Zyprexa

Dieses Thema im Forum "Atkins Diät" wurde erstellt von ekr, 10. Oktober 2010.

  1. ekr

    ekr Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    225
    Hallo,

    hat hier jemand Erfahrung mit Atkins (Phase 1+2) bei Einnahme von Zyprexa (andere Namen Zyprexa, Zalasta, Zolafren, Olzapin, Oferta, Zypadhera)?

    Das Medikament scheint den Insulin-Haushalt zu beeinträchtigen und den KH-Stoffwechsel in gewichtsfördernde Regionen zu verlegen.

    Google hat mir leider keine wirklich aussagekräftigen Infos zu Zypreax+Atkins gegeben.

    (Es geht um jemanden, der an der bekannten Gewichtszunahme bei diesem Medikament leidet; ich will ihm nicht Atkins nahelegen da ich ja nicht weiß, ob das nicht vielleicht bei diesem Medikament kontraindiziert ist).

    Danke
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Xossi

    Xossi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    5.742
    Medien:
    4


    Nebenwirkungen Zyprexa

    Also Atkins wäre keinesfalls falsch. Viele Psychopharmaka greifen derart in
    den Stoffwechsel ein, dass mit einer Zunahme zu rechnen ist. Es gibt
    aber auch andere Medis, die da nicht so reinhauen. Am besten mit dem
    Arzt klären, ob auf ein anderes Medikament gewechselt werden kann.
     
  4. ekr

    ekr Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    225
    Konkrete Erfahrung hat hier nicht zufällig jemand?

    Die Nebenwirkung und eine ungefähre Beschreibung des Problembildes habe ich ja gefunden (das Medikament stellt etwas mit dem Insulin an, wobei die Forschung noch nicht genau weiß, was - also ob es sich um eine erhöhte Insulinproduktion oder eine verringerte Insulinrezeption handelt).