zum ersten Mal ein Hungegefühl verspürt, das war für mich ein Zeichen, wieder mal einen Kaffee Einlauf zu machen. Den mache ich heute.
    Gestern konnte ich schlecht einschlafen, ich war ziemlich unruhig und ich habe von 00:00 bis 6:00 Uhr geschlafen, eigentlich bis 5, aber ich habe mich gezwungen weiterzuschlafen.

    Gleich fahre ich Obst und Gemüse kaufen. Am Wochenende mache ich mir jeden Saft frisch und ich probiere andere Säfte, weil ich jetzt mehr Zeit habe. Während der Woche um 4:45 Uhr muss es schnell gehen und ich bereite mir den Saft zu, den ich sehr gerne mag. Es wäre schon unangenehm, wenn ich in der Arbeit einen Saft dabei hätte, der mir nicht richtig schmecken würde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2015
  9. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.995


    AW: Mein Saftfasten / Januar 2015

    11. Tag 11/01/2015
    Abnahme: - 0,8 kg

    Heute ist der 11. Tag aber die Abnahme ist ja immer am Morgen und zählt dann für den Tag davor.
    Ich bin erstaunt, dass es immer weitergeht mit der großen Abnahme.

    Geschlafen habe ich von 2:00 bis 7:00 Uhr.

    Gegen 11:00 gab es einen Kaffee Einlauf, was dabei alles entleert wurde...

    Danach 1 Ginger Shot, 1 Apfel + 3 cm Ingwer - scharf und richtig lecker

    Der Saft, den ich hiernach hatte war auch einfach fein im Geschmack.
    Dany, falls du hier mitliest, der wäre sicherlich nach deinem Geschmack.

    1 Kilo Karotten
    1 Zitrone
    4 Rosenkohl
    etwas glatte + krause Petersilie
    1/2 Kopf Eichbergsalat rot
    4 Blätter Rotkohl
    2 cm Ingwer
    2 Birnen
    1 Gurke

    Jason Vale sagt, man solle harte Birnen nehmen, da diese mehr Saft ergeben. Natürlich keine unreifen, sondern die, die kurz vor dem Weichwerden sind.

    Der Saft hat nicht nur mir super geschmeckt.
    Am Montag mache ich ihn mit zwei Gurken und einer Birne, das reicht mir an Süße und ich benötige mehr Saft, um 2 komplett bis über den Rand gefüllte Gläser hinzubekommen.
    Ich sage bis über den Rand, weil ich ein bisschen überlaufen lasse, damit sie auch wirklich bis an den Rand gefüllt sind, sodass kein Platz für Sauerstoff mehr ist.

    Jay Kordich sagt, egal ob Saft aus einem Slow Juicer oder Zentrifugenentsafter, der Saft sollte nicht mehr als 3 Stunden im Glas stehen. Für Berufstätige leider nicht machbar.

    Gegen 16:00 Uhr noch mal einen Kaffee Einlauf und den zweiten Saft gegen 18.00 Uhr.
    Beim 2. Einlauf werde ich aber an den Leberwickel denken.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2015
  10. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.995
    AW: Mein Saftfasten / Januar 2015

    12. Tag 12/01/2015
    Abnahme: - 0,3 kg

    Heute morgen hatte ich wieder einen Ginger Shot, vormittags war mir leicht schwindelig und nachmittags kam ein mir während des Saftfastens ein unbekanntes Hungergefühl auf. Ob das am Ginger Shot und seinem Fruchtzucker liegt? Morgen genehmige ich mir nochmal einen und ich werde beobachten, ob unter Schwindel und Hunger leiden werde.

    Sonst geht es mir gut.
     
  11. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.995
    AW: Mein Saftfasten / Januar 2015

    13. Tag 13/01/2015
    Abnahme: - 0,6 kg

    Jetzt kann ich sagen, dass mein gestriges Schwindelgefühl nicht am Ginger Shot lag, denn ich hatte ihn heute wieder und mir geht es super gut, zum Bäume ausreißen. Vielleicht mache ich heute Abend etwas Sport, wenn es mir dann noch so gut geht.

    Eine halbe Stunde nach dem Ginger Shot, wurde mir richtig warm und es hielt lange an. Der Ingwer entgiftet und pusht den Stoffwechsel.

    Die Abnahme geht in großen Schritten weiter. Ich kann die Hose schon ausziehen, ohne sie zu öffnen. ;)

    Ich bin mein Wasser in den Beinen komplett los, keine dicken Fußgelenke mehr.
    Knie- und Schulterschmerzen habe ich auch nicht mehr.

    Ich entgifte auch über die Atemwege, ich muss ab und an mal Husten, wobei sich direkt etwas löst. Das hatte ich noch nie im Leben. Der Körper wird alles los, was für ihn schädlich ist.

    Wenn ich heute Magold geliefert bekomme, dann gibt es morgen Saft mit Mangold, Zitrone usw...mal schauen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2015
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.995
    AW: Mein Saftfasten / Januar 2015

    14. Tag 14/01/2015
    Abnahme: + 0,2 kg

    Mein Befinden ist sehr gut. Heute habe ich die erste Gewichtsschwankung nach oben zu verzeichnen.

    Mein heutiger Saft besteht aus:

    1 Kilo
    Karotten
    6 Blättern Mangold
    etwas glatte und krause Petersilie
    1 kl rote Beete
    1 Apfel
    1 Birne
    1 Gurke
    1 Zitrone
    1 St. Ingwer
     
  14. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.995
    AW: Mein Saftfasten / Januar 2015

    15. Tag 15/01/2015
    Abnahme: - 0,8 kg

    Die Wochenabnahme beträgt minus 3,5 Kg.

    Aktuelle Abnahme nach 14 Tagen = 9,0 kg

    Heute Morgen habe ich vor dem Spiegel mit meinem Unterbewusstsein gesprochen. Ja ich weiß, ich bin crazy. >:)
    Ich habe meinem Körper dafür gedankt, dass ich so gut abnehmen konnte und ich mich sehr darüber freue.

    Der gestrige Saft war sehr lecker, mir jedoch schon wieder fast zu süß und das, obwohl ich die Birnen schon von zwei auf eine reduziert habe.
    Vielleicht kann ich 2 Zitronen entsaften, wenn ich eine Birne im Saft habe.

    Was mir ständig auffällt, der Schweiß ist geruchsneutral. Da kann man wieder einmal sehen, wieviele Giftstoffe wir über die Schweißdrüsen ausscheiden.

    Ich freue mich auf die dritte Woche. :jump1:
     
  15. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.995
    AW: Mein Saftfasten / Januar 2015

    16. Tag 16/01/2015
    Abnahme: - 0,6 kg

    17. Tag 17/01/2015
    Abnahme: - 0,1 kg

    18. Tag 18/01/2015
    Abnahme: - 0,9 kg

    Mir geht es weiterhin gut. Gestern habe ich nur mal wieder wahnsinnig gefroren, dies hielt aber nur eine Stunde an. Ich meine wahrgenommen zu haben, dass immer wenn ich an dem Tag sehr viel abnehme, ich extrem friere.

    Gestern hatte ich viel Grünkohl im Saft. Ich hatte nach dem Ginger Shot und den 600 ml Saft am Nachmittag ein langanhaltendes Sättigungsgefühl und nicht den Bedarf noch einen Saft zu trinken. Dieser steht noch im Kühlschrank, mal sehen, ob er noch schmeckt, ich bin da wählerisch.

    Gestern war ich viel zu Fuß unterwegs, ich hatte aber genügend Energie hierzu.
     
  16. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.995
    AW: Mein Saftfasten / Januar 2015

    19. Tag 19/01/2015
    Abnahme: + 0,7 kg

    20. Tag 20/01/2015
    Abnahme: - 0,6 kg

    Heute Morgen bin ich mit einem überhöhten Herzschlag aufgewacht.
    Das Herz schlug richtig schnell, ich konnte es sehr laut im Ohr hören.
    Im Ruhezustand, liegend so einen hohen Puls zu haben, empfinde ich als sonderbar.

    Heute wollte ein Kollege mich zum Döner einladen, seitdem habe ich die ganze Zeit einen Döner im Kopf. Schrecklich...

    Beim letzten Saftfasten bin ich am 23. Tag ausgeschieden, ich will unbedingt die Schwelle überwinden und den Monat zu Ende saften.
     
  17. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.995
    AW: Mein Saftfasten / Januar 2015

    21. Tag 21/01/2015
    Abnahme: + 0,1 kg

    22. Tag 22/01/2015
    Abnahme: - 0,9 kg

    Die Wochenabnahme beträgt minus 2,3 Kg.

    Aktuelle Abnahme nach 21 Tagen = 11,3 kg

    Gestern hatte ich nach langer Zeit Sellerie im Saft. Der Saft war bitter und sah wie umgekippt aus. Man sah oben reinen durchsichtigen Saft und unten fruchtigen orangen-grünlichen Saft. Das kann schon mal vorkommen, wenn der Saft lange steht, aber nicht, wenn ich ihn gerade erst geschüttelt habe und auch nicht so extrem.

    Ich habe 2 große Schlucke genommen, obwohl er mir überhaupt nicht schmeckte. Danach habe ich in weggeschüttet. Kurz darauf bekam ich Kopfschmerzen gefolgt von Magenzwicken.
    Ich denke, irgendwas im Saft war verdorben oder trotz Reinigung mit Essigwasser und Natrun voller Pestizide. Es war kein Bio Sellerie.
    Jetzt im "gereinigten" Zustand, reagiert der Körper sehr extrem auf "Gifte".

    Den Saft für abends habe ich dann natürlich auch weggeschüttet.
    Abends war ich zu Besuch bei Freunden, die haben auch einen Entsafter, aber ich wollte mein Obst und Gemüse nicht mitbringen. Es hat aber noch zu einem Ginger Shot gereicht.

    Also gab es gestern nur 2 Ginger Shots morgens und abends, Zitronenwasser, Wasser und Tee.

    Heute geht es mir wieder gut. Ich habe heute nochmal eine Darmreinigung mit Wasser gemacht, die war auch nötig.

    Jetzt ist es nur noch eine Woche und der Januar ist geschafft. Ich freue mich, dass ich so weit gekommen bin.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Februar 2015
  18. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.995
    AW: Mein Saftfasten / Januar 2015

    23. Tag 23/01/2015
    Abnahme: - 0,2 kg

    24. Tag 24/01/2015
    Abnahme: - 0,8 kg

    25. Tag 25/01/2015
    Abnahme: - 0,8 kg

    Gestern hatte ich überhaupt keine Lust auf Säfte. Ich habe deshalb nur Wasser getrunken. Es ging mir gut und ich fühlte mich gut.

    Heute gab es wieder einen Kaffee Einlauf.
    Gegen 15 Uhr hatte ich einen Ginger Shot und einen fantastischen Saft aus
    Gurke, Ananas und Ingwer.
    Ich hatte schon die Befürchtung, dass der Saft zu süß werden würde, war er aber überhaupt nicht, die Ananas hat man nur ganz dezent geschmeckt, einfach nur gut dieser Geschmack! Die Ananas war aber auch nicht überreif, eher hellgelb.
    1 Gurke
    1/4 Ananas mit Stammstück
    1 kl. Stück Ingwer

    ergaben aber nur ca. 300 ml.
    Morgen nehme ich die doppelte Menge und evtl. noch ein bis zwei Äpfel.
    Ananas hat eine entzündungshemmende Wirkung.
    Der Saft entwässert ganz gut.
    Mir war auch nur leicht schwindelig, aber ertragbar, kaum zu spüren.
    Vielleicht lasse ich auch die Äpfel weg und nimm den kompletten Rest der Ananas.
    Ich habe sie sofort in den Gefrierschrank gesteckt, um möglichst viele Vitamine zu retten.

    Ich freue mich auf die nächste Woche und irgendwie kann ich mir nicht vorstellen ab Februar mit dem Saften aufzuhören.
     
  19. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.995
    AW: Mein Saftfasten / Januar 2015

    26. Tag 26/01/2015
    Abnahme: - 0,1 kg

    27. Tag 27/01/2015
    Abnahme: - 0,4 kg

    28. Tag 28/01/2015
    Abnahme: - 0,0 kg

    29. Tag 29/01/2015
    Abnahme: - 1,2 kg :shock:


    Die Wochenabnahme beträgt minus 3,5 Kg.

    Aktuelle Abnahme nach 28 Tagen = 14,8 kg

    Momentan habe ich ein Hoch und viel Energie. Ich war gestern auch eine Stunde walken.
    Es gibt aber auch Tage, an denen ich ein Tief habe und mich nicht so energetisch fühle.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Februar 2015
  20. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.995
    AW: Mein Saftfasten im Januar + Februar 2015

    30. Tag 30/01/2015
    Abnahme: + 0,3 kg

    31. Tag 31/01/2015
    Abnahme: - 0,6 kg

    01/02/2015
    Abnahme: - 0,2 kg

    Ich habe meine Messungen mit meinen Aufzeichnungen verglichen und musste etwas korrigieren.

    Gesamtabnahme für Januar: = 15,3 kg
     
  21. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.995
    AW: Mein Saftfasten im Januar + Februar 2015

    Ich habe beschlossen, noch weiter zu Saften. Ich ergänze nur Avocado, Samen, Hanfprotein, Super Greens und Öl. Alles ganz langsam, ich fange erstmal mit der Avocado an.

    Heute gab einen Saft aus:

    1 kg Karotten
    1 Gurke
    2 Orangen
    1 Apfel
    1 Stück Ingwer
    1 Avocado untergemixt

    Der Saft (Thickie) schmeckte einfach nur himmlisch, schön cremig und sättigend.
    Weil mit der Saft so gut geschmeckt hat, gibt es morgen den gleichen.
    Damit der Körper sich nicht auf zu viel auf einmal umstellen muss, gibt es erstmal nur eine Avocado zusätzlich.

    Jetzt gleich gibt es meine 2. 600 ml Saft. Er riecht und schmeckt komischerweise nach Banane.

    33. Tag 02/02/2015
    Abnahme: - 1,0 kg
     
  22. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.995
    AW: Mein Saftfasten im Januar + Februar 2015

    34. Tag 03/02/2015
    Abnahme: + 0,2 kg

    Der Saft mit einer Avocado macht mich na ca. 3 Stunden hungrig.
    Ich kann dieses Hungergefühl auch nur eindämmen, weil ich zuvor einen Monat gefastet habe, sonst würde ich vor Hunger an die Decke gehen.

    Ich werde noch eine Woche auf diese Art weitermachen und dabei meinen Hunger und die Waage im Auge behalten. Wenn es sich nicht einrenkt, dann werde ich etwas ändern.
     
  23. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.995
    AW: Mein Saftfasten im Januar + Februar 2015

    Ich habe gerade überhaupt keine Lust hier zu schreiben.
    Nur so viel, ich hatte von Donnerstag bis heute feste Nahrung.

    Am Donnerstag fing es zusätzlich zu meinen 1,2 Litern Saft mit einem Apfel an.
    Am Freitag hatte ich Karottensuppe mit Kokosmilch.
    Samstags gab es die gleiche Suppe und Karotten-Apfel Salat mit Oliven Öl und Zitrone.
    Sonntag gab es einen Salat aus Spinat, Feldsalat und Gurke mit selbstgemachtem Pesto.

    Morgen, also Montag, den 09.02. soll es wieder nur Saft geben, ich hoffe, dass ich das ohne Hunger packe. Ich werde 2 Säfte a 600 ml mit in die Firma nehmen. Es soll reiner Saft ohne Avocado oder EW Pulver sein.
    Morgen Abend werde ich dann auf jeden Fall wieder eine Darmreinigung vornehmen.
    Ich wiege mich erst wieder in einer Woche, ich möchte nicht negativ beeinflusst werden.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Mein Saftfasten ab Januar 2016 - Ende offen Statistik / Tagebücher - Ohne Kommentare 3. Januar 2016
Saftfasten zum Abnehmen und Entgiften Fasten 13. Oktober 2013
Vortrag zur LOGI-Methode am 27. Januar in der Nähe von Karlsruhe Logi Methode 19. Januar 2011
Atkins seit dem 19. Januar --> dringende Frage Frust Ecke 30. Januar 2009
Januar-Tacho Sport 1. Januar 2009