Keine Gewichtsabnahme auf Keto wegen Pille?

Dieses Thema im Forum "Alles über die Ketose" wurde erstellt von pianz, 6. November 2020.

  1. pianz

    pianz Neuling

    Registriert seit:
    15. September 2020
    Beiträge:
    10
    Hallo liebe Community,

    ich bin 22, 172 cm und wiege ca 62 kg. Ich befinde mich seit 6-7 Wochen in Ketose. Seit 4 Monaten Low Carb (damals noch mit cheatdays ab und zu). Leider habe ich seither noch absolut kein Gewicht verloren, sondern zugenommen. Ich komme ursprünglich aus einer crashdiät, wo ich ein Jahr lang nur eine sehr kleine Mahlzeit hatte (meistens Fast Food oder Pasta) und dann noch Süßes. Trotzdem ein riesiges Kaloriendefizit. Jetzt erhole ich mich davon und nehme immer weiter zu.. ich wog vor low carb 58 kg aber skinny fat. Vor einigen Wochen/Monaten dachte ich noch, das mit dem Zunehmen müsste halt so sein und sobald ich mich dran gewöhnt hätte, würde ich anfangen, abzunehmen. Nun frage ich mich aber, was mich bei der Gewichtsabnahme behindern könnte. Ich nehme die Kombipille (Mikropille) seit einigen Jahren, als ich meinen Freund hatte. Es kann sein, dass ich ab dem Zeitpunkt zugelegt habe, es könnte aber einfach an der zuckerhaltigen Ernährung liegen... Da ich wirklich nicht auf die Pille verzichten kann, habe ich ein wenig gegooglet und herausgefunden, dass besonders Östrogen die Fettverbrennung verhindert und Gewichtszunahme am unteren Bauch und Hüften begünstigt, wo ich auch am meisten Fett habe. Jetzt gibt es alternativ ja die östrogenfreie Pille mit nur Gestagen, die Minipille. Würde es vielleicht Sinn machen, von der Mikropille zur Minipille zu wechseln, um kein zusätzliches Östrogen aufzunehmen? Habe meinen Frauenarzt kontaktiert und ich könnte theoretisch einfach auf eine 75 Mikrogramm Desogestrel (minipille) wechseln.

    Mich würden eure Meinungen sehr interessieren! :)

    Danke im Voraus.
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Düsentrieb

    Düsentrieb Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2019
    Beiträge:
    878
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168
    Gewicht:
    73
    Diätart:
    Keto
    Mit einer ketogenen Diät nimmt man nur ab, falls man zuviel Fett hat.
    Bei einem BMI nahe am unteren Ende des Normalbereichs, kann es daher sein, dass man damit nicht abnimmt.
    Die Frage ist aber auch, wie das Fett verteilt ist, denn je nach dem wo es sitzt, ist es auch in kleinen Mengen gefährlich (Leber) oder aber auch bei grossen Mengen relativ harmlos (Unterhautfett).

    Es gibt bildgebende Verfahren, die feststellen können, wo genau das Fett sitzt. Man kann aber auch Messwerte erheben, welche mit der Fettverteilung korrelieren.

    Es mag sein, dass eine andere Pille hilfreich sein kann, aber dabei darfst du die Nebenwirkungen nicht aus den Augen verlieren. Da hat es bei manchen Präparaten bei einigen Frauen durchaus auch Dinge wie Kopfweh und Schwindel dabei. Du solltest daher jederzeit sofort auf das jetzige Präparat zurückwechseln können, falls das neue bei dir so etwas auslösen sollte.
     
  4. Fussel reloaded

    Fussel reloaded Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2014
    Beiträge:
    1.433
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    L-Town
    Name:
    Fussel (seit 2007)
    Größe:
    150
    Diätart:
    gesund

    Gehts dir darum FETT abzubauen (wobei ich mich frage, wo das bei dir sein soll) oder einfach nur leichter zu werden?
    Was ist dir wichtiger: Lockerer Hosenbund oder ZAHL auf der Waage?
     
  5. pianz

    pianz Neuling

    Registriert seit:
    15. September 2020
    Beiträge:
    10

    @Fussel reloaded Danke für die Antwort! Die Waage ist mir eigentlich egal, ich wiege mich nur, um mein Gewicht wenigstens ein bisschen im Überblick zu haben. Vor meiner Crash Diät wog ich 73kg, danach 57kg. Ich will gar nicht wissen, wie viel kg Muskelmasse ich dabei verloren habe..
    Ich würde schon gerne vielleicht so 5kg reines Fett verlieren und danach Muskeln aufbauen. Die Zahl auf der Waage könnte die gleiche sein, ich möchte nur endlich einen flachen Bauch.. ich habe wirklich sehr viel Fett, am unteren Bauch und Hüften am meisten. Ein bisschen zu viel an den Armen und im Gesicht. Deswegen hatte ich gehofft, das Wechseln der Pille und der Wegfall von Östrogen würde dabei helfen.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Fussel reloaded

    Fussel reloaded Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2014
    Beiträge:
    1.433
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    L-Town
    Name:
    Fussel (seit 2007)
    Größe:
    150
    Diätart:
    gesund
    Der bessere Weg ist aber Muskeln aufbauen, um damit den Umsatz zu steigern und Körperfett zu verbrauchen. Außerdem sind die Muskel wie ein biologisches Korsett.
    Gezielt Fett abbauen geht gar nicht. Verabschiede dich von dieser Illusion.

    Crash Diät von 73kg auf 57kg. BRAVO, hast dein Gewebe verheitzt.
     
    Karamella gefällt das.
  8. pianz

    pianz Neuling

    Registriert seit:
    15. September 2020
    Beiträge:
    10
    @Fussel reloaded okay, ich habe aber gelesen, wer wirklich viel Fett hat, sollte erst ein wenig Fett verlieren, dann Muskelaufbau, dann Fettabbau. Immer abwechselnd in Phasen, aber eben erstmal ein wenig Fett verlieren. Was für mich auch Sinn macht. Meine Muskeln würden unter den Bergen von Fett gar nicht zu sehen sein und ich möchte ungern ein Kalorienüberschuss erzielen für Muskelaufbau derzeit, sondern mich eher langsam an meinen zerstörten Grundumsatz herantasten (den ich mit Sport zwar erhöhe, aber richtiger Muskelaufbau steht gerade nicht im Vordergrund).


    Wieso ist es denn eine Illusion, Fett zu verbrennen? Wenn ich mich im kaloriendefizit (schwer zu sagen, wo sich mein Grundumsatz nach der crashdiät befindet) befinde, verliere ich doch gezwungenermaßen Fett?

    Und ja ich weiß, dass ich meinen Körper was Schlimmes angetan habe. Deswegen bin ich seit Wochen ja auch extrem diszipliniert, geduldig und habe meinen Lifestyle komplett geändert.
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. Fussel reloaded

    Fussel reloaded Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2014
    Beiträge:
    1.433
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    L-Town
    Name:
    Fussel (seit 2007)
    Größe:
    150
    Diätart:
    gesund


    Da war meine Wortwahl im Nachhinein doch zu schwammig. Ich meinte, gezielt an einer Körperregion. Das geht nicht. Fettabbau durch Defizit klappt natürlich.

    Noch eine Bemerkung zu dem Übergewicht und Muskeln aufbauen.
    Auch schwer Übergewichtige werden zu Muskalarbeit angeregt. Dass man mit 3 Zentnern zuviel nicht plötzlich joggen gehen sollten, ist klar.
    Und es ist doch völlig wurscht, ob man die Muskeln sieht oder nicht. Da hast du eine Blockade im Kopf.

    DU hast NIE zuviel Körperfett, um GLEICHZEITIG zusätzliche Muskelarbeit zu verrichten. Punkt.
    (Wir reden hier nicht von Fittnessstudio oder Bodybuilding)
     
    Deysa gefällt das.
  11. NupharLutea

    NupharLutea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2013
    Beiträge:
    1.641
    Medien:
    1
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    173
    Gewicht:
    153 --> 69,5
    Zielgewicht:
    Ziel erreicht, in zwei Jahren 83kg abgenommen, jetzt: Gewicht halten
    Diätart:
    Keto
    Berge von Fett. Bei 62kg und einer Größe von 1.72. Kann das sein, dass du ein echt schräges Bild von dir selber hast? Berge von Fett hatte ich. Als ich bei so ziemlich gleicher Größe 153kg gewogen habe. Vielleicht solltest du erstmal versuchen, dich so zu sehen, wie du wirklich bist, nämlich im normalgewichtigen Bereich mit vielleicht hier und da was zum Anfassen, aber mit Sicherheit nicht als ein Fettberg oder ähnliches.
     
    Karamella, Moony, La.keto und 5 anderen gefällt das.
  12. La.keto

    La.keto Neuling

    Registriert seit:
    5. November 2020
    Beiträge:
    17
    Geschlecht:
    weiblich
    Name:
    Laura M.
    @pianz hast du mal mit deinem Frauenarzt gesprochen wegen der Pille? Vielleicht haben andere auch das Problem oder dieser Arzt hat die Antwort auf deine Frage, ob das abnehmen mit dem Östrogen Zutun hat.
     
  13. pianz

    pianz Neuling

    Registriert seit:
    15. September 2020
    Beiträge:
    10
    @La.keto Danke für die Antwort. Ich befinde mich derzeit im Ausland und kann meinen Frauenarzt leider nicht persönlich sprechen. Aber die Rezeptionist sagte am Telefon, es wäre kein Problem von der Mikropille auf die Desogestrel Minipille umzusteigen. Sie haben mich aber auch nicht nach den Gründen gefragt.. da eine der Nebenwirkungen von der Pille ja Gewichtszunahme ist, denke ich schon, dass sie sagen würden, es könnte was bringen. Ich werde die Pille nächste Woche wechseln und hoffen, dass alles gut geht :)
     
  14. Diätdame87

    Diätdame87 Neuling

    Registriert seit:
    22. November 2020
    Beiträge:
    15
    Geschlecht:
    weiblich
    Die Pille kann wirklich mehr Auswirkungen haben, als wir vielleicht vermuten. Ich musste mal die Pille wechseln, weil ich sie nicht vertragen habe. Die Pille wirkt sich wirklich viel auf unseren Hormonhaushalt aus. Was auch zu Gewichtszunahme führen kann.
    Finde es super, das du eine Änderung vornimmst.
    Aber es kann auch dauern, bis dein Körper sich auf die neue Pille einstellt. Bitte berichte davon :)
     
    Pudding gefällt das.
  15. Pudding

    Pudding Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2020
    Beiträge:
    33
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    München
    Größe:
    168
    Gewicht:
    58
    Zielgewicht:
    nicht spezifiziert, Hauptsache gesünder bzw. weniger "Pudding" ^^;
    Diätart:
    Ketogen
    Da stimme ich Diätdame zu.
    Zudem führt die Pille oft zu Wassereinlagerungen wobei die Ketose da glücklicherweise etwas entgegen wirkt.

    "Berge von Fett" mögen vielleicht übertrieben sein, doch sollte man den Verlust eines großen Teils der Muskulatur und Ersatz durch Fett nicht außer Acht lassen.
    Ich befinde mich durch eine Schilddrüsenerkrankung in derselben Situation wie Piaz und trage die gleiche Kleidergröße wie eine Freundin (die weder größer ist noch mehr Sport treibt) mit fünfzehn kg mehr auf den Rippen.

    Zur Veranschaulichung hier fünf Pfund Fett und Muskeln im Vergleich:
    ( bitte w's hinzufügen :) )iraff.ch/wp-content/uploads/2012/06/the-dar-today-5-5.jpg)

    [​IMG]
    Ich war so frei und habe das Bild mal direkt eingefügt, lieben Gruß ... Sorah
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. November 2020
    Grobi112 gefällt das.
  16. pianz

    pianz Neuling

    Registriert seit:
    15. September 2020
    Beiträge:
    10
    @Pudding Danke für die Antwort! Du scheinst das Problem zu verstehen :) habe jetzt vor einer Woche von der östrogenhaltigen zur östrogenfreien Pille gewechselt, spüre keinen Unterschied.

    Und ich möchte auch auf jeden Fall meine schilddrüsenwerte überprüfen lassen und dann eventuell jod und selen supplementieren (sea kelp).

    Hoffe, das bringt etwas..
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
keine Gewichtsabnahme mehr, was nun? Frust Ecke 22. Oktober 2016
Keine Gewichtsabnahme Alles über die Ketose 1. August 2011
bisher keine große gewichtsabnahme bei atkins phase 1 Bin neu hier und habe schon Fragen 20. Januar 2011
Ratlos: Keine Gewichtsabnahme Erfahrungen 6. Juli 2010
Keine Gewichtsabnahme bei Atkins Diät Bin neu hier und habe schon Fragen 30. Mai 2009