Meine erste Frage...

Dieses Thema im Forum "Bin neu hier und habe schon Fragen" wurde erstellt von GeraldVDH, 18. Dezember 2017.

  1. GeraldVDH

    GeraldVDH Neuling

    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    8
    Ich begrüße euch.

    ich mache immer wieder Mal eine Zero-Carb-Diät. Ich bleibe dabei konsequent unter 30g Carbs pro Tag. ich ziehe das immer 3-4 Monate lang durch. In den ersten 14 Tagen gibt es kein cheaten, danach mache ich jeweils einen Tag pro Woche Hardcore-Cheat-Day. Ich esse also wirklich 24 Stunden lang was ich erwischen kann.

    Und jetzt zu meiner Frage. Ich bin Hobby-Bodybuilder. Und ich beobachte in diesen Phasen absurderweise einen ZUWACHS an Kraft. Ich drücke mehr. Deutlich mehr. Das dürfte es ja eigentlich gar nicht geben, oder? Ich schlafe auch besser, habe kein Sodbrennen (unter dem ich sonst chronisch leide) und schnarche deutlich weniger. Gibt es jemanden, der ähnliche Erfahrung gemacht hat?

    Kaum beende ich die Diät brauche ich nach 2 Tagen wieder meine Magenschutz-Tabletten, schnarche laut, drücke bei jeder Übung 10-20 kg weniger und wache 4 x die Nacht auf.

    Ist es möglich, dass ein einzelner Mensch einfach für diese Art der Ernährung gemacht ist?

    ich freue mich über Reaktionen jeder Art.

    Danke

    G aus Wien
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick jeden Tag Bauchfett verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flachen Bauch Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt jeden Tag Bauchfett

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.542
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    107,6 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc


    Kurze Nachhilfe in der Zahlenlehre: Null ist nicht gleich 30 :rofl:

    Wie du vermutlich schon selber erkannt hast, ist der Begriff "Zero-Carb-Diät" ein Anachronismus oder kürzer Stuss.

    Das ist natürlich nicht schlimm. Mit unter 30 g KH/Tag bist du vermutlich im Bereich der ketogenen Ernährung. Ich würde da zwar eher zu unter 20 g/Tag tendieren, aber das sind ja nur Feinheiten am Rande.
    Nö, das ist allgemein so. Ketose ist entwicklungsgeschichtlich eher die typische Ernährung für Menschen, die erst seit der Sesshaftwerdung und der damit verbundenen Landwirtschaft (oder anders herum) durch einige wenige KHs ergänzt wird. Dass KHs (vor allem Zucker) in größeren Mengen konsumiert werden, ist erst seit grob hundert Jahren so. (OK, das ist jetzt extrem grob vereinfacht und deshalb vermutlich falsch).

    Warum machst du Cheat-Days? Einen wirklichen Nutzen haben diese nicht. Vorteile noch viel weniger
     
  4. GeraldVDH

    GeraldVDH Neuling

    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    8
    Hallo,

    ich danke für deine Antwort. Ich sehe "Zero-Carb" als Name einer Diätform, bei der man die Null anzielt, die ja nicht wirklich möglich ist. Aber danke für die Nachhilfe. :D

    Ich mache Cheat-Days, weil sie mir mental irre helfen. Nach dem Cheat-Tag freue ich mich schon wieder auf meine Diät. Es läuft auch alles sehr erfolgreich und trotzdem ist die Diät für mich keine Qual. Daher sehe ich auch wenig Grund das zu ändern. Mich schockiert nur immer wieder, wie gut es mir dabei geht. Viele Leute berichten von Einbußen in der Kraft, Ausdauer, Leistung, etc. Ich eben gar nicht. Und ich suche da einfach nach Menschen, die eine ähnliche Erfahrung gemacht haben, da ich mich manchmal wie ein Alien fühle. :)

    Danke mal für die Rückmeldung. Spannender Input. Hilft schon mal.

    G
     
  5. Kellorian

    Kellorian Neuling

    Registriert seit:
    15. August 2017
    Beiträge:
    13
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,79
    Gewicht:
    116
    Zielgewicht:
    85
    Diätart:
    Keto/Low Carb
    Es ist nicht die Ausnahme, sondern die Regel sich keto/low carb zu ernähren; machen nur eben viele nicht. Was ich mich frage... warum machst du das immer nur kurzzeitig, wenn es deine verschiedenen Beschwerden lindert oder ganz beseitigt? Hätte ich die Wahl zwischen Ernährungssumstellung oder Tabletten schlucken, dann ziehe ich ersteres vor. Keto/Low Carb ist auch keine Diät, sondern eine Ernährungsform und genau die, die Menschen zig Jahrtausende praktiziert haben, ehe der Ackerbau "erfunden" wurde.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. GeraldVDH

    GeraldVDH Neuling

    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    8
    Morgen Kellorian,

    auch dir ein herzliches Dankeschön für deine Antwort. ich freue mich.

    Nun ja, es hat ja einen Grund, warum die Menschen sich heute so ernähren. Der Zucker hat ein irre Suchtpotential und ist halt auch super lecker. Das ganze Jahr ketogen zu leben, kann ich mich (noch) nicht vorstellen. Ich gehe richtig gerne essen und möchte dieses Kulturerlebnis in Restaurants auch nicht missen.

    Aber ja... was rede ich hier lang rum. Es ist vermutlich einfach eine Art Sucht und die Cheat-Tage, sowie die Zeiten zwischen den Diäten (die immer kürzer werden) sind eine Art "Belohnung."

    Ein Bisserl absurd ist es schon, wenn es mir nachweislich besser geht während der Diät.

    G
     
  8. söckchen

    söckchen Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2016
    Beiträge:
    1.929
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Yvette
    Größe:
    1.60
    Gewicht:
    90,5 am 01.01.2018
    Zielgewicht:
    Normal-/Wohlfühlgewicht
    Diätart:
    Normalkost ohne Zucker
    Es ist mehr als nur a bisserl absurd.
    Die Belohnung sollte eher das Wohlempfinden während Deiner Keto-/Low Carb-Phasen sein.
    Erfreulich ist jedenfalls, dass die Zeiten zwischen den 'Diäten' kürzer werden. Vielleicht wird ja doch noch ne Ernährungsumstellung draus... :)
     
  9. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.542
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    107,6 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc


    3x den gleichen Beitrag posten ist ja auch nicht wenig absurd :D
     
  10. söckchen

    söckchen Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2016
    Beiträge:
    1.929
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Yvette
    Größe:
    1.60
    Gewicht:
    90,5 am 01.01.2018
    Zielgewicht:
    Normal-/Wohlfühlgewicht
    Diätart:
    Normalkost ohne Zucker
    Bussi, Tiga. Ich sitze im Zug durch die bayerische Tundra, Empfang ist miserabel und wenn das Smartphone mir erzählt, dass es nicht gesendet hat, dann drücke ich eben die Wiederholungstaste....
    Shit happenes, as you certainly know!
     
  11. Chris05

    Chris05 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2017
    Beiträge:
    227
    Geschlecht:
    weiblich
    Name:
    Christina
    Größe:
    1,68
    Gewicht:
    Start 89,0 im Moment 75,6
    Zielgewicht:
    65,0
    Diätart:
    Keto
    Ich gehe ohne Probleme mit 20-30 KH essen, da spare ich nichts an Lebensqualität ein.
    Bei uns kann ich in fast allen Restaurants super essen, ohne mich einschränken zu müssen. Pizza und Pasta fallen halt weg.
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. GeraldVDH

    GeraldVDH Neuling

    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    8
    Sag niemals nie. Eventuell stelle ich tatsächlich um. ;) Bis auf meine Cheat-Days könnte ich mir das durchaus als dauerhafte Lösung vorstellen
     
  14. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.542
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    107,6 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Ich habe ja (vor gefühlten 150 Jahren ;) ) mit der anabolen Diät begonnen, die ja etwas ähnliches, nämlich die Ladetage als Bestandteil kennt.
    Recht zügig habe ich dabei gemerkt, dass gerade die Tage nach den Ladetagen alles Andere als toll waren, weshalb ich diese immer seltener eingelegte. 1x im Monat einen Ladetag zu machen, schadet vermutlich nichts, aber wenn öfter schon nichts bringt, wird dies durch eine schon fast homöopathische Häufigkeit auch nicht besser. Als einzige vernünftige Folgerung, habe ich diese Ladetage dann irgendwann mal komplett gelassen.
    Ersetzt habe ich diese dann durch ein paar "Feiertage" (im wahrsten Sinne des Wortes). An Ostern, meinem Geburtstag und zu Silvester habe ich einfach mit den anderen geschlemmt. Danach ging es mir dann einen Tag nicht so prall und alles war wieder gut.
     
  15. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    3.175
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    ewige 120 KG +- ein paar Schwankungen
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    ketogen (zur Abwechslung mal wieder)
    Wenn du das so siehst dann mache ich auch Zero-Carb-Diät, weil auch ich die Null Gramm KH anpeile, es sich aber nach der dritten Packung Haribo trotzdem nicht ergibt.
    Aber ich peile die 0 Gramm auch jedenfalls an :) Von daher nenne es einfach Low-Carb und dann passt das. Ketogen ab unter 20g KH.

    Ja, das hört man oft von Süchtigen. Ab und zu ein kleiner Schuss wirkt wahnsinnig erleichternd und richtiger Entzug ist scheiße :)
    Versteh mich nicht falsch ich esse selbst zwischendurch, ich muss mich aber auch nicht belügen :)
    Versuch es mal in ein paar Wochen ganz ohne Cheatdays. Du bemerkst ja schon wie positiv sich Low-Carb bei dir äußert.
    Nichts hält dich davon ab das dein Leben lang zu machen, ohne großartige Pausen.

    Gesellschaftlich ist das am Anfang schwierig und die Verlockungen sind riesig. Unsere ganze Werbung basiert im Grunde genommen auf Kohlenhydraten aller Art.

    Ging mir anfangs auch so. Heute weiß ich welche KH ich essen darf und welche nicht. Ich bin seit Oktober nicht mehr ketogen unterwegs. Ich esse allerlei KH und habe keine Nebenwirkungen wie früher.
    Ich brauche kein Pantozol, ich habe keinen Reflux, ich schnarche weniger und vor allem meistens gut durch. Wenn man von Ketogen auf Carbs wechselt alles sinnfrei in sich hineinstopft ist es auch meiner Sicht klar das diese Nebenwirkungen wieder kommen. Esse ich KH hauptsächlich aus z.B. 2/3 Gemüse und 1/3 Obst, lasse Haribo und Co weg, hab ich auch kein Sodbrennen, kein Reflux etc.

    Gestern hatte ich viel Süßkrams. Ich hab mal ne Packung Mon Cherry gefuttert, dann noch einen Liter Kakao getrunken und ne Packung Chips gegessen. Kein Wunder das ich danach Sodbrennen bekam.

    Solltest du nicht wollen die ketogene Ernährung komplett das ganze Jahr über durchzuziehn solltest du es während deiner Pausen mal austesten welche Carbs du verträgst und welche nicht.

    So ist es und diese Belohnungen tun dir ja offensichtlich nicht gut, du belohnst dich trotzdem, du erträgst die Nebenwirkungen. Das nennt man Suchtverhalten.
     
  16. GeraldVDH

    GeraldVDH Neuling

    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    8
    Tiga: Danke für deine Erfahrungsberichte. Das hilft mir sehr weiter. Ich könnte mir vorstellen, dass sich das bei mir ähnlich entwickelt.

    Mayestic: Ohne mich hier rechtfertigen zu wollen,... unter 30g Carbs pro Tag heißt nicht, dass ich täglich 30g anpeile. Ich versuche praktisch keine zu essen. Es wird Tage geben da komme ich auf unter 10, andere auf unter 20 und andere auf unter 30. Meistens weiß ich das auch nicht genau. Wenn ich beim Chinesen Fleisch ohne Reis bestelle und dann sind da 5 Tropfen undefinierbare Sauce drauf, dann frage ich nicht nach oder rechne herum. Wie dem auch sei... du hast natürlich recht. Zero-Carb ist der falsche Ausdruck.

    Aber zum Wesentlichen: dein Erfahrungsbericht ist sehr wertvoll für mich. Das werde ich tatsächlich tun. Ich werde nach Weihnachten wieder auf meine Diät-Ohne-Namen (hrhr) umsteigen und an den Cheat-Tagen bewusst - und nach dem Ausschluss-Prinzip - Carbs austesten.

    Herzlichen Dank.

    Hat sich echt ausgezahlt hier mal anzufragen.

    :h:

    P.S.: Ich habe meine Carbs-Sucht wirklich NIE bestritten. Ich habe das Wort "Sucht" ja auch als erster verwendet. Ich habe schon die Nikotin-Sucht besiegt. Also werde ich bei Gelegenheit diese Sucht auch noch angehen. :)
     
    runningmaus gefällt das.
  17. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.542
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    107,6 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Mit der Zuckersucht wird es nicht so einfach werden.
    Nach (wohl nur bedingt auf den Menschen übertragbaren) Versuchen an Ratten, ist das Suchtpotential bei Zucker höher, als das von Kokain.
    Ich hab eine kleine Sammlung von Youtube-Videos zu dem Thema. Viel Spaß damit. (Sind um die 10 h, aber es kommen ja die Feiertage und wenn man die nicht mit essen verbringt, hat man ja Zeit ;) )
    https://www.youtube.com/playlist?list=PLG33OpJ4-529y69etkFZIeDtHwMpQYCvg
     
  18. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    982
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Es gibt verschiedene Muskelfasern, die die für Maximalkraft zuständig sind brauchen Muskelglykogen. Glykogen = Glukose.
    In Ketose regeneriert sich Muskelglykogen zwar, aber wenn man stark genug trainiert nicht schnell genug (da in Ketose Glukose ehr Mangelware ist). Dann kann es hilfreich sein rund um das Training kleinere Mengen vor/und/oder/danach z.B. 5g-10g Traubenzucker (reine Glukose) zu konsumieren.
    Glukose die in die Muskeln wandert kann da nicht mehr heraus außer durch die Verrichtung von Arbeit. Direkt nach dem Training ist die Kapazität zur Aufnahme erhöht. Das Ziel ist dabei den Glykogenspeicher wieder aufzufüllen bis er wieder beim nächsten Training angeknabbert wird. Cheaten, im Sinne sich von ordentlich was reinpfeifen kommt in dem Konzept nicht vor, könnte dir aber vielleicht in deiner Situation helfen.

    edit:
    wenn ich die anderen posts lese, was ist denn nun der Fall?

    Du schreibst:
    Kraftzuwachs wenn du nicht cheatest, oder wenn du cheatest? Welche Phase?
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Dezember 2017
  19. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    4.175
    Ort:
    Thüringen
    Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste...
     
  20. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    4.175
    Ort:
    Thüringen
    Kraftsport ist mit Kraftzuwachs ketogen problemlos möglich.

    reddit/ketogains sind "Experten" - achtung nicht Alles ist da natural.
     
  21. GeraldVDH

    GeraldVDH Neuling

    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    8
    Tiga: ich freue mich über die Playlist. Ich habe zur Weihnachtszeit zum Glück Urlaub und ziehe mir da einiges rein. Danke.

    Laxx: ich habe Leistungszuwachs / Kraftzuwachs, wenn ich (annähernd) keine Carbs esse. Ich mache den Cheat-Tag rein aus Sucht-Gründen und weil mir danach die Diät wieder Freude macht. Ich trinke und esse einen Tag lang alles - und zwar so exzessiv, dass ich mich dann wieder auf die Diät freue. Das wird hier nicht populär sein, funktioniert für mich aber. Ich habe vor allem auch eine Passion für Bier. Einmal die Woche ein paar kühle Blonde, hätte ich schon weiter gerne. :)

    Nochmal zum Verständnis: wenn ich Carbs esse, dann drücke ich pro Übung 10% weniger. Die meisten Menschen berichten eher umgekehrte Erfahrungen.
     
  22. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.542
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    107,6 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Versuch mal eins der LowCarb-Biere wie z.B. Maisels Edelhopfen Extra
    Damit kann man sich dann auch so mal ein Bierchen am Abend gönnen. (Ob das dann so wirklich sinnvoll ist, steht auf nem anderen Blatt ;) )
     
  23. söckchen

    söckchen Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2016
    Beiträge:
    1.929
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Yvette
    Größe:
    1.60
    Gewicht:
    90,5 am 01.01.2018
    Zielgewicht:
    Normal-/Wohlfühlgewicht
    Diätart:
    Normalkost ohne Zucker
    ... und auch, ob es das denn überhaupt in Wien gibt, Tiga.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Meine erste Anabole mit Fragen zum EP Bin neu hier und habe schon Fragen 29. Dezember 2015
Erster Refeed - Fragen..! LowCarb Diät 21. August 2015
Vorstellung mit erster Frage. Vorstellen 5. Januar 2015
Der erste Refeed Day - und einige Fragen dazu. Alles über die Ketose 1. Juli 2014
Mein ersten Fragen als ketarier ... Bin neu hier und habe schon Fragen 17. März 2013